Search

Your search for 'dc_creator:( Bartels, AND Jens ) OR dc_contributor:( Bartels, AND Jens )' returned 111 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Volcatius

(204 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] [1] V. Tullus, C. 53-48 v. Chr. als junger Offizier Caesars bezeugt (Caes. Gall. 6,29,3: adulescentem; 8,46,4(?); Caes. civ. 3,52,2). Bruder oder Vetter von V. [3]. Bartels, Jens [English version] [2] V. Tullus, L. (vor 109-nach 46 v. Chr.). Obwohl bei der Wahl zur Ädilität gescheitert, gelangte V. 66 zum Konsulat (Cic. Planc. 51), in dem seine denkwürdigste Tat offenbar die Zurückweisung der Kandidatur des Catilina für das Konsulat war (Sall. Catil. 18,3). 56 trat er für die Rückführung Ptolemaios' [18] XII. du…

Umbrenus

(58 words)

Author(s): Bartels, Jens
Vom Volk der Umbri abgeleitetes ital. Gentile (Schulze, 257; 523). [English version] [1] U., P. Freigelassener, der aufgrund früherer Geschäftstätigkeiten mit Gallien vertraut war, weswegen er 63 v. Chr. die Allobroges für Catilina gewinnen sollte (Cic. Catil. 3,14; Sall. Catil. 40). Als der Senat seine Hinrichtung beschloß, war er auf der Flucht (Sall. Catil. 50,4). Bartels, Jens

Diodoros

(145 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] [5a] D. Pasparos aus Pergamon (politisch aktiv: 1. H. 1. Jh. v. Chr.). In einer Reihe von Inschr., die im Großen Gymnasion in Pergamon (mit Lageplänen) gefunden wurden, tritt D. als Paradebeispiel des späthell. euergétēs hervor (z. B. IPerg 256; IGR 4, 292-294). Er war in Pergamon archiereús (städtischer Oberpriester) und Priester des Zeus Megistos. Nach 85 erreichte D. in Rom für Pergamon die Erleichterung von L. Cornelius [I 90] Sullas Strafen und Schutz gegen Übergriffe der publicani . 69 oder wenig später finanzierte er als G…

Spurinna

(65 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Mitte des 1. Jh. v. Chr. in Rom berühmter etr. Eingeweideschauer ( haruspices ). Er prophezeite Caesar 44 die drohende Gefahr (Cic. div. 1,119; Suet. Iul. 81; Val. Max. 8,11,2) und ist verm. der summus haruspex, der ihn 46 vor dem frühen Übersetzen nach Africa warnte (Cic. div. 2,52). Offenbar nahm man aber solche Prophezeiungen nicht sehr ernst (vgl. Cic. fam. 9,24,2). Bartels, Jens

Verres, C.

(961 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] (um 115-43 v. Chr.), Sohn des Senators C. V. († um 71) und verm. einer Tadia. Fast alle Informationen über V. entstammen den Reden, die Cicero 70 im Prozeß gegen V. hielt (Cic. div. in Caec.; Cic. Verr. 1; 2) und sind dieser Gattung entsprechend mit großer Vorsicht zu betrachten. Über die Jugend des V. ist außer toposhaften Vorwürfen wie Spielleidenschaft, Verkehr mit Prostituierten und Selbstprostitution (ebd. 2,1,32 f.; 2,5,33 f.) nahezu nichts bekannt. Verheiratet war V. mit V…

Volteius

(72 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Röm. Gentile vermutlich etr. Herkunft (Schulze, 259). Bekanntester Vertreter ist V. Mena. Der Auktionator offenbar unfreier Herkunft, der durch ein Geschenk des L. Marcius [I 13] Philippus Bauer wird und dadurch schließlich ins Unglück gerät (Hor. epist. 1,7,46-95), ist eine konstruierte Gestalt. Sie dient Horaz als viertes und ausführlichstes Beispiel für die Probleme, die Geschenke von Gönnern bereiten können. Bartels, Jens Bibliography O. Hiltbrunner, V. Mena, in: Gymnasium 67, 1960, 289-300.

Staienus, C.

