Search

Your search for 'dc_creator:( "Peter, Ulrike (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Peter, Ulrike (Berlin)" )' returned 70 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Polemokrateia

(63 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Πολεμοκρατεία, auch Πολεμοκρατία). Thrakische Königin, Gattin des Sadalas II. und Mutter von Kotys [I 6] (IGR I 775); für Kotys' Rettung und Wiedereinsetzung in die Herrschaft übergab sie M. Iunius [I 10] Brutus 43 v. Chr. den Familienschatz (App. civ. 4,75,319-320). Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography R. D. Sullivan, Thrace in the Eastern Dynastic Network, in: ANRW II 7.1, 1979, 186-211, bes. 192.

Rabocentus

(35 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] Fürst der aufständischen Bessi, der 57 v. Chr. vom maked. Statthalter L. Calpurnius [I 19] Piso Caesoninus im Auftrag des thrakischen Königs Kotys [I 5] ermordet wurde (Cic. Pis. 84). Peter, Ulrike (Berlin)

Hegesipyle

(43 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Ἡγησιπύλη). Tochter des Königs Oloros von Thrakien. Heiratete ca. 515-513 v.Chr. Miltiades und gebar ihm Kimon (Hdt. 6,39,2; Plut. Kimon 4,1). Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography C. Feretto, Milziade ed Egesipile. Un matrimonio d'interesse, in: Serta Historica Antiqua [1], 1986, 77-83.

Kersobleptes

(261 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Kersebleptes). Thrakischer König, den ant. Autoren als Κερσοβλέπτης bekannt, in Inschr. (z.B. Syll.3 195 = FdD III 1, 392) und auf einem Gefäß aus dem Schatzfund von Rogozen [1. 197 Nr. 15] Κερσεβλέπτης ( Kersebléptēs). Seine kleinen Bronzemz. tragen die Legende ΚΕΡ ( KER). K. folgte seinem Vater, Kotys [I 1] I., 360 v.Chr. in der Herrschaft (Demosth. or. 23,163). Er mühte sich, die odrysische Macht auf der Chersonesos aufrecht zu erhalten und trat damit in einen andauernden Konflikt mit Athen, der von wechselndem Erfolg…

Koson

(101 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] Seit der Renaissance bekannte Goldmz. mit der Legende ΚΟΣΩΝ, die nur in Siebenbürgen gefunden werden; sie rufen bis h. verschiedene Interpretationen hervor. Vermutlich sind sie einem geto-dakischen König K./Cotiso in der zweiten H. des 1. Jh.v.Chr. zuzuschreiben (vgl. Suet. Aug. 63,2; Flor. epit. 2,28). Es gibt auch Zweifel an der Echtheit der Mz. [2]. PIR2 C 1536; 1544. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography 1 O. Iliescu, Sur les monnaies d'or à la légende ΚΟΣΩΝ, in: Quaderni Ticinesi 19, 1990, 185-214 2 C. Preda, Ein neuer Vorschlag zur Chronologie der K.-Mü…

Berisades

(87 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Βηρισάδης). Thrak. Dynast, der nach dem Tod Kotys' I. zusammen mit Amadokos 359-357 v.Chr. von Kersobleptes die Teilung des Odrysenreiches erzwang. Er erhielt den westl., an Makedonien grenzenden Teil. Ihm half sein Schwager, der athenische Söldnerführer Athenodoros (IG II/III2 126; Demosth. or. 23,8; 10; 170; 173-174; Strab. 7, fr. 47; StV 303). 358/7 besetzte Philippos II. das in B.' Gebiet liegende Krenides. 357/6 folgten B. seine Söhne in der Regierung. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography E. Badian, Philip II and Thrace, in: Pulpudeva 4, 1983, 51-71.

Amadokos

(154 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
(Ἀμάδοκος, auf Münzen ΑΜΑΤΟΚΟΣ). [English version] [1] s. Medokos Der von Isokrates (or. 5,6) genannte ältere A. ist bekannt als Medokos (s. dort), Metokos, Amedokos, Amadokos. Peter, Ulrike (Berlin) [English version] [2] Odrysischer Dynast (seit 358 v. Chr.) Odrysischer Dynast, einer der Nachfolger Kotys' I., der 358 v. Chr. den mittleren Reichsteil erhielt (IG II/III2 126; Demosth. or. 23,8; 170; 173 [1. 303]). Seine Schwäger, Simon und Bianor, Ehrenbürger Athens, halfen A. nach 354 im Konflikt mit Kersebleptes als Söldnerführer (Demosth. or. 23,…

Oloros

(53 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Ὄλορος). Von Herodot (6,39,2; 6,41,2) und Plutarch (Kimon 4,1) erwähnter thrakischer König der 2. H. des 6. Jh.v.Chr., dessen Tochter Hegesypile Miltiades [2] heiratete. O. herrschte verm. über die thrak. Chersonesos [1]; die Ausdehnung seines Territoriums ist umstritten. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography Z.H. Archibald, The Odrysian Kingdom of Thrace, 1998, 80, 113-114.

