Search

Your search for 'dc_creator:( "Zimmermann, Bernhard" ) OR dc_contributor:( "Zimmermann, Bernhard" )' returned 255 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rhesis

(452 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (ἡ ῥῆσις/ hē rhêsis), generally 'speech' (Hom. Od. 21,291). As early as the 5th cent. BC, rhesis was a technical term for a speech in a play, especially in a tragedy (for the concept cf. Aristoph. Ach. 416, Nub. 1371, Vesp. 580, Ran. 151; Aristot. Poet. 1454a 31, 1456a 31). The length of a rhesis varies from c. 7 to over 100 verses (Eur. Ion 1122-1228, Phoen. 1090-1199, Bacch. 1043-1152). The most important function of rhḗseis in the context of the storyline is to supply information. The requisite details which are important for the storyline are frequen…

Thespis

(238 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (Θέσπις; Théspis) from Icarium [1] in the Attic deme of Icaria [1. 49], according to one tradition attested on the  Marmor Parium (43) the ‘inventor’ ( prôtos heuretḗs ) of tragedy (TrGF I 1 T 2), according to another (Suda θ 282 = T 1) the sixteenth or second tragedian after Epigenes [0] of Sicyon. Between 535/4 and 532/1, he is supposed to have presented the first tragedy at the great Dionysia in Athens (but cf. [3]) and is considered to be the inventor of theatrical masks (made of linen, T 1). By adding a prologue ( prólogos) and a  rhêsis , he transf…

Trilogy

(41 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (ἡ τριλογία/ hē trilogía). From Hellenistic philology onwards a term for three tragedies, without the concluding satyr play, performed during the Great Dionysia at Athens (cf. Schol. Aristoph. Ran. 1124) [1. 80]. Tetralogy; Tragedy I. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) Bibliography 1 Pickard-Cambridge/Gould/Lewis.

Euphantus

(61 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] of Olynthus (TrGF 1, 118; FGrH 74), end of the 4th, beginning of the 3rd cent. BC; according to Diog. Laert. 2,110 teacher of  Antigonus [2] Gonatas, to whom he dedicated a work ‘On the Rule of Kings’ (Περὶ βασιλείας; Perì basileías). Writer of a history of the Diadochi period and of several successful tragedies. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Peripeteia

(187 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (ἡ περιπέτεια/ hē peripéteia). Literally 'turn-about, reversal' of a situation, mostly of fate, often unexpected and as a rule from good to bad (e.g. Aristot. Rhet. 1371b 10). The concept is central to Aristotle's Poetics (Poet. 11,1452a 22-29), where P. is defined as the reversal of what was to be achieved into its opposite. This should happen by probability (κατὰ τὸ εἰκός) or by necessity (κατὰ τὸ ἀναγκαῖον). Together with  anagnorisis P. is a characteristic of complex narrative structures ('plots', μῦθοι πεπλεγ…

Deus ex machina

(407 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (Θεὸς ἀπὸ μηχανῆς; theòs apò mēchanês). Crane-like stage machinery (μηχανή, γέρανος, κράδη; mēchanḗ, géranos, krádē) that became proverbial as early as the 4th cent. BC, by which a deity could suddenly appear hovering and traversing the air, and imbue the plot with fresh momentum or bring it to an end (cf. Pl. Cleit. 407a; Crat. 425d; Antiphanes 189,13-16 PCG; Alexis 131,9 PCG; Men. Theophorumene fr. 5 Sandbach = 227 Körte; Cic. Nat. D. 1,53). Its use in the parodies of Aristophanes (Pax 174ff.…

Cleaenetus

(50 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] (Κλεαίνετος; Kleaínetos). Tragedian (TrGF I 84), won the 3rd place at the Lenaeans in 363 BC; mocked by  Alexis as not exacting (Fr. 268 PCG), by  Philodemus (84 T 3 TrGF I) as a worse poet than Euripides. ‘Hypsipyle’ is attested as a title. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Pythangelos

(19 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πυθάγγελος). Nur in Aristoph. Ran. 87 erwähnter Tragiker des 5. Jh. v. Chr. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Peripetie

(185 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ περιπέτεια). Wörtl. “Umschwung”, “Umkehrung” der Situation, zumeist des Schicksals, häufig unerwartet und in der Regel vom Guten zum Schlechten (z.B. Aristot. rhet. 1371b 10). Zentral ist der Begriff in der ‘Poetik des Aristoteles (poet. 11,1452a 22-29), wo P. als der Umschlag dessen, was erreicht werden sollte, in sein Gegenteil definiert wird, wobei dies nach Wahrscheinlichkeit (κατὰ τὸ εἰκός) oder Notwendigkeit (κατὰ τὸ ἀναγκαῖον) geschehen müsse. P. ist zusammen mit der Anagnorisis ein Charakteristikum von komplexen Handlungsstrukturen ( plots; μῦθο…

Botenszenen

(540 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Längere Rhesis im Drama, in der den anderen Personen oder dem Chor hinter- oder außerszenische, vor oder während der dramatischen Handlung geschehene Ereignisse, die nach den Möglichkeiten oder Konventionen des att. Theaters nicht darstellbar sind, mitgeteilt werden. Diese nach allen Mitteln der Rhet. ausgestatteten Berichte werden entweder von einer Haupt- oder Nebenfigur (Eur. Heraclid. 389ff; Soph. El. 680ff.), sehr häufig jedoch von eigens zu diesem Zweck eingeführten, namenl…

