Search

Your search for 'dc_creator:( Ungefehr-Kortus, AND Claudia AND (Alten-Buseck) ) OR dc_contributor:( Ungefehr-Kortus, AND Claudia AND (Alten-Buseck) )' returned 2 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( (ungefehr AND kortus), AND claudia AND ((alten AND buseck)) ) OR dc_contributor:( (ungefehr AND kortus), AND claudia AND ((alten AND buseck)) )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Graien

(211 words)

Author(s): Ungefehr-Kortus, Claudia (Alten-Buseck)
[English version] (Γραῖαι). Die G. (Pemphredo, Enyo, Deino/Perso) sind Töchter der Keto und des Meeresgottes Phorkys, nach dem sie auch Phorkiden oder Phorkyaden genannt werden. Als greise (griech. graía), schwanengestaltige (Ps.-Aischyl. Prom. 795), schöngewandete (Hes. theog. 273) Jungfrauen hausen sie jenseits des Okeanos in einer Höhle des Atlas und besitzen zu zweit oder zu dritt - ihre Anzahl schwankt - nur ein Auge und einen Zahn, welche sie abwechselnd tragen. Bekannt ist ihre Verbindung zum Gorgonenabenteuer des Perseusmythos: Nach der einen Version raubt…

Galaktophagoi

(78 words)

Author(s): Ungefehr-Kortus, Claudia (Alten-Buseck)
[English version] (Γαλακτοφάγοι, “Milchesser”) werden erstmals in Hom. Il. 13,5f. zusammen mit Hippemolgen (“Pferdemelkern”) und Abioi als Nachbarn der Thraker angeführt. In der ant. Lit. gibt es drei Auffassungen über die Identität der G.: 1. Die G., Hippemolgen und Abioi als drei am Rand der bewohnten Erde angesiedelte Fabelvölker (Strab. 7,3,7; 12,3,27). 2. G. und Hippemolgen als skythische bzw. sarmatische Nomadenvölker (Strab. 7,3,7-9) oder 3. G. als realer, geographisch fixierbarer Skythenstamm (Ptol. 6,14,12). Ungefehr-Kortus, Claudia (Alten-Buseck)