Search

Your search for 'dc_creator:( "Franke, Thomas (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Franke, Thomas (Bochum)" )' returned 55 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Furia Sabinia Tranquillina

(52 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Tochter des C.F. Sabinius Aquila Timesitheus, Gattin Gordians [3] III. seit 241 n.Chr.; Erhebung zur Augusta kurz vor dessen Perserkrieg (SHA Gord. 23,5-6; Eutr. 9,2,2; Zos. 1,17; Zon. 12, 18 p. 129 D.; CIL VI 2114; 130). Franke, Thomas (Bochum) Bibliography PIR2 F 587 Kienast, 21996, 197.

Iotapianus

(85 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] I., der sich der Abstammung von (Severus?) Alexander gerühmt haben soll (Aur. Vict. Caes. 29,2), ist 248/49 n.Chr. in Kappadokien oder Syrien (Chron. min. 1, 521,38 Mommsen; Zos. 1,20,2; Aur. Vict. Caes. 29,2) zum Gegenkaiser des Philippus Arabs erhoben und im Sept./Okt. 249 von den Soldaten getötet worden (Zos. 1,21,2; RIC 4,3, 105). Franke, Thomas (Bochum) Bibliography PIR2 I 49  Kienast 2, 202  X. Loriot, Les premières années de la grande crise du IIIe siècle, in: ANRW II 2, 1975, 657-797, bes. 794.

Herennianus

(89 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Der jüngere Sohn des Odaenathus und der Zenobia (SHA Gall. 13,2; SHA trig. tyr. 15,2; 17,2; 24,4; 27; 28; 30). Nach dem Tod des Vaters erhielten er und sein älterer Bruder Timolaus die ornamenta imperatoria, während die Mutter für die unmündigen Kinder die Herrschaft führte (SHA trig. tyr. 27,1; 30,2; SHA Aurelian. 22,1; 38,1). Später übernahm aber ihr dritter Sohn Vaballathus die Macht. H. ist wahrscheinlich von Aurelian getötet worden (SHA trig. tyr. 27,1f.). Franke, Thomas (Bochum) Bibliography PIR2 H 95  PLRE 1, 421 (H. 1).

Pescennius

(390 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Imperator Caesar C.P.Niger Iustus Augustus, röm. Kaiser 193-194 n.Chr. Italiker, geb. zw. 135 und 140 n.Chr. in Aquinum (?) (SHA Pesc. 1,3). P. absolvierte zunächst den ritterlichen cursus honorum: Er war praefectus cohortis während der Herrschaft des Marcus [2] Aurelius und zweimal tribunus militum unter Commodus (SHA Pesc. 4,2; 4,4), der ihn unter die Praetorier aufnahm ( adlectus inter praetorios). Zwischen 180 und 183 n.Chr. bekleidete P. den Konsulat ( cos. suff., Herodian. 2,7,4; [1. 138; 2. 138f.]), bewährte sich möglicherweise als Statthalte…

Kekropios (-us)

(40 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] K. war Praefekt einer Reiterabteilung (der ala Dalmatorum) und beteiligt an der Verschwörung gegen Kaiser Gallienus, den er 268 n.Chr. bei Mailand ermordete (SHA Gall. 14,4; 7ff.; Zos. 1,40,2). PIR2 C 595. Franke, Thomas (Bochum)

Quietus

(105 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Imperator Caesar T. Fulvius Iunius Q. Pius Felix Augustus, jüngerer Sohn des Fulvius Macrianus [2], der unter Valerianus als Militärtribun diente (SHA trig. tyr. 12,10; Zon. 12,24 D.). Vom Vater zusammen mit seinem Bruder vor dem 17.9.260 n. Chr. zum Augustus erhoben (RIC 5,2,582 f.; SHA Gall. 1,3-5; SHA trig. tyr. 12,10-12), blieb er mit dem Praetorianerpraefekten Ballista im Osten zurück. Nach der Niederlage von Vater und Bruder gegen Aureolus in Illyrien wurde auch Q. im Herbst 261 n. Chr. von den Einwohnern in Emesa eingeschlossen und dort getötet. Franke, Thomas…

