Search

Your search for 'dc_creator:( "Steffen, Katrin" ) OR dc_contributor:( "Steffen, Katrin" )' returned 4 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "steffen, katrin" ) OR dc_contributor:( "steffen, katrin" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Nalewki-Straße

(2,526 words)

Author(s): Steffen, Katrin
Vor dem Zweiten Weltkrieg bildete die Nalewki-Straße im Nordosten Warschaus mit ihren über 700 Geschäften, kleinen Handwerksbetrieben und Werkstätten die am stärksten durch den Handel geprägte Straße der polnischen Hauptstadt. Weil ihre Bewohner überwiegend Juden waren, galt sie auch als jüdische Geschäftsstraße. Jüdische Schneider, Handwerker, Verkäufer, Schuhputzjungen, vermögende Kaufleute und Großhändler lebten in unmittelbarer Nachbarschaft, aber auch politische Organisationen, Gewerkschaft…

Haynt

(2,337 words)

Author(s): Steffen, Katrin
Die jiddische Tageszeitung Haynt (Heute) wurde 1908 von Shmuel Yankev Yatskan unter der Mitarbeit von Avrom Goldberg und den Brüdern Noyekh und Nekhemye Finkelshteyn gegründet und erschien bis zum 22. September 1939 in Warschau. Der Haynt war die erste Zeitung im Russischen Imperium und später in Polen, die einer massenhaften jüdischen Leserschaft umfassende Nachrichten aus allen Lebensbereichen anbot. In der Zweiten Polnischen Republik folgten ihr zahlreiche weitere jüdische Presseerzeugnisse und schufen ei…

Polnisch

(3,689 words)

Author(s): Steffen, Katrin
Das Verhältnis der Juden Polens zur polnischen Sprache war vielschichtig und ambivalent: Von den einen als Ausdruck höchster kultureller Vervollkommnung und einer natürlichen Zugehörigkeit zu Polen befürwortet, wurde sie von den anderen als Mittel staatlich forcierter Angleichung von Differenz und als Bedrohung von Jüdischkeit ( yidishkayt) wahrgenommen. Dabei war das Leben der Juden in Polen seit den Anfängen mehrsprachig: Neben dem überwiegend im Alltag gesprochenen Jiddisch waren Polnisch, aber auch …

Sejm

(3,623 words)

Author(s): Steffen, Katrin
Unterhaus und gesetzgebende Kammer des polnischen Parlaments. Im Sejm der Zweiten Republik Polen (Sejm Rzeczypospolitej Polskiej) vertraten zwischen 1918 und 1939 zahlreiche jüdische Abgeordnete die Interessen der heterogenen, etwa drei Millionen Einwohner zählenden polnischen Judenheit. Prinzipiell loyal gegenüber dem polnischen Staatswesen, setzten sie sich für die Gleichberechtigung ein und protestierten gegen antisemitische Diskriminierung. Ihre Marginalisierung wie die Zerwürfnisse unterein…