Search

Your search for 'dc_creator:( Sonnabend, AND Holger ) OR dc_contributor:( Sonnabend, AND Holger )' returned 257 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Graham, Alexander John

(372 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
British ancient historian. Born Lowestoft 9. 3. 1930, died Cambridge 26. 12. 2005. Studied law and classical philology at Cambridge 1949–1952; 1955–1957 assistant lecturer in classics at Bedford College, London. 1957–1977 prof. of ancient history at Univ. of Manchester; 1977–1995 prof. at Univ. of Pennsylvania. Career, works and influence G., who came from a wealthy family of Suffolk Quakers, went to the renowned King’s College, Cambridge, where his teachers included Sir Frank Adcock. He went on to lecture at the Univ. of Munich and the Britis…

Loraux, Nicole

(583 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
French antiquarian and anthropologist. Born Paris 26. 4. 1943, died Argenteuil 6. 4. 2003. Studied at École normale supérieure de Sèvres; Agrégation de Lettres classiques 1965; 1970–1975 assistant in Greek history at Univ. of Strasbourg, then assistant at École des hautes études en sciences sociales (EHESS); 1977 Thèse de doctorat with Jean-Pierre Vernant. 1981–1994 Directeur d’études and from 1987 prof. of history and anthropology of the Greek polis at EHESS. Severe stroke 1994. Work and influence L. was one of the leading figures in French historical anthropology. She…

Holm, Adolf

(396 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
German ancient historian. Born Lübeck 8. 8. 1830, died Freiburg im Breisgau 9. 6. 1900. 1847–1851 studied theology, philology and history at Leipzig and Berlin; 1851 doctorate at Berlin. 1852 named Gymnasium teacher at Katharineum in Lübeck. 1877/78 prof. ext., 1878–1884 prof. ord. in universal history at Univ. of Palermo; 1884–1897 prof. of ancient history at Univ. of Naples. Career and works H., the son of a factory owner, studied in Leipzig (1847–1849) and Berlin (1849–1851), graduating with a diss. on the Ethics and Politics of Aristotle, to become a teacher of French at the Katharine…

Pflaum, Hans-Georg

(875 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
German-French jurist and ancient historian. Born Berlin 3. 6. 1902, died Linz 26. 12. 1979. Studied law at Breslau and Heidelberg; 1925 doctorate of law at Breslau. 1929–1933 studied ancient history and classical philology at Berlin. Emigrated 1933; 1933–1937 studied ancient history at the Sorbonne in Paris. From 1956, academic director of the Centre national de la recherche scientifique in Paris; from 1961 also of the École pratique des hautes études in Paris. Biography and scholarly career P. was born into a Jewish family of entrepreneurs. His father owned a Berlin tex…

Broughton, Thomas Robert Shannon

(436 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Canadian ancient historian. Born 17. 2. 1900 in Corbetton, Ontario, died 17. 9. 1993 in Chapel Hill, North Carolina. BA in classics 1921 at Univ. of Toronto; MA there 1922. 1925–1928 studied at Johns Hopkins Univ. in Baltimore; doctorate there 1928. 1928–1965 prof. at Bryn ¶ Mawr College, Pennsylvania. 1965–1970 prof. of Latin at the Univ. of North Carolina in Chapel Hill. Background, work and influence B. was born into a Canadian farming family of Anglo-Irish origin. His scholarly career began in 1921 at the Univ. of Toronto. His meeting with Tenney Frank at …

Holleaux, Maurice

(380 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
French epigraphist and ancient historian. Born Château-Thierry (Aisne) 15. 4. 1861, died Paris 22. 9. 1932. Studied history; 1882–1885 member of the École française d’Athènes and its director from 1904. 1888–1904 lecturer in archaeology at Lyon 1904–1912 and 1912–1923 teaching work at the Faculté des Lettres of the Sorbonne in Paris; 1923–1927 prof. of Hellenistic antiquity there. 1927–1932 prof. of Greek epigraphy at Collège de France. From 1925, member of the Académie des inscriptions et belles-lettres. Career, works and influence Aged just 21, H. became a member of the renowned Éc…

Holm, Adolf

(344 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Dt. Althistoriker. Geb. am 8. 8. 1830 in Lübeck, gest. am 9. 6. 1900 in Freiburg i.Br. 1847–1851 Studium der Theologie, Philologie und Gesch. in Leipzig und Berlin; 1851 Prom. in Berlin. 1852 Ernennung zum Gymnasiallehrer am Katharineum in Lübeck. 1877/78 Extraordinariat; 1878–1884 Ordinariat für Universalgesch. an der Univ. Palermo; 1884–1897 Prof. für Alte Gesch. an der Univ. Neapel. Werdegang und Werk Der Sohn eines Lübecker Fabrikanten war nach Studienjahren in Leipzig (1847–1849) und Berlin (1849–1851), die er mit einer Diss. zur Ethik und Politik…