(120 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Usurpierte den Namen Aelius Paetus (Cic. Brut. 241; Cic. Cluent. 72). S. war 77 v. Chr. Quaestor des Consuls Aemilius [I 14] Lepidus und provozierte eine Meuterei in dessen Heer (Cic. Cluent. 99). 76 soll er in einem Prozeß in Atella 600 000 Sesterzen zur Richterbestechung unterschlagen haben (Cic. Cluent. 68; 99). 74 war er in dem Prozeß gegen Abbius Oppianicus Geschworener und versuchte, sich zu bereichern: Von Abbius mit Geld zur Bestechung von 16 Richtern versorgt, unterschlu…

Vettienus

(52 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Röm. Gentilname [2]. Bezeugt ist 49-44 v. Chr. der Geschäftsmann V. ([1]: verm. ein argentarius [2]), der mit Pomponius [I 5] Atticus und Cicero in Geschäftsbeziehungen stand (vgl. Cic. Att. 10,5,3; 10,11,5; 10,13,2; 10,15,4; 12,3,2; 15,13,3; 15,13a,1; 15,20,1). Bartels, Jens Bibliography 1 J. Andreau, Patrimoines, échanges et prêts d'argent, 1997, 115 2 Schulze, 101.

Volturcius

(68 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Gentile etr. Herkunft (Schulze, 260). Wichtigster Vertreter: V., T., ein Anhänger des Catilina. 63 v. Chr. wurde der aus Kroton stammende V. verhaftet, als er im Auftrag des P. Cornelius [I 56] Lentulus die Gesandten der Allobroger begleiten und einen Brief an Catilina überbringen sollte. Für seine Aussagebereitschaft wurde ihm Straffreiheit zugestanden (Cic. Catil. 3,4; 4,5; Sall. Catil. 44-47; 50,1; Flor. 2,12,9; App. civ. 2,13-15). Bartels, Jens

Scaptius

(97 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] [1] S., M. Hatte als praef. des Ap. Claudius [I 24] Pulcher fünf Ratsherren des zyprischen Salamis verhungern lassen, als er für M. Iunius [I 10] Brutus die Rückzahlung eines Kredits erpressen sollte. 51 v. Chr. unterband Cicero dies und erreichte 50 die Rückzahlung mit 12 % Zinsen jährlich, doch lehnte S. ab und beharrte auf dem Zins von 48 % jährlich (Cic. Att. 5,21,10 ff.; 6,1,5 ff.; 6,2,7 f.). Bartels, Jens [English version] [2] S., M. 50 v. Chr. Agent für M. Iunius [I 10] Brutus' Kredite an König Ariobarzanes [5] (Cic. Att. 6,1,4; 3,5). Bartels, Jens Bibliograp…

Vinnius

(54 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Variante des Gentile Vinius (Schulze, 425). Wichtigster Vertreter ist V. Asina (Hss. und Scholien überliefern verschiedene Cogn.), Adressat von Hor. epist. 1,13, der Dichtungen des Horaz an Augustus überbringen soll. Der soziale Status des nicht sehr vorteilhaft dargestellten Boten läßt sich nicht ermitteln, vielleicht ist V. auch fiktiv. Bartels, Jens

Vestorius

(50 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] Röm. Gentilname [1]. Einziger bekannter Vertreter: V., C. 56-44 v. Chr. bezeugter, vielseitiger Geschäftsmann (Kreditmakler, Farbproduzent und Fernhändler) aus Puteoli, der mit Pomponius [I 5] Atticus und Cicero in enger Verbindung stand. Bartels, Jens Bibliography 1 Schulze, 254 2 J. Andreau, Patrimoines, échanges et prêts d'argent, 1997, 99-118 3 D'Arms, Index s. v. V.

Sornatius, C.

(33 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] 72-68 v. Chr. als Legat des Licinius [I 26] Lucullus im 3. Mithradatischen Krieg (Mithradates [6] VI.; Plut. Lucullus 17,1; 24,1; 30,3; 35,1; IPerg 431; MAMA 6,260) bezeugt. Bartels, Jens

Visellius

(197 words)

Author(s): Bartels, Jens
Röm. Gentile, das seit dem 2. Jh. v. Chr. sicher belegt ist (Schulze, 256; 441; 445). [English version] [1] V. Aculeo, C. Röm. Ritter verm. aus Arpinum, der mit der Schwester von Ciceros Mutter Helvia [1] verheiratet war. V. galt als Kenner des bürgerlichen Rechts und war mit dem Redner L. Licinius [I 10] Crassus näher bekannt (Cic. de orat. 1,191; 2,2; 2,262; Cic. Brut. 264). Bartels, Jens [English version] [2] V. Varro, C. (vor 103-vor 55 v. Chr.). Sohn (?) von V. [1] und Vetter Ciceros (Cic. Brut. 264; Cic. prov. 40). Um 80 war V. als tr. mil. in Asia (Cic. Verr. 2,1,71), vor 73 qu. (Sherk, 23…

