Search

Your search for 'dc_creator:( von AND Bredow, AND Iris ) OR dc_contributor:( von AND Bredow, AND Iris )' returned 490 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Skardon oros

(94 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Σκάρδον ὄρος; lat. mons Scordus). Hohes Gebirge, das Strab. 7a,1,10 in die Kette der Makedonia im Norden begrenzenden Gebirgen hinter Bertiskos (h. in Montenegro) und vor Orbelos, Rhodope (h. Rhodope, Rila und Prin), Haimos (h. Stara planina) stellt. Nach Liv. 44,31,4 f. (vgl. 43,20,1; Pol. 28,8,3, im Zusammenhang mit dem 3. Makedonischen Krieg) ist das S.o. im Osten von Dardania, im Süden von Makedonia und im Westen vom Illyricum umschlossen. So identifiziert man allg. das S.o. mit der h. Šar planina. von Bredow, Iris Bibliography TIR K 34 Naissus, 1976, 115.

Saumakos

(100 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] Mörder des Pairisades [6] V., welcher das Regnum Bosporanum an Mithradates [6] VI. übergab. Nach dem Dekret des Diophantos [2] (IOSPE 12 Nr. 352, 34-35) hatte S. mit den Skythen einen Aufstand begonnen, der den europäischen Teil des Reiches erfaßte. Er wurde von Diophantos gefangen und Mithradates übergeben. Dieser Aufstand war offensichtlich gegen die neue polit. Führung gerichtet. Die Meinung, S. sei ein Sklave gewesen, beruht auf einem Übersetzungsfehler. von Bredow, Iris Bibliography A. Gavrilov, Skify Savmaka - vosstanie ili vtorzenie?, in: Etjud…

Zygaktes

(18 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ζυγάκτης). Küstenfluß östl. von Philippoi (App. civ. 4,105; 4,128); nicht identifiziert. von Bredow, Iris

Skombros

(42 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Σκόμβρος). Stark bewaldetes Gebirge mit Erzvorkommen im Westen von Thrake (Thuk. 2,96,3; Scopius, Plin. nat. 4,35), h. Vitoša im Süden von Sofia. Aristot. meteor. 350b 16 f. läßt hier irrtümlicherweise auch Nestos [1] und Hebros entspringen. von Bredow, Iris

Serreion

(105 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Σέρρειον ἄκρα, Σέρρειον τεῖχος, Σέρριον; lat. Serrheum). Kap (Strab. 7a,1,48; App. civ. 4,101 f.) und Kastell an der Nordküste der Ägäis (Aigaion Pelagos), im Westen der Ebene von Doriskos (Hdt. 7,59) im Siedlungsgebiet der thrakischen Satrai, h. Makri westl. vom h. Alexandrupolis. Das vom Attisch-Delischen Seebund besetzte Kastell wurde 346 v. Chr. von Philippos [4] II. erobert (Aischin. or. 3,82; Demosth. or. 6,64; 7,37; 9,15; 10,8; 65; 18,27; 70). 200 v. Chr. nahm Philippos [7] V. im 2. Makedonischen Krieg S. der ptolem. Garnison ab (Liv. 31,16,4). von Bredo…

Sauromates

(233 words)

Author(s): von Bredow, Iris
(Σαυρομάτης). Name bosporanischer Könige; s. auch Sarmatai. [English version] [1] König des Regnum Bosporanum, um 100 n. Chr. König des Regnum Bosporanum, 93/4-123/4 n. Chr., Sohn des Rheskuporis II. S. führte erfolgreiche Kriege gegen Skythen (IOSPE 22 26) und Seeräuber im nördl. Pontosgebiet. Viele Neubauten in Gorgippia und Pantikapaion zeigen den Aufschwung des Reiches unter seiner Herrschaft. Eine Ehrensäule für S. stand in Sinope (IOSPE 22 40). von Bredow, Iris [English version] [2] König des Regnum Bosporanum, um 200 n. Chr. König des Regnum Bosporanum 173/4-210/1 n.…

Xerogypsos

(36 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ξηρόγυψος). Kleiner Fluß nahe Perinthos in SO-Thrakia (Anna Komnena, Alexias 7, 378,14 Niebuhr; Theophylaktos Simokattes 6,245,2 Bekker), verm. der Çorlusuyu Deresi (Türkei). von Bredow, Iris Bibliography Chr. Danov, s. v. X., RE 9 A, 2094.

