Search

Your search for 'dc_creator:( Förtsch, AND Reinhard AND (Köln) ) OR dc_contributor:( Förtsch, AND Reinhard AND (Köln) )' returned 35 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aequimelium

(86 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Unbebauter Bezirk in Rom, Regio VIII, im Süden des Forum Boarium, nahe den Nord-Ausläufern des Kapitols. Nach einer verbreiteten Tradition (Varro ling. 5, 157; Liv. 4, 16, 1; Cic. dom. 101; Dion. Hal. ant. 12, 4; Val. Max. 6, 3, 1; Quint. inst. 3, 7, 20) wurde hier 432 v. Chr. auf Befehl des Senats das Haus des reichen Getreidehändlers Sp. Maelius abgerissen, weil dieser nach der Königsherrschaft gestrebt habe. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography Richardson, 3  G. Pisani Sartorio, in: LTUR 1, 21.

Basilica Hilariana

(122 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Innerhalb der modernen Villa Celimontana an der Piazza della Navicella in Rom gelegen, hatte man von der B.H. 1889 zunächst das Mosaik mit der namengebenden Beischrift entdeckt; nahebei fand sich eine Basis für die von der Priesterschaft der Kybele gestiftete Statue des Manius Publicius Hilarus, der das Gebäude als Kollegium eines Kultvereins errichtet hatte. Seit 1987 wurde eine Fläche von 30 × 35 m freigelegt. Datierung durch Ziegelstempel in die Jahre 145/155 n.Chr. Eine Umbau…

Ager Vaticanus

(94 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Territorium auf dem rechten Tiberufer (Plin. nat. 3, 54; Liv. 10, 26,15) unterhalb der Einmündung der Cremera. Das Gebiet wurde landwirtschaftlich genutzt und galt, wie die Qualität seiner Weine (Mart. 1, 18, 2; 6, 92, 3; 10, 45, 5; 12, 48, 14), als arm (Cic. leg. agr. 2, 96). In den nahe Rom gelegenen Gebieten wurden im 1. Jh. v. Chr. Horti (Gartenanlagen) angelegt, die später in kaiserlichen Besitz übergingen. Die entlegenen Teile blieben bis in die Spätant. Ackerland (Symm. epist. 6, 58, 1). Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography Richardson, 405.

Caelius Mons

(330 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln) | Dietz, Karlheinz (Würzburg)
[English version] [1] Hügel in Rom Hügel in Rom, ca. 2 km lang, 400-500 m hoch. Obwohl der C.M. zu den ältesten Stadthügeln gerechnet wurde (Dion. Hal. 2,50,1; Tac. ann. 4,56; 11,24), lag er größtenteils außerhalb des pomerium . Obwohl in republikanischer Zeit noch Gräber angelegt wurden, entwickelte sich das Gebiet später zu einer vornehmen Wohngegend (Cic. off. 3,16,66; Plin. nat. 36,48; Tac. ann. 4,64), die sich während der Kaiserzeit, als die Abhänge zum Esquilin und zum Kolosseum mit insulae zugebaut wurden, auf den oberen Teil des Hügels verlagerte. Die letzten Sev…

Argiletum

(58 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Im Nordosten des Forum Romanum gelegener Hauptzugang, der die Verbindung mit der Subura herstellte. Die aedes Iani Gemini soll ad infimum Argiletum gelegen haben (Liv. 1,19,2). Zum augusteischen Verlauf gehören die Straßenreste zwischen dem Forum Iulium, der Curia und der Basilica Aemilia. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography Richardson, 39  E. Tortorici, in: LTUR 1, 125 f.

Aqua Marcia

(295 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] 144-140 v. Chr. errichtet vom praetor urbanus Q. Marcius Rex, der vom Senat beauftragt war, die Aqua Appia und Anio Vetus zu reparieren (Plin. nat. 36, 121; Frontin. aqu. 7). Sie brachte das kälteste und reinste Wasser aller stadtröm. Aquädukte bis auf das Kapitol (Plin. nat 31, 41; Roma; Wasserversorgung). Reparaturen führten 33 v. Chr. Agrippa, 11-4 v. Chr. Augustus (Frontin. aqu. 9; 125), 79 n. Chr. Titus (CIL 6, 1246), Hadrian, 196 Septimius Severus (CIL 6, 1247) und 212/13 Caracal…

Atrium Libertatis

(115 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Gebäude im Nordosten des Forum Iulium, das in der Republik als Amtsort der Censoren, Aufbewahrungsort ihrer Dokumente sowie verschiedener Gesetzestexte diente (Liv. 43,16,13; 45,15,5); in Ausnahmefällen auch Tagungsort des Senats. Von der nahegelegenen Porta Fontinalis wurde 193 v.Chr. eine Porticus zum Altar des Mars auf dem Campus Martius errichtet, wo man den Census abhielt (Liv. 35,10,12). Erweitert im Jahr 194 v.Chr. (Liv. 34,44,5), wurde das A. in aufwendiger Form neu erbau…

Arcus

(2,060 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] [1] Arcadii, Honorii et Theodosii Die letzte Weihung eines Ehrenbogens durch den stadtröm. Senat zwischen 402 und 408 n. Chr. galt Arcadius (gest. 408 n. Chr.), Honorius und Theodosius II. (geb. 402 n. Chr.) für Siege über die Germanen. Nach der Inschr. (CIL 6, 1196) trug der Bogen Statuen der drei Kaiser sowie Waffenreliefs (?). Dekoration und Ton der Inschrift deuten auf einen Ehrenbogen in heidnischer Tradition. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography Richardson, 23  C. Lega, in: LTUR 1, 79-80. [English version] [2] Augusti, 1 (29 v. Chr.). Für den Sieg von Ac…

Apollinare

(43 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Möglicherweise ein dem Apollonkult dienendes Gebiet in den prata Flaminia, Rom (Liv. 3, 63, 7), in dem 431 v. Chr. der Tempel des Apollo in circo errichtet wurde. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography Richardson, 12  F. Coarelli, in: LTUR 1, 48.