Laelianus

(123 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Imperator Caesar Ulp(ius) Cor(nelius) Laelianus (RIC V 2, 373 Nr. 8; [1. 66 Nr. 6]). Wohl Kommandeur der legio XXII Primigenia in Mogontiacum (Mainz) oder Statthalter der Prov. Germania superior, rebellierte Anf. 269 n.Chr. gegen Postumus und wurde zum Augustus erhoben. Postumus besiegte und tötete L. kurz darauf (Aur. Vict. Caes. 33,8; Eutr. 9,9; Iohannes Antiochenus fr. 152 FHG, hier fälschlich “Lollianus”); nach anderer Trad. (SHA trig. tyr. 4; 5; 6,3; 8,1) soll L. erst von Victorinus oder seinen eigenen Soldaten ermordet worden sein. Franke, Thomas (Bochu…

Regalianus

(152 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Imp. Caesar P. C[...] R. Augustus (RIC V/2, 586 f.; [1]). Statthalter im Illyricum, wahrscheinlich dakischer Abstammung, wurde im J. 260 n. Chr. nach der Niederwerfung des Ingenuus [1] bei Mursa durch Aureolus von den Donautruppen zum Gegenkaiser des Gallienus ausgerufen (SHA trig. tyr. 10,1; Ps.-Aur. Vict. epit. Caes. 32,3; Aur. Vict. Caes. 33,2; Pol. Silv. chronica minora 1,521,45). Er kämpfte gegen die Sarmaten (Sarmatai), die bereits seit einiger Zeit die unteren Donauprovinz…

Felicissimus

(89 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Leiter des Fiskus unter Aurelianus [3] (SHA Aurelian. 38,3), stiftete 271 oder 274 n.Chr. die Arbeiter zur Münzfälschung an. Als dies bekannt wurde, organisierte er einen Aufstand auf dem mons Caelius, den die kaiserlichen Truppen nur unter großen Verlusten niederschlagen konnten. F. fand dabei den Tod (Eutr. 9,14; Aur. Vict. Caes. 35,6; [Aur. Vict.] epit. Caes. 35,4; Suda s.v. μονιτάριοι). Polemius Silvius (Chron. min. 1, 521f. Mommsen) zählt ihn zu den Usurpatoren. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography PIR2 F 140 PLRE 1, 331f. 1 Kienast, 21996, 238.

Illyrische Kaiser

(142 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Als I.K. wird eine Gruppe von röm. Herrschern bezeichnet, deren gemeinsames Merkmal ihre Herkunft aus dem illyrischen Raum, im weiteren Sinne das Gebiet zwischen der Adria und der unteren Donau, ist. Die Reihe beginnt bereits mit Decius [II 1] (249-251 n.Chr.), umfaßt aber im wesentlichen die Kaiser Claudius [III 2] Gothicus, Aurelianus [2], Probus, Diocletianus, Maximianus und Constantinus [1] I. Diesen Herrschern schrieb man bereits in der Ant. wenig Bildung, andererseits aber …

Hostilianus

(138 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] C. Valens H. Messius Quintus war der jüngere Sohn des Kaisers Decius [II 1] und der Herennia Etruscilla. Im Sept. 250 n.Chr. wurde er zum Caesar und princeps iuventutis ernannt (AE 1942/43, 55; ILS 518) und nach dem Tod seines Vaters im Juni 251 von Trebonianus Gallus adoptiert und zum Augustus erhoben (Zos. 1,25,1; RIC 4,3, 143ff.), wohl um von der Mitschuld des Trebonianus am Tode seines Vaters und Bruders abzulenken. Er starb kurz darauf in Rom an der Pest (Aur. Vict. Caes. 30,1; [Aur. Vict.] epit. Caes…

Odaenathus

(393 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
(griech. Ὀδαίναθος, Odaínathos). [English version] [1] Mörder des Septimius O. [2] Ermordete - wohl im Frühjahr 267 n.Chr. - den Herrscher von Palmyra, Septimius O. [2], als dieser durch Kappadokien nach Herakleia [7] Pontika zog, um die Goten aus Kleinasien zu vertreiben. Er selbst wurde daraufhin von der Garde des Ermordeten getötet (Synk. 717). Dies steht jedoch im Widerspruch zu anderen Quellen, die einen consobrinus Maeonius (SHA trig. tyr. 15,5; 17,1) bzw. den Neffen des palmyren. Fürsten als Mörder nennen (Zon. 12,24 D.). Nach Zo…

