Search

Your search for 'dc_creator:( Strauch, AND Daniel AND (Berlin) ) OR dc_contributor:( Strauch, AND Daniel AND (Berlin) )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Alyzeia

(134 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Ἀλύζεια, Ἀλυζία). Stadt (korinth. Gründung?) an der akarnanischen Westküste, nahe beim h. Kandila. Im Peloponnesischen Krieg mit Athen verbündet (Thuk. 7,31,2). 375 v. Chr. bei A. Seesieg der Athener im Kampf gegen die spartanische Hegemonie (Xen. hell. 5,4,65 f.); in der röm. Kaiserzeit von Nikopolis abhängig (Strab. 10,2,2); Straßenstation des cursus publicus (Geogr. Rav. 5,13: (H)Alissa). Hafen, Heraklesheiligtum (Skyl. 34; Strab. l.c.). Stadtanla…

Hylloi

(125 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ὕλλοι). Illyr. Stamm, erstmals im 4. Jh. v.Chr. unter den bárbaroi erwähnt (Skyl. 22); andere Schreibweisen Hylleís (Steph. Byz. s.v. Ὑλλεῖς) und Hyllaíoi (Ὑλλαῖοι, Ptol. 2,16,5). Ihr Siedlungsgebiet wird ungefähr zw. den Flüssen Titius (h. Krka) und Nestus (h. Cetina) lokalisiert. Wie andere kleinere illyr. Stämme wurden die H. nach dem 4. Jh. v.Chr. von den Dalmatae absorbiert, so daß in röm. Zeit nur noch die Bezeichnung der Küste südl. von Šibenik als Halbinsel Hyllica/ Hyllis (Plin. nat. 3,141; Skymn. 405) an die H. erinnerte. Eine Verbindung zw…

Celadussae

(32 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dalmatische Inselgruppe (Plin. nat. 3,152) gegenüber Iader. Einige Inseln (u.a. h. Ugljan, Pašman) waren in die Zenturiation dieser Kolonie einbezogen. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 208f.

Koronta

(83 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Κόροντα, Κορόνται). Stadt in Akarnania beim h. Chrysovitsa mit bereits myk. Funden, nur bei Thuk. 2,102,1 gen., Mitglied im Akarnanischen Koinon, Ziel der peloponnesischen Theorodoken (SEG 36, 331 Z. 49-51). Inschr.: IG IX 12, 2, 427-433; 603f.; AD 25 B 2, 1970, 297; 26 B 2, 1971, 321; 40 B, 1985, 140; SEG 29, 473. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Pritchett, Bd. 8, 102f.  D. Strauch, Röm. Politik und Griech. Trad., 1996, 274.

Aperantoi

(55 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀπεραντοί). Stamm im nördl. Aitolia, östl. der Agraioi, westl. des Panaitolikon [2. 97 f.], Hauptort wohl bei Hagios Vasileios [1] (Pol. 20,11). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 S. Bommeljé et al. (Hrsg.), Aetolia and the Aetolians, 1987, 105, s. v. Sidira 2 P. Cabanes (Hrsg.), L'Illyrie méridionale et l'Epire dans l'antiquité, 1, 1987, 95-113.

Apsyrtides

(63 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀψυρτίδες). Liburnische Inselgruppe östl. von Istrien, bei Theopompos (FGrH 115 fr. 130; vgl. Strab. 2,5,20; 7,5,5) mit dem Argonautenmythos (Argonautai) verbunden; auf der größten Insel Crepsa (h. Cres, Kroatien) im Norden Crexa/Crexi, im Süden Asporus (Plin. nat. 3,140); beide Orte seit Tiberius municipia . Liburni Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 196 f.  Ders., The Illyrians, 1992.

