Search

Your search for 'dc_creator:( "k. Gutzmer" ) OR dc_contributor:( "k. Gutzmer" )' returned 494 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Stehn’s Buchhandlung, G. Ad., GmbH

(187 words)

Author(s): K. Gutzmer
in Stuttgart-Bad Cannstatt, gegr. 1882 von Gustav Adolf Stehn (* 1858 in St. Petersburg, † 1918 in Cannstatt). S. verkaufte schon 1885 sein Geschäft und gab 1889 einen «Humoristischen Auszug aus Schulz’ Adressbuch für den Dt. Buchhandel, 50. Jg. 1888» heraus (O. A. Schulz). Nach mehrfachem Besitzwechsel erwarben 1929 Leopold Berg (1898–1976) und seine Frau Margarete, geb. Frech (1903–1981), die Buchhandlung, die 1969 an ihre Söhne Gunter und Wolfgang Berg überging und 1987 in eine GmbH umgewande…

Lieferschein

(114 words)

Author(s): K. Gutzmer
im Buchhandel haufig benutztes Waren-begleitpapier fur den Verkehr vom Lieferanten (Verlag, Verlagsauslieferung, Barsortiment) an den Buchhandel sowie vom Buchhandel an GroBkunden (Bibl.en, Institu-ten, Firmen usw.) zwecks Vermeidung zeit- und kosten-aufwendiger Einzelfakturierung und -buchung. Beson-ders eilige Einzelbestellungen werden haufig mit L. aus-gefuhrt, wahrend die Rechnung gesondert folgt. Wird eine eilige Sendung beim Lieferanten zur Direktlieferung an den Endabnehmer bestellt, wird…

Spezialbuchhandlung (auch Spezialsortiment)

(339 words)

Author(s): K. Gutzmer
nennt man eine Fachbuchhandlung, d. i. eine Sortimentsbuchhandlung oder ein Reise- und Versandbuchhandel, die von ihrem Angebot und ihren Dienstleistungen her auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert ist. So gibt es Fachbuchhandlungen für Medizin, Naturwissenschaft und Technik, Recht / Wirtschaft / Steuern, Fremdspra-chen, Import, Kunst, Nonbooks, Landkarten usw., die diese Spezialisierung häufig auch im Firmennamen zum Ausdruck bringen. Der Anteil der Fachbücher (ohne Fachzss., Forts.- und Loseb…

Rosbaud, Paul

(235 words)

Author(s): K. Gutzmer
*18. 11. 1896 in Graz, † 28. 1. 1963 in London, dt. Physikochemiker, 1925 an der TH Berlin promoviert. Schon während des Studiums wurde R. Mitarbeiter, dann verantwortlicher Redakteur der Zs. «Metallwirtschaft»; außerdem war er in der Industrie tätig. Ab 1936 arbeitete R. als freier wiss. Berater beim Springer-Verlag, Berlin. Im Rahmen dieser Aufgabe und auch als Redakteur gewann er viele Kontakte zu Wissenschaftlern des In- und Auslandes. Der mit einer Jüdin verheiratete R. war entschiedener Gegner des Nationalsozialismus und half jüdischen Forschern bei der Emigration. 1945 wan…

Quelle & Meyer

(159 words)

Author(s): K. Gutzmer
Verlag in Wiesbaden und Heidelberg, gegr. 1. 7. 1906 in Leipzig von Richard Quelle (1870 bis 1926) und Heinrich Meyer (1875 — 1947). Aus dem Verlag von E. Nägele wurden die naturwiss. Unterrichtswerke von Otto Schmeil (1860 — 1943) übernommen und weiter ausgebaut, z. B. «Flora von Deutschland» (zus. mit Jost Fitschen, 1904, 89. Aufl. 1993). Neben der Biologie war Pädagogik wichtigstes Arbeitsgebiet. Autoren: Eduard Spranger, Theodor Litt. Werner Schmeil (1896 — 1968), Sohn von O. Schmeil, überna…

Ohser Erich

(173 words)

Author(s): K. Gutzmer
* 18. 3. 1903 in Gettengrün bei Plauen, †6. 4. 1944 in Berlin, dt. Illustrator und Karikaturist. O. arbeitete u.a. fiir die «Neue Revue», den sozialdemokratischen «Vorwärts» und illustrierte frühe Gedichtbände seines Freundes Erich Kästner. 1934 erhielt er als Gegner der Nationalsozialisten Berufsverbot, wurde aber von Propagandaminister Goebbels dazu ausersehen, ein dt. Gegenstück zu den seit 1927 erscheinenden Mickymaus-Comics von W. Z Disney zu erfinden. 1934-1937 produzierte O. für die «Berl…

Lutz, Robert

(147 words)