Opellius

(151 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] [1] Kaiser, 3. Jh. n.Chr. Imp. Caes. M.O. (Antoninus) Diadumenianus, Sohn des Kaisers M.O. Macrinus, geb. am 14. oder 19. Sept. 208 n.Chr. (Cass. Dio 78,34,2; SHA Diad. 5,5). Anfang 217 erhielt er den Titel clarissimus puer (CIL XV 7505), kurz danach war er auch princeps iuventutis und nobilissimus Caesar (Cass. Dio 78,17,1; 19,1; Herodian. 5,4,12; Aur. Vict. Caes. 22,1; AE 1953,54; 1954,8; 1960,36; RIC IV, 2,22). Im Mai 218 nach dem Beginn der Truppenmeuterei in Raphanaea in Syrien verlieh ihm Macrinus die Augustuswürde (Cass.…

Salonina

(76 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Iulia Cornelia S., Gattin des Kaisers Gallienus, 254 n. Chr. zur Augusta und mater castrorum erhoben (IGR 3, 237; AE 1982, 272; RIC V 1, 63; 105; 107-115; 191-200), zusammen mit ihrem Mann 268 n. Chr. vor Mediolanum [1] umgekommen (Zon. 12,25). Ihre drei Söhne waren P. Licinius Cornelius Valerianus, P. Licinius [II 6] Cornelius Saloninus Valerianus und Marinianus [3]. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography Kienast 2, 222 f.  PIR2 C 1499  PLRE 1, 799.

Quartinus

(109 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Titus (?) Q. war ein Freund des Kaisers Severus Alexander mit consularischem Rang. Nach dem gescheiterten, gegen Maximinus [2] Thrax gerichteten Usurpationsversuch des Magnus [2] 235 n. Chr. am Rhein wurde Q. von östl. Truppenteilen zum Gegenkaiser erhoben, wenig später aber auf Betreiben von Macedo [2] ermordet (Herodian. 7,1,4-11; SHA Maximini duo 11,2; fiktiv: SHA trig. tyr. 32). Franke, Thomas (Bochum) Bibliography Kienast 21996, 186 f.  X. Loriot, Les premières années de la grande crise du IIIe siècle: De l'avènement de Maximin le Thrace (235) à la …

Pertinax

(740 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] P. Helvius P., röm. Kaiser 31.12.192-28.3. 193. Geb. am 1.8.126 n.Chr. im ligurischen Alba Pompeia (SHA Pert. 1,2; 15,6; Cass. Dio 73,3,1), Sohn eines Freigelassenen. Zunächst zum grammaticus ausgebildet, bewarb er sich mit Hilfe des L. Hedius Lollianus [4] Avitus um eine Centurionenstelle (SHA Pert. 1,5; (Ps.-)Aur. Vict. epit. Caes. 18). Mit Unterstützung des Claudius [II 54] Pompeianus erhielt er den Rang eines eques ( equites Romani D.), der ihm die ritterliche Laufbahn ermöglichte. Um 160 n.Chr., noch unter Antoninus [1] Pius, diente er als praefectus coho…

Paccia

(66 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)

Magnia Urbica

(58 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Gattin des Kaisers Carinus (E. 3. Jh.n.Chr.) aus der Colonia Iulia Gemella Accitana in Hispania (CIL II 3394). Sie führte die Titel Augusta, mater castrorum und mater senatus ac patriae (CIL VIII 2384; XI 6957). PIR2 M 99. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography H. Cohen, Description Historique des Monnaies frappées sous l'Empire Romain VI2, 1886, 405-408.

Gallienus

(833 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Imp. Caes. P. Licinius Egnatius G. Augustus, geboren um 218 n.Chr. bei Mailand ([Aur. Vict.] epit. Caes. 33,3), Sohn des späteren Kaisers P. Licinius Valerianus und der Egnatia Mariniana. Valerianus, der sich im Sept./Okt. 253 selbst zum Kaiser ausrufen ließ, ernannte G. sofort zum Caesar, dann zum Augustus und ließ sich dies mit einer territorialen Aufgabenteilung vom Senat bestätigen: Valerian ging in den Osten, um der Persergefahr zu begegnen, G. in den Westen, um…

Memor

(58 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Der Maure M. war unter Gallienus mit der Getreidebeschaffung in Äg. beauftragt und plante offenbar einen Umsturz. Auf Befehl des Theodotus wurde er um 262 n.Chr. von den Soldaten getötet, ohne zum Imperator ausgerufen worden zu sein (Zos. 1,38,1; Petros Patrikios, Excerpta de sententiis, p. 264 Nr. 160 Boissevain). PIR2 M 490. Franke, Thomas (Bochum)
▲   Back to top   ▲