Kanitas

(88 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] Einer der skyth. Könige, die Ende 3./2. Jh. v. Chr. in Scythia minor (Dobrudža) regierten und durch ihre offensichtlich in Tomis, Kallatis, Dionysopolis und Odessos emittierten Mz. bekannt wurden. K. prägte mehrere Typen und Nominale von Bronze-Mz. und wird als König der Skythen in einem Dekret aus Odessos (CIG 2, 2056; IGBulg I2, 41; Moretti, 124) erwähnt. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography K. Regling, Charaspes, in: Corolla Numismatica, 1906, 259-265  J. Youroukova, Nouvelles données sur la chronologie des rois scythes en Dobrudža, in: Thracia …

Ketriporis

(120 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Κετρίπορις). Thrakischer König, der zusammen mit seinen Brüdern dem Vater Berisades in der Herrschaft über das westl. Thrakien folgte. Sie alle wurden vom griech. Söldnerführer Athenodoros [1] unterstützt (Demosth. or. 23,10) und schlossen 356 v.Chr. - zusammen mit Lyppeios von Paionien und Grabos von Illyrien - ein Bündnis mit Athen gegen Philippos II. (IG II/III2 127; Syll.3 1, 196; StV 309; Tod 157) [1. 27]. Die Koalition war jedoch erfolglos, und K. wurde Vasall des maked. Königs (Diod. 16,22,3). K. prägte sehr schöne Bronze-Mz. in mehreren Nominalwerten. P…

Ariapeithes

(77 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Ἀριαπείθης). König der Skythen, 1. H. des 5. Jhs. v. Chr., ermordet vom Agathyrsenkönig Spargapeithes. Aus 3 Ehen des A. gingen 3 Söhne hervor: Mit der Tochter des thrak. Herrschers Teres Oktamasades, mit einer Griechin aus Histria Skyles und mit der Skythin Opoia Orikos. Thymnes, der Vertraute des A., war mündliche Quelle für Herodot (Hdt. 4,76-80). Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography J. R. Gardiner-Garden, Dareios' Scythian Expedition and its Aftermath, in: Klio 69, 1987, 326-350, 345-349.

Miltokythes

(144 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
(Μιλτοκύθης). [English version] [1] Thrak. Söldnerführer bei der Schlacht von Kunaxa, 401 v.Chr. Thrak. Söldnerführer unter Kyros [3] d.J., der nach der Schlacht von Kunaxa 401 v.Chr. auf die Seite des Großkönigs Artaxerxes [2] II. wechselte (Xen. an. 2,2,7). Peter, Ulrike (Berlin) [English version] [2] Thrak. Aristokrat, um 362 v.Chr. Thrak. Aristokrat, Schatzmeister (?) Kotys' [I 1] I., von dem er um 362 v.Chr. abfiel und sich des Hieron oros [1] bemächtigte. M. suchte Hilfe bei Athen; das diplomatische Geschick Kotys' I. vereitelte jedoch 36…

Hebryzelmis

(147 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
(Ἑβρύζελμις). [English version] [1] König der Odrysen, 4. Jh. v.Chr. Auf Münzen ΕΒΡΥΤΕΛΜΙΟΣ bzw. ΕΒΡΥ. König der Odrysen in den 80er Jahren des 4. Jh. v.Chr. (IG II/III2 31; Syll.3 1,138; Tod 117) [1. 18]; vielleicht ein Sohn von Seuthes II. [4]. Einige Wissenschaftler identifizieren H. mit Ἀβροζέλμης, dem Dolmetscher Seuthes' II., der mit Xenophon (an. 7,6,43) verhandelte [5]. H. prägte mehrere Typen von Bronzemünzen [2. 106-112]. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography 1 C.L. Lawton, Attic Document Reliefs, 1995 2 U. Peter, Die Münzen der thrak. Dynasten, 1997 3 A. Höck, Der Odry…

Abrupolis

(99 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Ἀβρούπολις). Dynast der thrak. Sapaioi östl. des Nestos und nördl. von Abdera; überschritt 179 v. Chr. die maked. Grenze bis Amphipolis, erbeutete Minen im Pangaion, wurde von Perseus zurückgeschlagen und aus seinem Land vertrieben. Die Forderung Roms 172 nach Wiedereinsetzung seines socius et amicus diente als ein Vorwand für den 3. Maked. Krieg (Syll.3 643; Pol. 22,18,2-3; Diod. 29,33; Liv. 42,13,5; 40,5; 41,10-11; App. Mac. 11; Paus. 7,10,6). Thrak. Namensform, Ἀβλουπορις bekannt aus 2 Inschr. 80 v. Chr. (Sherk, Nr. 20; 21), die einen thrak. …

