Search

Your search for 'dc_creator:( "Strobel, Karl (Klagenfurt)" ) OR dc_contributor:( "Strobel, Karl (Klagenfurt)" )' returned 181 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Preietos

(76 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Πρείετος). Hafen- und Bischofsstadt in Bithynia, an der Südküste des Golfes von Astakos bzw. Nikomedeia, wohl nahe dem h. Karamürsel, benannt nach dem bithynischen Kriegsgott P., der hier eine seiner Hauptkultstätten hatte (Konstantinos Porphyrogennetos, De thematibus 1,27: Πραίνετος; Tab. Peut. 9,2: Pronetios; Plin. nat. 31,23: Brietium). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography F. K. Dörner, s. v. P. (2), RE 22, 1832-1835  Ders., Inschr. und Denkmäler in Bithynien (IstForsch 14), 1941, 37-40, 65-67, Nr. 39-42.

Hypios

(86 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
(Ὕπιος). [English version] [1] Fluß in Kleinasien ( Hyp(p)ius). Fluß, h. Melen Çayı, der den See Daphnusis (h. Efteni Gölü) zum Schwarzen Meer entwässert; der Oberlauf des H. ist mit dem Küçük Melen Çayı gleichzusetzen (anders [1]). Strobel, Karl (Klagenfurt) [English version] [2] Gebirge in Kleinasien ( Hypius mons). Gebirge nördl. von Prusias am H. (Plin. nat. 5,148; anders [1]). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography 1 L. Robert, A travers l'Asie Mineure, 1980, 11-106. K. Belke, Paphlagonien und Honorias, 1996, 217f.  W. Ruge, s.v. H., RE 9, 322f.

Pant(e)ichion

(58 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Παντ(ε)ίχιον). Hafenort und Festung südöstl. von Kalchedon im Grenzgebiet zu Nikomedeia, h. Pendik; bereits frühgesch. besiedelt. Nach Prok. BG 3,35,4 besaß Belisarios dort ein Landgut. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography F.K. Dörner, s.v. P., RE 18, 779f.  R. Janin, Constantinople Byzantine, 21964, 502  Ders., Les églises et les monastères des grands centres byzantins, 1975, 8, 52ff., 62.

Melaina Akra

(28 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Μέλαινα Ἄκρα). Bithynisches Vorgebirge östl. vom Nordausgang des Bosporos, h. Kara Burun. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography W. Ruge, s.v. M. (2), RE 15, 387.

Aspona

(65 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kelten (Ἄσπονα, Ἄσπωνα). Grenzstadt von Galatia nördl. des Tuz Gölü, h. Sarıhüyük. Station der Pilgerstraße, im 4.Jh. n.Chr. civitas; als Suffraganbistum seit 342/343 n. Chr. belegt. Befestigter, schon prähistor. bezeugter Siedlungshügel. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography K. Belke, Galatien und Lykaonien, TIB 4, 1984, 135  S. Mitchell, Regional Epigraphic Catalogues of Asia Minor 2, 1982, 403-405.

Kappadox

(40 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Καππάδοξ). Nebenfluß des Halys, h. Delice Irmağı (Oberlauf Karanlık/Boğazlıyan Çayı, nordöstl. Nebenfluß Kanak Çayı); aus Nord-Kappadokia kommender Hauptfluß von Ost-Galatia. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography W. Ruge, s.v. K., RE 10, 1919f.  K. Strobel, Die Galater, 1, 1996.

Kyzistra

(37 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz (Κύζιστρα). Ort und byz. Festung in der kappadokischen Strategie Kilikia (Ptol. 5,6,15), h. Zengibar Kalesı, 56 km südsüdwestl. von Kaisareia. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography Hild/Restle, 219f.

Helenopolis

(62 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Ort am Ausgang des Golfs von Astakos in Bithynia, urspr. Drepanon, h. Altinova. Geburtsort der Helena [2], ihr zu Ehren von Constantinus [1] zur Stadt erhoben, von Iustinianus ausgebaut (Amm. 26,8,1; Prok. aed. 5,2). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography R. Janin, Les églises et les monastères des grands centres byzantins, 1975, 97f.  W. Ruge, s.v. Drepanon (4), RE 5, 1687.