Athamania

(159 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀθαμανία). Landschaft im SO von Epeiros im Gebirgsland des Pindos (Strab. 7,7,8), im Osten an Thessalia angrenzend (später dazugerechnet: Strab. 9,5,11; Steph. Byz. s.v.a.). Im 4.Jh. v.Chr. Beteiligung der Ἀθαμᾶνες ( Athamā́nes) am 1. Korinth. und 2. Att. Seebund (Diod. 14,82; Nep. Tim. 2), im 3. Jh. v.Chr. Mitglied im Epeirotischen Stammesbund. Unter den Königen Theodoros und Amynandros (Pol. 4,16; Strab. 9,4,11; [1]) erlangte A. bes. in den Maked. Kriegen Bed. [2]. Im 2./1.Jh. v.Chr. Koinon (IG IX 2, 613). …

Neion

(47 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Νήϊον). Nur bei Hom. Od. 1,186 und 3,81 und danach bei den Lexikographen genannter waldiger Berg auf Ithake, den schon die ant. Homererklärer nicht identifizieren konnten (Strab. 10,2,11). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography A. Heubeck, A Commentary on Homer's Odyssey, Bd. 1, 1988, 100, 165.

Arba

(46 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Eine der liburnischen Mentores-Inseln (h. Rab, Kroatien) mit gleichnamiger Stadt. Municipium seit Augustus, gehörte zur tribus Sergia (Plin. nat. 3,140; Ptol. 2,17,13). Liburni Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography G. Alföldy, Bevölkerung und Ges. in der röm. Prov. Dalmatien, 1965  J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969.

Aktion

(759 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (τὸ Ἄκτιον, Actium). Flache, sandige Halbinsel (ma. Punta) gegenüber dem h. Preveza an der Einfahrt zum Ambrakischen Golf (Strab. 10,2,7; [9]), in der Ant. zu Anaktorion gehörig, Schauplatz der Entscheidungsschlacht zw. Octavianus (Augustus) und Antonius [9]. Hier befand sich das Heiligtum des Apollon Aktios, von den korinth. Siedlern Anaktorions um 600 v. Chr. gegr.; das hohe Alter wird durch arch. Funde (Kuroi des frühen 6. Jh. v. Chr. [12. 40 f., 85 f., Abb. 154-6, 255-7]) und…

Cissa

(43 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Auch Gissa, Kissa (Plin. nat. 3,140; 151). Norddalmatinische Insel (h. Pag, Kroatien) der Mentores (Skyl. 21). Ant. Siedlung beim h. Časka, Beziehungen zur röm. Familie der Calpurnii. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 199  Ders., The Illyrians, 1992.

Konope

(90 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia (Κωνώπη). Ort in Aitolia beim h. Angelokastro am Südrand der Acheloos-Ebene, Neugründung zw. 287 und 281 v.Chr. als Polis Arsinoeia zu Ehren der Arsinoë [II 3], Frau des Lysimachos. Verkehrsgünstige Lage an einer Furt des Acheloos (Strab. 10,2,22); Mitglied im Aitolischen Koinon (Aitoloi, Karte). Inschr.: IG IX 1,131-133; SEG 17,269-272; 25,625; 34,468f.; 40,457 [1]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 G. Klaffenbach, in: SPrAW 1936, 360-364. C. Antonetti, Les Étoliens, 1990  D. Strauch, …

Agrinion

(86 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia | Akarnanes, Akarnania (Ἀγρίνιον). Urspr. akarnanische Stadt, 314 v. Chr. unter Kassandros Synoikismos der Derieis in A., dann Eroberung durch die Aitoloi (Diod. 19,67 f.) und Mitglied im Aitolischen Koinon (mehrere Strategen aus A.). Stadtanlage (Mauer, Stoa, Häuser) bei Megali Chora 3 km nordwestl. des modernen A. (Mus. der Region) lokalisiert. Akarnania; Strategos Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography C. Antonetti, Les Étoliens, 1990, 236 f.  S. Bommeljé (Hrsg.), Aetolia, 1987, 96  Lauffer…

Kassope

(250 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung (Κασσώπη). Stadt im SW von Epeiros beim h. Kamarina, Hauptort des zu den Thesprotoi zählenden Stammes der Kassopaioi (Κασσωπαῖοι, Strab. 7,7,1; 7,7,5 und Inschr.; Κασσωποί, Skyl. 31), deren ca. 900 km2 großes, im Süden sehr fruchtbares Siedlungsgebiet zw. Ambrakischem Golf, Ion. Meer und dem Acheron lag (Karte: [6. 116]). Innerhalb des Stammesterritoriums befanden sich die sog. elischen Kolonien Buchetion, Elatria, Pandosia, Batiai (Lokalisierungen [2]). Ungef…

