Search

Your search for 'dc_creator:( "Zingg, Reto (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Zingg, Reto (Basel)" )' returned 37 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Iophossa

(44 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἰοφῶσσα). Nach Hesiod und Akusilaos ein anderer Name der Chalkiope [2]. Tochter des Aietes von Kolchis und der Idyia. Schwester Medeias, Gattin des Phrixos, mit dem sie vier Söhne hat (schol. Apoll. Rhod. 2,1122; 2,1149; Apollod. 1,83). Zingg, Reto (Basel)

Immarados

(52 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἰμμάραδος/Ἴσμαρος). Eleusinier, Sohn des Eumolpos. I. führt allein oder mit dem Vater ein thrak. Heer gegen die Athener und wird in diesem “Eleusinischen Krieg” von Erechtheus getötet (Apollod. 3,202). Der Zweikampf war in einer Bronzegruppe des Myron auf der Akropolis von Athen dargestellt (Paus. 1,5,2). Zingg, Reto (Basel)

Kar

(71 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
(Κάρ). [English version] [1] Sohn von Phoroneus Eponym der Burg von Megara (urspr. Karia) (Paus. 1,39,5), Sohn von Phoroneus; Gründer des Demeter-Tempels. Zingg, Reto (Basel) [English version] [2] Sohn des Zeus und der Krete Eponym der kleinasiat. Kares; Bruder von Lydos und Mysos (Hdt. 1,171; Strab. 14,659). Sohn von Zeus und Krete (Ail. nat. 12,30); Gründer der Stadt Alabanda, begraben in Euangela (Steph. Byz. s.v. K.). Zingg, Reto (Basel)

Hebe

(123 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἥβη) bedeutet dem Namen nach “Jugend”, Personifikation der Jugendschönheit. Ihr waren Kulte in Mantineia (Paus. 8,9,3), in Kos zusammen mit Herakles (Cornutus 31) und bes. in Argos mit Hera (Paus. 2,17,5) gewidmet. In der myth. Dichtung ist sie als Tochter von Zeus und Hera besser faßbar als im Kult (Hes. theog. 922; 950-952; Apollod. 1,13). Sie wird Herakles nach seinem Tod zur Braut gegeben (Pind. N. 1,69-72). Unter Göttern tritt sie als Helferin (Hom. Il. 4,2; 5,722; 905) auf…

Krotopos

(84 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Κρότωπος). König von Argos (vgl. Koroibos [1]), Sohn des Agenor, Vater des Sthenelas und der Psamathe (Paus. 2,16,1). K.' Grab lag in Argos, wo später ein Dionysos-Tempel errichtet wurde (Paus. 2,37,7). Nach Tötung des Python sucht Apollon zur Entsühnung K. auf (Stat. Theb. 1,570). Psamathe schenkt dem Gott den Sohn Linos. K. verurteilt sie zum Tode, als er von ihrem Verhältnis mit Apollon erfährt. Dieser bestraft Argos daraufhin mit einer Seuche (Konon, FGrH 26 F 1 19). Zingg, Reto (Basel)

Gyes

(27 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Γύης). Nach den Hss. [1] wohl die verschriebene Form von Gyges, einem der Hekatoncheiren. Zingg, Reto (Basel) Bibliography 1 M.L. West, Hesiod, Theogony, 1966, 210.

Lampas

(56 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Λα[μ]πάς, “Fackel”) ist belegt als Name einer Mänade in einer Vaseninschr., als Name einer Hetäre (Athen. 13,583e), sowie als Name eines der fünf Hunde des Daphnis, die über dessen Grab verenden (Ail. nat. 11,13; vgl. schol. Theokr. 1,65); L. kann auch ein Menschenname sein [1]. Zingg, Reto (Basel) Bibliography 1 Bechtel, HPN, 604f.