Arco di Portogallo

(117 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Nur unter seinem populären Namen bekannter, 1662 von Papst Alexander VII. zur Erweiterung der via del Corso zerstörter Bogen, südl. der via delle Vite in Rom. Zeichnungen von Dosio (vor 1569) und Schenck (vor 1705) zeigen einen eintorigen Bau, auf jeder Seite mit Säulenpaaren aus Verde antico dekoriert, die auf Kompositkapitellen einen Akanthusrankenfries tragen. An seiner Nord-Seite waren zwei stark restaurierte, möglicherweise hadrianische Reliefs mit der Apotheose einer Frau (früher “Apotheose der Sabina”) sowie einer adlocutio (beide Rom, KM) angebr…

Castra

(1,894 words)

Author(s): Le Bohec, Yann (Lyon) | Förtsch, Reinhard (Köln) | Šašel Kos, Marjeta (Ljubljana) | Lombardo, Mario (Lecce) | Todd, Malcolm (Exeter) | Et al.
A. Militärlager [English version] [I 1] Allgemein Die röm. Soldaten sorgten immer dafür, durch Befestigungsanlagen geschützt zu sein. Dies galt auch, wenn sie auf Feldzügen nur für eine Nacht Halt machten. Abends bei der Ankunft mußte das Marschlager errichtet und morgens beim Aufbruch wieder zerstört werden. Der Plural c. bezeichnete jegliche Art von Militärlager, der Singular castrum existierte zwar, wurde im mil. Vokabular jedoch nicht benutzt. Castellum, das auch eine zivile Bed. hatte, ist Diminutiv zu c. (Veg. mil. 3,8). Der Ursprung der röm. Lager liegt im Ungewissen…

Basilica Porcia

(82 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Nahe der Curia Hostilia 184 v.Chr. von Cato Censorius aus öffentlichen Mitteln (Plut. Cato mai. 19, 3) errichtet (Plut. Cato min. 5, 1), die älteste Basilica Roms. Als die Anhänger des getöteten Clodius 52 v.Chr. die Curia zu seinem Scheiterhaufen machten, brannte auch die B.P. ab. Zu einer sullanischen Bauphase gehörten vielleicht zwei Substruktionsräume in opus incertum, direkt am Clivus Lautumiarum (Clivus Argentarius) gegenüber dem Carcer. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography E.M. Steinby, in: LTUR 1, 187  Richardson, 56.

Basilica Paulli

(291 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Als ›eines der schönsten Gebäude der Welt‹ (Plin. nat. 36,102) nahm sie, mit Abwandlungen des Grundrisses, den Platz der Basilica Fulvia an der Nordost-Ecke des Forum Romanum in Rom ein (Stat. silv. 1,1,30). Restaurierungen durch Mitglieder der gens Aemilia (78, 54, 34 und 14 v.Chr. sowie unter Tiberius 22 n.Chr.; vgl. Basilica Aemilia), ferner nach Bränden von 283 n.Chr. sowie zu Beginn des 5.Jh. Erste Grabungen 1898-1914; 1922-1940 wurde die Reihe der vorgelagerten tabernae und die Trennwand zur Basilica rekonstruiert, seit 1948 die Architekturordnu…

Cloaca maxima

(224 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Die Erfindung der Kloaken (Strab. 5,8; Plin. nat. 36,24) wird in der ant. Lit. als eine der großen zivilisatorischen Leistungen hervorgehoben; Plinius (nat. 36,105) schreibt dies dem Tarquinius Priscus zu, andere (Liv. 1,38,6; 1,56,2; Dion. Hal. 3,67,5; 4,44,1) dem Tarquinius Superbus. Das in der röm. Lit. als C.m. bezeichnete Bauwerk (Liv. 1,56,2; Varro, ling. 5,157) ist nicht sicher lokalisiert, wird aber allg. mit dem in verschiedenen Bauphasen erh. größten Abwasserkanal Roms …

Caelemontium

(100 words)

Author(s): Förtsch, Reinhard (Köln)
[English version] Als regio II der augusteischen Einteilung Roms (CIL XV 7190; für die Zeit davor s. Varro, ling. lat. 5, 46) entspricht das C. weitgehend dem Caelius Mons. Seine Ausdehnung fiel wohl mit den Abhängen des Hügels zusammen: im Westen grenzte es an den Palatin, im Osten ist die Zugehörigkeit des Lateran fraglich. Im Süden bildete etwa die h. Via delle Terme di Caracalla die Grenze, im Norden folgte die regio III mit dem späteren Colosseum, etwa auf der Höhe der h. Via dei SS. Quattro Coronati. Förtsch, Reinhard (Köln) Bibliography G. Gianelli, LTUR 1, 208-209  Richardson, 61.
▲   Back to top   ▲