Search

Your search for 'dc_creator:( T. AND Nielsen ) OR dc_contributor:( T. AND Nielsen )' returned 551 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Brenner, Elias

(78 words)

Author(s): T. Nielsen
* 18. 4. 1647 in Isokyrö (Finnland), † 16. 1. 1717 in Stockholm, schwed. Kupferstecher und Numismatiker. Der in Finnland geborene B. war vielseitig künstlerisch und wiss. begabt; er war auch bedeutend als Miniaturist. Mit seinem «Thesaurus nummorum Sveo-Gothicorum» (1691) hat er das Studium der Numismatik in Schweden begründet. B. bekam 1708 die Aufgabe, die Vollendung von Dahlberghs Suecia zu überwachen und hat selbst mit Kupferstichen dazu beigetragen. T. Nielsen Bibliography Aspelin, E.:E. B. Helsingfors 1896

Lyman, Peder

(85 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1695 in Kopenhagen, f 18. 8. 1768 ebd., und Andreas F., * 1700 in Kopenhagen, 11. 1. 1767 ebd., dan. Buchbinder, Sohne des Buchbin-ders Andreas L. (f nach 1728). Sie gehoren zu den besten Meistern des Spiegel-Einbandes; ihre Bde. sind mit groBer Sorgfalt dekoriert und von einer diskreten Ele-ganz gepragt. Von A. F. L. liegt eine Anzahl marmorier-ter Bde. vor. T. Nielsen Bibliography Larsen, S. / Kyster, A.: Danish 18th century Bindings 1730 til 1780. Copenhagen 1930 Helwig Bd. 2, S. 297.

Pohto, Matti

(156 words)

Author(s): T. Nielsen
* 7. 3. 1817 in Ylistaro, 30. 7. 1857 unweit von on Viipuri, finnischer Büchersammler. Der mittellose Bauernsohn zog als Buchbinder und Kolporteur im Lande umher; er fing an, selbst Bücher zu sammeln und besaß bei seinem Tode ca. drei Tsd. Titel in finnischer Sprache, d. h. drei Viertel der in der Bibliographie von Fredi Wilhelm Pipping verzeichneten Titel. P. ist in sofern ein Phänomen, als er, der kaum schreibkundig hatte. Seine Sammeltätigkeit wurde für die UB Helsinki und für die Bibliograph…

Clément, Daniel Louis

(62 words)

Author(s): T. Nielsen
*15. 6. 1820 in Aalborg, ✝ 15. 4. 1877 in Kopenhagen, dän. Buchbinder, Meisterin Kopenhagen seit 1844. Selbst ein erstklassiger Handwerker, hat er mit Erfolg industrielle Verfahren eingeführt; sein Nachfolger Immanuel Petersen war ein bes. tüchtiger Vergolder. Die Firma besteht noch heute als industrielle Buchbinderei. T. Nielsen Bibliography D. L. Clément 1844—1944. In: Dansk Bogbindertidende 46. 1944—1945 S. 13—15·

Johannis Gothus, Petrus

(89 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1536 in Norrköping, † 9. 7. 1616 in Rostock, schwed. Verleger, Übers, und Herausgeber. Er studierte 1368 bis 1572 in Rostock und hielt sich danach teils in Schweden, teils in Rostock auf, wo er sich 1596 endgültig niederließ. Ca. 100 Bücher wurden von ihm veröffentlicht, meistens in Rostocker Offizinen gedruckt. Es waren hauptsächlich Bearb. und Übers, dt. lutherischer Literatur ins Schwed. Seine Tätigkeit wurde von einflußreichen schwed. Gönnern unterstützt. T. Nielsen Bibliography Schück, H.: P. J. G. In: Till Hugo Geber. Stockholm 1913, S. 1–81.

Alnander, Johan(nes)

(41 words)

Author(s): T. Nielsen
*3. 8. 1694, †31. 7. 1737, schwed. Buchhistoriker, Prediger in Östergötland. Seine Diss. «Historiola artis typographiese in Svecia» (1722) ist die erste Darstellung der schwed. Buchdruckgeschichte. T. Nielsen Bibliography Linköpings stifts herdaminne. 3. Linköping 1917, S. 311 – 312.

Deichman, Carl

(75 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1705 (?) in Viborg, 21. 4. 1780 in Porsgrunn, norw. Büchersammler, Kanzleirat. Als reicher Eisenhüttenbesitzer und mit wiss. Interessen sammelte D. eine Bibl, von ca. 6000 Bdn., die er der Stadt Christiania vermachte. Sie macht den Grundstock der Städtischen öffentlichen Bibl, aus, die noch heute den Namen ihres Begründers trägt: Deichmanske Bibl. T. Nielsen Bibliography Amundsen, L.: Cancelliraad C.D. In: Katalog over cancelliraad Carl Deichmans bibliotek. Bd. 1. Oslo 1976, S. XI-XL.

