Search

Your search for 'dc_creator:( "Nutton, Vivian (London)" ) OR dc_contributor:( "Nutton, Vivian (London)" )' returned 174 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hippokratismus

(550 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Obwohl Hippokrates in Byzanz und im christl. Abendland des MA als Begründer der Medizin galt und geradezu zur Legende erhoben wurde, beschäftigte man sich mit den im Corpus Hippocraticum vertretenen Lehren nur auf schmalster Textbasis, wobei man die wenigen Texte entweder nur in der Deutung Galens oder aus den Lemmata der galenischen Hippokrateskommentare kannte. Im MA waren in der westl. Medizin pseudonyme Abhandlungen mindestens ebenso einflußreich wie die Abhandlungen, die unsere heutig…

Erotianos

(297 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Griech. Grammatiker, Mitte oder Ende des 1. Jh. n.Chr., Verfasser eines Glossars hippokratischer Wörter, das er Andromachos [4 oder 5], einem Arzt am kaiserlichen Hof in Rom, widmete [2; 3]. Der überlieferte alphabetische Aufbau des Glossars stammt nicht von E., da er in seinem Vorwort (9), ausdrücklich betont, er habe die Wörter in der Folge ihres Vorkommens in ca. 37 hippokratischen Schriften erklärt, die sich ihrerseits klassifizieren ließen in 1) semiotische, 2) physiologisch…

Philagrios

(114 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Φιλάγριος). Arzt aus Epeiros, wirkte im 3. bis 4. Jh.n.Chr., praktizierte in Thessalonike; Verf. von mehr als 70 B.: Abh. über Diätetik, Gicht, Wassersucht und Tollwut sowie ein Hippokrates-Komm. [1]. Von späteren, v.a. arabischen Autoren wird er häufig mit seinen therapeutischen Verfahren bei Leber- und Milzkrankheiten zitiert. Was seinen theoretischen Hintergrund betrifft, so folgt er oftmals Galenos, doch legt er besonderen Wert auf das Pneuma (Pneumatiker) als koordinierende Kraft im Organismus. Sein Name wird häufig in Filaretus entstellt (z.B. fr…

Olympios

(366 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Groß-Albenhausen, Kirsten (Frankfurt/Main)
(Ὀλύμπιος). [English version] [1] Hofarzt Constantius' [2] II., 4. Jh. Arzt, Freund (und Schüler?) des Libanios, den er 354 n.Chr. wegen Kopf- und Nierenschmerzen behandelte. In den beiden darauffolgenden Jahren besuchte er Rom, von wo aus er nach Konstantinopolis zurückkehrte und Hofarzt von Constantius [2] II. wurde (Lib. epist. 51; 65; 353; 534; 539). Nutton, Vivian (London) [English version] [2] Amtsträger (4.Jh. n. Chr.) O. aus Antiocheia, um 355 n.Chr. consularis(?) Macedoniae, Senator erst in Rom, dann (ab 358) in Konstantinopel, wo er 361 Befreiung von munera ( munus

Aeficianus

(82 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Griech. Arzt und Philosoph, Lehrer des Galenos, lebte um 150 n. Chr. in Kleinasien (Gal. 19,58, CMG V 10,2,2, 287). Als langjähriger Schüler des Quintus (Gal. 18A, 575) und Anhänger des Hippokrates interpretierte er zumindest einige ihrer Lehren in stoischerem Sinne, z. B. aus dem Bereich der Psychologie, in der er dem Stoiker Simias folgte (Gal. 19,58; 18b, 654]. Die Hippokratesdeutung, die ihm in der Galenausgabe von Kühn bei Gal. 16,484 zugeschrieben wird, ist eine Renaissancefälschung. Nutton, Vivian (London)

Clodius

(2,678 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Nutton, Vivian (London) | Glock, Andreas (Bremen) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Et al.
Im 1. Jh.v.Chr. volkssprachliche Namensform des Gentilnamens Claudius (C. [I 4] und Clodia), seit spätrepublikanischer Zeit auch eigenständiger Familienname. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C., C. Praefekt des M. Brutus 43/42 v.Chr. 43/42 v.Chr. Anhänger und Praefekt des M. Brutus; er ermordete den C. Antonius [I 3]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 2] C., Sex. Handlanger des P. Clodius [I 4] Pulcher, Sex. s. Cloelius [2]. Handlanger des P. Clodius [I 4] Pulcher, Sex. Cloelius [2]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 3] C. Aesopus …

Harpokration

(763 words)

