Search

Your search for 'dc_creator:( Eck, AND Werner ) OR dc_contributor:( Eck, AND Werner )' returned 1,225 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Alföldy, Géza

(1,625 words)

Author(s): Eck, Werner
Hungarian-German ancient historian and epigrapher. Born 7. 6. 1935 in Budapest, died 6. 11. 2011 in Athens. Attended school at Budapest, studied at Univ. of Budapest 1953–1958, doctorate 1959; 1960–1965 assistant there at the Institute of Ancient History. Emigrated 1965; worked at Landesmuseum Bonn to 1968; habil. 1966 and lecturer until 1968 at Univ. of Bonn. Prof. of ancient history from 1970 at Univ. of Bochum, from 1975 at Univ. of Heidelberg; emeritus 2002. Scholarly background A., son of Jenő A., director of the otorhinolaryngology clinic at the Univ. of Pécs, stu…

Alföldy, Géza

(1,486 words)

Author(s): Eck, Werner
Ungar.-dt. Althistoriker und Epigraphiker. Geb. am 7. 6. 1935 in Budapest, gest. am 6. 11. 2011 in Athen. Schulbesuch in Budapest, 1953–1958 Studium an der Univ. Budapest, 1959 Prom.; 1960–1965 Assistent am Institut für Alte Gesch. ebda. 1965 Emigration; danach bis 1968 Mitarbeiter am Landesmuseum Bonn; 1966 Habil. und bis 1968 Hochschuldozent an der Univ. Bonn. Ab 1970 o.Prof. für Alte Gesch. an der Univ. Bochum, ab 1975 an der Univ. Heidelberg; Emeritierung 2002. Wissenschaftlicher Werdegang A., Sohn von Jenő A., Direktor der Hals-Nasen-Ohren-Klinik an der Univ. P…

Terminatio

(281 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] (von lat. terminus , “Grenze”). Die Festlegung von Grenzen zw. dem Grundbesitz einzelner Personen, v. a. aber zw. Gemeinden. Zw. röm. Prov. erfolgte dagegen fast nie eine offizielle Grenzziehung, da deren Grenzen durch den territorialen Umfang der jeweiligen Selbstverwaltungseinheiten bestimmt wurden. Als Marken dienten Grenzsteine ( termini; ILS 5926) oder Holzpfähle [1. 244]. Die t. wurde von mensores, Feldmessern, durchgeführt; ein Teil der theoretischen Fachliteratur ist erh. (vgl. [1; 2; 3]). Rechtlich zuständig waren für die t. röm. Magistrate, e…

Vespasianus

(1,060 words)

Author(s): Eck, Werner
Röm. Kaiser 69-79. Geb. als T. Flavius Vespasianus am 17. Nov. 9 n. Chr. in Falacrinae bei Reate, als Sohn des Steuerpächters Flavius [II 39] Sabinus und der Vespasia Polla, der Tochter eines ritterlichen Offiziers [1. 155-160]; verh. mit Flavia [1] Domitilla; aus der Ehe gingen 39 Titus [3], 51 Domitianus [1] hervor. [English version] I. Frühe Laufbahn Auf Drängen der Mutter schlug V. wie sein Onkel und sein älterer Bruder, Flavius [II 40] Sabinus, eine senatorische Laufbahn ein: Zunächst tribunus [4] militum in Thrakien (wohl während eines Krieges), dann quaestor Cretae-Cyrenar…

Cosconius

(58 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [II 0] C. Celsus Praesidialprocurator in Raetia bis zum J. 139 n. Chr., in dem er von Sempronius Liberalis abgelöst wurde [1]; sein Name ist wohl auch in RMD II 94 = AE 1984,706 zu ergänzen. Eck, Werner Bibliography 1 K. Dietz, Ein neues Militärdiplom aus Alteglofsheim, Lkr. Regensburg, in: Beiträge zur Arch. in der Oberpfalz 3, 1999, 225-256.