Christensen, Kay

(98 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 7. 1899, 11. 11. 1981, dän. Maler und Graphiker. Seine Gemälde und lithographischen Bläer, aus einer Vielfalt feiner Striche aufgebaut, sind von einer eigenen traumhaften Schönheit. Er hat u. a. die beliebten Gedichte Paul Géraldys ill. («Du og jeg», 1943); sein Bestes hat er da geleistet, wo Text und 111. von ihm selbst als ein Ganzes komponiert sind, bes. das Märchen «Evigglaede og de fire Vinde» (1948, auch franz. Ausg.). T. Nielsen Bibliography Friis A.: K. C. som Graflker. In: Samleren 8. 1943, S. 173 bis 176 Sass, E. K.: K. C. Kobenhavn 1953.

Koberg

(82 words)

Author(s): T. Nielsen
schwed. Herrenhof (Västergötland) im Besitz der Freiherren Silfverschiöld. Er birgt eine Bibl, von ca. 20. Tsd. Bdn. nebst ca. 32 Tsd. kleinerer Schriften, binnen weniger Jahre von Nils Silfverschiöld (1864–1892) erworben. Dieser sammelte bes. schwed. Drucke nach dem Vorbild von Warmholtz und Kleming; große Teile der Slg. von L. Manderström und G. H. Strålesind darin aufgegangen. Die Bibl, steht unter der Aufsicht der UB Göteborg. T. Nielsen Bibliography Luthander, b.: Slott och herresäten i Sverige. Bd. 6. Malmö 1968, S. 237–258.

Björck & Börjesson

(60 words)

Author(s): T. Nielsen
Antiquariat in Stockholm, gegr. 1901 von Karl Börjesson und dem 1908 wieder ausgeschiedenen Albert Björck. B.&B. war lange das größte Antiquariat der nordischen Länder und war für die Versorgung der Bibl.en von erheblicher Bedeutung; zeitweise auch Verlag. Seit 1976 ist B.&B. im Besitz von Björn Löwendahl, der ihm ein ausgesprochen bibliophiles Gepräge gegeben hat. T. Nielsen

Rudbeck, Johannes

(76 words)

Author(s): T. Nielsen
Freiherr, *7.3.1867 auf Edsberg bei Stockholm, †30. 1. 1935 m Stockholm, schwed. Buchhistoriker, Postbeamter, Leiter des schwed. Postmuseums. Weitgehend auf eigenen Slg. basierend, gab er eine umfangreiche Bibliographie seines gelehrten Geschlechts heraus (Bibliotheca Rudbeckiana, 1918), außerdem mehrere Werke über Bucheinbde.: «Svenska bok-band under nyare tiden» (3 Bde. 1910-1914) und Abh. über Grolier. R. veröff. auch juristische Werke und Abh. zur Postgesch. und Freimaurerei. T. Nielsen Bibliography Collijn, I. in: NTBB 22. 1935, S. 61-64.

Møller, Arne Jørgen

(93 words)

Author(s): T. Nielsen
* 28. 8. 1898 in Brørup (Jütland), 27. 6. 1955 in Hillerød, dän. Bibliothekar. Nach einigen Jahren in den ÖB wurde er 1938 Bibliothekar des Industrievereins, wo er sich in der Nachfolge von O. Thyregod für die Bibl, als Dokumentationszentrum einsetzte. 1942 wurde er Direktor von «Danmarks tekniske Bibliotek», die vereinigte Bibl, der TH und des Industrievereins. Von 1951 an war er Vorsitzender der Fédération Internationale de Documentation. T. Nielsen Bibliography Larsen K. in: Libri 6. 1955, S. 80—83 Lindstedt H. S. in:Revue de la documentation 22. 1955, S. 41—43

Haavardsholm, Frøydis

(80 words)

Author(s): T Nielsen
*1. 4. 1896 in Tromsø, † 3.10. 1984 in Oslo, norw. bildende Künstlerin. Bes. im Bereich der kirchlichen Kunst entfaltete sie eine bedeutende Produktion (meisterhafte Glasmalereien). Mit persönlicher Gestaltung ma. Tradition hat sie die liturgischen Bücher der norw. Kirche ornamental ausgestattet. Ein Hauptwerk der norw. Ill.kunst überhaupt sind die Tuschzeichnungen H.s zum Epos «Jonsok-natt» von ihrem einstigen Gatten Hans-Henrik Holm (1933), eine dichte Einheit von Text und Bildern. T Nielsen Bibliography Kielland, T. B.: F. H. Oslo 1935.

Reusner

(74 words)

Author(s): T. Nielsen
(Reußner), Christopher, getauft 1. 3. 1639 in Stockholm, 18.3.1698 ebd., schwed. Buchbinder, als dritte Generation von gleichnamigen Buchhandwerkern «C. R. III» genannt. Sein Vater war Hofbuchbinder; er selbst wurde 1674 Meister in Stockholm, wo er bald von der bau– und kunstfreudigen Königinwitwe Hedvig Eleonora in Dienst genommen wurde. Er bevorzugte Deckel mit Umrahmungen in Punktstempeltechnik, die er sicher beherrschte. T. Nielsen Bibliography Hedberg, A.: Stockholms bokbindare 1460—1880. Bd. 1. Stock–holm 1949, S. 150—158.

