Search

Your search for 'dc_creator:( Pahlow, AND Louis ) OR dc_contributor:( Pahlow, AND Louis )' returned 48 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Unabhängigkeit, richterliche

(759 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. BegriffZu unterscheiden ist zwischen sachlicher und persönlicher U. des Richters. Während der Richter in seiner sachlichen Entscheidungsfindung nur Recht und Gesetz unterworfen ist, garantiert die persönliche U. die Unversehrtheit seiner Amtsposition. Beides ist in einem weiteren Sinne Voraussetzung für ein gerechtes, faires Urteil.Louis Pahlow2. Frühe NeuzeitZu Beginn der Nz. sind bereits in vielen Landesherrschaften Richter als abhängige Amtspersonen nachweisbar. Ganz im Zeichen der von Jean Bodin im 16. Jh. oder von Thomas Hobbes im 17. Jh. entwickelten Souveränitäts-Lehre wurde in Europa die oberste bzw. höchste Gewalt im Staat im Sinne des polit. Konzepts einer plenitudo potestatis (»Fülle der Vollmacht«) mit einer umfassenden Herrschafts-Befugnis ausgestattet, die neben der Exekutive und der Legislative auch die …
Date: 2019-11-19

Majestätsrechte

(779 words)

Author(s): Pahlow, Louis
M. sind ein frühnzl. Begriff für die Hoheitsrechte des Herrschers. Sie rückten seit dem 17. Jh. in ganz Europa ins Zentrum der staatsphilosoph…
Date: 2019-11-19

Klage

(710 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. AllgemeinesMit der K. im rechtlichen Sinn leitet der Kläger das Verfahren vor Gericht auf Rechtsschutz gegenüber dem Beklagten ein. Im Zuge der Ausbreitung des gelehrten Röm. Rechts in Europa (Gemeines Recht) wurde die K. in der Nz. als zivilprozessuales Mittel zunehmend formalisiert und weiterentwickelt.Louis Pahlow2. Neuzeitliche EntwicklungAnders als im MA, in dem sich die Gerichtsgewalt gegenüber der eigenmächtigen Selbstjustiz noch nicht vollständig durchgesetzt hatte […
Date: 2019-11-19

Patentrecht

(774 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Das P. regelt die Schutzfähigkeit und den rechtlichen Schutz von Erfindungen, also geistig-schöpferischen Leistungen, auf technischem Gebiet. Dies war in der Nz. keineswegs selbstverständlich, sondern z. T. wirtschaftspolit. umstritten.1. Frühe NeuzeitIm SpätMA und v. a. in der Frühen Nz. wurden technische Erfindungsleistungen in Kontinentaleuropa durch Privilegien geschützt. Mit der Zunahme von technisch-naturwiss. Errungenschaften seit dem SpätMA verstärkte sich das Bedürfnis der Erfinder nach obrigkeitlichem oder staatlich sanktioniertem Schutz. Bei den sog. l…
Date: 2019-11-19

Allgemeines Landrecht für die preußischen Staaten (ALR)

(899 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. Entstehung und Geltung Das preuß. ALR von 1794 war das Ergebnis der auch in anderen dt. Territorien um 1750 einsetzenden Bemühungen, die Rechtsordnung im Sinne des aufgeklärten Absolutismus zu modernisieren (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch = ABGB; Codex Maximilianeus Bavaricus Civilis). Es handelt sich um eine der markantesten Kodifikationen der Nz. Auf Anfänge unter Friedrich Wilhelm I. folgten Arbeiten v. a. in der Regierungszeit Friedrichs II. Nach einem ersten Entwurf des Großkanzlers Samuel von Cocceji 1749 wurde 1783 bis 1788 der maßgebende Entwurf insbes. Johann…
Date: 2019-11-19

Handelsrecht

(1,959 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. DefinitionDas H. (lat. ius mercatorum) als Teil des Privatrechts umfasst in der Nz. das gesamte Recht des Kaufmannsstandes. Die Regeln über die Berufsorganisationen der Kaufleute, deren Privilegien, die Handelsgerichtsbarkeit und das Konkurs-Recht gehören ebenso zum H. wie das Handelspolizeirecht oder das Handelsvölkerrecht. Im Vordergrund der europ. Entwicklung des H. steht allerdings das Handelsprivatrecht, also z. B. das Wechsel-Recht, das Gesellschaftsrecht oder das Versicherungsrecht.Louis Pahlow2. Das 16. und 17. JahrhundertUm 1500 war das H. kein einh…
Date: 2019-11-19

