Search

Your search for 'dc_creator:( "Soltes, Ori Z." ) OR dc_contributor:( "Soltes, Ori Z." )' returned 5 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Farbfeldmalerei

(2,242 words)

Author(s): Soltes, Ori Z.
Nach dem Zweiten Weltkrieg in den Vereinigten Staaten entstandene Stilrichtung des abstrakten Expressionismus, deren großformatige und meist rahmenlose Bilder sich durch die homogene Verwendung formarmer Farbflächen auszeichnen. Die meisten Vertreter der vor allem in New York beheimateten Farbfeldmalerei (Colorfield Painting) waren – wie Barnett Newman (1905–1970), Mark Rothko (1903–1970) und Adolph Gottlieb (1903–1974) – Juden. Sie beschäftigten sich einerseits mit der Frage, welchen Platz ihre…

Magnum

(1,870 words)

Author(s): Soltes, Ori Z.
Name der 1947 in New York gegründeten internationalen Kooperative freischaffender Fotografen. Magnum Photos ist insbesondere mit dem Fotojournalismus ihres Mitbegründers Robert Capa (1913–1954) verbunden. Zum Œuvre des aus einer ungarisch-jüdischen Familie stammenden Capa (Endre Friedmann) zählen die Fotoaufnahmen an und hinter den Fronten von fünf Kriegen in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Capas visuelle Kriegsberichterstattung gilt als wegweisend und sein Einfluss auf die Fotografie im Allgemeinen ist unverkennbar. Mit Magnum Photos verwirklichten ihre Gründe…

Sachplakat

(1,761 words)

Author(s): Soltes, Ori Z.
Form der Werbegraphik, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts maßgeblich vom Graphiker und Designer Lucian Bernhard (1883–1972) entwickelt wurde und die Darstellung konsequent auf den beworbenen Gegenstand und den Markennamen beschränkt. Vor allem Bernhards Frühwerk repräsentiert diesen radikalen, durch eine stark reduzierte Bildsprache und flächige Farben gekennzeichneten Blick. Die als Plakatstil bekannt gewordene Richtung der Gebrauchsgraphik erlangte besonders im Deutschland der Zwischenkriegsze…

Levittown

(2,273 words)

Author(s): Soltes, Ori Z.
Planstadt in Nassau County, Long Island, die zwischen 1947 und 1951 errichtet wurde und nach ihrem Gründer, dem jüdischen Bauunternehmer Abraham Levitt (1880–1962), benannt wurde. Die aus gleichförmigen, preisgünstigen Einfamilienhäusern bestehende Siedlung gilt als Inbegriff des modernen Suburb in den Vereinigten Staaten und diente als Vorbild für zahlreiche weitere Vorstadtsiedlungen. An Levittowns Geschichte lässt sich die Ende der 1940er Jahre einsetzende massive Wanderungsbewegung amerikanischer Juden aus den Stadtzentren in die Vorstädte nachzeichnen. 1. Gründ…

Wolkenbügel

(2,436 words)

Author(s): Soltes, Ori Z.
Titel des Entwurfs eines futuristischen Ensembles mehrerer Hochhäuser für die Stadt Moskau, den der russisch-jüdische Avantgardist El Lissitzky (1890–1941) zwischen 1923 und 1925 in Deutschland ausarbeitete. Lissitzky schuf mit seiner Vision, die den amerikanischen Wolkenkratzer ins Horizontale transzendierte, eine der originellsten und bedeutendsten Architekturkonzeptionen (Architektur) des 20. Jahrhunderts. Zugleich steht der Wolkenbügel exemplarisch für die starke Hinwendung jüdischer Künstle…