Grundtvig, Vilhelm

(107 words)

Author(s): T. Nielsen
* 26. 7. 1866 in Kopenhagen, † 22. 4. 1950 in Århus, dän. Bibliothekar, Philologe. G. war 1892–1903 an der Bibl, der Kgl. Tierärztlichen und Landwirtschaftlichen Hochschule, 1903–1936 an der SB Århus, Direktor 1905 bis 1936. Gegen die Meinung in der Büchereibewegung trat er entschieden dafür ein, daß die SB der 1928 gegr. Univ. als UB dienen sollte, was er letzten Endes auch erreichte. Er war bibliographisch tätig, sowohl praktisch (u. a. der dän. Teil von «Bibliographia universalis silviculturae», 1931–1935) als auch theoretisch, u. a. in «Gedanken über Bibliographie» (ZfB 1903) T. N…

Kannila, Helle

(82 words)

Author(s): T. Nielsen
*20. 5. 1896 in Savonlinna, f3· II. 1972 in Helsinki, finnische Bibliothekarin. 1921 wurde sie die erste Direktorin des neugegr. Staatlichen Bibliotheksbüros und übernahm 1949 den Lehrstuhl für Bibliothekskunde an der Hochschule für Sozialwissenschaften (bis 1963). K. hat für die Entwicklung der Volksbibl.en in Finnland und für die Professionalisierung des Bibliothekarberufes eine maßgebende Rolle gespielt. Eine Auswahl ihrer kleineren Schriften erschien 1966 u. d. T. «Kirjastoista kirjoitettua (mit ausführlicher Bibliographie). T. Nielsen Bibliography Kauppi, H.: H. …

Refsum, Hans Mathæus

(79 words)

Author(s): T. Nielsen
* 13. 3. 1859 in Sørum (Oppland), 5. 6. 1936 in Oslo, norw. Buchbinder. R. war der unbestrittene Meister des individuellen Einbandes in seiner Zeit, aber auch die Qualität des Verlagsbandes lag ihm am Herzen; rationelle Arbeitsmethoden hatte er während seiner Lehrjahre in Amerika (1880—1886) kennengelernt. Seine Werkstatt nimmt noch heute eine führende Stelle ein. T. Nielsen Bibliography Kielland, T. B. / Nygård-Nilssen, A. / Sommerpeldt, W. P.: Bokbinderkunst til fest og til hverdag. Oslo 1937.

Madsen, Victor

(120 words)

Author(s): T. Nielsen
*2. 5. 1873 in Odense, 24. 2. 1941 in Gentofte bei Kopenhagen, dän. Bibliothekar, seit 1903 an der Kgl. Bibol. Kopenhagen. M. war ein angesehener Inkunabelforscher, Mitglied der Kommission für den Gesamtkat. der Wiegendrucke, Mitbegründer der Ges. für Typenkunde des 15.Jh.s; 1914 — 1941 gehörte er der Redaktion der Nordisk Tidskrift för Bok– och Biblioteksväsen an. Sein Hauptwerk ist «Katalog over det kgl. Biblioteks Inkunabler» 1 — 2, 1931 — 1938 (Erg.—Bd. von E. Dal 1963). Dem Kat. der Bibl. K…

Kuopio

(68 words)

Author(s): T. Nielsen
Kreis– und Bischofsstadt in Finnland (75 Tsd. Einwohner), lebhafte Kulturstadt. Die medizinische Hochschule wurde 1972 gegr., die Univ. 1984. Eine für die wiss. und öff. Bibl. Finnlands gemeinsame Speicherbibl. wurde 1989 gegr.; Bestand 1990: 10 Tsd. lfd. Meter, potentielle Fassungskraft 300 Tsd. lfd. Meter. T. Nielsen Bibliography Jylhä–Pyykönen, A.: A national repository library: the Finnish solution. In: Interlending and document supply 18. 1990, S. 98 bis 100

Söderström, Werner

(136 words)

Author(s): T. Nielsen
* 2.10.1860 in Porvoo, † 23. 6. 1914 in Helsinki, finnischer Verleger. S. war Sohn eines Buchhändlers in Porvoo; er begann 1878 dort eine Verlagstätigkeit und setzte sich bes. für die Lit. in finnischer Sprache ein; die Lit. in Schwed. überließ er 1891 einer eigenen Firma, Söderström & Co., die außer schöner Lit.bes. Lehrbücher verlegte. Der Verlag S., seit 1904 AG (WSOY), erreichte, bes. unter der Leitung von Y. und J. Jäntti, eine führende Stellung im Verlagswesen Finn-lands mit einem vielseit…
▲   Back to top   ▲