Choregie

(192 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ χορηγία). Amt des Choregen; seit ca. 500 v.Chr. Sonderform einer Leiturgie in Athen. Die Ch. wurde vom zuständigen Archon wohlhabenden Bürgern auferlegt, wobei diese Art der Leiturgie von jungen Adligen gern benutzt wurde, um polit. Ansehen zu erwerben (472 war Perikles Chorege für Aischylos' ‘Perser; vgl. auch Thuk. 6,16,3 zu Alkibiades). Die polit. Bed. der Ch. wird vor allem im Dithyrambenagon deutlich, wo in den Inschr. nicht der Dichter, sondern der Chorege gen. wird (Did…

Morsimos

(43 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Μόρσιμος). Sohn des Philokles, Großneffe des Aischylos [1] (TrGF I 12 T 3), Mitte 5. Jh.v.Chr.; Augenarzt (TrGF I 29 T 2) und Tragiker, letzteres nach Aristophanes (Equ. 401, Pax 802, Ran. 151) von bes. schlechter Qualität. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Pompeius

(169 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard | Eck, Werner
[English version] [I 2a] P. Macer, Cn. Autor (lat. und griech.) (2. H. 1. Jh. v. Chr.). Die genaue Identifikation ist umstritten [1. 30-34; 2. 382; 3. 270]; verm. Sohn (oder Enkel) des Historikers Theophanes [1] von Mytilene (des Freundes von P. Pompeius [I 3] Magnus), Freund des Dichters Ovidius Naso (Ov. am. 2,18; Ov. Pont. 2,10), Verf. von lat. Antehomerica (verm. nicht von Posthomerica) und Tetrasticha sowie einer griech. Mḗdea (sieben Verse daraus bei Stob. 4,24,52 = TrGF I 180 zit.: Entscheidungsszene Medeas nach Eur. Med. 1021 ff.). Tragödie I. Zimmermann, Bernhard Bibli…

Dithyrambos

(931 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ὁ διθύραμβος). Chorlied zu Ehren des Dionysos. Über Herkunft und Bed. des Namens wird seit der Ant. spekuliert. Das Wort ist sicher eine nichtgriech., vielleicht phryg. Bildung; am wahrscheinlichsten dürfte die Rückführung auf íambos (ἴαμβος; Zweischritt) und ( thríambos (θρίαμβος; Dreischritt) sein [1]. In einer umstrittenen Passage der Poetica (4,1449a 10-13Aristot. poet. 4,1449a 10-13) bringt Aristoteles den D. als Vorstufe in einen genetischen Zusammenhang mit der Trag. (oder nach anderer Deutung [2] mit der Komödie). In der Gesch. der Gattung lass…

Sthenelos

(366 words)

Author(s): Eiben, Susanne | Zimmermann, Bernhard
(Σθένελος). [English version] [1] Sohn des Aktor Sohn des Aktor, nimmt mit Herakles [1] am Zug gegen die Amazones teil, auf dem er an der paphlygonischen Küste fällt. Dort erscheint S. in voller Rüstung den vorbeiziehenden Argonautai, die ihm, veranlaßt durch Mopsos, opfern (Apoll. Rhod. 2,911-927 mit schol.; Promathidas FGrH 430 F 4-5; Val. Fl. 5,87-100). Eiben, Susanne [English version] [2] Sohn des Androgeos Sohn des Androgeos, Enkel des Minos. S. wird zusammen mit seinem Bruder Alkaios von Herakles [1] auf Paros als Geisel genommen, weil sie den Tod zwei…

Polychares

(27 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πολυχάρης). Dichter des beginnenden 4. Jh. v. Chr. Ob er Tragiker oder Dithyrambiker war, ist nicht zu entscheiden (DID B 6). Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Pleias

(110 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πλειάς). Das “Siebengestirn” der griech. tragischen Dichter zur Zeit des Ptolemaios Philadelphos (285-246 v.Chr.). Die Namenslisten divergieren (wie bei den Sieben Weisen oder den Sieben Weltwundern): Als feste Namen erscheinen Alexandros [21] Aitolos, Lykophron [5] aus Chalkis, Homeros [2] aus Byzantion, Philikos aus Kerkyra, Sositheos aus Alexandreia; dazu kommen Sosiphanes aus Syrakus, Aiantides, Dionysiades aus Tarsos und Euphronios. Mit der Liste wird dem…

Mamerkos

(18 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Μάμερκος). Bei Plut. Timoleion 31,1 erwähnter Tragiker des 4. Jh.v.Chr. (TrGF I 87). Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Mesatos

(20 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Griech. Tragiker, mehrfach nach 468 v.Chr. an den Dionysien erfolgreich (TrGF I 11). Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Philikos

(103 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Φίλικος) von Kerkyra (Korfu). Dichter und Tragiker, Dionysospriester in Alexandreia z.Z. Ptolemaios' II. Philadelphos (285-246 v.Chr.). Mitglied der Pleias, oft mit Philiskos [4] von Aigina (TrGF I 89) verwechselt (TrGF I 104 T1, T4). Von den ihm zugeschriebenen 24 Tragödien ist nichts erhalten. Von einem Demeter-Hymnos in stichischen katalektischen choriambischen Hexametern ist eine große Partie überl. (SH 676-680), in der Demeter über den Verlust der Tochter mit der Aussicht a…
▲   Back to top   ▲