Author(s): K. Gutzmer
Verlag in Stuttgart, gegr. 1. 11. 1885 von Robert Lutz (1850—1904), weitergeführt von seinen Söhnen Robert und Hermann. Der Verlag begann seine Tätigkeit mit Schriften für die württembergische Volksschule und wurde bekannt durch die «Slg. ausgewählter Kriminal– und Detektiv–Romane» (121 Bde., 1891 ff), die erste dt. Ausg. der Werke von Mark Twain (21 Bde., 1898fr), Lutz' Memoirenbibi. (95 Bde., 1899fr.), Napoleons I. Leben (13 Bde., 1910fr.) und Napoleons Briefe und Gespräche (6 Bde., 1909 fr.) …

Schulbuchhandel

(677 words)

Author(s): K. Gutzmer
Produktion und Vertrieb der Schulbücher vollzog sich in unterschiedlichen Formen. Vor der Erfindung des Buchdrucks mußte jeder, der einen Text besitzen wollte, diesen abschreiben oder sich eine zuverlässige Abschrift besorgen. An Zentren der Nachfrage (Univ., Akademien und ähnlichen) wurde die Schreibtätigkeit der Schüler und Studenten seit dem 13. Jh. von den Stationarii gegen Bezahlung übernommen. Der Autor erhielt i. d. R. kein Honorar. Eine namhafte Schreibwerkstatt betrieb der Lehrer und Ve…

Schweitzer, J.

(652 words)

Author(s): K. Gutzmer
juristische und wirtschaftswiss. Verlagsund Fachbuchhandelsgruppe, hervorgegangen aus dem 1868 von Johann Baptist Schweitzer (1828–1883) in Regensburg gegr. Antiquariat. 1884 erwarb Josef Eichbichler († 1898) das Geschäft, verlegte 1885 den Sitz nach Mün-chen, verwandelte es in eine juristische Fachbuchhand-lung und wurde auch als Verleger tätig. Die Buchhand-lung ging 1893, der Verlag 1898 in den Besitz von Arthur Sellier (1860–1951) über, der 1883 in Turin die Libreria Internazionale Rosenberg…

Lesering

(132 words)

Author(s): K. Gutzmer
ist eine vom Verlag Bertelsmann 1950 gegr. Form der Buchgemeinschaft, die durch die Einschaltung des Buchhandels, insbes. des Reise- und Versandbuchhandels gekennzeichnet ist. Durch diese Kooperation wurden die Konkurrenzängste der Buchhändler gegenüber den Buchgemeinschaften weitgehend abgebaut, und es gelang dank dieser Konzeption, völlig neue Leserund Käuferschichten zu gewinnen. Die Zusammenarbeit zwischen L. und Gesamtbuchhandel wird durch einen Beirat koordiniert. Der Bertelsmann L. war sc…

Mayer, Sigmund

(120 words)

Author(s): K. Gutzmer
Verlag in Trier, gegr. 1891 von S. M., (ca. 1846) als Sohn des Rabbiners und Juristen Dr. Samuel Mayer in Hechingen, Hohenzollern, 1. 5. 1909 in Trier. Zuvor war S. M. zus. mit seinem Bruder Adolf Mitinhaber des 1867 gegr. Verlages der Gebrüder Albert und Ferdinand Maas in Trier, zu dem auch eine Buchdruckerei und Papierwarenfabrik gehörte. Den Verlag führte er ab 1891 allein unter seinem Namen weiter, war außerdem als Bücherrevisor und Versicherungsmakler tätig. Dennoch hat sein Verlag, der mit…

Scientia Verlag und Antiquariat Kurt Schilling

(139 words)

Author(s): K. Gutzmer
in Aalen, gegr. am 1. 11. 1953 von Kurt Schilling (* 1910) und Otto Zeller (* 1909). Die Geschäftstätigkeit begann als wiss. Antiquariat für Rechts- und Staatswissenschaft, mit Gesch. und Philosophie. Aus diesen Bereichen werden seither regelmäßig Kat. herausgebracht. Daneben entwickelte sich S. zum Reprintverlag, der für die Rechts- und Staatswissenschaft eine führende Stellung errungen hat und inzwischen auch Erstveröff. produziert. Das Programm umfaßt Urkundenbücher, Regesten sowie Werkausg. …

Röhrscheid, Ludwig

(180 words)

Author(s): K. Gutzmer
* 7. 9. 1856 in Rinteln, 19. 6. 1921 in Bonn, Buchhändler und Verleger in Bonn. 1891 erwarb R. von Emil Strauß die 1818 durch Adolph Marcus gegr. Buchhandlung, in der er seit 1883 als Gehilfe tätig war. Er erweiterte das Geschäft um Verlag, Antiquariat, Bahnhofsbuchhandlung und Leihbücherei. Als sein Sohn Ludwig R. jun. 1918 im Felde fiel, nahm R. den Verleger Kurt Schroeder als Teilhaber auf, der die Firma zus. mit Berta Hartdegen geb. Röhrscheid weiterführte. Filialen entstanden in Köln und Tr…

Synonymenlexikon

(73 words)

