Search

Your search for 'dc_creator:( Polfer, AND Michel ) OR dc_contributor:( Polfer, AND Michel )' returned 42 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Uliaros

(48 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] (h. Oléron, Dép. Charente-Maritime). Insel des Aquitanicus sinus (h. Biscaya; Plin. nat. 4,109; Sidon. epist. 8,6,12; Geogr. Rav 5,33), nahe der Mündung des Garumna. Die Zuordnung zum Gebiet der Santoni und damit zur Aquitania ist hypothetisch. Polfer, Michel Bibliography P. Merlat, s. v. U., RE 9 A, 533 f.

Vellaunodunum

(75 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Keltisches oppidum der Senones [2], von C. Trebonius [I 1], einem Legaten Caesars, im J. 52 v. Chr. erobert (Caes. Gall. 7,11,1; 7,11,4; 7,14,1). Die genaue Lokalisierung zw. Agedincum und Cenabum ist nicht möglich, denkbar sind Château-Landon sowie Terres-Blanches du Grand-Villon nördl. von Montargis (Dép. Loiret). Polfer, Michel Bibliography M. Provost, Carte archéologique de la Gaule 45. Le Loiret, 1988, 161-163, 165  TIR M 31, 1975, 184.

Vasio

(383 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Gallia | Theater (Οὐασίων; h. Vaison-la-Romaine im Département Vaucluse). Oppidum der Gallia Narbonensis, Hauptort der civitas Vocontiorum (Vocontii; Strab. 4,1,11; Mela 2,5,75; Ptol. 2,10,16; CIL XII 5669: c(ivitas) V(asio) V(ocontiorum); ILS 2709: res publica Iuliensium; decuriones, praetores, praefecti, aediles: CIL XII 1307; 1368 ff.; 1529; civitas foederata: Plin. nat. 3,37; vgl. 7,78). Der Name V. ist vorkeltisch, vgl. Quelle und Fluß V. (CIL XII 1301; 1336). In der Spätant. gehörte die ci…

Tarnis

(76 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Nebenfluß des Garumna, h. Tarn (Auson. epist. 22,27-32; 26,31; Auson. Mos. 465; Sidon. epist. 5,13,1; Sidon. carm. 24,45), entspringt auf dem Cebenna Mons, Grenzfluß zw. Narbonensis und Aquitania. Nach Plin. nat. 4,109 (Korrektur von [1. 148]) Grenzfluß zw. Tolosani (Tolosa) und Petrocorii. Polfer, Michel Bibliography 1 E. Desjardins, Géographie historique et administrative de la Gaule romaine, Bd. 1, 1876. H. Zeiß, s. v. T., RE 4 A, 2328  M. Provost, Carte Archéologique de la Gaule 81, Le Tarn, 1992, 44.

Vienna

(549 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Caesar | Christentum | Coloniae | Gallia | Roma | Theater | Straßen Stadt in der Gallia Narbonensis auf beiden Ufern des Rhodanus (h. Rhône) an der Mündung der Gère, h. Vienne (Dép. Isère) auf dem linken Ufer sowie Saint-Romain-en-Gal und Sainte-Colombe (beide Dép. Rhône) auf dem rechten Ufer. Spätkelt. Siedlung der Allobroges mit oppidum auf den Hügeln Pipet und Sainte-Blandine sowie Handelsplatz an der Mündung der Gère. Im J. 61 v. Chr. vertrieb eine Erhe…

Vindinum

(184 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Hauptort der civitas der Aulerci Cenomani in der Gallia Celtica, später Lugdunensis (Tab. Peut. 2,3: Subdinnum; Ptol. 2,8,9: Οὐίνδινον), h. Le Mans (Dép. Sarthe), wichtiger Verkehrsknotenpunkt an der Sarthe. Wohl spätlatènezeitliches oppidum im Bereich des h. Vieux Mans (kelt. Skulpturen in einer Mauer des 3. Jh. n. Chr.; gallischer Gold-Stater). “Puits funéraires” (brunnenartige Schachtgräber) aus dem 1. Jh. n. Chr. sowie Spuren eines orthogonalen Straßennetzes sind erh.; die Fläche der kaiserzeitlichen Stadt…

Tarusates

(82 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Kelt. Volk in Aquitania, wohl nördl. von Aire-sur-l'Adour (Dép. Landes). Die T. wurden 56 v. Chr. von Licinius [I 16] unterworfen (Caes. Gall. 3,23,1; 27,1). Die Gleichsetzung mit den Toruates (Plin. nat. 4,108) wird von [1] zu Recht abgelehnt, jene mit den Aturenses um Aire-sur-l'Adour seit augusteischer Zeit ist hypothetisch. Polfer, Michel Bibliography 1 P.-M. Duval, Les peuples de l'Aquitaine d'après la liste de Pline, in: RPh 29, 1955, 214-227. M. Provost, Carte Archéologique de la Gaule 40, Les Landes, 1994, 33 f., 45-47.