Author(s): Baltes, Matthias (Münster) | Lakmann, Marie-Luise (Münster) | Tosi, Renzo (Bologna) | Nutton, Vivian (London)
(Ἁρποκρατίων). [English version] [1] platon. Philosoph aus Argos, 2. Jh. Platonischer Philosoph aus Argos, 2. Jh. n.Chr., Schüler des Attikos, von Proklos ‘Spitzenplatoniker’ (Πλατωνικῶν κορυφαῖος) genannt [1. 18]. Bedeutend waren sein Komm. zu Platon (24 B.) [1. 28, 152, 180ff., 191, 194, 197, 206, 216f.], und sein Platon-Lex. (2 B.) [1. 28, 235]. H. vertrat wie Attikos und Plutarch ein Entstehen der Welt in einem einmaligen (zeitlichen) Akt, lehnte sich aber in seiner Auffassung vom Demiurgos [3] und de…

Phanostrate

(63 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Φανοστράτη). Griech.-athenische Hebamme und Ärztin, dargestellt auf attischen Grabstelen vom E. des 4. Jh.v.Chr. (IG II/III2 6873; Clairmont, 2. 890). Die Verbindung mit der Berufsbezeichnung Hebamme deutet auf einen gewissen Grad der medizinischen Spezialisierung hin und zeigt zugleich, daß Frauen als Ärztinnen tätig sein und beträchtliche Einkünfte erzielen konnten. Für letzteres sprechen Qualität und individuelle Gestaltung der Steinmetzarbeit. Nutton, Vivian (London)

Diokles

(2,629 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton) | Meister, Klaus (Berlin) | Hidber, Thomas (Bern) | Nutton, Vivian (London) | Folkerts, Menso (München) | Et al.
(Διοκλῆς). [English version] [1] Heros in Megara Heros in Megara. Er soll in einer Schlacht, einen Jüngling tapfer mit seinem Schild deckend, gefallen sein. An seinem Grab wetteiferten die Knaben, wer den süßesten Kuß geben konnte. Dieser jeweils im Frühling stattfindende Agon hieß Diokleia (schol. Pind. O. 7,157; 13,156a; Theokr. 12,27-33 mit schol.: Aition). Die Küsse stellten vielleicht im Heroenkult wiederholte Abschiedsküsse dar ([1]; dagegen [2]). Nach schol. Aristoph. Ach.774 war der Agon von Al…

Antiochis

(263 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum) | Nutton, Vivian (London)
(Ἀντιοχίς). [English version] [1] Zehnte att. Phyle Zehnte att. Phyle seit der Phylenreform des Kleisthenes (IG II2 1700 ff.); eponymer Heros der Heraklessohn Antiochos. A. umfaßte im 4. Jh. v. Chr. 1 Asty-, 6 Mesogeia- und 6 Paralia-Demen, die mit 28 Buleutai stärker vertreten waren als jede der beiden anderen Trittyen. 3 Demen wechselten 308/7 v. Chr. in die maked. Phylen Antigonis bzw. Demetrias (Atene, Kolonai, Thorai) und kehrten nach deren Auflösung 201/200 v. Chr. in die A. zurück; Atene fiel an die Atta…

Abas

(302 words)

Author(s): Schachter, Albert (Montreal) | Nutton, Vivian (London)
(Ἄβας). [English version] [1] Figur pelop. und zentralgriech. Mythen Mythos der Peloponnes und Zentralgriechenlands: a) Argos. Sohn des Lynkeus und der Hypermestra. Durch Aglaia, Tochter des Mantineus, Vater der Zwillinge Akrisios und Proitos (Apollod. 2,24; Hes. fr. 129 M-W; vgl. Paus. 2,16,2; 10,35,1) und der Idomene, Mutter von Bias und Melampous durch Amythaon (Apollod. 2,24). Lynkeus gab A. den Schild, den Danaos der Hera geweiht, und zu dessen Feier er den Agon ἄσπις ἐν Ἄργει gegründet hatte (Hyg. …

Erasistratos

(932 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Leben Arzt, 4.-3. Jh. v.Chr., geb. in Iulis auf Keos als Sohn des Kleombrotos, eines Arztes des Seleukos I., und der Kretoxene; Bruder und Neffe weiterer Ärzte (fr. 1-8 Garofalo). Die Nachrichten über seinen Bildungsweg sind widersprüchlich, doch scheint eine Verbindung zu Theophrastos und zum Peripatos möglich, wenn man der Nachricht bei Eusebios keine Beachtung schenkt, E. habe den Zenit seiner Laufbahn im Jahre 258 v.Chr. erreicht [7]. Die berufliche Tätigkeit des Vaters und …

Euenor

(202 words)