Krokon

(118 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Κρόκων). Myth. König, der im Grenzgebiet von Eleusis und Athen herrscht (Paus. 1,38,2). Er ist verheiratet mit Saisara, einer Tochter des Keleos. Nach dem eleusin. Mythos ist er der Sohn des Triptolemos. Triptolemos galt in der Regel aber als Sohn des Keleos und der Metaneira (vgl. Apollod. 3,102). Der Heros Eponymos ist also in die hl. eleusin. Familie aufgenommen worden. Der Name K. wird abgeleitet von der kult. Handlung des κροκοῦν/ krokún, dem Anlegen von Wollfäden an die rechte Hand und den linken Fuß der Mysten. Das Geschlecht der Krokoniden …

Kranaos

(123 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Κραναός). Att. Heros; auch Personifikation des rauhen, felsigen Bodens von Attika. K. herrscht zur Zeit der Deukalionischen Flut (Deukalion). Seine Frau ist Pedias (= “Ebene”) von Lakedaimon (Marmor Parium, FGrH 239 A 4) [1]. Im Mythos hat er drei Töchter: Kranae, Kranaichme und Atthis (Apollod. 3,186). Im Streit zw. Athene und Poseidon fungiert K. als Schiedsrichter (Apollod. 3,179). Pindar nennt Athen Kranaaí (Pind. O. 13,38), Attikas Einwohner nannten sich Kranaoí (Hdt. 8,44). Von Amphiktyon [1] wird K. aus seiner Herrschaft verdrängt. Er stir…

Gyas

(99 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] [1] Gefährte des Aeneas Gefährte des Aeneas (Verg. Aen. 1,222; 1,612; 12,460). Als Schiffsführer nimmt er an der Regatta zu Anchises' Ehren teil (Verg. Aen. 5,114f.; Hyg. fab. 273). Das patrizische Geschlecht der Geganii hat sich nach Servius (Aen. 5,117) von ihm abgeleitet, was aber wohl eine spätere Konstruktion ist. Zingg, Reto (Basel) [English version] [2] latin. Riese mit Keule Latiner, ein Riese mit Keule, Sohn des Melampus, der seinerseits mit Hercules nach Italien gekommen sein soll. Sein Bruder Cisseus und er werden von Aeneas in…

Labdakos

(102 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Λάβδακος). Sohn des theban. Königs Polydoros und der Nikteis. Er überbrückt die Stammfolge von Kadmos, Polydoros' Vater, zu Laios, Oidipus' Vater. Mit Pandion soll er einen Grenzkrieg geführt haben, er verachtet Dionysos, wofür er mit dem Tod bestraft wird (Hdt. 5,59; Eur. Phoen. 8; Apollod. 3,40; 193; Paus. 9,5,5). Er hatte weder einen Kult noch eine bekannte Beziehung zu einem Ort. Volksetym. wurde L. als “Hinkender” gedeutet (aufgrund der Form des Buchstabens Lambda mit seinem kürzeren Schenkel), was eine Projektion des Oidipus auf seinen Ahnherrn ist [1]. Zing…

Itylos

(33 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἴτυλος). Sohn des Zethos und der Aëdon (Hom. Od. 19,518; Pherekydes FHG 1,95); auch als Sohn der Prokne überliefert, der sonst Itys genannt wird (Cat. 65,14). Zingg, Reto (Basel)

Hyrie

(79 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ὑρίη). Aitol. Nymphe. Nach dem Sprung ihres Sohnes Kyknos vom Felsen zerfließt sie vor Trauer in Tränen und wird zum See, der nach ihr benannt wird (Ov. met. 7,371ff.). Bei Antoninus Liberalis 12 heißt sie (nach Nikandros und Areus von Lakonien) Thyria; als Kyknos, ihr und Apollons Sohn, sich in den See Kanope stürzt, folgt sie ihm; Apollon verwandelt beide in Schwäne. Zingg, Reto (Basel) Bibliography F. Bömer, P. Ovidius Naso, Metamorphosen, B. VI-VII, 1976, 292.