Terrasidius

(47 words)

Author(s): Bartels, Jens
Seltenes röm. Gentile (Schulze, 373). [English version] T., T. Diente als ritterlicher Präfekt oder Militärtribun unter Caesar in Gallien. Im Winter 57/6 v. Chr. wurden er und andere Offiziere während der Getreiderequirierung von bretonischen Stämmen gefangen genommen, die daraufhin unterworfen wurden (Caes. Gall. 3,7-16). Bartels, Jens

Tertulla

(80 words)

Author(s): Bartels, Jens
[English version] [1] Frau M. Licinius' [I 11] Crassus Heiratete vor 87 v. Chr. M. Licinius [I 11] Crassus, nachdem sie zuvor mit seinem (dann verstorbenen) älteren Bruder verheiratet gewesen war. Neben öffentlichem Lob (Cic. Cael. 9) gab es auch Gerüchte über Affären (Plut. Cicero 25,5; Suet. Iul. 50,1). Bartels, Jens [English version] [2] Großmutter Vespasians Frau des Bürgerkriegsveteranen T. Flavius Petro und Großmutter des Kaisers Vespasianus, den sie auf ihrem Gut in Cosa erzog (Suet. Vesp. 1 f.). Bartels, Jens

Vinius

(312 words)

Author(s): Bartels, Jens | Eck, Werner
(auch Vinnius ). Röm. Gentile, das seit dem 1. Jh. v. Chr. belegt ist (Schulze, 380; 425). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] V. (Rufus?), T. Wurde 43 v. Chr. proskribiert, aber von seiner Frau Tanusia und seinem Freigelassenen V. [I 2] gerettet und dann begnadigt (App. civ. 4,187; Cass. Dio 47,7,4 f.; Suet. Augustus 27,2). Verm. ist er der Großvater des T. V. [II 1] (Tac. hist. 1,48,2: fälschlich maternus avus), der bis zur Praetur gelangte. Vielleicht ist V. auch identisch mit dem VIIIvir ( octoviri ) T. V. Rufus aus Amiternum, woher …

Satrius

(198 words)

Author(s): Bartels, Jens | Eck, Werner
Ital., verm. aus Etrurien stammender Familienname (Schulze 80; 225). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] S., M. War als Sohn der Schwester eines L. Minucius Basilus von diesem adoptiert worden, wurde aber in einem gefälschten Testament übergangen (Cic. off. 3,73 f.; Minucius [I 4]). 44/43 v. Chr. ist er als Patron der Picener und Sabiner und Anhänger des M. Antonius [I 9] bezeugt (Cic. off. 3,74; Cic. Phil. 2,107). Er kann nicht mit dem bei Cicero (ad Brut. 1,6,3) bezeugten Legaten des C. Trebonius identisch sein. Bartels, Jens II. Kaiserzeit [English version] [II 1] S.…

Publilia

(77 words)

Author(s): Bartels, Jens (Bonn)
[English version] Aus verm. ritterlicher Familie; wurde E. 46 v. Chr. (Cic. fam. 4,14,1-3) wegen ihres Erbes von ihrem Treuhänder Cicero geheiratet. Die Ehe war kurz und unglücklich: Cicero trug sie wegen des großen Altersunterschieds Spott ein, und das junge Mädchen wurde von ihm gemieden, weil er sie verdächtigte, den Tod seiner Tochter Tullia nicht genügend zu betrauern (Plut. Cicero 41; Cass. Dio 46,18,3 f.). Bartels, Jens (Bonn) Bibliography M. Gelzer, Cicero, 1969, 288; 292 f.

Staienus, C.

(147 words)

Author(s): Bartels, Jens (Bonn)
[German version] Usurped the name of Aelius Paetus (Cic. Brut. 241; Cic. Clu. 72). S. was quaestor of consul Aemilius [I 14] Lepidus in 77 BC and provoked a mutiny in his army (Cic. Clu. 99). In 76 in a court case in Atella he is said to have embezzled 600 000 sesterces intended for bribing the judge (Cic. Clu. 68; 99). In 74 he was a juror in the case against Abbius Oppianicus and attempted to enrich himself. Abbius had provided him with money to bribe sixteen judges, but he attempted to make per…
▲   Back to top   ▲