Author(s): Neudecker, Richard (Rom) | Nutton, Vivian (London)
[English version] [1] Bildhauer in Athen, um 490-470 v. Chr. Bildhauer in Athen. Auf der Akropolis tragen drei Basen um 490-470 v.Chr. seine Signatur. Mit einer davon wird die sog. Angelitos-Athena (Athen, AM Inv. Nr. 140) verbunden, nicht ohne Widerspruch. Neudecker, Richard (Rom) Bibliography A.E. Raubitschek, Dedications from the Athenian Akropolis, 1949, Nr. 14, 22, 23. B.S. Ridgway, The Severe Style in Greek sculpture, 1970, 29-30, Abb. 39. [English version] [2] aus Argos/Akarnanien, griech. Arzt, 4. Jh. v. Chr. Griech. Arzt aus Argos in Akarnania; er lebte in Athen, …

Demokedes

(252 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Δημοκήδης) aus Kroton. Griech. Arzt, wirkte um 500 v.Chr. und war Hdt. 3,125 zufolge der beste Arzt seiner Zeit. Er war der Sohn des Kalliphon und praktizierte in Kroton, bevor er nach Aigina ging. Nach einem Jahr nahm ihn die Stadt Aigina für ein Talent als Gemeindearzt in Dienst, wiederum ein Jahr später wechselte er bei höherem Gehalt nach Athen und schließlich in den Dienst des Polykrates von Samos, der zwei Talente zahlte. Nach dessen Ermordung wurde D. als Sklave nach Susa…

Pelops

(951 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel) | Ameling, Walter (Jena) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Nutton, Vivian (London)
(Πέλοψ). [English version] [1] Sohn des Tantalos Sohn des Tantalos (Kypria F 13 EpGF; bei Hyg. fab. 82 aus der Verbindung mit Dione), Gatte der Hippodameia [1], Vater des Atreus, des Thyestes, des Pittheus und weiterer Kinder (Pind. O. 1,88f. mit schol.). Urspr. Heimat des P. ist Kleinasien (vgl. Pind. O. 1,24; Hdt. 7,8). Sein Vater Tantalos zerstückelt P., kocht ihn und setzt ihn den Göttern als Speise vor, die den Frevel bemerken; nur Demeter ißt aus Unachtsamkeit davon (Apollod. epit. 2,3; Hyg. fab.…

Pheidippos

(257 words)

Author(s): Frey, Alexandra (Basel) | Walter, Uwe (Köln) | Nutton, Vivian (London)
(Φείδιππος). [English version] [1] Sohn des Thessalos, Schiffskommandant vor Troia Sohn des Thessalos, Bruder des Antiphos, somit Enkel des Herakles [1] und der Chalkiope [3] (Hyg. fab. 97,14). Einer der Freier der Helene [1] (Hyg. fab. 81). Er befehligt mit seinem Bruder 30 Schiffe vor Troia (Hom. Il. 2,676-680). Auf der Heimfahrt wird er nach Thesprotien verschlagen, wo er auch stirbt. In den Lügenerzählungen des Odysseus (Hom. Od. 14,316; 19,287) kommt zweimal der Thesprotenkönig Pheidon vor. Dessen Na…

Kydias

(391 words)

Author(s): Robbins, Emmet (Toronto) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Hoesch, Nicola (München) | Nutton, Vivian (London)
(Κυδίας). [English version] [1] erotischer Dichter Erotischer Dichter, zitiert von Plat. Charm. 155d, erwähnt von Plut. mor. 931e. Er war in Athen offensichtlich beliebt, da er als Komast auf einer rf. Schale (München 2614) sowie auf einem Psykter (London, BM E767) von ca. 500 v.Chr. [1. 12-13] abgebildet ist. Vielleicht ist er identisch mit Kydidas von Hermione, den schol. Aristoph. Nub. 967 [2. 215] nennt. Möglicherweise (eher unwahrscheinlich) handelt es sich um den Dithyrambendichter Kedeides/Kekeides, den Aristoph. Nub. 985 (mit schol.) erwähnt [3]. Robbins, Emmet (Toro…

Iustus/-os

(445 words)

Author(s): Bringmann, Klaus (Frankfurt/Main) | Johne, Klaus-Peter (Berlin) | Nutton, Vivian (London)
[English version] [1] Imperator Caesar C.P.Niger Iustus Augustus, röm. Kaiser 193-194 n.Chr., s. Pescennius s. Pescennius Bringmann, Klaus (Frankfurt/Main) [English version] [2] Iustos aus Tiberias jüd. Historiker, 1. Jh. jüd. Historiker des 1. Jh. n.Chr., schrieb einen ‘Jüdischen Krieg (66-70/74), in dem er sich krit. mit dem gleichnamigen Werk des Iosephos [4] Flavios auseinandersetzte (dies veranlaßte Iosephos zu einer Replik in seiner Autobiographie: vita 65), und ein chronolog.-genealog. Werk über jüd. Könige von Moses…