Author(s): K. Gutzmer
(griech. συνώνυμος = gleichbedeutend, sinnverwandt), ein Wortverzeichnis, das gleichbedeutende Ausdrücke meist unterschiedlicher Herkunft erklärt. Die Verwendung von Synonymen wurde in der Poetik und der Rhetorik zur Kunstform entwickelt. Dementsprechend entstanden in vielen Kultursprachen Synonymenlexika. K. Gutzmer Bibliography Grimm, J. und W.: Dt. Wörterbuch. Bd. 10 / iv. Leipzig 1942 (ND München 1984 u. ö.), Sp. 1427–1428 Schulz, H. / Bas-ler, O.: Dt. Fremdwb. Bd. 4. Berlin/New York 1978, S. 673 bis 675

Ungelenk, C. Ludwig

(193 words)

Author(s): K. Gutzmer
(1861–1949), dt. Buch- und Zss.verleger. U. war Inhaber der 1887 von ihm übernommenen Buchhandlung Justus Naumann in Dresden und erwarb 1901 den Verlag von Friedrich Richter, gegr. 1865 in Leipzig. 1922 wurden beide Firmen in Dresden vereinigt. Schwerpunkt der Verlagstätigkeit war die evangelische Gemeinde- und Missionsarbeit. So ersch. die Zss. «Pastoralblätter für Predigt, Seelsorge und kirchliche Unterweisung» (1858ff.), «Am Lebensstrom» (1927–1933), «Christentum und Wissenschaft» (1925; unte…

Schwabenverlag AG

(131 words)

Author(s): K. Gutzmer
Ostfildern bei Stuttgart, dt. Verlags-, Druck- und Buchhandelsgruppe, gegr. 1848 in Stuttgart mit dem «Dt. Volksblatt», seit 1924 AG mit heutigem Namen, 1943 vom nationalsozialistischen Regime geschlossen. 1946 wurde die Produktion als Buch-, Ztg.-und Zss.verlag wieder aufgenommen mit einem weitgespannten religiösen Programm, Regionallit., Kalendern und Sachbüchern. Unter den Zss. ist die Bistumsztg. «Katholisches Sonntagsblatt», die dt. Ausg. des «Osservatore Romano» und die «Zs. für medizinisc…

Schlosser’sche, J. A., Buchhandlung und Kunsthandlung GmbH

(159 words)

Author(s): K. Gutzmer
in Augsburg, gegr. am 1. 1. 1828 von Johann Alois Schlosser (* 1777 in Meß-kirch, 1. 11. 1858 in Augsburg), durch Übernahme des Kunstverlages von M. Engelbrechts Erben. Schlosser hatte 1809 bei Herder als Lehrling angefangen und es dort bis zum Direktor gebracht. Nach seinem Tod wechselte die Firma mehrfach den Besitzer, bis sie 1993 von dem Göppinger Buchhändler Herwig erworben wurde, der noch vier weitere Buchhandlungen in Süddeutsch-land betreibt. Nach gründlicher Renovierung und Erweiterung …

Rückert-Buchhandlung GmbH

(207 words)

Author(s): K. Gutzmer
in Schweinfurt, gegr. 1871 von Ernst Stoer (1846–1934), der zuvor Lehrund Gehilfenjahre in Ansbach, Stuttgart, Bremen und Würzburg absolviert hatte. Im Juli 1918 übergab Stoer, dessen Sohn Friedrich, seit 1913 Mitinhaber, 1916 gefallen war, sein Geschäft an Heinrich Carl Lohmann, der es schon drei Jahre später an Johannes Trebst (1887–1972) verkaufte. Dieser hatte den Buchhandel im Barsortiment Volckmar, Berlin, bei C. F. Amelang und bei Gsellius in Berlin erlernt, danach in London und Shanghai …

Quad(t), Matthias

(219 words)

Author(s): K. Gutzmer
*1557 in Deventer (Niederlande), †5. 8. 1613 in Eppingen (Pfalz). Der aus einer rheinischen Adelsfamilie stammende Kupferstecher, Kartograph und Schriftsteller war ab 1587 in Köln tätig. Sein erster Atlas «Europae ... descriptio» ersch. 1592 u.Ö. bei Johann Bussemacher mit 28, zuletzt 50 Karten; es folgten «Europae ... universalis et particularis descriptio» (1594 und 1596), «Globi terrestris compendium» (1598 und 1599). Q.s «Geographisch Handtbuch» mit 82 Doppelkarten (1600, ND Amsterdam 1969) …

Rüdiger

(487 words)

Author(s): K. Gutzmer
Berliner Buchhändlerfamilie 1693–1769.Johann Michael R. (* 1652 in Wertheim, † 1729 in Berlin) war seit 1686 als Buchhändler in Heidelberg tätig. Nachdem die Franzosen 1693 die Stadt zerstört hatten, zog R. mit seiner Familie nach Berlin und erhielt dort eine Konzession für Berlin und Güstrow. 1704 übernahm er eine seit 1617 mit wechselnden Titeln ersch. Ztg. und führte sie als «Berlinische Ztg. von Staats- und gelehrten Sachen» weiter. Sein Sohn Johann Andreas R. (* 1683 in Heidelberg, † 1751 i…
▲   Back to top   ▲