Pomponius

(93 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [II 9a] C. P. Cordius Procurator unter drei Kaisern in Cyrenae (AE 1969/70, 636). Da er von einem Kohortenpraefekten E. der 230er Jahre als praeses bezeichnet wird, war er verm. Statthalter von Cyrenae (Hinweis von D. Erkelenz). Eck, Werner [English version] [II 13a] L. P. Maternus Senator; cos. suff. 97 n. Chr. in den Monaten Sept./Okt.; der Name ergibt sich aus zwei Militärdiplomen (RMD III 140; [1]). Sein Sohn dürfte der Suffektconsul des J. 128, Q. Pomponius Maternus, sein. Eck, Werner Bibliography 1 D. MacDonald, A. Mihaylovich, A New Moesia Inferior…

Verax

(43 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] Sohn einer Schwester des Batavers Iulius [II 43] Civilis, mit dem er 70/1 n. Chr. das Auxiliarkastell Vada angriff; von Petillius [II 1] Cerealis wurden sie zurückgeschlagen und konnten flüchtend in das freie Germanien entkommen (Tac. hist. 5,20; 5,21,1 f.). Bataveraufstand Eck, Werner

Macrinius

(56 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [2a] M. Regulus Ritterlicher praefectus classis in Pannonien 146 n. Chr.; er stammte aus Neviomagus, womit wohl Ulpia Noviomagus in Germania inferior gemeint ist. Eck, Werner Bibliography W. Eck, P. Weiß, Die Sonderregelungen für Soldatenkinder, in: ZPE 135, 2001, 195-208  W. Eck, Ein Kölner in Rom? T. Flavius Constans als kaiserlicher Prätorianerpräfekt. FS Precht, (im Druck).

Marcia

(34 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [11] M. Volusia [Egn]atia Quieta Clarissima femina, geehrt in Elaiussa Sebaste in Cilicia, woher sie wohl stammte. Eck, Werner Bibliography W. Eck, Eine Senatorenfrau aus Elaiussa Sebaste, in: EA 33, 2001, 105 ff.

Statores

(85 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] (von stare, “zur Seite stehen”; im mil. Bereich = Ordonnanz). Soldaten, die in der Kaiserzeit zum Stab von Militärkommandeuren und Statthaltern mit Truppen gehörten, bei den stadtröm. Truppen und in den Prov. Ihre Aufgaben sind kaum zu bestimmen; möglicherweise fungierten sie als Briefboten und Gefängniswärter. Doch dürfte dies nur ein (gelegentlicher) Teil ihrer Tätigkeit gewesen sein. Eck, Werner Bibliography R. Haensch, A commentariis und commentariensis, in: Y. Le Bohec (Hrsg.), La hiérarchie (Rangordnung) de l'armée romaine sous le Haut-Emp…

Vipstanus

(558 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [1] C. V. Apronianus Sein genealogischer Zusammenhang ist unklar. Cos. ord. 59 n. Chr.; Proconsul von Africa 68/9. Der Anschluß seiner Prov. an Otho vollzog sich ohne eine Initiative von seiner Seite. Als Arvalis frater von 57-86 bezeugt; im Februar 86 wurde sein Nachfolger gewählt, also war V. kurz vorher verstorben. Eck, Werner Bibliography Scheid, Frères, 257 f.  Thomasson, Fasti Africani, 41 f. [English version] [2] L. V. Gallus Praetor, 17 n. Chr. gestorben (Tac. ann. 2,51,1), wohl auch in IG II2 4185 genannt. Verm. jüngerer Bruder von V. [3]. Eck, Werner …

Vescularius Flaccus

(66 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] Ritter, eng mit Kaiser Tiberius [1] befreundet, den er nach Rhodos (V.) und später nach Capri (Capreae) begleitete. Auch bei der Vorbereitung des Prozesses gegen Scribonius [II 6] Libo Drusus war er als Vertrauter des Tiberius tätig (Tac. ann. 2,28,1 f.). V. war wohl auch eng mit Aelius [II 19] Seianus verbunden, was 32 n. Chr. zu seiner Hinrichtung führte (Tac. ann. 6,10,2). Eck, Werner

Statoria

(63 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] S. Marcella. Frau des C. Minicius [4] Fundanus, Schwester des Statorius Secundus, Mutter von zwei Töchtern, darunter der Minicia Marcella, deren Tod bei Plinius (epist. 5,16) erwähnt wird. Die ara ihres Grabes wurde zusammen mit der ara ihrer Tochter auf dem Monte Mario in Rom gefunden (CIL VI 16632). Eck, Werner Bibliography W. Eck, Tra epigrafia, prosopografia e archeologia, 1996, 239.

