Search

Your search for 'dc_creator:( "Zahrnt, Michael (Kiel)" ) OR dc_contributor:( "Zahrnt, Michael (Kiel)" )' returned 106 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Stolus

(232 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] [1] From Cyrene, c. 100 BC (Στόλος; Stólos). Son of Theon, probably from Cyrene, later honoured with Athenian citizenship; archedéatros in Cyrene in 108 BC, later admiral of Ptolemaeus [15] IX on Cyprus between 107 and 104. Ameling, Walter (Jena) Bibliography R. S. Bagnall, S. the Admiral, in: Phoenix 26, 1972, 358-368  H. Hauben, Was S. a Cyrenaean?, in: ZPE 25, 1977, 221-226  J. Pouilloux, Salaminiens de Chypre à Delos, in: BCH Suppl. 1, 1973, 406-411. [German version] [2] City This item can be found on the following maps: Delian League (Στῶλος; Stōlos). Inland cit…

Canastraeum

(47 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Καναστραῖον; Kanastraîon). Cape C., the modern Cape Paliuri, formed the south-eastern tip of the  Pallene peninsula, and is frequently mentioned as a notable coastal landmark by authors and poets, beginning with Herodotus (Hdt. 7,123). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography E. Oberhummer, s.v. K., RE 10, 1955f.

Galaei

(104 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Γαλαῖοι; Galaîoi). The G., who appear in the Athenian tribute lists from 436/435 BC, were the citizens of a town on the western coast of Sithonia, close to the modern Neos Marmaras, referred to by Herodotus (Hdt. 7,122), probably erroneously, as Galepsos in his description of Xerxes' campaign. In 432, the G. seceded from Athens and resettled in the enlarged city of Olynthus, but their town was recaptured by Athens before 425, and declared independent in the peace of Nicias of 421. After that, the sources no longer mention it. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. Zahrnt,…

Zopyrion

(198 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel) | Baumbach, Manuel (Zürich)
(Ζωπυρίων; Zōpyríōn). [German version] [1] From Macedonia, governor of Thrace, second half of the 4th cent. BC Macedonian of unknown origin, who as governor of Thrace allegedly undertook a campaign with 30,000 men across the Danube c. 325 BC, advanced as far as the Borysthenes (modern Dnieper), besieged Olbia [1], but as his army was severely worn down by bad weather, was defeated by the Scythae and killed (Curt. 10,1,43-45; Iust. Epit. 2,3,4; 12,1,4; 12,2,16f. with incorrect dating; 37,3,2; Macr. Sat. 1,11,33). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography Berve, vol. 2, Nr. 340  A. B. Boswort…

Pausanias

(3,302 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Ameling, Walter (Jena) | Donohue, Alice A. (Bryn Mawr) | Et al.
(Παυσανίας; Pausanías). [German version] [1] Spartiate from the house of the Agiads Spartiate from the house of the Agiads, son of Cleombrotus [1], after whose death (480/479 BC) he became guardian for his cousin Pleistarchus [1] and 'regent' (Hdt. 9,10; Thuc. 1,132,1; Paus. 3,4,9), father of the later king Pleistoanax (Thuc. 1,107,2). In 479, P. led the contingent of the Hellenic confederacy of 481 to victory over the Persians at Plataeae (Persian Wars), where at first the Greeks almost suffered a catastro…

Anthemous

(112 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Ἀνθεμοῦς; Anthemoûs). Region with both a river (modern Vasilikiotikos) and town (near the modern Galatista) of the same name in the north of the  Chalcidice peninsula. It was Macedonian in the 5th cent. BC (Thuc. 2,99,6), and, in the 4th cent. BC, left for a time to the Chalcidian Confederacy (Xen. Hell. 5,2,13); it supplied a cavalry unit to Alexander's army (Arr. An. 2,9,3). According to inscriptions, the town continued to exist into the imperial age. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. B. Hatzopoulos, L. D. Loukopoulou, Recherches sur les marches orient…

Polemocrates

(89 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
(Πολεμοκράτης/ Polemokrátēs). [German version] [1] Granted lands in Chalcidice by Philip II Under Philip [4] II P. received estates in the newly conquered region in the west of the Chalcidian peninsula; this estate as well as the one which his son Coenus [1], the future general of Alexander [4] the Great, had received from Philip, was later ratified by king Cassander and declared free from tax (Syll.3 332). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. B. Hatzopoulos, Une donation du roi Lysimaque, 1988. [German version] [2] see Alexanor; Machaon see Alexanor; Machaon

