Search

Your search for 'dc_creator:( Knauf, AND Ernst AND Axel ) OR dc_contributor:( Knauf, AND Ernst AND Axel )' returned 76 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gerar(a)

(104 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
[English version] Wohl Tall Abı̄ Huraira/Tall Haror zw. Gaza und Beeršeba; bed. Siedlung des 18.-11. und 7.-4. Jh. v.Chr. Die Belegstellen 1 Chr 4,39-40 und 2 Chr 14,8-14 beziehen sich auf Vorgänge des 4. oder 3. Jh. v.Chr., wobei unklar bleibt, wo die Verf. G. suchten. In 2 Makk 13,24 ist nicht mehr von G. die Rede, sondern nur noch von ‘Gerrenern’, im 4.-6. Jh. n.Chr. vom saltus Gerariticus, wo sich 518 der Sitz des Bischofs von Orda befand. Knauf, Ernst Axel (Bern) Bibliography 1 O. Keel, M. Küchler, Orte und Landschaften der Bibel, Bd. 2, 1982, 134-137 2 NEAEHL 2, 553-560 3 P. Thomsen, …

Gaba

(313 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
[English version] (kanaan. * gab, “Hügel”). Ort 5 km nordwestl. von Megiddo in der Jesreel-Ebene, h. Tall Abı̄ Šūša. Der Name erscheint zuerst in der Palästina-Liste Thutmosis' III. (1479-1425 v.Chr.) als qb (Nr. 114) und ist wahrscheinlich Jdt 3,10 mit Γαιβαι (Γεβαι, Γαβαι) gemeint. Unter Alexandros [16] Iannaios (103-76 v.Chr.) gehörte G. zum hasmonäischen Herrschaftsbereich (Synk. 558,17-559,3). Nach Iosephos (bell. Iud. 1,166; ant. Iud. 14,88) wurde der Ort von Gabinius zw. 57 und 55 v.Chr. ‘wiederhergestellt’, doch nach dem Befun…

Geth

(279 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
Gat (kanaan. gint, hebr. gat, “Kelter”). In Syrien-Palästina häufiger ON der Spätbrz. und Eisenzeit. [English version] [1] das philistäische Gat Das philistäische Gat, südöstl. Eckpunkt der Pentapolis (1 Sam 7,14; 17,52), wahrscheinlich Tall aṣ-Ṣāfı̄. Als unmittelbarer Nachbar Judas war G. im 10. Jh. v.Chr. in den Aufstieg Davids involviert, der als Condottiere Ziklag (Tall as-Saba/Tel Ber Ševa) als Lehen von G. erhielt (1 Sam 27). Vielleicht schon in der 2. H. des 9. Jh. v.Chr. von Hasaël von Damaskos im Zuge …

Jahwe

(809 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
Eigenname des Gottes der Israeliten und Judäer und nach dem Untergang dieser Staaten (722/720 bzw. 586/582 v.Chr.) des Gottes der Hebr. Bibel (AT). [English version] A. Name Das AT gibt nur die Konsonanten des Gottesnamens ( Yhwh; epigraphisch seit dem 9. Jh. v.Chr. bezeugt), die Aussprache ist im rabbinischen Judentum tabuisiert. Gelesen wird Yhwh gewöhnlich als “Herr” ( adōnāy, daher das Κύριος ( kýrios) der LXX und das “HErr” der Lutherbibel sowie das irrige “Jehova”: Die Konsonanten der “Schreibung” Yhwh werden mit den Vokalen der “Lesung” adōnāy versehen. Die Lesung * Yahwē st…

Leuke Kome

(175 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
(Λευκὴ κώμη). [English version] [1] Phöniz. Dorf an der Küste zw. Sidon und Berytos Phöniz. Dorf an der Küste zw. Sidon und Berytos, Treffpunkt von M.Antonius und Kleopatra nach dem Partherfeldzug (Plut. Antonius 51,2f.). Knauf, Ernst Axel (Bern) [English version] [2] Hafenstadt an der arab. Küste des Roten Meeres Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Indienhandel Hafenstadt an der arab. Küste des Roten Meeres und nabatä. Grenzposten. Von hier aus trat Aelius Gallus 25 v.Chr. den Landweg nach der Sabäerhauptstadt Marib (Maryab) an (Strab. 1…

Gabara

(132 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
[German version] (Γαβαρα; Gabara, also Γαβαρωθ, Γαδαρα, Γαμαλα, Γαραβα, Γαβαρους; Gabarōth, Gadara, Gamala, Garaba, Gabarous [1]; from the Semitic ǧrb ‘to bear a grudge against someone’ or ‘to be angry’, which is the root of all variations of the name ─ apart from orthographic mistakes). Settlement in Lower Galilee, more likely the modern Arrāba/Arāv than Ḫirbat al-Qabra. At the beginning of the Jewish War (AD 66-70), G. sympathized with Josephus' opponent John of Gischala (Jos BI 2,629; Vita 82; 123f.; 203; 229…

