Search

Your search for 'dc_creator:( Zahrnt, AND Michael AND (Kiel) ) OR dc_contributor:( Zahrnt, AND Michael AND (Kiel) )' returned 106 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rhaikelos

(91 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Ῥαίκηλος). Nach Aristot. Ath. pol. 15,2 besiedelte Peisistratos [4] zusammen mit den Eretrieis (Eretria [1]) am Thermaeischen Golf (Thermaios Kolpos) ein χωρίον/ chōríon (“Platz”) namens Rh., das man bisweilen aufgrund von Lykophr. 1236 f. mit Aineia gleichsetzen wollte. Tatsächlich dürfte es sich aber um den Namen eines Gebietes in der westl. Anthemus handeln, in dem damals die eretrische Kolonie Dikaia entstand. In histor. Kontext wird der Ort nicht weiter genannt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography D. Viviers, Pisistratus' Settlement on the Thermai…

Olophyxos

(113 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Ὀλόφυξος). Stadt unbekannter Lage an der Ostküste der Akte (h. Athos), nach Thuk. 4,109,3f. von einer gemischtsprachigen Bevölkerung bewohnt. In den Athener Tributquotenlisten ist sie seit 454/3 v.Chr. mit einem Betrag von 2000 Drachmen verzeichnet, blieb auch nach 432 im Seebund und ging erst im Winter 424/3 zu den Spartanern über, konnte aber bald zurückgewonnen werden. Aus der ersten H. des 4. Jh. sind Kupfer-M…

Mekyberna

(162 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Μηκύβερνα). Das 20 Stadien östl. von Olynthos an der Nordküste des Golfs von Torone gelegene M. ist erstmals bei Hekat. FGrH 1 F 150 sowie im Rahmen des Xerxeszuges (Hdt. 7,122) erwähnt und dann ab 446 v.Chr. in den Athener Tributquotenlisten verzeichnet. 432 fiel M. von Athen ab, wurde als pólis aufgelöst und verlor seine Bevölkerung an Olynthos, wurde aber noch vor 425 zurückerobert. Im “Nikiasfrieden” (Peloponnesischer Krieg) wurde die Unabhängigkeit der Stadt…

Derris

(28 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Δέρρις). Kap am Südende der Sithonia gegenüber dem Kap Kanastraion auf der Pallene. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 180.

Polemokrates

(79 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
(Πολεμοκράτης). [English version] [1] Von Philippos II. eingesetzter Landbesitzer der Chalkidike Erhielt unter Philippos [4] II. Ländereien im neugewonnenen Gebiet im Westen der Chalkidischen Halbinsel; dieser Besitz sowie derjenige, den sein Sohn Koinos [1], der nachmalige Offizier von Alexandros [4] d.Gr., von Philippos erhalten hatte, wurde später vom König Kassandros bestätigt und für abgabenfrei erklärt (Syll.3 332). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. B. Hatzopoulos, Une donation du roi Lysimaque, 1988. [English version] [2] s. Alexanor; Machaon s. Alexanor; …

Kanastraion

(45 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Καναστραῖον). Das h. Kap Paliuri gen. Kap K. war das südöstl. Ende der Halbinsel Pallene und wird als auffällige Küstenmarke von Herodot an (Hdt. 7,123) bei Schriftstellern und Dichtern häufig erwähnt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography E. Oberhummer, s.v. K., RE 10, 1955f.

Arybbas

(140 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Ἀρύββας). Sohn des Alketas (Plut. Pyrrhus 1,5; Paus. 1,11,1ff.), wurde um 360 v.Chr. nach dem Tod seines Bruders Neoptolemos, mit dem er die Herrschaft geteilt zu haben scheint, alleiniger König der Molosser, heiratete Neoptolemos' Tochter Troas und übernahm die Vormundschaft über deren Geschwister Alexandros [6] und Olympias. Letztere gab er spätestens 357 dem Makedonenkönig Philippos I…

Anthemus

(99 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Ἀνθεμοῦς). Landschaft mit Fluß (h. Vasilikiotikos) und Stadt (beim h. Galatista) gleichen Namens im Norden der Chalkidischen Halbinsel. Im 5. Jh. v. Chr. makedonisch (Thuk. 2,99,6); im 4. Jh. zeitweilig dem Chalkidischen Bund überlassen (Xen. hell. 5,2,13), stellte A. eine Reiterabteilung zu Alexanders Heer (Arr. an. 2,9,3). Inschr. zufolge existierte die Stadt bis in die Kaiserzeit. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. B. Hatzopoulos, L. D. Loukopoulou, Recherches sur les marches orientales des Téménides 1, 1992, 35-67  F. Papazoglou, Les villes de Ma…

Aphytis

(125 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund An der Ostküste der Pallene südl. von Poteidaia. Im 5. Jh. v. Chr. Mitglied des att.-delischen Seebundes, blieb A. den Athenern auch nach 432 v. Chr. treu; dafür erhielt A. Zugeständnisse (ATL 2,75, D 21), wurde deswegen aber von Lysandros belagert (Plut. Lysandros 20,7; Paus. 3,18,3). In der 1. H. des 4. Jhs. gehörte A. zeitweilig zum Chalkidischen Bund (Syll.3 135) und wurde zusammen mit diesem makedonisch. Im 2. Jh. v. Chr. hat A. noch einmal kurzzeitig Kupfermünzen gep…

Assera

(94 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Assa). Von Hdt. 7,122 an der Nordküste des Singitischen Golfs lokalisiert, ist mit A. der Tributquotenlisten des Attisch-Delischen Seebundes identisch und lag südl. vom h. Gomation am Meer. A. fiel 432 v.Chr. mit anderen Chalkidiern von Athen ab und gehörte seither zeitweise zum chalkidischen Staat, später zum Bund (FGrH Theopompos 115 fr. 147). Mit dessen Ende wurde A. maked., zuletzt um 200 v.Chr. in einer delph. Theorodokenliste genannt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédonie à l'époque romaine, 1988, 433  M. Zahrnt, Olynt…