Tirizis

(122 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Τίριζις ἄκρα/ Tírizis ákra; lat. Tiristis promunturium). “Kap” bzw. Festung an der Westküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos; Strab. 7,6,1; vgl. Mela 2,22), an der Küstenstraße zw. Kallatis im Norden und Dionysopolis im Westen, h. Kaliakra (Ptol. 3,10,8: Tiristría ē Tiristrís ákra; Arr. per. p. E. 35). Die natürliche Sicherheit von T. an der Steilküste leistete schon den thrakischen Terizoi nützliche Dienste. Lysimachos [2] verbarg hier E. des 4. Jh. v. Chr. seine Schätze vor den angreifenden Thrakes unter Seuthe…

Trausoi

(74 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Τραυσοί, lat. Trausi). Thrakischer Stamm, der im südwestl. Teil des Rhodope-Gebirges zu lokalisieren ist; seine Gebräuche sollen sich von denen der übrigen Thrakes unterschieden haben (Hdt. 5,3 f.). Nach Liv. 38,41,5 lebten die T. vom Raub; er erwähnt sie in Verbindung mit der Niederlage des Manlius [I 24] Vulso bei Tempyra. Nach Steph. Byz. s. v. T. nannten die Griechen die T. Agathyrsoi. von Bredow, Iris Bibliography A. Fol, Političeska istorija na trakite, 1972, 58.

Thynoi

(196 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Θυνοί). Thrakischer Stamm im SO der Thrake (Thrakes), nördl. von Perinthos und Selymbria am Oberlauf des Agrianes (h. Ergene; vgl. Xen. an. 7,2,22; 7,4,2) wohl bis zur Küste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos) nördl. von Salmydessos [2]. Herodot nennt die Th. nicht unter den von Dareios [1] I. 513 v. Chr. unterworfenen Stämmen in Thrake, was vermuten läßt, daß sie sich erst nach dem Rückzug der Achaimenidai [2] aus Europa dort konsolidierten. Eine “Ebene der Th.” (Xen. 7,5,1)…

Treres

(111 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Τρῆρες, Τρᾶρες/ Tráres). Thrakischer Stamm, der in der Ebene von Serdica (h. Sofia) nördl. des Skombros-Gebirges (h. Vitoša) und westl. des Flusses Oescus [1] (h. Iskăr) lokalisiert wird. Im Reich der Odrysai gehörten sie zu den nordwestl. Grenzstämmen. Benachbart waren sie den Triballoi und Tilataioi (Thuk. 2,96,6; Strab. 1,3,18; Plin. nat. 4,35). Nach Strab. (1,3,21; 13,1,8; 14,1,40) sollen sie ein Teil der Kimmerioi gewesen sein, die nach Kleinasien zogen. Altoriental. Quellen erwähnen sie allerdings nicht. von Bredow, Iris Bibliography G. Wirth, Der Vo…

Taurike Chersonesos

(20 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ταυρικὴ Χερσόνησος) Chersonesos [2]. von Bredow, Iris Bibliography J. M. Mogaričev (Hrsg.), Problemy istorii i arheologii Krymy, 1994.

Theodosia

(154 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation | Regnum Bosporanum | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet (Θεοδοσία; h. Feodosiya). Stadt an der Nordküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos) in einer fruchtbaren Ebene, mit ausgezeichnetem Hafen, der 100 Schiffe fassen konnte (Strab. 7,4,4), um 700 v. Chr. von Miletos [2] gegr. Um 500 v. Chr. hatte Th. autonome Mz.-Prägung. In der 1. H. des 4. Jh. v. Chr. von Leukon [3] I. erobert, war Th. danach die westlichste Polis des Regnu…

Venethi

(165 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] Volksstamm zw. dem Mittellauf der Vistula (h. Wisła, dt. Weichsel) und der h. Daugava (dt. Düna), nördl. der Sarmatai und Sciri (Plin. nat. 4,97; Tac. Germ. 46,2; Ptol. 3,5,19: Οὐενέδαι). Nach Iord. Get. 34 siedelten sie zw. den Peucini und Fenni und umfaßten verschiedene slawische Stämme in diesem Gebiet. Man vermutet die V. als Träger der Pržeworsk-Kultur (2.-6. Jh. n. Chr.). Aus dem Namen der V. entwickelte sich die Bezeichnung der slawischen Wenden. Inwiefern der Name mit den Veneti in Verbindung gebracht werden kann, ist unklar. von Bredow, Iris Bibliography E.…