Nymphaion

(651 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Strobel, Karl (Klagenfurt) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Cabanes, Pierre (Clermont-Ferrand)
[English version] [1] Hafenbucht westl. vom Kap Malea [1] (Νύμφαιον). Hafenbucht westl. vom Kap Malea [1] mit kleiner Siedlung bei einer Kapelle der Hagia Marina (Paus. 3,23,2). Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography E. Meyer, s.v. N. (1), RE 17, 1600. [English version] [2] Ant. und h. Name der Südspitze der Halbinsel Akte (Νυμφαῖον). Ant. und h. Name der Südspitze der Halbinsel Akte (h. Athos). Belege: Strab. 7a,1,32; Ptol. 3,13,11. Zahrnt, Michael (Kiel) [English version] [3] Ort an der Küste des Schwarzen Meeres Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: …

Poseidion

(359 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Freitag, Klaus (Münster) | Lohmann, Hans (Bochum)
(Ποσείδιον). [English version] [1] Heiligtum des Poseidon Samios an der Küste von Triphylia Heiligtum des Poseidon Samios mit frequentiertem Hafen an der Küste von Triphylia (wohl schon bei Hom. Od. 3,4 ff. gemeint; Strab. 8,3,13; 3,16 f.; 3,20) im Küstenpaß Klidi am Fuß des Kaiaphagebirges, genaue Lage nicht bekannt. Das P. war einst Zentralheiligtum von Triphylia mit einem eigenen Fest. Die Kultstatue des Poseidon befand sich z.Z. des Pausanias (2. Jh. n. Chr.) in Elis [2] (Paus. 6,25,6). Samikon Lafond, Yves (Bochum) Bibliography R. Baladié, Le Péloponnèse de Strabon, 1980, 335  A…

Poteidaia

(720 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Coloniae | Diadochen und Epigonen | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Naturkatastrophen | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege | Punische Kriege | Straßen (Ποτείδαια). Die korinthische Kolonie P. wurde um 600 v. Chr. auf dem Isthmos der Pallene [4] (Westen der chalkidischen Halbinsel) angeblich von einem Sohn des Tyrannen Periandros gegr. (Nikolaos von Damaskos FGrH 90 F 59). Sie begann noch im…

Ampelos

(232 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Graf, Fritz (Princeton)
(Ἄμπελος). [English version] [1] Kap an der Südostküste von Kreta Kap an der Südostküste von Kreta (Ptol. 3,17,4), nach Plin. nat. 4,59 auch eine der oppida insignia. Die Stadt ist nahe beim h. Xerokampos zu lokalisieren. Gräber und Keramik (u. a. rhodischer Provenienz) aus hell.-röm. Zeit. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography C. Bursian, Geogr. von Griechenland 2, 1972, 577 f.  I. F. Sanders, Roman Crete, 1982, 137. [English version] [2] Kap an der Südwestspitze der Insel Samos Kap an der Südwestspitze der Insel Samos (Strab. 14,1,15; Ptol. 5,2,30; Steph. Byz. s…

Aineia

(142 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Αἴνεια). An der Nordwestküste der Chalkidischen Halbinsel beim h. Nea Moudania gelegen; Ursprung unbekannt. A. galt nach Ausweis der Münzen schon um 500 v. Chr. als Gründung des Aineias [1]. Im 5. Jh. v. Chr. im att.-delischen Seebund, auch über das Jahr 432 v. Chr. hinaus. Spätestens 349/8 v. Chr. wurde A. makedonisch. 315 v. Chr. verlor A. einen Teil der Bewohner an die Neugründung Thessalonike, bestand aber wei…

Aëropos

(131 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
(Ἀέροπος). [English version] [1] Bruder des Begründers der maked. Königsdynastie Nach Hdt. 8,137,1 Bruder des Begründers der maked. Königsdynastie. Zahrnt, Michael (Kiel) [English version] [2] I., vierter König der Makedonen (Mitte des 6. Jh.) A. I., nach Hdt. 8,139 vierter König der Makedonen (ca. Mitte des 6. Jh.), wohl als histor. zu betrachten. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography HM, Bd. 2, 4. [English version] [3] II., König der Makedonen (Anfang 4. Jh. v. Chr.) A. II., zw. 400/399 und ca. 394 Vormund des Orestes, des Sohnes des Archelaos [1]; nach dessen Ermor…

Krusis

(136 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Κρουσίς). Diese bei Hdt. 7,123,2, Thuk. 2,79,4, Strab. 7, fr. 21 und Steph. Byz. s.v. K. gen. Landschaft lag nördl. der Bottike an der NW-Küste der Chalkidischen Halbinsel zw. Kap Megalo Karaburnu und Nea Kallikrateia. Ihre Küstenstädte Aineia, Smila, Skapsa, Gigonos und Haisa sind schon bei Hekataios und in Herodots Beschreibung des Xerxeszuges gen. und z.T. seit 452/1 v.Chr., z.T. erst seit 434/3 (zusammen mit den binnenländischen Orten Kithas und Tinde) als Mitglieder des Att…