Tricasses

(108 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Völkerschaft im NO Gallias am oberen Sequana und der h. Aube in der Lugdunensis, den Senones [2], Parisii, Meldi, Remi und Lingones benachbart (Plin. nat. 4,107). Bis ins 1. Jh. v. Chr. zählten sie wohl zu den Senones. Augustus organisierte sie als selbständige civitas mit Augustobona Tricassium (h. Troyes) als Verwaltungssitz. In der Spätant. gehörten die T. zur Lugdunensis II (Amm. 15,10,11 f.), die Notitia Galliarum 588 rechnet sie zur später eingerichteten Lugdunensis IV (Senonia). Polfer, Michel Bibliography L. Pietri, Troyes, in: N. Gauthier, J.-Ch. P…

Vorganium

(51 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Ort im Gebiet der Os(s)ismi(i), wohl in Kérilien-en-Plounéventer (Dép. Finistère), wo eine vorröm. Siedlung und ein kaiserzeitlicher vicus (ca. 30 ha, Theater) nachgewiesen sind. V. ist nicht identisch mit Vorgium, dem Hauptort der civitas. Polfer, Michel Bibliography P. Galliou, Carte Archéologique de la Gaule 29, Le Finistère, 1989, 95-98.

Tricastini

(96 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Keltische Völkerschaft in der röm. Prov. Narbonensis auf dem westl. Ufer des Rhodanus (h. Rhône) im Bergland zw. Cavari, Vocontii und Segovellauni (Liv. 5,34,5; 21,31,9; Sil. 3,466; Amm. 15,10,11). Als Vorort ihrer civitas nennt Ptol. 2,10,13 Noviomagus [2]. Die Identifizierung mit dem h. St. Paul Trois-Châteaux ist wahrscheinlich; in augusteischer Zeit Augusta Tricastinorum, von Plin. nat. 3,36 unter den oppida Latina der Narbonensis erwähnt; in flavischer Zeit Colonia Flavia Tricastinorum (AE 1962, 143). Polfer, Michel Bibliography G. Barruol, Les peup…

Segora

(82 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Mansio oder vicus der civitas der Pictones in der Prov. Aquitania, 33 Leugen (72,6 km) von Lemonum und 18 Leugen (39,6 km) von Portus Namnetum (h. Nantes) oder von Iuliomagus (h. Angers) entfernt (Tab. Peut. 2,3). Von den 12 verschiedenen Lokalisierungen ist La Ségourie (Gemeinde Le Fief-Sauvain, Dép. Maine-et-Loire) am wahrscheinlichsten. Polfer, Michel Bibliography A. Champigneulle, Le problème de S., in: Annales de Bretagne 70, 1963, 69-92  M. Provost, Carte Archéologique de la Gaule 49, Maine-et-Loire, 1988, 32 und 47-50 (unter Le Fief-Sauvin).

Venelli

(132 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Völkerschaft in der Lugdunensis (Plin. nat. 4,107: Venelli) im NW der Normandie auf der Halbinsel Cotentin. Die V. unterwarfen sich 57 v. Chr. Caesars Legaten P. Licinius [I 16] Crassus (Caes. Gall. 2,34), erhoben sich aber im darauffolgenden Jahr (Caes. Gall. 3,11,14) und schickten 52 v. Chr. auch Truppen nach Alesia (Caes. Gall. 7,75). Hauptort der V. in vorröm. Zeit war wohl das oppidum auf dem h. Mont-Castre, 17 km westl. von Carentan, in der Kaiserzeit zunächst Crociatonum (Ptol. 2,8,2: Κροκιάτονον; Tab. Peut. 2,1: Crouciaconnum; h. …

Vulgientes

(48 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Keltischer Volksstamm in der Gallia Narbonensis. Hauptort der V. war in röm. Zeit die colonia Apta Iulia Vulgientum, h. Apt (Dép. Vaucluse). Polfer, Michel Bibliography P. Wuilleumier, s. v. V., RE 9 A, 1304 f.  R. Bedon, Atlas des villes, bourgs et villages de la France au passé romain, 2001, 78 f.