Saturius Firmus

(51 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] Senator, cos. suff. im J. 148 n. Chr. (FO2 51). Sein gleichnamiger Vater (oder Großvater) ist wohl bei Plin. epist. 4,15,3 erwähnt; dieser war mit einer Tochter des Senators Asinius Rufus verheiratet (vgl. [1]); dies erleichterte seinen Aufstieg in den Senatorenstand. Eck, Werner Bibliography 1 Syme, RP 7, 604.

Pedius

(42 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [1a] Cn. P. Cascus Suffektconsul 71 n. Chr. zusammen mit dem kurz zuvor zum Caesar ernannten Domitianus [1] (PIR2 P 213); anschließend consularer Legat in der Prov. Dalmatia (unpublizierte Inschr., von E. Marin beim Epigraphik-Kongr. 2002 präsentiert). Eck, Werner

Milonia Caesonia

(105 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] Tochter von Vistilia [2], geb. um 5 n. Chr. Obwohl sie keine auffallende Schönheit und bereits Mutter dreier Töchter war, hatte Caligula mit ihr ein Verhältnis und eine enge persönliche Bindung. Als sie schwanger war, heiratete er sie kurz vor der Geburt einer Tochter, die den Namen Iulia [14] Drusilla erhielt. Den Namen Augusta erkannte Nero M. jedoch nicht zu. Zusammen mit Caligula und der Tochter wurde sie Anf. 41 von einem centurio umgebracht. In CIL VI 32347 (Arvalakten) weist nichts auf eine Tilgung ihres Namens hin. Eck, Werner Bibliography J. Scheid (ed.), Co…

Sanquinius

(101 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] Q. S. Maximus. Sohn eines Senators der augusteischen Zeit, evtl. des Münzmeisters M. Sanquinius (RIC I 2 337; 342). S. wurde Consul am 1.2.39 n. Chr. anstelle des Caligula, vielleicht bis E. Juni (Cass. Dio 59,13,2); gleichzeitig war er evtl. políarchos [2] ( praefectus urbi). Auf S. werden auch CIL X 905 und Tac. ann. 6,4,3 bezogen; dann wäre er schon um 21/2 cos. suff., im J. 39 aber cos. II gewesen. Diese Rekonstruktion muß jedoch unsicher bleiben. Um das J. 46 war er Legat des niedergermanischen Heeres; dort ist er auch gestorben (Tac. ann. 11,18,1). Eck, Werner Biblio…

Septicius

(83 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] C. S. Clarus. Ritter, dem Plinius [2] d. J. das erste Buch seiner Briefe (Plin. epist. 1,1) und Suetonius sein Buch De vita Caesarum (vgl. Lyd. mag. 2,6) widmete. Ca. 120-122 n. Chr. praef. praet. Hadrians neben Marcius [II 14] Turbo. Nach dem Ber. der Historia Augusta (HA Hadr. 11,3) überschritten er und Sueton die Grenzen der Hofetikette gegenüber Sabina, der Frau des Kaisers. Deshalb von seinem Posten abgelöst, verm. während er sich mit Hadrian in Britannien aufhielt. Eck, Werner Bibliography Syme, RP 3, 1283-1285.

Ummidius

(441 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [1] C. U. Durmius Quadratus Aus senatorischer Familie; vielleicht von einem U. aus Casinum adoptiert. Die Laufbahn ist in CIL X 5182 = ILS 972 überl. Nach einem schnellen Aufstieg (Quaestor 14 n. Chr., Praetor bereits 18 n. Chr.) verlangsamte sich sein Vorwärtskommen. Nach einem Prokonsulat auf der Insel Cyprus und der Statthalterschaft in Lusitania (im J. 37 bezeugt, ILS 190) wurde er erst um das J. 40 Suffektconsul. Unter Claudius [III 1] consularer Statthalter in Illyricum (entwe…

Caecilius

(45 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [II 15a] C. Maximus Praetorischer Statthalter von Arabia unter Severus [2] Alexander (AE 1998, 1444); vielleicht identisch mit dem vir clarissimus L. C. Maximus im Album von Canusium (CIL IX 338). Eck, Werner Bibliography S. Augusta-Boularet et al., Un “nouveau” gouverneur d'Arabie, in: MEFRA 1998, 243-260.
▲   Back to top   ▲