Xantheia

(89 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ξάνθεια). Stadt in Thrakia zw. der Bistonis limne (h. limni Vistonida) und Maroneia [1] an der Nordküste des Aigaion Pelagos (Strab. 7a,1,44) am Südhang der Rhodope, nicht genauer zu lokalisieren. In der gleichnamigen byz. Stadt sind keine in die Ant. weisenden Überreste aufgedeckt worden; sie lag an der Via Egnatia (Nikephoros Gregoras 727,24; 814,19); h. Xanthi. von Bredow, Iris Bibliography S. P. Kyriakidis, Περὶ τὴν ἱστορίαν τῆς Θρᾴκης, 1960, 27-32  P. A. Pantos, Ἱστορικὴ τοπογραφία τοῦ νομοῦ Ξάνθης, in: Θρακικὰ Χρονικά 32, 1975/76, 1-26; 34, 1978, 1-6  So…

Spartokos

(287 words)

Author(s): von Bredow, Iris
(Σπάρτοκος). Königsname in der bosporanischen Dyn. der Spartokiden (Regnum Bosporanum), entgegen älterer Auffassung nicht thrakischer, sondern eher iranischer Herkunft. [English version] [1] S. I. (438/7-433/2 v. Chr.; bei Diod. 12,31: Namensform Spartakos). Begründer der Dyn. der Spartokiden. Löste wohl durch einen Staatsstreich die Herrschaft der Archaianaktidai ab, ohne den Staatsaufbau einer erblichen Tyrannis zu verändern. Die Kultur blieb rein griech., was gegen die Annahme spricht, S. sei der Führer eines thrak.…

Sestos

(212 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Attischer Seebund | Bildung | Kolonisation | Pergamon | Perserkriege | Thrakes, Thrake, Thraci (Σηστός). Stadt am europ. Ufer des Hellespontos (Hom. Il. 2,836), wo dieser am engsten ist (sog. heptastádion, Strab. 2,5,22; 7a,1,52), mit der Anlegestelle Apobathra über eine Strecke von ca. 60 m durch Mauern verbunden (Theop. FGrH 115 F 390; Strab. 13,1,22), wohl beim h. Yalıkavat. Um 600 v. Chr. am Ort einer thrakischen Siedlung von Lesbos gegr. (Ps.-Skymn. …

Tearos

(150 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Τέαρος). Nebenfluß des Kontadeskos (h. Kaynarca Deresı), der seinerseits in den Agrianes, einen Nebenfluß des Hebros, fließt. Nach Hdt. hatte der T. heilkräftiges Wasser aus 38 teils warmen, teils kalten Quellen; das Quellgebiet lag jeweils zwei Tagesreisen von Apollonia [2] am Schwarzen Meer (Pontos Euxeinos) und von Heraion bei Perinthos an der Propontis entfernt. Dareios [1] I. errichtete auf seinem Feldzug gegen die Skythen 513 v. Chr. am T. eine Säule mit Inschr. (Hdt. 4,89…

Xanthoi

(41 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ξάνθοι). Thrakisches Volk (Hekat. FGrH 1 F 180), dessen Lokalisierung nicht möglich ist; bei Strab. 13,1,21 in einer Liste von thrakisch-troischen Homonymen in Parallele zum Fluß Xanthos (Hom. Il. 20,74; Skamandros) in der Troas genannt. von Bredow, Iris

Tauroi

(235 words)

Author(s): von Bredow, Iris
[English version] (Ταῦροι). Vorskythischer Volksstamm auf der Chersonesos [2] (Krim), der wohl von den Trägern der Kizil-Koba-Kultur abstammt, im 7./6. Jh. v. Chr. von Skythen und griech. Kolonisten ins gebirgige Hinterland verdrängt. Sie befaßten sich bes. mit Ackerbau und Viehhaltung; Handel mit den griech. Poleis ist erst ab dem 4. Jh. v. Chr. nachweisbar. Eine bei den T. verehrte Göttin wurde von den Griechen mit Artemis oder Iphigeneia gleichgesetzt (Hdt. 4,103). 513 v. Chr. verweigerten die …
▲   Back to top   ▲