Dikaia

(118 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attischer Seebund (Δίκαια). Die wahrscheinlich in der Mitte des 6. Jh. unter Mithilfe des Peisistratos gegr. Kolonie von Eretria lag östl. von Aineia im Landesinneren (wohl bei Trilofo) und ist bis in die ersten Jahre des Peloponnesischen Krieges als Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes bezeugt. Sie konnte in der ersten H. des 4. Jh. ihre Autonomie bewahren und wurde spätestens 349/8 maked. Ihr weiteres Schicksal ist unbekannt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine à …

Phlegra

(83 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Φλέγρα). Nach Hdt. 7,123 trug die Halbinsel Pallene [4] urspr. den Namen Ph. In der Ant. lokalisierte man hier den Kampf zw. Herakles [1] und den Giganten (Ephoros FGrH 70 F 34; Strab. 7a,1,25; 27; Apollod. 1,6,1; 2,7,1; Steph. Byz. s.v. Παλλήνη). Die Umbenennung der Halbinsel in Pallene wird auf die bei der Rückkehr aus Troia beim späteren Skione gelandeten achaiischen Pelleneis zurückgeführt (Πελληνεῖς, Polyain. 7,47; vgl. Thuk. 4,120,1). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography E. Oberhummer, s.v. Ph., RE 20, 264f.

Tinde

(80 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Τίνδ; Tíndē). A city, probably inland but not precisely located, which, on the evidence of the Athenian tribute lists (ATL 1, 424 f.), was one of the cities of the Crusis that were forced to join the Delian League in 434/3 BC and seceded in 432. T. was a member of the Chalcidian League from before the middle of the 4th cent. BC (Steph. Byz. s. v. Τίνδιον). Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 247.

Singus

(122 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] This item can be found on the following maps: Delian League (Σίγγος/ Síngos). City on the gulf named after it, on the isthmus of Sithonia at modern Agios Nikolaos. After its mention during the campaign of Xerxes I (Hdt. 7,122), it appears in the Athenian tribute lists, usually with two talents (ATL 1, 402 f.). In 432/1 BC the city seceded from Athens and lost the greater part of its inhabitants to Olynthus. After fighting took place in its territory (IG I3 1184), it was regained by the Athenians and in the Peace of Nicias in 421 (Peloponnesian War D.) was dec…

Lecythus

(40 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Λήκυθος; Lḗkythos). In 423 BC the Spartan commander Brasidas conquered the fort of L. - mentioned only in Thuc. 4,113-116 - in the area of the town of Torone on the Chalcidic peninsula. Zahrnt, Michael (Kiel)

Aeropus

(150 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
(Ἀέροπος; Aéropos). [German version] [1] Brother of the founder of the Macedonian royal dynasty According to Hdt. 8,137,1 brother of the founder of the Macedonian royal dynasty. Zahrnt, Michael (Kiel) [German version] [2] I. fourth king of the Macedonians (c. middle of the 6th cent.) A. I, according to Hdt. 8,139 fourth king of the Macedonians ( c. middle of the 6th cent.), probably to be regarded as historical. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography HM, vol. 2, 4. [German version] [3] II. king of the Macedonians (beginning 4th cent. BC) A. II, between 400/399 and c. 394 guardian of Orestes…

Torone

(368 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] This item can be found on the following maps: Dark Ages | Colonization | Macedonia, Macedones | Macedonia, Macedones | Peloponnesian War | Persian Wars | Delian League | Athenian League (Second) (Τορώνη/ Torṓnē). A city, located at the modern village of Toroni (Hdt. 7,122; Scyl. 66), dominating the whole southern part of Sithonia, the middle finger-like promontory of the Chalcidian peninsula. Its significance in Antiquity was primarily due to an excellent harbour, still in use today, in a bay on the southwestern …

Crusis

(151 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Κρουσίς; Krousís). This region named in Hdt. 7,123,2, Thuc. 2,79,4, Str. 7, fr. 21 and Steph. Byz. s.v., lay to the north of  Bottice on the north-west coast of the Chalcidic peninsula between cape Megalo Karaburnu and Nea Kallikrateia. Its coastal towns Aenea, Smila, Scapsa, Gigonus and Haisa are mentioned already in Hecataeus and in Herodotus' account of Xerxes' campaign, and attested, in some cases from 452/1 BC, in others only from 434/3 (together with the inland localities of…

Rhaecelus

(106 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Ῥαίκηλος; Rhaíkēlos). According to Aristot. Ath. pol. 15,2, Peisistratus [4] and the Eretrieis (Eretria [1]) colonised a χωρίον/ chōríon ('spot') on the Thermaean Gulf (Thermaios Kolpos) called R., which, on the basis of Lycoph. 1236 f., scholars have from time to time identified with Aenea. In fact, however, it is probably the name of a region in the western Anthemus, in which at the time the Eretrian colony of Dicaea came into being. There is no further mention of the place in a historical context. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography D. Viviers, Pisistratus' Settlem…

Dicaea

(131 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] This item can be found on the following maps: Athenian League (Second) (Δίκαια; Díkaia). This colony of  Eretria was probably founded in the middle of the 6th cent. BC with the help of Peisistratus; it lay east of Aineia in the interior, probably near Trilofo. As late as the early years of the Peloponnesian War it was a member of the  Delian League. It was able to keep its autonomy into the first half of the 4th cent., becoming Macedonian no later than 349/8. Its later history is unknown. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine à l'époqu…
▲   Back to top   ▲