Search

Your search for 'dc_creator:( Schwertheim, AND Elmar ) OR dc_contributor:( Schwertheim, AND Elmar )' returned 122 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Tragasai

(92 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Τραγασαί). Siedlung in der südöstl. Troas beim h. Tuzla, nördl. von Gülpınar. Benannt ist T. nach Tragasos, dessen Tochter Philonomia Tennes [1], den Herrscher von Tenedos, heiratete (Etym. m. 763,25). Bekannt für seine Salzquellen (Strab. 13,1,48), liegt T. inmitten der Ebene von Tuzla (in der Ant. Ἁλήσιον πεδίον/ Halḗsion pedíon, “Salz-Ebene”, Hellanikos FGrH 4 F 34; Plin. nat. 31,85). Die Quellen waren so ergiebig, daß Lysimachos [2] eine Steuer auf sie erhob (Athen. 3,73d). Schwertheim, Elmar Bibliography W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 247 f.  J. M. Co…

Thymbrios

(39 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Θύμβριος). Rechter Nebenfluß des Skamandros, h. Kemer Suyu, nach dem die umgebende Ebene und evtl. auch die Stadt Thymbra benannt sind. Schwertheim, Elmar Bibliography W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 177-180  J. M. Cook, The Troad, 1973, 110-123.

Sigeion

(240 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Perserkriege (Σίγειον, lat. Sigeum). Vorgebirge (Σιγειὰς ἄκρα, Strab. 13,1,31; 46) und Stadt an dessen Südspitze (zur Geogr. [3. 173 ff.]) in der Troas; die Lage nördl. des h. Yenişehir bei Kumkale [2. 180-185] scheint durch Inschr. und Mz. gesichert. S. wurde von Mytilene gegr. und teilte sich mit Rhoiteion das Territorium von Ilion (Troia) bis zu dessen Neugründung (Strab. 13,1,42). Auseinandersetzungen zw. Athen und Mytilene E. des 6. Jh.…

Teukroi

(95 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Τεῦκροι). Volksstamm in der Troas (Hdt. 5,13; 5,122; 7,20; 7,43; Strab. 1,3,21; 13,1,48; 13,1,64), evtl. Thrakes, die schon vor dem sog. Troianischen Krieg nach Thrakia zurückwanderten. Reste blieben in Gergis in der Troas (Hdt. 5,122; 7,43), daher die Gleichsetzung von T. und Gergithai. Schon von Aischyl. Ag. 112 mit den Troes identifiziert, fanden die T. seit dem 5. Jh. v. Chr. nur noch in myth., nicht in histor. Zusammenhängen Erwähnung und leben fort in der Sage um Teukros [1]. Schwertheim, Elmar Bibliography W. Ruge, s. v. T., RE 5 A, 1121 f.  W. Leaf, Stra…

Skamandros

(196 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Σκάμανδρος, lat. Scamander). Fluß in der Troas, h. Menderes Suyu, der unterhalb des höchsten Gipfels des Ida [2] entspringt. Zusammen mit dem Simoeis bildet er die Ebene von Troia (vgl. Hom. Il. 5,77). Unterhalb von Skepsis und Kebren führte an seinem Ufer entlang eine Straße ins Innere von Kleinasien. In der Ilias tritt der S. als Gott auf; so wird er nur von den Menschen genannt, die Götter nennen ihn Xanthos (Hom. Il. 20,73). Als Sohn des Zeus (ebd. 14,434) und der Idaia ist er…

Troas

(644 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Τρῳάς), Landschaft im NW von Kleinasien. Sie umfaßt das Gebiet der h. Halbinsel von Biga (Biga Yarımadası). In der Ant. wurde sie unterschiedlich begrenzt und benannt. Die verworrenen ant. Angaben zu den Grenzen sind gut zusammengestellt bei [1. 526-531]. Allg. wird v. a. Strabon (12,4,6; 13,1,1-4) zugrundegelegt, der sich im wesentlichen auf Homeros [1] beruft: im Norden, Westen und Süden grenze die T. ans Meer, im Osten an den Aisepos und den Golf von Adramyttion. Nach Steph. …

Skepsis

(108 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Perserkriege (Σκῆψις, Σκᾶψις). Aiolische Siedlung in der Troas, h. Kurşunlu Tepe, am oberen Skamandros, nach Strab. 13,1,52 von Hektors Sohn Skamandrios gegr. Im 5. Jh. v. Chr. wurde S. wohl von milesischen Siedlern kolonisiert. Von Antigonos [1] wurde es Alexandreia [2] Troas eingemeindet, durch Lysimachos [2] wieder selbständig (Strab. 13,1,52). Angeblich wurde hier die Bibliothek des Theophrastos und des Aristot…

Simoeis

(54 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Σιμόεις). Nebenfluß des Skamandros in der Troas, h. Dümrek Çayı. In der von diesen Flüssen gebildeten Ebene fanden die Kämpfe um Troia statt (vgl. Hom. Il. 4,475). Schwertheim, Elmar Bibliography W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 158-164, 173-177  J. M. Cook, The Troad, 1973, s. v. S.  J. V. Luce, Die Landschaften Homers, 1999, s. v. S.

