Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Neumann" ) OR dc_contributor:( "P. Neumann" )' returned 396 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Ölfarbendruck

(64 words)

Author(s): P Neumann
ein seit 1866 und bis zum Ende des 19. Jh.s ausgeübtes und erfolgreiches Verfahren, im Mehrfarben–Steindruck (Chromolithographie) Ölgemälde oder auch Aquarelle täuschend ähnlich wiederzugeben, damit sie als Wandschmuck geeignet waren. Durch Lackierung wurde Oberflächenglanz erreicht, durch Aufprägen einer gravierten Platte wurden die strukturen des farbauftrags und des Malgrundes Ori nachgeahmt P Neumann Bibliography Lexikon der graphischen Technik. 4. Aufl. Leipzig 1977, S. 423

Schwann, L.

(285 words)

Author(s): P. Neumann
dt. Druck- und Verlagsunternehmen. Von Leonhard Schwann († 1871) wurde 1821 in Neuss (am Niederrhein) eine Buchhandlung und Buchdruckerei gegr., seit 1826 das «Neußer Kreis-, Handels- und Intelligenzblatt» verlegt. Der Sohn Franz Schwann (1815 bis 1888) erweiterte das Verlagsgeschäft durch Formulare und amtliche Texte, katholische Zss., Gebet- und Erbauungsschriften sowie theologische Werke, seit 1842 auch durch Schulbücher. 1878 erfolgte ein Umzug nach Düsseldorf, wo eine leistungsfähige Drucke…

Nancy

(585 words)

Author(s): P. Neumann
Hauptstadt des franz. Départements Meurthe – etMoselle mit (1993) ca. 120 Tsd. Einwohnern. 1. Buchdruck und Buchhandel Der Hauptort des Herzogtums Lothringen hat sich erst seit dem späten 15. Jh. zur Residenzstadt entwickelt. Nicolas Hierosme, der schon 1562 im nahen St. Nicolas – de – Port gedr. hatte, druckte 1566 in N. eine amtliche Ordonnanz. Als erstes in N. hergestelltes Buch gilt «Le Parnasse des poètes François» (Jean Janson, 1572). J. Janson/Jenson (Vater und Sohn) brachten bis 1597 acht weitere Werke h…

Fournier-Antiqua

(60 words)

Author(s): P. Neumann
eine schmallaufende Barock-Antiqua mit weniger ausgerundeten Serifen, bei der die Oberlängen der Gemeinen die Versalhöhen erreichen. P. S. Fournier schuf sie nach dem Vorbild der privilegierten «Romain du Roi» im Rückgriff auf Garamond. Bevorzugt wurde sie im 18. Jh. von niederl. Verlegern für ihre kleinformatigen Verlagswerke aufgenommen. 1926 übernahm sie die Monotype Corporation in ihr Schriftenprogramm. P. Neumann

Praët, Joseph (Basile Bernard) van

(174 words)

Author(s): P. Neumann
* 27. 7. 1754 in Brügge, 5· 2 · 1837 in Paris, franz. Bibliothekar und Bibliograph flämischer Herkunft. Der Sohn eines angesehenen Buchhändlers arbeitete seit 1779 in Paris zunächst bei den Berufskollegen Desaint und Guillaume Debure d.Ä., wo ihn seine profunden Beschreibungen der Hss. im Versteigerungskat, der Bibl. La Vallière (1783) bekannt machten. Als Mitarbeiter der Kgl. Bibl, stieg er 1784 — 1792 zum Sekretär und Sous – Garde auf. Während der Revolution wurde er vorübergehend verfolgt, do…

Schriftgießereien

(323 words)

Author(s): P. Neumann
Seit dem 17. Jh. entstand zunächst in den Zentren des Druckgewerbes als Zulieferer der benötigten Drucktypen ein spezielles Handwerk für den Entwurf von Schriften und für die Lieferung von Matern oder ausgegossenen Schriften, im dt.sprachigen Raum vorzugsweise in Basel, Nürnberg, Frankfurt a. M., Leipzig, Jena, Berlin und Wien. Daneben blieben noch im 19. Jh. größere Druckereien mit Spezialabt. auch Selbstversorger. Der steigende Mengenbedarf und ein verbreitertes Angebot von Schriftarten und Sc…

Rothelin, Charles d'Orléans, Marquis de

(127 words)

