Search

Your search for 'dc_creator:( L. AND S. AND Thompson ) OR dc_contributor:( L. AND S. AND Thompson )' returned 179 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Argentinien

(2,683 words)

Author(s): L. S. Thompson
(amtlich: República Argentina); 2780000 qkm (ohne antarktische Gebiete und Islas Malvinas (Falklandinseln) und andere Inseln im Südatlantik, so daß von arg. Seite ein Staatsgebiet von 4025695 qkm angegeben wird); 27002000 Einw., davon ca. 95 % lesekundig; ungefähr 140 Verlage, 1500 Buchhandlungen; Buchproduktion: 4627 Werke (1978); 142 Tageszeitungen mit insgesamt 2682000 Exemplaren täglich; 1360 Zeitschriften; 1528 öffentliche Büchereien, 29 UB.en, I NB; unbekannte Zahl von Fachbibl. en, bes. i…

Austin

(68 words)

Author(s): L. S. Thompson
Univ. of Texas Library, gegr. 1883. Bestand: 4846764 Bde. (1982). Die lateinamer. Sammlung (Katalog, 31 Bde., 1969) ist eine der bedeutendsten der Welt (430373 Bde., 20568 Einblattdrucke, 2 Mio. Hss., 14574 Karten). Das Humanities Research Center (800 Tsd. Bde., 8 Mio. Hss., 2 Mio. Photographien) besitzt sowohl wertvolle Sammlungen vieler moderner amer. und engl. Dichter als auch ältere engl. Literatur. Zeitschrift: Library Chronicle. L. S. Thompson

Chile

(1,598 words)

Author(s): L. S. Thompson †
(amtlich: República de Chile); 756948 qkm (ohne rund 1250000 qkm in der Antarktis) 11878419 Einwohner (1984), davon sind rund 70% Mestizen, rund 25% europäischer Herkunft (vorwiegend spanisch), Reste gehören den Araukanem und anderen indianischen Stämmen an rund 92% sind lesekundig; C. zählt ungefähr 150 Verlage, davon nicht mehr als ein Fünftel rein kommerziell; ungefähr 250 Buchhandlungen, davon zwei Drittel mit Schreibwarenhandlungen verbunden. Bücherproduktion: 918 Titel pro Jahr (UNESCO, 19…

American Book Prices Current

(44 words)

Author(s): L. S. Thompson
1895 fr. verzeichnet die auf (hauptsächlich) amer. Auktionen erzielten Preise, vor Bd. 69 (1958) ausschließlich Auktionen in den USA. ABPC ist nach Verfassern geordnet mit bibliographischen Einzelheiten und Zustandsbeschreibungen. Es verzeichnet Bücher, Hss., Autographen und Karten. L. S. Thompson

Andrew, John

(162 words)

Author(s): L. S. Thompson
amer. Holzschnittkünstler, *11. 3. 1815 in Hull (England), †26. 1. 1870 in Boston. Zuerst Lehrling bei einem Kupferstecher, studierte A. darauf 2 Jahre den Holzstich. Er emigrierte 1848 nach New York, siedelte 1850 nach Boston über, wo er die Holzsticharbeiten fur «Gleason's Pictorial» leitete. 1852 gründete er die Firma Baker, Smith and Andrew, eine andere 1858 mit einem früheren Lehrling namens Filmer. 1869 gründeten A. und sein Sohn George T. die bedeutende Firma John Andrew and Son. A. selbs…

Currier and Ives

(95 words)

Author(s): L. S. Thompson†
führender amer. Verleger lithographischer Drucke (mehr als 7000) im 19. Jh.: Stodart & Currier, 1834 – 1835; Nathaniel Currier, 1835 – 1856; Currier and Ives, 1857–1907. Die Drucke wurden einzeln verlegt und behandelten sehr unterschiedliche Themen: Ansichten, Porträts, ill. Notenblätter, Sport, Tiere, Werbematerial und anderes. Die Künstler sind teilweise bekannt. L. S. Thompson† Bibliography Currier & Ives: a catalogue raisonné; a comprehensive Catalogue of the Lithographs of Nathaniel Currier, James Merritt Ives and Charles Currier including Eph…

Boulder

(52 words)

Author(s): L.S. Thompson †
Colorado. Univ. of Colorado, gegr. 1876. Die Bibl, besitzt 2476185 Bde. (1983) mit Sondersammlungen über Jugendlit., Silber, Bergsteigen, Geschichte der Felsengebirge und des amer. Westens im allg. Die medizinische Fakultät (Bibliothek: 100306 Bde.) ist in Denver. L.S. Thompson † Bibliography Allen, F. S.: The University of Colorado, 1878–1976. New York 1976.

