Search

Your search for 'dc_creator:( Olshausen, AND Eckart ) OR dc_contributor:( Olshausen, AND Eckart )' returned 645 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kirsten, Ernst

(653 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
German historical geographer and ancient historian. Born Chemnitz 2. 9. 1911, died Bonn 11. 2. 1987. Member of the Sturmabteilung (SA) from 1933 and of the National Socialist Party (NSDAP) from 1937; 1941–1945 corporal in the Luftwaffe. 1941–1943 ‘ Sonderführer zur Erstellung von Luftaufnahmen griechischer Altertümer im Referat Kunstschutz’ (‘ Sonderführer for the obtaining of aerial photographs of Greek antiquities for reference in art conservation’). Studied classical philology, history and archaeology at Greifswald, Göttingen, Munich and Lei…

Themiskyra

(75 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Θεμίσκυρα). Überaus fruchtbare Küstenlandschaft (Hekat. FGrH 1 F 7a; Apollod. 2,101; Plin. nat. 6,9; Iust. 2,4,1) bzw. griech. Stadt (peripl. m. Eux. 29; Ps.-Skyl. 89; evtl. im 3. Mithradatischen Krieg zerstört, da für spätere Zeit keine Informationen vorliegen, beim h. Terme) im Norden des Paryadres an der Südküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos) am unteren Thermodon [2], wo der griech. Mythos die Amazones ansiedelte (vgl. Aischyl. Prom. 724 f.; Hdt. 4,110). Olshausen, Eckart

Theches

(83 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Θήχης). Bergrücken im Osten des Nordanatolischen Randgebirges (Xen. an. 4,7,21; Diod. 14,29,3: τὸ Χήνιον ὄρος/ to Chḗnion óros). Von hier aus erblickten die “Zehntausend” (Xenophons Anábasis) auf ihrem Rückzug nach der Schlacht bei Kunaxa (Herbst 401 v. Chr.) erstmals wieder das Meer (hier: das Schwarze Meer; Pontos Euxeinos). Der Th. ist wohl im Bereich des Zigana-Passes (Zigana Geçidi, 2025 m H) zu lokalisieren. Olshausen, Eckart Bibliography T. B. Mitford, The Roman Frontier on the Upper Euphrates, in: R. Matthews (Hrsg.), Ancient Anatolia, 1998, …

Stadiasmos

(166 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (σταδιασμός) ist die “Entfernungsbestimmung nach stádia” (Strab. 1,3,2; 4,6; 2,1,17; 4,7; Stadion [1]) wie analog der miliasmós eine Entfernungsbestimmung nach milia/“Meilen” ist (Strab. 6,2,1; vgl. Eust. ad Hom. Od. 2,133,2: miliasmú ... ē stadiasmú). Infolgedessen war die stadiasmṓn epidromḗ (Markianos, Epit. peripli Menippi 3 = GGM 1,566,23), ein Auszug, den Timosthenes von Rhodos aus seiner eigenen 10bändigen Hafenbeschreibung machte (Mitte 3. Jh. v. Chr.), eine “Zusammenstellung der Entfernungsangaben in stádia” von Hafen zu Hafen. Erst sei…

Tegianum

(68 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae (h. Teggiano). Stadt in Lucania (Lucani) am linken Ufer des Tanager (h. Tanagro) an der via Popilia von Consentia nach Aquilonia [1] (Plin. nat. 3,98: Tergilani = Tegianenses?; Liber coloniarum 209). Municipium , das unter Nero [1] zur colonia, tribus Pomptina, erhoben wurde. Olshausen, Eckart Bibliography V. Bracco, Nuove scoperte archeologiche in Lucania, in: RAL 20, 1965, 283 f.

Tarusco

(65 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] [1] Stadt in der Gallia Narbonensis Stadt in der Gallia Narbonensis im Gebiet der Salluvii (Strab. 4,1,3; 12: Ταρούσκων; Ptol. 2,10,15), h. Tarascon. Olshausen, Eckart Bibliography A. L. F. Rivet, Gallia Narbonensis, 1988, 300. [English version] [2] Stadt im Gebiet der Volcae Tectosages Stadt im Gebiet der Volcae Tectosages am Nordhang der Pyrenäen (Pyrene [2]; Plin. nat. 3,37), h. Tarascon sur Ariège. Olshausen, Eckart

Zarkaion oros

(33 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Ζαρκαῖον ὄρος). Zerklüftetes Gebirge zwischen Chauon (h. Ḫōy/Iran) und Ekbatana (Diod. 2,13,5), also ein nördl. Zug des Zagros in Media. Olshausen, Eckart Bibliography H. Treidler, s. v. Z.o., RE 9 A, 2328.