Author(s): P. Neumann
Abbé de Corneilles, *5.8.1691 in Paris, † 17. 7. 1744 ebd., franz. Gelehrter, Numismatiker und Bibliophile, seit 1728 Mitglied der Académie française. Seine wiss. Bibl., die er von hervorragenden Buchbindern ausstatten ließ, umfaßte vor allem die Gebiete Theologie, Archäologie und Gesch. in seltenen und schönen Ausg., auch eine Slg. der «Grands et petits voyages», die er selbst 1742 beschrieb. Der von Gabriel Martin redigierte Auktionskat, zählte 5036 Nr., die 1747 verkauft wurden. P. Neumann Bibliography Hoefer, J. C. F.: Nouvelle Biographie Générale. T. 42. Paris 1862, …

Winthrop jr., John

(88 words)

Author(s): P. Neumann
* 12. 2. 1606 in Groton Manor, Suffolk, † 5. 4. 1676 Groton CT, Gouverneur von Connecticut (USA) und als Mediziner seit 1660 Mitglied der Royal Society, erweiterte die Bibl. seines Vaters zur damals größten in den britischen Kolonien. Sie enthielt vor allem naturwiss. Werke in mehreren Sprachen, u. a. von Kepler und Paracelsus. Seine Nachkommen schenkten 300 Bde. der 1754 gegr. New York Society Library. P. Neumann Bibliography Lyons, H. G.: J. W. jun., FRS – Governor of Connecticut 1660 bis 1673. London 1940.

Probedecken

(28 words)

Author(s): P. Neumann
werden als Ausführungsmuster angefertigt, um die buchbinderische Verarbeitung und das Einbandmaterial prüfen zu können (Probebände). P. Neumann Bibliography Moessner, G.: Buchbinder ABC. Bergisch Gladbach 1981, S. 93·

Egmont

(38 words)

Author(s): P. Neumann
eine von dem niederl. Schriftkünstler Syverd Hendrik de Roos (1877–1962) entworfene Antiquaschrift, 1932 vorgestellt, die, nach dem Vorbild der franz. Renaissance-Antiqua gestaltet, betonte Oberlängen und zarte Kontraste zwischen Grand- und Haarstrichen aufweist (Letterngieterij Amsterdam). P. Neumann

Querschneider

(68 words)

Author(s): P. Neumann
zerlegen in der Papierfabrikation die Rollenware in Planobogen in der Weise, daß die Papierbahnen in einer oder in mehreren Schichten übereinander unter einem auf– und abgehenden Schlagmesser oder einem rotierenden Messer hindurchlaufen, wobei die Messer auf das gewünschte Maß eingestellt sind. P. Neumann Bibliography Keim, K.: Das Papier. 2. Aufl. Stuttgart 1956, S. 314 — 316 Walenski, W.: Wb. Druck + Papier. Frankfurt a.M. 1994, S. 253.

Stadelmann-Gesellschaft

(64 words)

Author(s): P. Neumann
Unter diesem Namen gab der Leipziger Verleger und Sammler Anton Kippenberg zwischen 1912 und 1942 für seinen Freundeskreis der Goethe-Kenner 21 Privatdrucke in Kleinaufl. heraus, die mitunter scherzhaft das Alltagsleben und Umfeld des Dichters dokumentieren. Karl Stadelmann war 1814 bis 1824 Goethes Diener gewesen. P. Neumann Bibliography Beutler, E.: Stadelmann und die S. In: Goethe-Kalender. Leipzig 1939 Rodenberg, J.: Bibliographie Kippenberg. Leipzig 1939

Scheffel, (Joseph) Victor von

(104 words)

Author(s): P. Neumann
* 16. 2. 1826 in Karlsruhe, † 9.4.1886 ebd., dt. Dichter, der nach dem Erfolg seines Romans «Ekkehard» als Fürstlich Fürstenbergischer Hofbibliothekar in Donaueschingen 1857–1859 die dortigen Hss. altdt. Dichtungen ordnete und in einem 1859 ersch. Kat. beschrieb, die ihren Wert und Umfang dem vorherigen Ankauf der Slg. von Laßberg verdankten. Der Nachlaß S.s befindet sich in der Bibl. des Oberrheinischen Dichtermuseums Karlsruhe. P. Neumann Bibliography Johne, E.: Die Fürstlich Fürstenbergische Hofbibl. in Donaueschingen. In: Badische Heimat 8. 1921, S. 68–72 Handb. der hist…