Administrativjustiz

(631 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Unter A. versteht man die im 19. Jh. außerhalb der ordentlichen Justiz stattfindende abschließende gerichtsähnliche Kontrolle von Maßnahmen der Polizei bzw. der Verwaltung. Ihre Wurzeln liegen in der »guten Policey« des 18. Jh.s, bei der Policey-Sachen von gerichtsähnlichen »Policey-Collegien«, der sog. Kammerjustiz (Kameraljurisprudenz), entschieden wurden. Mit den Verwaltungsreformen zu Beginn des 19. Jh.s wurden die Aufgaben der »guten Policey« von der Verwaltung übernommen. Mit A. bezeichnete man nun gerichtsähnliche …
Date: 2019-11-19

Austrägalgerichtsbarkeit

(685 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Unter A. (lat. instantia austraegalis) werden Schiedsgerichte zusammengefasst, die entweder neben der herkömmlichen Gerichtsbarkeit existierten oder dieser vorgeschaltet waren und bestimmten adeligen Herrschaftsträgern, später auch den Einzelstaaten des Deutschen Bundes zur Streitschlichtung vorbehalten waren. 1. Heiliges Römisches Reich Deutscher NationDie A. gründete sich auf den Wunsch einer friedlichen Beilegung von Konflikten gleichrangiger Reichsstände, der sich auch aus der Fehde-Zeit des MA erklärt. Zwar hatte die A. im Verfa…
Date: 2020-11-18

Geistiges Eigentum

(2,020 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. DefinitionUnter G. E. versteht man eine seit dem Ende des 18. Jh.s vorwiegend in Naturrecht und Rechtsphilosophie vertretene Auffassung, nach der v. a. Autoren- und Erfinderrechte wie Eigentums-Rechte geschützt sind. Die Lehre vom G. E. stieß im 19. Jh. in Deutschland auf erheblichen Widerstand, der noch heute in weiten Teilen der Rechtswissenschaft fortbesteht. In Frankreich und im angelsächsischen Rechtskreis hat sich die Auffassung, dass es sich um eigentumsähnliche Rechte handelt, dagegen durchgesetzt (franz. propriété intellectuelle, engl. intellectual prope…
Date: 2019-11-19

Markenrecht

(751 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. Frühe Neuzeit Marken als Produktkennzeichen haben ihre Wurzeln in den ma. und frühnzl. Zunft-Zeichen. Der in der Markierung dokumentierte Qualitätsnachweis sollte den einheimischen Konsumenten vor jeder Übervorteilung durch minderwertige Fabrikate schützen (vgl. Bäcker, Abb. 1) [6. 20–27]; z. T. traten auch absatzwirtschaftliche Motive hinzu. Bereits im 17. und 18. Jh. versuchte die landesherrliche Gewerbepolitik in ganz Europa, die Qualität der gewerblichen Produkte durch zahlreiche Anordnungen und Gesetze zu fördern, u. a. auch durch eine g…
Date: 2019-11-19

Handelsfreiheit

(860 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. BegriffDer Begriff der H. wird heute meist im Zusammenhang mit der Gewerbefreiheit genannt (Gewerbepolitik). Der H. kam aber im 18. und 19. Jh. eigenständige Bedeutung zu: Sie umschrieb in Europa sowohl die tradierten Rechte der Kaufleute als auch die liberale und vorliberale Auffassung der Freiheit im Binnen- und Außenhandel.Louis Pahlow2. Absolutistisch-merkantilistischer StaatObwohl die Forderung nach H. bereits in den politischen Schriften des 16. und 17. Jh.s zu finden war, entwickelte sich die H. erst im 18. Jh. zum Freiheitsrecht. Der …
Date: 2019-11-19

Laienrichter

(754 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. AllgemeinDer L. wird vom gelehrten Richter v. a. dadurch unterschieden, dass er kein gelehrter Jurist ist. Zwar taucht der Begriff des L. weder in den Rechtsquellen noch in den Gesetzen der Nz. auf; in seiner Funktion als Urteilender, Schöffe oder Geschworener kam ihm aber wechselvolle Bedeutung zu. Ungleich größer als in Kontinentaleuropa ist und war dagegen in der Nz. die Bedeutung der L. als Mitglieder einer jury im angloamerikan. Rechtskreis (Common Law) [2].Louis Pahlow2. Bedeutungsverlust in der Frühen NeuzeitIn Deutschland vollzog sich die Trennung von Berufs- u…
Date: 2019-11-19