Sadalas

(282 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
(Σαδάλας). [English version] [1] König der Odrysai 87/6-80/79 v. Chr. König der Odrysai 87/6-80/79 v. Chr., Nachfolger von Kotys [I 4]. S. unterstützte Cornelius [I 90] Sulla gegen Mithradates [6] VI. bei Chaironeia (Cic. Verr. 2,1,63; [1. 258; 318; 337; 2. 114; 3]). Peter, Ulrike (Berlin) [English version] [2] König der Odrysai 45/4-42 v. Chr. Enkel von S. [1], König der Odrysai 45/4-42 v. Chr., der im J. 48 im Auftrag seines Vaters Kotys [I 5] Pompeius [I 3] d.Gr. bei Pharsalos unterstützte (Caes. civ. 3,4,3); S. wird der Sieg über L. Cassius …

Oktamasades

(80 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Ὀκταμασάδες). Durch Herodot (4,80) bekannter Skythenkönig (Skythai), Sohn des Ariapeithes und einer Tochter des Odrysenkönigs Teres. O. folgte um die Mitte des 5. Jh.v.Chr. seinem Halbbruder Skyles in der Herrschaft, der nach seiner Absetzung zum Thrakerkönig Sitalkes geflohen war, dessen Bruder wiederum Zuflucht bei O. gesucht hatte. Der thrak.-skyth. Konflikt wurde durch Gefangenenaustausch friedlich beigelegt; Skyles wurde sofort nach seiner Auslieferung von O. getötet. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography Z.H. Archibald, The Odrysian Kingdom …

Bergaios

(65 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] Thrak. Dynast Ende 5./Anf. 4.Jh. v.Chr. Bekannt nur durch seine Silber- und Bronzeprägung mit den Legenden ΒΕΡΓΑΙΟΥ und ΒΕΡΓ (auch als Stadt- bzw. Beamtenname interpretiert). Parallelen zu thasischen Münzbildern legen eine Lokalisierung im Südwesten Thrakiens am unteren Nestos nahe. Peter, Ulrike (Berlin) Bibliography HN 283  J.Jurukova, M. Domaradski, Nov centǎr na trakijskata kultura - s. Vetren, Pazardžiško, in: Numizmatika 3, 1990, 3-19.

Medokos

(131 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Μήδοκος). Auf Silber- und Br.-Mz. Μήτοκος, in ant. und mod. Lit. auch Ἀμά- bzw. Ἀμήδοκος ( Amá- oder Amḗdokos; I. oder d.Ä., Isokr. or. 5,6; Harpokr. s.v. Ἀμάδοκος). Odrysischer König (Xen. an. 7,2,32; 7,3; 7,11) ca. 410/05 bis ca. 387 v.Chr. (Diod. 14,94,2), Nachfolger von Seuthes I., Herrschaftssitz vermutlich am Oberlauf des Hebros (Xen. an. 7,3,16-17). Freund des Alkibiades [3] (Diod. 13,105,3). M. unterstützte den Nebenherrscher Seuthes II. (Xen. an. 7,2,32-34), der sich später gegen ihn auf…

Kavaros, Kauaros

(155 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
[English version] (Καύαρος). Letzter König des Keltenreiches im östl. Thrakien mit der Hauptstadt Tyle im ausgehenden 3. Jh.v.Chr. (Pol. 4,46,4). Die zahlreichen Funde seiner - in mehreren Nominalen und Typen emittierten - Bronzemz. führten in der jüngeren Forsch. zur erneuten Diskussion über die Lokalisierung und den Charakter seines Reiches [1. 7-15; 2]. Die Silbermz. des K. wurden in Kabyle geprägt [3]. Polybios lobt K.' Verdienste: K. sicherte die Handelsschiffahrt in das Schwarze Meer, unters…

Rhoimetalkes

(555 words)

Author(s): Peter, Ulrike (Berlin)
(Ῥοιμητάλκης). Könige von Thrakien (vgl. Stemma 22 in PIR2 P, Bd. 6, p. 233; Thrakes). [English version] [1] Rh. I. Röm. Vasallenfürst ab 22 v. Chr. Wechselte 31 v. Chr. von Antonius [I 9] zu Octavianus [1] (Plut. mor. 207a; Plut. Romulus 17,3); um 22 v. Chr. beerbte er als röm. Vasallenfürst seinen Schwager Kotys [I 6], für dessen Sohn Rhaskuporis [2] er die Vormundschaft übernahm; 19/8 v. Chr. half er M. Lollius [II 1] gegen die Bessi (Cass. Dio 54,20,3), die ihn 11 v. Chr. auf die Chersonesos zurückdrängen konnten (Ca…
▲   Back to top   ▲