Zaliches

(104 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Ζαλίχης). Küstenstadt am gleichnamigen Küstenfluß (Markianos, epit. peripl. Menipp. 10: Ζάληκος; peripl. m. Eux. 24; Ptol. 5,4,3: Ζαλίσκος ποταμός) in Pontos, in spätant. Zeit eine der sieben Städte der konsularischen Prov. Helenopontos: Σάλτος ( saltus ) Ζαλίχης (Hierokles, Synekdemos 701,6 - eine kaiserliche Domäne?) mit Suffraganbistum von Amaseia, jetzt auch Leontupolis benannt (evtl. seit der Herrschaft des Kaisers Leon [4] I., 457-474; Not. episcopatuum 1, 240: Ζ. ἤτοι Λεοντούπολις; 3,177…

Sebaste

(104 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Σεβαστή). Stadt in Phrygia, unter Augustus durch synoikismós (u. a. mit Διοσκωπητεῖς/ Dioskōpēteís, wohl auch Φλημεῖς/ Phlēmeís; [1. 85 f. Nr. 16]) am Ostrand des Sindros-Tals (Σινδρός, Mz. HN 684; h. Banaz Çayı) gegr. (IGR IV 635; 682 Z. 18). Daß sich hier schon zuvor eine Polis befand, lassen hell. Mauerreste beim h. Selçikler, 2 km südwestl. von Sivaslı (vgl. Name!) vermuten. Teilstück der ant. Straße östl. von Selçikler nachgewiesen. Spätant. Bistum (Hierokles, Synekdemos 667,8). Olshausen, Eckart Bibliography 1 Chr. Habicht, New Evidence on the Pr…

Thymbrion

(72 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Xenophon (Θύμβριον). Stadt in Ost-Phrygia, gleichermaßen 10 Parasangen ( parasángēs ; 57 km) von Kaystru Pedion [2] im Westen und Tyriaeion im Osten entfernt, in der Gegend des h. Doğanhisar sö von Akşehir zu suchen (Xen. an. 1,2,13; Plin. nat. 5,95: Thymbriani in Lykaonia in der frühkaiserzeitlichen Prov. Asia; Hierokles, Synekdemos 673,9: Τιμβριάδων in der spätant. Prov. Pisidia). Olshausen, Eckart Bibliography Magie, 792 f.

Caesarodunum

(195 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen (Καισαρόδουνον). Hauptort der keltischen Turoni (Ptol. 2,8,14; Tab. Peut. 2,3; Notitia Galliarum 3), wohl seit Augustus der civitas Turonorum auf einer Anhöhe am linken Ufer des Liger (h. Loire), in den der Cares (h. Cher) etwa 16 km weiter abwärts einmündet; h. Tours (Dép. Indre-et-Loire). Die kelt. Siedlung befand sich direkt am rechten Flußufer, sie wurde im 1. Jh. n. Chr. auf die hochwasserfreie Ebene zw. den Flüssen verlegt. Hier entwickelte si…

Selenes oros

(36 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Σελήνης ὄρος). ‘Mondgebirge, von dem die Seen des Nil das Schneewasser aufnehmen’ (Ptol. 4,9,3) - nach den Grad-Angaben bei Ptol. l.c. wohl der h. Kilimandjaro (5895 m H) in NO-Tansania. Olshausen, Eckart

Themisonion

(111 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung (Θεμισώνιον). Stadt in SW-Phrygia (Strab. 12,8,13; Paus. 10,32,4; Ptol. 5,2,26; Hierokles, Synekdemos 666,3), verm. beim h. Dodurga nördl. von Acıpayam im Tal des Kazanes (Mz.: BMC Phrygia 418 f.); dieser Fluß ist wohl dem Casus (dem h. Karayük Çayı), den Manlius [I 24] auf seinem Marsch von Tabai nach Kibyra 189 v. Chr. überschritt (vgl. Liv. 38,14,1), gleichzusetzen. Th. war benannt nach Themison, einem Freund des Antiochos [3] I…