Gezer

(165 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
[German version] This item can be found on the following maps: Aegean Koine City(state) of Palestine in the Bronze and Iron Age that controlled the exit of the road from Jerusalem to the coast out of the mountains. Conquered from the 15th to the 10th cents. BC. by Egypt, acquired and fortified by Solomon (1 Kg 9,16-18; 9,15 is anachronistic). It is impossible to decide whether G. was Israelitic, Judaic, Philistine or independent in the period that followed. From 734 it was under Assyrian rule, and in the 7th…

Geth

(307 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
Gat (Canaanitic gint, Hebrew gat, ‘winepress’). In Syria-Palestine frequent place name of the late Bronze and Iron Age. [German version] [1] The Philistine Gat The Philistine Gat, the south-eastern corner of the Pentapolis (1 Sam 7,14; 17,52), probably Tall aṣ-Ṣāfı̄. As the direct neighbour of Judah, G. was involved in the 10th cent. BC in the uprising of David who as a condottiere received Ziklag (Tall as-Saba/Tel Ber Ševa) as a fief from G. (1 Sam 27). Perhaps already conquered by Hasaël of Damascus as early as the 2nd half of the 9th cent. BC as par…

Yahweh

(936 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
Name of the God of the Israelites and Judaeans, and after the collapse of these states (722/720 and 586/582 BC), of the God of the Hebrew Bible (Old Testament). [German version] A. Name The Old Testament gives only the consonants of the god's name ( Yhwh; epigraphically attested from the 9th cent. BC), its pronunciation is a taboo in Rabbinic Judaism. Yhwh is usually read as 'Lord', adōnāy, hence the Κύριος ( kýrios) of LXX as well as the erroneous 'Jehovah', in which the consonants of the written Yhwh are provided with the vowels of the read adōnāy. The pronounciation * Yahwē is based on t…

Leuke Kome

(199 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
(Λευκὴ κώμη; Leukḕ kṓmē). [German version] [1] Phoenician village on the coast between Sidon and Berytus Phoenician village on the coast between Sidon and Berytus, where Mark Antony and Cleopatra met after the Parthian campaign (Plut. Antonius 51,2f.). Knauf, Ernst Axel (Berne) [German version] [2] Harbour town on the Arabian shore of the Red Sea This item can be found on the following maps: India, trade with Harbour town on the Arabian shore of the Red Sea and a Nabataean border post. It was from here that Aelius Gallus set out by land for the Sabaean capital …

Galgala

(212 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Berne)
[German version] (Biblical Gilgāl, ‘circle of stones’, probably not a settlement). Pre-Israelite sanctuary (Judg. 3:19) on the eastern shore of the oasis of Jericho (Jos 4:19), probably the site of Saul's elevation as king (1 Sam 11:15) and a pilgrimage centre of the 8th/7th cents. BC (Amos 4:4; 5:5; Hos 4:15; 9:15; 12:12), historicized as a memorial for the crossing of the Jordan under Joshua (Jos 4:20-24, hence Δωδεκαλιθον ( Dōdekalithon), ‘place of twelve stones’ on the Madaba map). The Jewish-Christian topographical tradition is continued in Tosefta Sōfṭa 8,6 (2nd cent. AD ?) …

Tribes of Israel

(2,334 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
1. History and Results of Research From Numbers to 1 Kgs. 11:30, Israel is portrayed as a community of 12 tribes. Discrepancies in the lists (either with Levi and Joseph, the sons of Jacob, or without Levi and with Ephraim and Manasseh, the grandchildren of Jacob), as well as an older system of 10 tribes of Israel (Judges 5 [without Judah, Simeon, Gad, and Manasseh, but with Machir and Gilead]; 1 Kgs. 11:31) plus Judah (1 Kgs. 11:32), show the 12-tribe system to be a recent, theoretical construct (see 4). In their material culture and linguistically, the tribes of the 12…

Nomads

(812 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
Peoples who make and remake their settlements in a variety of places, often depending upon climactic conditions. Nomads ¶ (aʿrāb) are the non-urban population of the Arabian peninsula, attested ten times in the Qurʾān. Oasis-town and countryside By the time of the Prophet, the Near Eastern social trichotomy of peasants, townspeople and nomads had developed into the dichotomy of nomads and urbanites in northern and central Arabia (see city; pre-islamic arabia and the qurʾān). This was the result of the “bedouinization of Arabia,” a social process which had set in with…

Ophra

(132 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
[English Version] (in Manasse), Heimat- und Residenzort des abiesritischen Häuptlings Gideon (Ri 6,11), an dem er aus der Midianiterbeute ein Heiligtum stiftet (Ri 8,27 – entgegen 8,22f. ein herrschaftlicher Akt). Seine Identifikation innerhalb des Territoriums des (seit dem 10./9.Jh. v.Chr. manassitischen) Klans Abiezer (durch die Samaria-Ostraka [Samaria] gut umschrieben) hängt davon ab, wie man das Verhältnis des Klans zur Stadt Sichem bestimmt: möglichst nahe (Donner: Tell Ṣōfar) oder möglichst entfernt (Knauf: Ḡinṣāfūṭ Gan-[ha]S̄opeṭ). Ernst Axel Knauf Bibl…