Graham, Alexander John

(369 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Engl. Althistoriker. Geb. am 9. 3. 1930 in Lowestoft, gest. am 26. 12. 2005 in Cambridge. 1949–1952 Studium der Geschichtswiss. und der Klass. Philologie in Cambridge; 1955–1957 Assistant Lecturer in Classics am Bedford College in London. 1957–1977 Professur für Alte Gesch. an der Univ. Manchester; 1977–1995 Prof. an der Univ. von Pennsylvania. Werdegang, Werk und Wirkung G., der aus einer begüterten Quäkerfamilie in Suffolk stammte, besuchte in Cambridge das renommierte King’ s College. Zu seinen wichtigsten akad. Lehrern gehörte hier Sir Frank Adcock. Es folg…

Broughton, Thomas Robert Shannon

(392 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Kanad. Althistoriker. Geb. am 17. 2. 1900 in Corbetton/Ontario, gest. am 17. 9. 1993 in Chapel Hill/North Carolina. B. A. in Classics 1921 an der Univ. von Toronto; dort 1922 auch M. A. 1925–1928 Studium an der Johns Hopkins Univ. in Baltimore; 1928 Prom. ebda. 1928–1965 Prof. am Bryn Mawr College/Pennsylvania; 1965–1970 Prof. für Latein an der Univ. of North Carolina in Chapel Hill. Werdegang, Werk und Wirkung B. stammte aus einer kanad. Farmerfamilie anglo-irischer Herkunft. Seine wiss. Laufbahn begann 1921 an der Univ. von Toronto. Prägend für seine For…

Loraux, Nicole

(496 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Franz. Altertumswissenschaftlerin und Anthropologin. Geb. am 26. 4. 1943 in Paris, gest. am 6. 4. 2003 in Argenteuil. Studium an der École normale supérieure de Sèvres; Agrégation de Lettres classiques 1965; 1970–1975 Assistentin in Griech. Gesch. an der Univ. Straßburg, dann Assistentin an der École des hautes études en sciences sociales (EHESS); 1977 Thèse de doctorat bei Jean-Pierre Vernant. Ab 1981–1994 Directeur d’études und ab 1987 Prof. für Gesch. und Anthropologie der griech. Polis an der EHESS; 1994 schwerer Schlaganfall. Werk und Wirkung L. war eine der führenden…

Holleaux, Maurice

(359 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Franz. Epigraphiker und Althistoriker. Geb. am 15. 4. 1861 in Château-Thierry (Aisne), gest. am 22. 9. 1932 in Paris. Studium der Geschichte; 1882–1885 Mitglied der École française d’Athènes; ab 1904 Direktor ebda. 1888–1904 Dozent für Arch. in Lyon; 1904–1912 und 1912–1923 Lehrtätigkeit an der Faculté des Lettres der Sorbonne in Paris; 1923–1927 Prof. für hell. Gesch. ebda.; 1927–1932 Prof. für griech. Epigraphik am Collège de France; ab 1925 Mitglied der Acad. des inscriptions et belles-lettres. Werdegang, Werk und Wirkung Bereits mit 21 Jahren wurde H. 1882 Mitglied…

Pflaum, Hans-Georg

(809 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
Dt.-franz. Jurist und Althistoriker. Geb. am 3. 6. 1902 in Berlin, gest. am 26. 12. 1979 in Linz. Jura-Studium in Breslau und Heidelberg; 1925 juristische Prom. in Breslau; 1929–1933 Studium der Alten Gesch. und der Klass. Phil. in Berlin. 1933 Emigration; 1933–1937 Studium der Alten Gesch. an der Sorbonne in Paris. Ab 1956 Wiss. Direktor am Centre national de la recherche scientifique in Paris; ab 1961 auch an der École pratique des hautes études in Paris. Biographie und wissenschaftlicher Werdegang P. stammte aus einer jüd. Unternehmerfamilie; sein Vater war Besitzer …

Landschaft

(609 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] Aus histor.-geogr. Perspektive hat der Begriff L. grundsätzlich mehrere Implikationen und Konnotationen. Er kann ganz allg. den Raum bezeichnen, innerhalb dessen sich gesch. relevante Prozesse vollzogen haben. Insofern kommt der L. die Qualität einer histor. Quelle mit vielfältigen Möglichkeiten der Interpretation zu. Weiterhin interessiert das als Wechselwirkung zu begreifende Verhältnis zw. dem Menschen und der L.: Wie hat der Mensch die L. empfunden, gestaltet, verändert? Und …