Senonia

(55 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] E. des 4. Jh. n. Chr. Provinz (offiziell Lugdunensis S.: Notitia Galliarum 4,1; Notitia dign. occ. 3,31; 22,19; Senonica: ebd. 1,117; vgl. Laterculus 2,16) der Dioikesis Septem provinciae der Praefectura Galliae mit den civitates Senones (als Verwaltungssitz, ehemals Agedincum), Autessiodurum, Tricasses, Meldi, Parisii, Carnutes bzw. Autricum (h. Chartres) und Aureliani (h. Orléans). Olshausen, Eckart

Xodrake

(34 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Ξοδράκη). Stadt in Vorderindien im Bereich links des Indos [1]-Unterlaufs (Ptol. 7,1,60), an der SO-Grenze des h. Pakistan zu Indien; nicht näher lokalisierbar. Olshausen, Eckart Bibliography H. Treidler, s. v. X., RE 9 A, 2149-2152.

Tatta

(69 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Τάττα λίμνη). Größter See in Kleinasien (Strab. 12,5,4; Plin. nat. 31,84), h. Tuz Gölü (“Salzsee”), ein abflußloses Becken im zentralanatolischen Hochland (Galatia), ca. 900 m über NN, durchschnittlich 1 m tief, Wasserfläche je nach Jahreszeit zw. ca. 1100 (Sommer, Salzgehalt bis 32%) und 2500 km2 (nach Winterregen). Das Salz, das aus der T. gewonnen wurde, galt als heilkräftig (Dioskurides, De materia medica 5,109,1). Olshausen, Eckart Bibliography Belke, 230 f.

Vologesocerta

(66 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Zenobia (Plin. nat. 6,122; Ptol. 5,20,6: Οὐλογαισία/ Vologaisía; Amm. 23,6,23: Vologessia; Tab. Peut. 11,4: Volocesia; Steph. Byz. s. v. Βολογεσσίας). Stadt in Babylonia, vom Partherkönig Vologaises I. am Naarmalcha nahe Seleukeia [1] und als Konkurrenz dazu gegr.; verm. beim h. Abū Ḫalafīya. Olshausen, Eckart Bibliography A. Oppenheimer, Babylonia Judaica in the Talmudic Period (TAVO Beih. B 47), 1983, 198-207.

Zenodotion

(78 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Ζηνοδότιον). Stadt in der Osroene nahe Nikephorion (Arr. FGrH 156 F 33; Plut. Crassus 17,6: Ζηνοδοτία/ Zēnodotía; Cass. Dio 40,13,2), nicht genauer zu lokalisieren. Als der Proconsul M. Licinius [I 11] Crassus im Herbst 54 v. Chr. gegen die Parther über den Euphrates [2] zog, sah er sich gezwungen, die Stadt, die unter der Tyrannis eines Griechen namens Apollonios stand, gewaltsam einzunehmen, wofür ihn das Heer zum imperator ausrief. Olshausen, Eckart Bibliography H. Treidler, s. v. Z., RE 10 A, 19.

Tibarenoi

(131 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Τιβαρηνοί). Volksstamm (Hekat. FGrH 1 F 204; Xen. an. 5,5,2; Skymn. 914; Mela 1,106; Plin. nat. 6,11; schol. Apoll. Rhod. 124; Steph. Byz. s. v. Τιβαρηνία) skythischer Abstammung (schol. Apoll. Rhod. 159) an der Südküste des Pontos Euxeinos, im Osten den Mossynoikoi, im Westen und Süden den Chalybes benachbart; in ihrem Bereich lag Kotyora. Unter Dareios [1] I. und Xerxes gehörten die T. zur 19. Satrapie (Hdt. 3,94) und dienten 481/0 v. Chr. im Heer des Xerxes (Hdt. 7,78). Bewaf…

Tanager

(45 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] Nebenfluß des Silarus, h. Torrente Tanagro in Lucania (Verg. georg. 3,151 mit Serv.: siccus T.; Plin. nat. 2,225 ohne Namensnennung; Vibius Sequester 151 R.; ad Tanarum, die Station am Flußübergang: Itin. Anton. 109,5). Olshausen, Eckart Bibliography H. Philipp, s. v. T., RE 4 A, 2153.
▲   Back to top   ▲