Korythale

(96 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (κορυθάλη, κορυθαλίς, “belaubter Zweig” [1]). Dorische Form der Eiresione (Hesych. s.v. Κορυθαλία). k. ist ein Maizweig vom Ölbaum oder Lorbeer (Plut. Theseus 18), “ein Ernte- oder Fruchtbarkeitsfetisch” [2], der bei Ephebenfesten und Hochzeiten vor die Tür gesteckt wurde (Etym. m. 531,53). Am Fest der Tithenidien (= “Ammenfest”), das man mit “obszönen” Tänzen verkleideter Akteure beging [3], wurde die k. der Fruchtbarkeits- und Ammengöttin Artemis Korythalia dargebracht (Hesych. s.v. κορυττοί). Zingg, Reto (Basel) Bibliography 1 P. Chantraine, in: Mél.…

Kaliadne

(20 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Καλιάδνη, Καλιάνδη/ Kaliande). Naiade, die dem Aigyptos zwölf Söhne zur Welt bringt (Apollod. 2,19). Zingg, Reto (Basel)

Intarabus

(50 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Entarabus). Kelt. Gott, nur inschr. bezeugt (CIL VIII, 3632, 4128), im Gebiet der Treverer (Trier) verehrt. Die Inschr. bezeugen dem I. geweihte Bauwerke ( porticus, aedes, fanum, simulacrum), woraus die Beliebtheit des Gottes geschlossen wird. In CIL VIII, 3653 erhält I. den Beinamen Mars. Zingg, Reto (Basel)

Iodama

(57 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἰοδάμα). Lokalgottheit von Koroneia (Boiotien), von Athene verdrängt. Im Mythos Tochter des Itonos, Enkelin des Amphiktyon [2], Priesterin der Athena Itonia; von dieser mit dem Gorgoneion versteint (Paus. 9,34,2); in anderer Überl. Mutter der Thebe von Zeus, Schwester der Athene, von ihr aus Eifersucht getötet (Simonides, FGrH 8 F 1). Zingg, Reto (Basel)

Helikaon

(45 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἑλικάων). Sohn Antenors [1], Gatte der Priamos-Tochter Laodike (Hom. Il. 3,123). Bei der Eroberung von Troia rettet ihn Odysseus (Paus. 10,26,8). Mit Antenor (Verg. Aen. 1,247) und seinem Bruder Polydamas (Serv. Aen. 1,242) gründet H. Patavium (Mart. 10,93). Zingg, Reto (Basel)

Iobates

(71 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
[English version] (Ἰοβάτης, “der kraftvoll einherschreitet”). Namenloser König von Lykien (Hom. Il. 6,155-177), zu dem Proitos den Bellerophontes mit dem Uriasbrief sendet (Apollod. 2,30ff.; Hyg. fab. 57; vgl. Plut. mor. 248a-d). Vater von Stheneboia und Philonoe. Eine gleichnamige Trag. von Sophokles ist fragmentarisch überliefert (TrGF IV 297-299), von Euripides eine Stheneboia (TGF p.567). Zingg, Reto (Basel) Bibliography T.R. Bryce, The Lycians in Literary and Epigraphic Sources I, 1986, 16-20; 209.

Hippothoos

(149 words)

Author(s): Zingg, Reto (Basel)
(Ἱππόθοος). [English version] [1] Sohn des Priamos Sohn des Priamos (Hom. Il. 24,251). Zingg, Reto (Basel) [English version] [2] Anführer der pelasgischen Truppen im Troian. Krieg Sohn des Pelasgerkönigs Lethos Teuthamides, führt den Troianern pelasgische Hilfstruppen aus Larisa zu (Hom. Il. 2,840ff.); im Kampf um die Leiche des Patroklos vom Telamonier Aias getötet (Hom. Il. 17,288ff.). Zingg, Reto (Basel) [English version] [3] Sohn von Aleos [1] und Neaira Sohn von Aleos [1] und Neaira, vom Neffen Telephos getötet, worauf die Mutter sich den Tod gibt (Hyg. fab. 243). Zingg, Reto …
▲   Back to top   ▲