Penuel

(264 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
[English Version] , hebr. פְּנוּאֵל, »Antlitz Els« (wohl nach einer Geländeformation); Ort im nördlichen Ostjordanland, nach Gen 32,22–32 an einer Jabbok-Furt, nach Ri 8,5–11 zw. Sukkot (Tell Dēr ʿAllā) und Jogbeha (Gˇubēḥa) und nach Ri 8,16 von Gideon teilweise zerstört (sekundärer Nachtrag zur Sukkot-Episode), im letzten Drittel des 10.Jh. v.Chr. von Schoschenk (Schischak) erobert (oder tributpflichtig gemacht) unter dem Namen »Neu-Pnuel« (pnwʾl ḥdsˇt; Karnak-Liste [Hughes, Pl. 2–9] Nr. 53f., u…

Via Maris

(84 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
[English Version] . Nach der Vulgata (Jes 9,1 [8,23 MT]; Mt 4,15; hebr. dæræk jām) Bez. des paläst. Abschnitts der Hauptverbindung zw. Ägypten und Syrien/ Mesopotamien, die bis zum Karmel der Mittelmeerküste folgt, bei Megiddo in die Jesreel-Ebene eintritt, Galiläa durchquert und bei Gˇisr Banāt Yaʿqūb/Gešer Běnōt Ya‘ăqōb (d.h. auf der Höhe von Hazor) den Jordan überschreitet, um über den Golan Damaskus zu erreichen. Ernst Axel Knauf Bibliography D.A. Dorsey. The Roads and Highways of Ancient Israel, 1991.

Ophir

(184 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
[English Version] Ophir, halbsagenhaftes Goldland, von Elat aus per Schiff zu erreichen (1Kön 9,28; 10,11; 22,49). Nach Gen 10,29 (nachpriesterschriftlich) als »Sohn Joktans« und »Bruder Hawilas« (Hāʾil oder die Wüste Nufūd?) wohl an der arab. Westküste zu suchen; die Alternative (Punt [Somalia]) beruft sich auf den Katalog der Handelswaren 1Kön 10,22 (u.a. Elfenbein und Affen), doch kann O. auch eine Station für den Zwischenhandel von somalischen Gütern gewesen sein. Mitte des 10.Jh. v.Chr. wur…

Thirza

(225 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel
[English Version] (hebr. תִּרְצָה; Tell el-Fāriʿa), Ort im nordöstlichen Samaria, kontrolliert die Hauptverbindung ins mittlere Ostjordanland (Penuel). Von Schoschenk (Schischak) erobert (Karnak-Liste Nr. 59 [G. Hughes, Reliefs and Inscriptions at Karnak, Bd.3, 1954]), von Baesa (1Kön 15,21) bis Omri (1Kön 16,23) Residenz der Könige von Israel; von Menahem, also schon vor Tiglat Pileser III., zerstört (2Kön 15,16). In Hhld 6,4 könnte Th. Deckname für Samaria sein. – Ein bedeutender Ort der FB-I/II-Z…

Galgala

(179 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
[English version] (bibl. Gilgāl, “Steinkreis”, wohl keine Siedlung). Vorisraelitisches Heiligtum (Ri 3,19) am Ostrand der Oase von Jericho (Jos 4,19), wahrscheinlich Ort der Königserhebung Sauls (1 Sam 11,15) und Wallfahrtszentrum des 8./7. Jh. v.Chr. (Am 4,4; 5,5; Hos 4,15; 9,15; 12,12), historisiert als Gedenkstätte des Jordanüberganges unter Josua (Jos 4,20-24, daher Δωδεκαλιθον, “Zwölfsteine-Ort” der Madaba-Karte). Die jüd.-christl. Ortstrad. setzt sich in Tosefta Sōfṭa 8,6 (2. Jh. n.Chr.?) und beim Pilger von Bordeaux 19 (333 n.Chr.) sowie bei Hieronymus (ep…

Gabara

(109 words)

Author(s): Knauf, Ernst Axel (Bern)
[English version] (Γαβαρα, auch Γαβαρωθ, Γαδαρα, Γαμαλα, Γαραβα; Γαβαρους [1]; von semit. ǧrb “grollen”, “zürnen”, woraus sich alle Namensformen - bis auf die Schreibfehler - erklären lassen). Ort in Untergalilaea; h. eher Arrāba/Arāv als Ḫirbat al-Qabra. Zu Beginn des jüd. Krieges (66-70 n.Chr.) sympathisierte G. mit Iosephos' Gegenspieler Iohannes von Gischala (Ios. bell. Iud. 2,629; vita 82; 123f.; 203; 229-243; 265; 313) und wurde von Vespasianus als erster aufständischer Ort eingenommen und zerstört (Ios. bell. Iud. 3,132-134). Eus. On. 16,13 erwähnt ihn als Dorf Αραβα. K…
▲   Back to top   ▲