Mons Magaba

(77 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Bergmassiv bei Ankyra, auf das sich 189 v.Chr. Tektosages und Trokmoi vor den Römern zurückzogen; im Vorgelände Niederlage der Galatai mit ihren paphlagonischen und kappadokischen Verbündeten (Liv. 38,24-27); h. wasserreicher Gebirgsstock (Kale/Doğandere Tepe) des Elma Dağı-Massivs (unrichtig [1. 53f.]; kaum richtig der Bezug auf den mons Modiacus westl. von Ankyra bei Fest. 11). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography 1 Mitchell 1. W. Ruge, s.v. M., RE 14, 287  K. Strobel, Die Galater 2, 1999  Belke, 207.

Peïon

(77 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Πήιον, lat. Peium; Πεῶν χωρίον/ Peṓn chōríon), Schatzburg des Deiotaros (Strab. 12,5,2; Cic. Deiot. 17). Hell. und byz. Burganlage, in einer Schleife des Siberis (Kirmir Çayı) auf steil abfallendem Felsplateau angelegt, h. Tabanoğlu Kalesi. Starke Abschnittsbefestigung, Zisterne, Spuren einer Palastanlage und eines Treppentunnels im nördl. Teil der Anlage. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography Belke, 212f.  S. Mitchell, Blucium and Peium, in: AS 24, 1974, 61-74  K. Strobel, Galatica II, in: Orbis Terrarum 6, 2000 (im Druck).

Pessinus

(928 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hellenistische Staatenwelt | Hellenistische Staatenwelt | Kelten | Kleinasien | Kleinasien | Pergamon | Theater | Zenobia (Πεσσινοῦς). Stadt in Phrygia, später Teil von Galatia, Tempelstaat, mit berühmtem Heiligtum der Kybele/Mater Magna (Strab. 10,12; 12,5,3), vom hl. Flüßchen Gallos [2] durchflossen, das mit seinen Anschwemmungen das Stadtgebiet verschüttet hat; h. Ballıhisar. Das Territorium von P. umfaßte im Norden den Berg Dindymon mit seinen NO-Häng…

Arabissos

(60 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum (Ἀραβισ(σ)ός). Stadt in Kappadokia, h. Afşin (früher Yarpuz), nahe dem Zusammenfluß von 3 Quellarmen des Pyramos (Itin. Anton. 210,11). Ende des 4. Jhs. Hauptquartier der legio XII Moderatiana. Als Suffraganbistum seit 381 n. Chr. erwähnt. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography F. Hild, M. Restle, Kappadokien (TIB 2), 1981, 144 f.

Kerkenes Dağı

(187 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Bergmassiv südl. von Sorgun, in hethit. Zeit wohl der Kultberg Daḫa bei Zippalanda (Kuşaklı Höyük). Nach 600 v.Chr. Errichtung der Stadt Pteria, der größten vorgesch. Stadt Anatoliens (ca. 2,5 km² dicht bebaut): planmäßige Anlage mit herrschaftlichen, administrativen und mil. Komplexen, nachträgliche Verdichtung der einphasigen Bebauung; Lehmziegeloberbau des Stadtwalls (ca. 7,5 km L) wohl aus polit. Gründen nicht vollendet; zahlreiche Tumuli. Neues Zentrum des durch die lyd. Expansion auf den Osten beschrän…

Eudoxias

(72 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Εὐδοξιάς). Stadt der Galatia II, nach der Gattin des Arkadios oder der Tochter Theodosios' II. benannt, wohl Hamamkarahisar (Arslani [1. 447-464]) am Fuß des Dindymon ([2. 129] rechnet dieses Gebiet zu Unrecht zu Germia); als Bistum seit 451 bezeugt (Hierokles, 698,2). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography 1 M. Waelkens, Germa, Germokoloneia, Germia, in: Byzantion 49, 1979 2 Mitchell 2. K. Belke, Germia und E., in: W. Hörandner u.a., Byzantios. FS H. Hunger, 1984 Belke, 163.