Thymbra

(123 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Θύμβρα). Ortschaft in der Troas am rechten Ufer des Thymbrios, wohl identisch mit dem Siedlungsplatz beim Hanaytepe südl. von Akçaköy (reiche Keramikfunde des 6. und 5. Jh. v. Chr.; Identifizierung und FO bei [1. 110-123]). Th. wird nur bei Steph. Byz. s. v. Θ. - wonach Thymbros, ein Freund des Dardanos [1], Gründer war - als pólis bezeichnet, sonst als Ebene ( pedíon) oder Ort ( tópos) (Strab. 13,1,35; Suda s. v. Θ.; Hesych. s. v. Θ.; Hom. Il. 10,430). Berühmt war Th. wegen des (noch nicht lokalisierten) Thymbraion, eines Heiligtums des …

Satnioeis

(88 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar
[English version] (Σατνιόεις). Fluß in der Troas (Hom. Il. 6,34; 14,445; 21,87), h. Tuzla Çayı, entspringt an den südwestl. Abhängen des Ida [2], nahe Gargara. Am S. soll die homerische Stadt Pedasos [3] gelegen haben (vgl. Strab. 13,1,50). Bei Assos ist der S. nur ca. 2 km vom Meer entfernt, fließt dann westwärts weiter und erreicht das Meer zw. Hamaxitos und Larisa [5] nahe Gülpınar. Schwertheim, Elmar Bibliography L. Bürchner, s. v. S, RE 2 A 1, 79 f.  W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 250-253  J. M. Cook, The Troad, 1973, 245 f.

Abarnias

(91 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Abarnis, Abarnos, Ἀβαρνίας). Mit A. wird von ant. Autoren die Küste 5 km nordöstlich von Lampsakos (Apoll. Rhod. 1,932; Orph. Arg. 489) bezeichnet [1. 93 f.], die zum Gebiet dieser Polis gehörte. Während der Schlacht von Aigospotamoi (405 v. Chr.) waren hier die Hauptsegel der spartanischen Flotte gelagert (Xen. hell. 2,1,29). Steph. Byz. s. v. A. erwähnt auch eine Polis A., auf die es jedoch keine weiteren Hinweise gibt. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923. G. Hirschfeld, s. v. Abarnis, RE 1, 17.

Perperene

(163 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Περπερήνη). Stadt in der aiolischen Mysia, wohl an der Straße von Adramyttion nach Pergamon beim h. Aşağıbey (Lokalisierung durch [1] von [2] bestätigt; Plan bei [2. Bd. 1, 297]). Die Mz.-Prägung bezeugt den Bestand von P. seit dem 4. Jh.v.Chr. (vgl. [2. Bd. 2, 308-325]). Thukydides ist nicht, wie Steph. Byz. (s.v. Παρπάρων) will, in P. gestorben, wohl aber Hellanikos [1] um 400 v.Chr. (Suda s.v. Π.). Zur Zeit Plinius' d.Ä. (1.Jh.n.Chr.) scheint P. zum conventus von Pergamon gehört zu haben (nat. 5,122,3; 5,126,9). Die Mz. testieren ein reiches kult…

Astyra

(211 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
(Ἄστυρα). [English version] [1] Griech. Polis an der Südwestküste der Troas Griech. Polis an der Südwestküste der Troas (Skyl. 98), war Mitglied des Att.-Delischen Seebundes. Dann verlor die Siedlung an Bed. (Strab. 13,1,65). A. wird jedoch noch im Zollgesetz von Ephesos erwähnt [2. 63]. Das Heiligtum der Artemis Astyra in A. stand in Abhängigkeit zu dem in der Nachbarschaft gelegenen Antandros (Strab. ebd.; Xen. hell. 4,1,41). Eine genauere Lokalisierung von A. konnte bisher nicht erreicht werden [1. 267]. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography 1 J.M. Cook, The Troad, 1973 2 …