Steevens, George

(53 words)

Author(s): P. Neumann
* 1736 in Stepney (London), † 1800 in Hampstead (London), engl. Lit.wissenschaftler und Bibliophile. Die fast zwei Tsd. Nr. zählende Shakespeare-Slg. wurde nach seinem Tode in London versteigert. P. Neumann Bibliography Bogeng, G. A. E.: Die großen Bibliophilen. Leipzig 1922 (ND Hildesheim 1984). Bd. 1, S. 437, Bd. 3, S. 211

Planobogen

(14 words)

Author(s): P. Neumann
ist ein ungefalzter, flach liegender Papieroder Druckbogen in beliebigem Format. P. Neumann

Wölfle, Robert

(129 words)

Author(s): P. Neumann
* 27. 9. 1870 Freising, † 18. 1. 1943 in München, dt. Sortimenter und Antiquar. Nach einer Ausbildung in Ravensburg und München übernahm er 1895 die von seinem Vater Karl W. 1853 in Freising gegr. Niederlassung des Landshuter Stammhauses der 1775 in Ingolstadt gegr. Buchhandlung. Sie bediente zunächst den Bedarf der dortigen Hochschulen, doch W. gliederte ihr bald ein Antiquariat sowie eine Konzert- und Thea-teragentur an. 1923 verlegte er das Antiquariat mit den Spezialgebieten Bavaria, Geistes…

Colonel

(64 words)

Author(s): P. Neumann
(Kolone), dt. und niederl. Schriftgradbezeichnung für den seltenen 7-Punkt–KegeI nach dem Didot System (2,632 mm), span. Glosilla (zuerst 1548), franz. Mignonne (1567) genannt. In Frankfurter Schriftproben erstmals 1718 (Luther) so bezeichnet, frühere verwenden das engl. Million (1622, 1664). Die Herkunft des Namens ist nicht eindeutig ermittelt, bevorzugt gebraucht wurde der Schriftgrad für die kleinformatigen Drucke des 17. und 18. Jh.s. P. Neumann

La Vallière, Louis-César, Duc de

(213 words)

Author(s): P. Neumann
(1708—1780), franz. Büchersammler. Seine 50 Tsd. Bde. zählende und wertvolle Bibl, war eine der bedeutendsten franz. Privatslg. des 18. Jh.s, deren «Cabinet» seltene und kostbare Hss. und Werke enthielt. Sie entstand seit 1738 durch großzügige Käufe auf bekannten Auktionen, wie der Slg. Girardot de Préfond (1757) oder L.-J. Gaignat (1769), und durch den entschlossenen Erwerb ganzer Bibl.en wie der von Jackson (1756), Guyon de Sardière (1759) oder Bonnemet (1772), wobei der erhebliche finanzielle…

Satzerschwernisse

(80 words)

Author(s): P. Neumann
bilden alle vom einfachen Text abweichenden Besonderheiten, die im Werksatz bei dessen Erfassung und Verarbeitung die Mengenleistung vermindern, weil erhöhte Aufmerksamkeit und zusätzliche Manipulationen erforderlich sind. Das können handgeschriebene oder unübersichtliche Mss., häufige Schriftmischungen oder spezielle Sonderzeichen, eine Vielzahl von Namen und Ziffern oder fremde Sprachen sein. Der größere Zeitaufwand beeinflußt die Preiskalkulation; im Bleisatz wurden früher den im Akkordlohn arbeitenden Setzern bes. lohntarifliche Zuschläge gewährt. P. Neuma…

Eisenacher Bibliophilen-Vereinigung

(53 words)

Author(s): P. Neumann
Die am 22. 10. 1922 in Eisenach gegründete und wohl bis 1945 bestehende Ges. mit beschränkter Mitgliederzahl wurde von Amandus Müller geleitet und gab durch Conrad Höfer Veröffentlichungen zur dt. Literatur und zur thüringischen Kultur- und Geistesgeschichte heraus. P. Neumann Bibliography Rodenberg, J. : Deutsche Bibliophilie in drei Jahrzehnten. Leipzig 1931.
▲   Back to top   ▲