Podanala

(60 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kelten (Πωδανάλα). Befestigte Siedlung der nordöstl. Tetrarchie der Trokmoi auf der Oberstadt der hethit. Kultstadt Zippalanda (Kuşaklı Hüyük) bei Sorgun; Ort des Treffens zw. Pompeius [I 3] und Licinius [I 26] Lucullus im J. 66 v.Chr. (Strab. 12,5,2). Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography K. Strobel, Galatica I, in: Orbis Terrarum 3, 1997, 131-153.

Kinna

(64 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Κίννα, auch Κίνα). Stadt in der Prov. Galatia, h. Karahamzalı; in antoninischer Zeit (2. Jh.n.Chr.) als Stadtgemeinde organisierter Distrikt Proseilemmene Proseilemmenitai); als Bistum der Galatia I vielleicht bereits 325 n.Chr., dann bis 12. Jh. belegt. Strobel, Karl (Klagenfurt) Bibliography Belke, 198  Mitchell 1, 96  K. Strobel, Galatien und seine Grenzregionen, in: E. Schwertheim (Hrsg.), Forsch. in Galatien (Asia Minor Stud. 12), 1994, 59.

Mariandynoi

(217 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] (Μαριανδυνοί). Urspr. plāïsch-sprachige (paphlagonische) Bevölkerung in Nordanatolien, von thrak.-stämmigen Gruppen überschichtet; Siedlungsgebiet: östl. der Wasserscheide zw. unterem Sangarios und Hypios [1], südl. der Küstenlandschaft Thyni(a)s (bis Kales), westl. der Kaukones im Bereich des unteren Billaios und des paphlagonischen Gebiets am mittleren Ladon, nördl. von Abant und Köroğlu Dağları (Strab. 8,3,17; 12,3,4). Von Kroisos unterworfen, dann Teil der pers. Satrapie Katp…

Cales

(225 words)

Author(s): Garozzo, Bruno (Pisa) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
[German version] [2] This item can be found on the following maps: Social Wars | Theatre | Tribus | Coloniae | Coloniae Main centre of the Ausones in Campania (Καλησία; Kalēsía: Steph. Byz. s.v.; Calenum: Plin. HN 3,63; Cale), on an elevated plain, enclosed on three sides by the Rio de' Lauzi and the Rio di Pezzasecca, modern Calvi Risorta. For its foundation myth cf. Verg. Aen. 7,728 (Aurunca), Sil. Pun. 8,512; 12,525 (Calais), Dion. Hal. Ant. Rom. 6,32,37 (Volsci). Conquered by the Romans in 334 BC (Liv. 8,16; Vell. Pat. 1,14,3), municipium, seat of the quaestor for Campania (Tac. An…

Claudioupolis

(334 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt) | Tomaschitz, Kurt (Vienna)
(Κλαυδιούπολις; Klaudioúpolis). [German version] [1] Settlement in the Salo region This item can be found on the following maps: Celts | Asia Minor Old settlement in the Salo region (Abant Gölü, Bolu basin and surrounding alpine pastures), today known as Bolu (Str. 12,4,7). It was a suburb of the free  Mariandyni, conquered by  Zipoetes in 281/0 BC, and Galatian from c. 275/4 to 179 (the residential fortress of the north-western Tolistobogian tetrarchy is located south of Bolu at the spa of Karacasu, already ancient at that time). Newly founded as the po…

Astacus

(425 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Ἀστακός; Astakós, ‘lobster town’). [German version] [1] Town on the eastern end of the Gulf of A. or of  Nicomedia This item can be found on the following maps: Colonization | Delian League Town on the eastern end of the Gulf of A. or of  Nicomedia, in an unhealthy region; its exact location is unknown. Its foundation in 712/11 BC was initiated by  Megara (Memnon, FGrH 434 F 12; Str. 12,4,2), and it was presumably a member of the  Delian League from 478/7 BC[1]; in 435/4 BC, it was colonized by Athens. In about 405 BC, under D…
▲   Back to top   ▲