Pitane

(190 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Dunkle Jahrhunderte | Pergamon (Πιτάνη). Stadt mit zwei Häfen in der mysischen Aiolis (Hdt. 1,149; Strab. 13,1,2; 51; 67; Aioleis [2]); sie wird beim h. Çandarlı lokalisiert. P. galt als sagenhafte Gründung der Amazones (Diod. 3,55,6) und existierte den Funden in der Nekropole zufolge bereits in spätgeom. Zeit (Grabungen von E. Akurgal zw. 1959 und 1965, noch unpubl.; Beschreibung bei [1]). In der Stadt selbst wurde bisher offiziell noch nicht gegraben; daher gibt es kaum arch. Funde von dort. P. war M…

Neandr(e)ia

(168 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Νεανδρία, Νεάνδρεια). Aiolische Gründung des 8./7. Jh.v.Chr. oberhalb von Alexandreia [2], auf dem 521 m hohen Çiğri Dağı, der wohl schon im 2. Jt.v.Chr. besiedelt war. In der Mythologie kommt Kyknos [2], Herrscher über N., Kolonai und Tenedos (?), seinem Verwandten Priamos von Troia im Kampf gegen die Griechen zur Hilfe und wird von Achilleus getötet (Dictys 2,12f.; vgl. [3. 21f.]. Histor. gesichert wird N. durch die Erwähnung in den Tributquotenlisten des Attisch-Delischen Seebundes mit 2000 Drachme…

Kebren

(234 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Κέβρην). Stadt in der Troas auf zwei Hügeln, dem Çal Dağı und dem Fuğla Tepesi bei Akpınarköyü am mittleren Skamandros. Auf der anderen Seite des Flusses lag Skepsis, mit dem sich K. dauernd im Streit befand. Wohnsitz eines illegitimen Sohnes des Priamos (Hom. Il. 16,738; Strab. 13,1,33). K. wurde von Kyme gegr. (Ephor. FGrH 239 F 22); die frühesten Keramikfunde weisen auf das 7. Jh.v.Chr. [1. 333]. Cook nimmt all…

Adramyttion

(425 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pergamon | Perserkriege | Xenophon (Ἀδραμύττιον oder Ἀτραμύττιον). Die Polis A. wurde im 19. Jh. westl. des Dorfes Kemer auf dem Kap Karatas (h. Ören) gegenüber von Lesbos lokalisiert. Zur Frühgesch. von A. liegen widersprüchliche Nachrichten (Vorgängersiedlung) vor. Umstritten ist auch, ob die Gründung auf thrak. oder lyd. Initiative zurückgeht. Steph. Byz. s. v. A. nennt den Bruder des lyd. Königs Kroisos, Adramys, als Gründer der Stadt [1. 185 f.]. Im lyd. Reich scheint A. eine wichtige Rolle gespielt z…

Hamaxitos

(192 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ἁμαξιτός). Kleine Stadt in der Troas, nach Cook ([1. 231ff.], dort auch die älteren Lokalisierungen) im Bereich des nordwestl. vom h. Gülpınar an der Küste gelegenen Beşik Tepesı. Vermutlich von den Achaioi gegr., wurde H. von kilikischen Bewohnern von Chrysa besiedelt (Strab. 13,1,63). Nach 427 v.Chr. war H. wohl von Mytilene abhängig, wurde in den att. Tributquotenlisten mit 4 Talenten Phoros zu den aktaiischen Poleis gezählt. Etwa 400 v.Chr. stand H. unter der Herrschaft der …

Gambreion

(92 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Γάμβρειον). G. und Palaigambreion erwähnt Xenophon (hell. 3,1,6f.) als Dynastensitze, die sich 399 v.Chr. den Spartanern anschlossen. Beide Orte werden östl. von Pergamon beim h. Kınık vermutet. Über die frühere Zeit ist nichts bekannt, es findet sich keine Erwähnung in den att. Tributquotenlisten. Eigene Mz.-Prägung findet sich dagegen im 4. und 3. Jh. v.Chr. Eine Inschr. (CIG 3562) nennt 326/5 v.Chr. einen König Alexandros von G. und den Tempel einer Artemis Lochia, dessen Spuren sich bis h. erh. haben. Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, …

Rhodios

(86 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] (Ῥόδιος). Fluß in der Troas (Hom. Il. 12,20), h. Koca Çay. Er entspringt im Ida [2] und mündet zw. Abydos und Dardanos in den Hellespontos (Strab. 13,1,28). Im Quellgebiet lagen die beiden Städtchen Gordos und Kleandreia (Strab. 13,1,44). Mz. röm. Zeit aus Dardanos zeigen den Flußgott Rh. (SNG Danish Nat. Mus., Troas, Nr. 310). Schwertheim, Elmar (Münster) Bibliography L. Bürchner, s. v. Rh. (2), RE 1 A, 956  W. Leaf, Strabo on the Troad, 1923, 207 f.  J. M. Cook, The Troad, 1973, 55.
▲   Back to top   ▲