Search

Your search for 'dc_creator:( "B.CH." ) OR dc_contributor:( "B.CH." )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Tod

(3,484 words)

Author(s): S.LU.; B.CH. | Walde, Christine | Englhofer, Claudia; Binder, Gerhard
[English version] I. Alter Orient und Ägypten Vielfältige arch. und textliche Quellen aus unterschiedlichen Lebensbereichen sind beredtes Zeugnis für die Intensität der Auseinandersetzung mit dem T. in den altoriental. Kulturen (Bestattungs- und Trauerrituale und der sich daran anschließende Totenkult), die sich in Grabbauten/-formen, Grabbeigaben wie auch in der reichhaltigen Totenliteratur manifestiert. Wie aus Textquellen hervorgeht, nahm diese Auseinandersetzung auch im Alltag der Menschen einen br…

Underworld

(3,318 words)

Author(s): S.LU. | von Lieven, Alexandra (Berlin) | B.CH. | Johnston, Sarah Iles (Princeton) | Käppel, Lutz (Kiel) | Et al.
[German version] I. Mesopotamia Myths, Epics, Prayers and Rituals of the 2nd and 1st millennia BC, in the Sumerian and Akkadian languages, describe the location and nature of the Underworld, along with the circumstances under which its inhabitants live. This domain, located beneath the surface of the earth and surrounded by the primeval ocean called Apsȗ, is known in Akkadian as erṣetu (Sumerian: ki), a term that can refer both to the surface of the earth and to the Underworld. There are other terms for certain characteristics of this region. The Underworl…

Totenliteratur

(1,479 words)

Author(s): S.LU.; B.CH. | von Lieven, Alexandra
[English version] I. Mesopotamien Nur selten ist T., die dem Toten zur Bewältigung der Reise und der Eingliederung in die Unterwelt dienen soll, in mesopot. Gräbern überl.: So ruft ein Toter in einem Gebet (gefunden in einem Grab aus mittelelamischer Zeit, 2. H. 2. Jt. v. Chr. [1]) eine Gottheit an, die ihn in die Unterwelt geleiten soll. Anders als im Falle der äg. Jenseitsbücher besitzen wir mesopot. Quellen, die ein solches Wissen in diesseitige Kontexte übernehmen. Aus einem Text, der die Fahrt …

Unterwelt

(2,935 words)

Author(s): S.LU. | von Lieven, Alexandra | B.CH.; S.LU. | Johnston, Sarah Iles; Ü:S.MO. | Käppel, Lutz | Et al.
[English version] I. Mesopotamien Mythen, Epen, Gebete und Rituale des 2. und 1. Jt. v. Chr. in sumerischer und akkadischer Sprache schildern die Lage der U. und ihre Beschaffenheit sowie die Lebensumstände ihrer Bewohner. Der unter der Erdoberfläche gelegene, vom Urgewässer Apsȗ umgebene Bereich wird akkad. erṣetu (sumer. ki) genannt, womit sowohl die Erdoberfläche als auch die U. gemeint sein kann. Andere Begriffe bezeichnen bestimmte Eigenschaften dieses Raumes. Die U. zeichnet sich durch Zugangstore und Gebäude wie den Palast der Her…