Atintanes, Atintanoi

(127 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀτιντᾶνες, Ἀτιντανοί). Die Lokalisierung ist wegen widersprüchlicher Angaben ant. Autoren umstritten: nach App. Ill. 7 ein illyr., nach Strab. 7,7,8; Skyl. 26 ein epeirotischer Stamm. [1] identifiziert daher zwei Stämme: die A.noi östl. von Epidamnos (Polyain. 4,11), 229 v.Chr. im Bündnis mit Rom (Pol. 7,9), nach 205 zu Makedonien gehörig (Liv. 27,30; 45,30; Steph. Byz. s.v. Ἀκαρνανία); die A.nes dagegen nordwestl. der epeirotischen Molossoi (Thuk. 2,80). [2] u.a. erkennen nur einen illyr. Stamm am Aoos. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 N.G.L. Hammo…

Phanote

(63 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Φανότη). Befestigte Stadt im Norden von Epeiros, im Grenzbereich von Thesprotia und Molossia, nur im Zusammenhang mit dem 3. Makedonischen Krieg (172-168 v.Chr.) erwähnt (Pol. 27,16,4; Liv. 43,21,4; 45,26,2f.). Wahrscheinlich lag Ph. im Tal des Thyamis, entweder beim h. Raveni oder beim h. Doliani. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography P. Cabanes, L'Épire, 1976, 296  N.G.L. Hammond, Epirus, 1967, 186f., 628f., 676.

Ithake

(921 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Dunkle Jahrhunderte | Perserkriege (Ἰθάκη, Ithaca). [English version] A. Geographie Eine der mittleren Ion. Inseln im Westen Griechenlands, h. auch Thiaki gen., 23 km lang und etwa 6 km breit, ca. 94 km2 groß, östl. der Insel Kephallenia und von dieser durch einen 2-5 km breiten Sund getrennt. I. teilt sich in eine größere Nordhälfte mit dem Berg Neriton (808 m) und eine Südhälfte mit dem Merovigli (671 m); die Verbindung stellt der nur 600 m breite Isthmos mit dem Berg Aetos (380 m…

Keraunische Berge

(116 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Κεραύνια ὄρη). Das nördlichste Küstengebirge von Epeiros (Strab. 7,5,8; 7,6,1; 7,7,5), h. Rëza e Kanalit (oder Karaburun) in Albanien. Es beginnt im Süden beim Gebirge Çikë (2045 m) und endet im Norden in dem weit vorspringenden Kap Akrokeraunia. Die schroffe Kalkmauer (H bis 1593 m) ist wegen der häufigen Gewitter gefürchtet, nach denen das “Gewittergebirge” benannt ist. Nur im Süden finden sich ant. Landeplätze und Siedlungen: Kemara/Chimera (h. Himarë) [1. 679] und Palaeste (…

Portunata

(52 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Insel mit gleichnamiger Stadt im sinus Flanaticus, dem Golf östl. von Histria (Plin. nat. 3,140). Nicht zweifelsfrei [1] identifiziert mit Dugi Otok (Kroatien) [2]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 E. Polaschek, s. v. P., RE 22, 400 2 J. Chapman, The Changing Face of Dalmatia, 1996, Index s. v. Dugi Otok.

Pronnoi

(110 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attischer Seebund (Πρῶννοι). Eine der vier Städte auf Kephallenia, im SO der Insel auf einer Felshöhe südl. des h. Dorfes Póros. 375 v. Chr. trat P. dem Attischen Seebund bei (StV 257); 218 v. Chr. wurde es von Philippos [7] V. im Bundesgenossenkrieg [2] vergeblich belagert (Pol. 5,3,4). Seit dem Fund eines reichen Fürstengrabs aus myk. Zeit nahe P. wird die Gegend arch. intensiv untersucht [1. 217; 2]. Inschr.: [1. 219-225]; Mz.: BMC Peloponnesus 89; RPC 272. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 D. Strauch, Aus d…
▲   Back to top   ▲