Dreros

(208 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Apollon | Dunkle Jahrhunderte | Kreta (Δρῆρος). Stadt im NO Kretas in bergiger Lage, mit doppelter Akropolis, von der man auf den Golf von Mirabello blickt, h. Hagios Antonios bei Neapolis. Bereits in minoischer Zeit besiedelt, erlebte D. seine Blüte zw. dem 8. und 6. Jh. v. Chr. Ein Dokument für archa. kretische Religiosität ist der minoische und dorische Elemente kombinierende Tempel des Apollon Delphinios aus der Mitte des 8. Jh. v. Chr. (mi…

Sam(m)onion

(122 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] (Σαμ(μ)ώνιον). Vorgebirge an der NO-Spitze von Kreta, h. Kap Sideros. Starke Winde hinderten die Seefahrer häufig an einer Umrundung des Kaps. Den ant. Autoren diente S. als Fixpunkt für geogr. Angaben und die Ermittlung von Distanzen zw. den Inseln der Ägäis, des Aigaion Pelagos (vgl. Strab. 2,4,3; 10,3,20; 10,4,2 f.; 10,4,5; 10,4,12; 10,5,18; Dion. Per. 110; Mela 2,112; Plin. nat. 4,58; 60 f.; 71: promunturium Samonium; Ptol. 3,17,5; Stadiasmus maris magni 318 f.; 355; Apg 27,7: Σαλμώνη/ Salmṓnē im Zusammenhang mit der Rom-Reise des Apostels Paulus).…

Sahara

(303 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] (von arab. ṣaḥrā, “Wüste”; vgl. Hdt. 2,32: τὰ ἐρῆμα τῆς Λιβύης/ ta erḗma tēs Libýēs, “das Wüstengebiet von Libye”; Mela 1,50: deserta Africae). Die Einheimischen benennen h. nur einzelne Teile der S. mit eigenen Namen. Die größte Wüste der Erde, in Nordafrika gelegen, mit einer Ausdehnung vom Atlantik im Westen bis zum Roten Meer im Osten (ca. 6000 km; ca. 8 Mio km2). Die S. erlebte in vorgesch. Zeit mehrere zyklische, die Vegetation und das natürliche Profil prägende Klimaschwankungen (Klima), deren letzte im 1. Jt. v. Chr. mit der Folg…

Wüste

(197 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] (ἡ ἔρημος/ érēmos, ἡ ἐρημία/ erēmía, τὰ ἔρημα/ érēma; lat. deserta, regio deserta). Geogr. gehörten die ariden Wüstenzonen zu den Randgebieten der ant. Welt (Nordafrika; Vorderer Orient mit Syrien, Palästina, Arabien). Polit. und mehr noch wirtschaftlich bestanden indes enge Beziehungen zum griech.-röm. Kulturkreis. Über die durch die arabische W. führenden Fernstraßen wurde ein großer Teil des Ost-West-Handels abgewickelt. Wüstenstädte wie Ḥatra [1], Palmyra und Petra [1] gelangten dadurch …

Tylissos

(228 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Kreta (Τυλισσός). Stadt in Mittel-Kreta, 13 km sw von Herakleion [1] beim h. T.; Besiedlung von offenbar beachtlichem Ausmaß seit frühminoischer Zeit. Aus der spätminoischen Phase stammen drei reich ausgestattete, mindestens zweigeschossige Häuser, die einen guten Eindruck von gehobenem Wohnkomfort vermitteln. Siedlungskontinuität ist auch für die myk. Zeit nachgewiesen. In archa. Zeit entstand über der min. Anlage ein Heilig…

Tityros

(48 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] (Τίτυρος). Langgestrecktes Vorgebirge im NW von Kreta auf der Halbinsel Rodopou, ca. 16 km lang und 6 km breit, mit Heiligtum der Diktynna im äußersten Norden (Strab. 10,4,12). Sonnabend, Holger Bibliography M. Guarducci (Hrsg.), Inscriptiones Creticae Bd. 2, 1939, 129 f.  D. Gondicas, Recherches sur la Crète occidentale, 1988, 286.

Vulkan

(349 words)

Author(s): Sonnabend, Holger
[English version] Eine griech. oder lat. Entsprechung des mod. Begriffs V. ist in der ant. Lit. nicht zu finden; immerhin werden einzelne vulkanische Erscheinungen gekennzeichnet wie z. B. der Lavastrom durch griech. ῥύαξ/ rhýax (< ρέω/ rhéō, “fließen”; vgl. auch die bei Diog. Laert. 5,49 genannte Schrift des Theophrastos Perí rhýakos tu en Sikelíai), Vulcanius amnis (Claud. rapt. Pros. 172; von lat. Vulcanius, “zum V. und seinem Wirken gehörig”), saxa liquefacta (Verg. Aen. 3,576) oder massa ardens (Iuv. 10,130). Zum röm. Gott s. Volcanus. In der seismisch und tektonisch sens…
▲   Back to top   ▲