Vasates

(199 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Ligurisch-kelt. Stamm in Aquitania (nach der Reform des Diocletianus in der Prov. Novempopulana) an beiden Ufern des unteren Garumna (Amm. 15,11,14: Vasatae; Ptol. 2,7,15: Οὐασάτιοι); im Norden den Bituriges Vivisci, im Osten und Süden den Nitiobriges, im SW den Tarbelli, im Westen den Boiates benachbart. Die Identifikation der V. mit den bei Caes. Gall. 3,23,7 genannten Vocates ist unsicher, es dürfte sich dort eher um die Boiates handeln. Die V. gehörten zu den vier Völkerschaften der südl. Aquitania, die z.Z. der Gründung der ara Romae et Augusti (Gallia B. 2.)…

Vindalium

(91 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Stadt in der Gallia Narbonnensis, in vorröm. Zeit oppidum der Cavares, nordöstl. von Avennio (h. Avignon), am Ufer der Sorgue ( Vindelicus amnis bei Flor. epit. 1,37,4; Isid. orig. 9,2,96; Σούλγας/ Súlgas bei Strab. 4,1,11), nahe der Mündung in den Rhodanus, wohl bei Mourre-de-Sève (Dép. Vaucluse) zwischen Sorgues und Vedène gelegen. Im J. 121 v. Chr. besiegte dort Cn. Domitius [I 3] Ahenobarbus die Allobroges (Liv. epit. 61; Plin. nat. 7,166; Oros. 5,13,2; Suet. Nero 2; Strab. 4,1,11). Polfer, Michel Bibliography G. Barruol, Les peuples préromains du Sud-E…

Segodunum

(86 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Rutenorum, Hauptort der Ruteni in Aquitania (Ptol. 2,7,21: Σεγόδουνον; Notae Tironianae 87,46: Segundunum oder Secundunum; Tab. Peut. 2,3: Segodum oder Segoduni), h. Rodez am Aveyron. Die Wirtschaft des Umlandes umfaßte Bergwerke und Kunsttöpferei (Zentrum der Produktion von Terra Sigillata bei La Graufesenque im Tal des Tarn, 2 km südl. von Millan). Polfer, Michel Bibliography J. B. Keune, s. v. S. (1), RE 2 A, 1078-1080  Villes et agglomérations urbaines antiques du Sud-Ouest de la Gaule …

Veliocasses

(130 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Keltisches (laut Caes. Gall. 2,4,1 urspr. german.) Volk der Gallia Belgica (Caes. Gall. 2,4,9; vgl. 7,75,3; 8,7,4; Oros. 6,7,14; 6,11,12; Ptol. 2,8,8: Οὐενελιοκάσιοι/ Veneliokásioi; Liv. per. 67), im Norden, zum geringen Teil auch im Süden des Unterlaufs des Sequana (h. Seine; im Süden des Dép. Seine-Maritime und im Norden des Dép. Eure). Hauptort der V. war in vorröm. Zeit wohl das oppidum “Camp de Calidou” bei Caudebec, seit augusteischer Zeit Rotomagus (h. Rouen) in der Prov. Lugdunensis (Plin. nat. 4,107). Der Name der V. lebt in der Landschaftsbezeichnung le Ve…

Vorgium

(168 words)

Author(s): Polfer, Michel
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Stadt der Gallia Celtica im Gebiet der Aremorici (Aremorica), später der Lugdunensis, seit augusteischer Zeit Hauptort der civitas der Os(s)ismi(i) (Ptol. 2,8,5: Οὐοργάνιον; Tab. Peut. 2,2: V.; ebenso der Meilenstein von Maël-Carhaix CIL XIII 9013), h. Carhaix (Dép. Finistère). In der Spätant. verlor V. seinen Rang als civitas-Hauptort an Gesocribate (h. Brest). Die Diskussion über die Identität von V. mit Vorganium ist negativ entschieden. Nur V. steht für Carhaix, Ptol. l.c. …

Lactora

(157 words)

Author(s): Polfer, Michel (Ettelbrück)
[English version] Vorort einer civitas in Aquitania, h. Lectoure (Département Gers), südl. von Aginnum (h. Agen). Weitere Namensbelege: Lacturatis, Notae Tironianae 87,77; Lactura, Itin. Anton. 462,5; Lactora, Tab. Peut. 2,2; Lacura, Geogr. Rav. 4,41; in provincia Novempopulana ... civitas Lactoratium, Notitia Galliarum 14; ordo Lactor( atium), CIL XIII 511. Ältestes histor. Zeugnis ist eine Ehreninschr. von 105 n.Chr., die einen procurat( or) provinciarum Lugduniensis et Aquitanicae item Lactorae nennt (CIL V 875 = ILS 1374). 22 Altäre belegen für das 2. und 3. Jh.n.Chr. ein t…

Vellaunodunum

(79 words)

Author(s): Polfer, Michel (Ettelbrück)
[German version] This item can be found on the following maps: Theatre Celtic oppidum of the Senones [2], conquered by Caesar's legate, C. Trebonius [I 1], in 52 BC (Caes. B Gall. 7,11,1; 7,11,4; 7,14,1). A precise location between Agedincum and Cenabum is not possible; Château-Landon and Terres-Blanches du Grand-Villon to the north of Montargis ( département of Loiret) are conceivable. Polfer, Michel (Ettelbrück) Bibliography M. Provost, Carte archéologique de la Gaule 45. Le Loiret, 1988, 161-163, 165 TIR M 31, 1975, 184.
▲   Back to top   ▲