Patent law

(894 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Patent law regulates the capacity of inventions, that is, intellectual and creative accomplishments, for legal protection and the form of that protection itself, in a technical area. This concept was by no means self-evident in the early modern period, but rather was controversial with respect to economic policy in some cases.1. The early modern periodIn the late Middle Ages and particularly in the early modern period, technological inventions were protected by privileges in Continental Europe. As technological and scientific accomplishments proli…
Date: 2020-10-06

Administrative judiciary

(762 words)

Author(s): Pahlow, Louis
An administrative judiciary ( Administrativjustiz) is the court-like review of measures taken by the police or the government outside the ordinary judiciary in the 19th century. Its roots lie in the  gute Policey (“good public order”) of the 18th century, whereby Policey cases were decided by Policey-Collegien, the so-called cameral judiciary (see Kameralprozess) After the administrative reforms at the beginning of the 19th century, the duties of gute Policey were assumed by the government. The administrative judiciary now consisted of court-like judicial i…
Date: 2019-10-14

Patrimonial jurisdiction

(755 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Patrimonial jurisdiction was a special form of private jurisdiction that was usually linked to the possession of an estate (Latin  patrimonium), hence to land holdings. It might apply to both civil and criminal cases.1. The early modern periodLandlords had often conferred their jurisdictional competence on cities, monasteries, abbeys, and estates (Gutsherrschaft) since the Middle Ages. In Continental Europe, the lowest level of jurisdiction might thus lie in private hands, since it was viewed as a real entitlement associated wit…
Date: 2020-10-06

Freedom of trade

(997 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. DefinitionToday, the concept of freedom of trade is usually mentioned in connection with free enterprise (Industrial policy). In the 18th and 19th centuries, however, freedom of trade had its own distinct meaning: in Europe, it encompassed both the traditional rights of merchants and the liberal and pre-liberal understanding of the freedom of domestic and foreign trade (Trade, external).Louis Pahlow2. The absolutist-mercantilist stateAlthough calls for freedom of trade can be found already in political works of the 16th and 17th centuries, the concept …
Date: 2019-10-14

Law, faculty of

(933 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. IntroductionLaw faculties were the administrative and knowledge-organizing elements (Faculty) of a university that were responsible for the training of jurists. Founded in the Middle Ages, they transformed in the early modern period under the influence of certain religious, political, and cultural movements. Across Europe, these trends led to the founding of numerous universities and, with them, faculties of law. Significant changes in the organization and instruction of law faculties can also be observed.Louis Pahlow2. Confessional and state influencesThe end of fait…
Date: 2019-10-14

Notary

(806 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. DefinitionA notary’s job was to record, witness, or certify legal transactions of a public or private nature (Law). The presence of notaries thus presumes that a legal system relies on writing to a certain degree. Documents that had been certified by notaries were considered means of proof; in general, they enjoyed and still enjoy public credence, that is, their contents are regarded as correct until proven otherwise.Louis Pahlow2. Early modern periodAt the dawn of the early modern period, notaries were generally recognized in both the ecclesiastical and secular…
Date: 2020-04-06

Lawsuit

(785 words)

Author(s): Pahlow, Louis
1. IntroductionA lawsuit occurs when a plaintiff initiates legal proceedings before a court of law seeking recourse against a defendant. In connection with the spread of scholarly Roman law across Europe (Ius commune), lawsuits were increasingly formalized and refined as remedies according to civil procedure.Louis Pahlow 2. Early modern developments In contrast to medieval law, in which official judicial authority had not yet asserted itself over vigilante self-help [7] (Feud), in the early modern period convening a court became the norm. Lawsuits (Latin  actio; German Klage, …
Date: 2019-10-14

Iura maiestatis

(892 words)

Author(s): Pahlow, Louis
Iura maiestatis (“rights of majesty”) is an early modern term for the sovereign rights of a ruler. Across Europe, in the 17th century, they became the focus of the philosophical and legal discussion concerning the state (State, general theory of); they were highly important as the organization of the early modern state took shape.Beginning in the 16th century, different kinds of iura maiestatis emerged across Europe from a comprehensive philosophical discourse of the state. The starting point was maiestas, which in the early modern period indicated not only the exalte…
Date: 2019-10-14
▲   Back to top   ▲