Beta Phi Mu

(73 words)

Author(s): L. S. Thompson †
Ehrengesellschaft fur Studenten der Bibliothekswiss., gegr. 1948 an der Univ. Illinois von H. Lancour und zwölf Kollegen. Mitglieder sind Studenten mit höheren Qualifikationen auf Empfehlung des Lehrkorpers. 1984 gab es Zweiggruppen (Chapters) an 48 Bibliotheksschulen mit 19759 Mitgliedern. Die Ges. verleiht Preise fur hervorragende Beiträge zu Bibliothekarbildung, ausgezeichnete Lehrtätigkeit und bedeutende Forschungsberichte, Veröffentlichungen: Chapbook (16 Nummern bis 1985; Bibliographie und allgemeine Buchgeschichte); Newsletter (j. oderhalbj.). L. S. Th…

Bullock, William A

(102 words)

Author(s): L. S. Thompson
*1813 in Greenville, New York, *12. 4. 1867 in Philadelphia. Nach verschiedenen mechanischen Erfindungen wurde B. Drucker der Tagesztg. The Banner ofthe Union (1849—1853). Jahrelang versuchte B. sein Druckgerät zu verbessern. Zwischen 1863 und 1865 entwickelte und baute B. die erste, konstruktiv richtungweisende Rotationsbuchdruckmaschine, die im Schön– und Widerdruck Rollenpapier mit Rundstereos als Druckformen bedruckte. Zwei Jahre danach erlitt B. einen tödlichen Unfall beim Installieren einer der neuen Pressen für den Philadelphia Public Ledger. L. S. Thompson Biblio…

Bolivien

(1,050 words)

Author(s): L. S. Thompson †
(amtlich: República de Bolivia); 1098581 km2; 5915844 Einwohner (1982), davon höchstens ein Drittel lesekundig; ungefähr 50% Indianer, 30% Mestizen, 20% spanischer und anderer europäischer Herkunft. B. hat ungefähr 20 Buchhandlungen, 158 Papeterias (Schreibwarenhandlungen, die auch Bücher und Periodica verkaufen), ungefähr 24 Verlage, davon elf amtliche, die Ministerien und Universitäten nicht mitgerechnet. Die Buchproduktion schwankt zwischen 250 und 400 Titelnjährlich; 13 Tagesztg. mit gesamter Auf…

Crown Publishers

(101 words)

Author(s): L. S. Thompson †
wurde 1934 in New York von Nat Wartels und Robert Simon gegr. Zuerst ein Reprint-Verlag, publizierte C. P. auch eine Reihe populärer Romane für Leihbibl.en. In den 1940er Jahren ersch. Bücher über Kunstgewerbe und Volkskunde, auch einige Romane bedeutender Verf. Später ersch. populäre ill. Bücher, eine pädagogische Reihe und Paperbacks in verschiedenen Serien. Heute erscheinen rund 500 Bücher jährlich. L. S. Thompson † Bibliography Tebbel, J.: A History of Book Publishing in the U. S. Bd. 3. 1920 – 1940. New York 1978, S. 587 – 588 Bd. 4. 1940 – 1980. New York 1984, S. 274 – 276.

Bird and Bull Press

(72 words)

Author(s): L.S. Thompson †
North Hills, Pennsylvania, Privatpresse von Henry Morris, Papiermacher und Drukker. Viele seiner technisch meisterhaften Drucke befassen sich mit der Gesch. und Praxis des Drückens und verwandter Arbeiten, z. B. «Omnibus» (1967), eine nützliche kleine Arbeit über Lieberhaber-Papiermachen sowie Franz Weisse «The Art of Marbling» (1980). L.S. Thompson † Bibliography Taylor, W. T. / Morris, H.: Twenty-one Years of Bird Sc Bull: a Bibliography, 1958–1979. North Hills, Pennsylvania 1980.