Antigoneia

(398 words)

Author(s): Sontheimer, Walther (Stuttgart) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Strauch, Daniel (Berlin) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
[English version] [1] Stadt in Syrien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Diadochen und Epigonen in Syrien (Strab. 16,750; Diod. 20,47) am Orontes. Gründung des Antigonos im J. 207 v. Chr. (Liv. 44,10 ora Antigonea). Sontheimer, Walther (Stuttgart) [English version] [2] Stadt an der Westküste der Chalkidischen Halbinsel An der Westküste der Chalkidischen Halbinsel (bei Hagios Pavlos?), wohl von Antigonos [2] als Gegengewicht zu Kassandreia (Poteidaia) gegründet. In histor. Kontext nur um 200 v. Chr. in einer delph. Theorodokenlis…

Arrabaios

(132 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel) | Badian, Ernst (Cambridge, MA)
(Ἀρραβαῖος). [English version] [1] König der Lynkestis (2.H. 5. Jh. v. Chr.) Sohn des Bromeros und König der Lynkestis, der 424/3 v.Chr. mit Brasidas und dem Makedonenkönig Perdikkas II. zusammenstieß (Thuk. 4,79,2; 83; 124ff.). Seine Unabhängigkeit wurde in einem zw. Athen und Perdikkas geschlossenen Vertrag festgelegt (IG I3 1,89; Datierung umstritten). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography HM Bd. 2, 14-19, 129-136  Borza, 150-154. [English version] [2] Aus dem Königshaus von Lynkestis (Mitte 4. Jh. v. Chr.) Aus dem Königshaus von Lynkestis. Er und ein Bruder (aber ni…

Athos

(286 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel) | Savvidis, Kyriakos (Bochum)
(Ἄθως). [English version] I. Klassische und hellenistische Zeit Höchste Erhebung auf der gleichnamigen, in der Ant. zumeist Akte genannten, fast 50 km langen und durchschnittlich 6-8 km breiten, weitgehend bewaldeten Halbinsel, an deren SO-Spitze 492 v.Chr. eine pers. und 411 v.Chr. eine spartan. Flotte scheiterten, und deren Isthmos vor dem Zug des Xerxes durchstochen wurde. Die Bewohner der Halbinsel (Herkunft weitgehend unbekannt) galten als bes. langlebig (Makrobioi). Die meist kleinen Städte, Thyss…

Aiakides

(154 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Zahrnt, Michael (Kiel)
(Αἰακίδης). [English version] [1] Patronym mythischer Nachfahren des Aiakos molossischen Könige Patronym mythischer und histor. Gestalten, die ihr Geschlecht auf Aiakos zurückführten: Peleus, Achilleus, Neoptolemos, die molossischen Könige [1]. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography 1 P. R. Franke, Die ant. Mz. von Epirus, 1961, 270.42 (Lit.). [English version] [2] Molosserkönig (2. H. 4. Jh. v. Chr.) Sohn des Molosserkönigs Arybbas und Vater des Pyrrhos (Plut. Pyrrhus 1,5 ff.; Paus. 1,11,1; Diod. 16,72,1); er gelangte nach dem Tod Alexandros' [6] de…

Galaioi

(97 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Γαλαῖοι). Die seit 436/5 v.Chr. in den Athener Tributquotenlisten verzeichneten G. waren die Bürger einer an der Westküste der Sithonia nahe beim h. Neos Marmaras gelegenen Stadt, die Hdt. 7,122 anläßlich der Schilderung des Xerxes-Zuges wohl irrtümlich unter dem Namen Galepsos nennt. 432 fielen die G. von Athen ab und übersiedelten in die vergrößerte Stadt Olynthos, doch wurde ihre Stadt vor 425 von den Athenern zurückgewonnen und im Nikias-Frieden 421 für unabhängig erklärt. Danach ist sie in den Quellen nicht mehr genannt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M…

Ptolemaios

(18,684 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Günther, Linda-Marie (München) | Schottky, Martin (Pretzfeld) | Et al.
(Πτολεμαῖος). PN mit der Bed. “kriegerisch” (nicht: “feindlich”), zum ersten Mal in Hom. Il. 4,228 belegt; im 5. und 4. Jh. v. Chr. kommt der Name in Makedonien vor, von wo er noch im 4. Jh. nach Thessalien gelangte (IG IX 2, 598). Der Name wird mit der Dyn. der Lagiden prominent und viel getragen, nicht nur in Äg., wo er anfangs vielleicht die Solidarität mit der Dyn. dokumentierte, sondern auch anderswo. Es gibt zahlreiche Verformungen und Umbildungen. Ptolemaier Berühmte Personen: P. [1] I. Soter, P. [6] III. Euergetes; der Sohn Caesars P. [22]; der Naturwissenschaftl…
▲   Back to top   ▲