Association of American Publishers (AAP)

(104 words)

Author(s): L. S. Thompson
Vertritt dei amer. Verleger hinsichtlich der Beziehungen zu Sortimentern, Verfassern, Regierung und Lesern im allgemeinen. Schon 1855–1861 existierte die (New York) Book Publishers Association, 1882 eine American Copyright League. Die American Book Publishers Association (1900–1914), die National Association of Book Publishers (1920–1934) und das Book Publishers Bureau (1937–1946) waren Vorläufer des American Book Publishers Council (1946). Dieses verband sich 1970 mit dem mit denselben Fragen a…

Carnegie–Bibliotheken

(103 words)

Author(s): L. S. Thompson
sind die 1679 Büchereigebäude in den USA, die 1412 Gemeinden zwischen 1886 und 1917 von Andrew Carnegie geschenkt wurden. Das Geschenk hatte im allgemeinen einen Wert von $ 200 pro Einwohner der Gemeinde, die ihrerseits der Bibliothek wenigstens 10% der Gesamtsumme aus den jährlichen Steuereinkommen vorzubehalten verpflichtet war. Diese Bedingung wurde nicht immer erfüllt, nur als Ausnahme überschritten. Der Baustil der frühen C. – B. ist ziemlich düster und wenig zweckmäßig, während die späteren, von der Carnegie Corporation überwachten Bauten viel anziehender sind. L. S. Tho…

Blanck, Jacob Nathaniel

(92 words)

Author(s): L. S. Thompson †
* 10. 11. 1906 in Boston, † 2 3. 12. 1974 ebd. 1930 wurde B. Assistent bei Merle Johnson, und nach dessen Tod 1935 brachte er die 3. und 4. Ausg. der noch heute brauchbaren American First Editions heraus. Seit 1936 war B. Mitarbeiter von Publishers Weekly für Bücherraritäten, 1948-1952 des Antiquarian Bookman. Für die Bibliographical Society of America war er Hauptredakteur der ersten sechs Bde. der Bibliography of American Literature (1955-1973). L. S. Thompson † Bibliography Jacob N. Blanck memorial Volume. In: AB Bookman's Yearbook 1975, S. 3-52.

Bants, Lemuel

(93 words)

Author(s): L. S. Thompson
* 1809. Unter den Namen verschiede-ner Firmen war B. tätig als Buchhandler und Inhaber des bedeutenden Auktionshauses Bants in New York von 1829 bis zum Austritt im Jahre 1857. Danach wurde das Geschäft von seinem Bruder und seinem Sohn sowie deren Partner bis 1903 geführt, als es anjohn Anderson verkauft wurde. Die Anderson Galleries wurden 1929 mit der American Art Association (Bucher- sowohl als Kunst-auktionen) vereinigt. 1937 trennten sich Otto Bernet und H. H. Parke von dieser, um die Parke-Bernet Galleries zu grfinden, heute mit Sotheby verbunden. L. S. Thompson

College Station

(52 words)

Author(s): L. S . Thompson
Texas Agricultural and Mechanical University, gegr. 1876, mit einer Bibl, von 1,54 Mio. Bdn. (1984) und Sonderslg. von Texana, Rinderzucht, Science Fiction. Trotz des Namens ist Texas A. & M. keine technische Univ. mehr, sondern eine Gesamtuniv. wie heute viele andere Landgrant colleges der USA. L. S . Thompson

Audit Bureau of Circulation (ABC)

(49 words)

Author(s): L. S. Thompson
Schaumburg (bei Chicago), gegr. 1914. Hauptaufgabe: Normalisierte Berichte über Auflagenziffern (nach Rechnungsprüfung) von Zeitschriften aller Art, bes. in Nordamerika und Großbritannien. Die 5000 Mitglieder sind hauptsächlich Werbeagenturen und Verleger. Veröffentlichungen (u.a.): News Bulletin (viertelj.), Publishers' Statements (halbj.), Audit Reports (j.). L. S. Thompson

Appleton & Co.

(66 words)

Author(s): L. S. Thompson
amer. Verlag, gegr. 1821, besaß am Ende des 19. Jh.s ein Verlagsverzeichnis mit vielen der bedeutendsten engl, und amer. Autoren. Noch brauchbar ist die «Cyclopedia of American Biography» (1894–1900; 7 Bde.; ND 1965). Nach Vereinigung mit The Century Co. (1933) und F. S. Crofts (1948) wurde Appleton-Century-Crofts 1973 von Prentice-Hall übernommen. L. S. Thompson Bibliography Wolfe, G. R.:The House of Appleton. Metuchen 1981.

Bookman's Price Index

(54 words)

Author(s): L. S. Thompson †
(Detroit, Gale Research Company, Vol. I, 1964 ff.) hrsg. vonDanielF. McGrath, Index amer. und engl. Antiquariatskataloge mit Preisen. Bd. 28 (1984) bearbeitet 77 Kataloge, davon 61 amer., 15 engl., einen aus der Schweiz. Die ersten 28 Bde. enthalten die Preise von mehr als 1 Mio. Titeln. L. S. Thompson †
▲   Back to top   ▲