Agnellus [von Ravenna]

(293 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Iatrosophist und Kommentator medizinischer Texte um 600 n. Chr. Mailand, Ambr. G 108 f. enthält seine Komm. über Galens De sectis, Ars medica, De pulsibus ad Teuthram und Ad Glauconem, wie sie von Simplicius (nicht der berühmte Aristoteleskommentator!) festgehalten wurden. Der erstgenannte entspricht an vielen Stellen einem Komm., der Iohannes Alexandrinus oder Gesios zugeschrieben wird, sowie griech. Textpassagen, die mit Iohannes und Archonides (?) in Verbindung gebracht werden. So umstritten die Frage ist…

Kleanthes

(517 words)

Author(s): Hoesch, Nicola (München) | Inwood, Brad (Toronto) | Nutton, Vivian (London)
(Κλεάνθης). [English version] [1] Maler aus Korinth, wohl 7. Jh. v. Chr. Einer der frühesten, bei Plin. nat. 35,15f. überl. Maler aus Korinth; sein Name steht für den Beginn der Gattung ( prima pictura). K. galt als Erfinder der Linienkunst, er gestaltete seine Werke mit Hilfe von Umriß- und Binnenzeichnung. Stilistische Vergleiche mit Vasenbildern des frühen 7. Jh.v.Chr. datieren sein Wirken in die gleiche Zeit. Ebenfalls nur lit. bekannt (Strab. 8,343; Athen. 8,346 BC) sind seine Tafelbilder in einem Heiligtum nahe Olympias: …

Akesidas

(52 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Paus. 5,14 zufolge wurde A. in Olympia als Held angesehen und war an anderer Stelle unter dem Namen Idas bekannt. Sein Name läßt vermuten, daß er als Heilgott verehrt wurde, der womöglich mit Paionios, Iason und Herakles einen auf dem Peloponnes weit verbreiteten Heilkult teilte. Nutton, Vivian (London)

Genfer Gelöbnis

(115 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Eine der ersten Amtshandlungen der 1947 gegr. Weltgesundheitsorganisation bestand in der Abfassung des G. G., einer zeitgemäßen Neuformulierung des hippokratischen Eides, die 1968 weitere Verbesserungen erfuhr. Der sog. Abtreibungsparagraph und das Chirurgieverbot machten zeitgemäßeren, allg. Vorschriften Platz, das menschliche Leben vom Zeitpunkt der Empfängnis an zu achten und medizinisches Wissen stets in Einklang mit den Geboten der Menschlichkeit einzusetzen. Zwar blieb es b…

Caelius

(1,280 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Schmitt-Pantel, Pauline (Paris) | Nutton, Vivian (London)
Plebeischer Familienname (in den Hss. häufig mit Coelius verwechselt), seit dem 2.Jh. v.Chr. bezeugt (ThlL, Onom. 24-26). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C., C. (Pro-)Praetor in Gallia Cisalpina 90 v.Chr. praetor oder propraetor in Gallia Cisalpina 90 v.Chr. (Liv. per. 73; MRR 2,25). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 2] C., C. s. C. Coelius. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 3] C., M. Volkstribun im 2.Jh. v.Chr. Volkstribun im 2.Jh. v.Chr, gegen den Cato vielleicht als Censor 184 v.Chr. eine Rede hielt (ORF I4 46-48) [1. 86]. Elvers, K…

Demosthenes

(3,273 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Engels, Johannes (Köln) | Selzer, Christoph (Frankfurt/Main) | Nutton, Vivian (London)
(Δημοσθένης). [English version] [1] Athenischer Feldherr im Peloponnesischen Krieg Bedeutender athenischer Feldherr während des Peloponnesischen Krieges. Erstmalig 427/6 v.Chr. Stratege, drang er mit westgriech. Verbündeten in Aitolien ein, um Boiotien von Westen angreifen zu können. Aufgrund taktischer Fehler erlitt D. eine schwere Niederlage und kehrte aus Furcht nicht nach Athen zurück (Thuk. 3,94-98). Beim Angriff der Aitoler und Spartaner auf den athenischen Stützpunkt Naupaktos 426 konnte D. aber m…

Lysimachos

(1,897 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Ameling, Walter (Jena) | Damschen, Gregor (Halle/Saale) | Nutton, Vivian (London) | Et al.
(Λυσίμαχος). [English version] [1] Athener, 5. Jh. v.Chr. Athener, Sohn des Aristeides [1], geb. um 480 v.Chr., ist ein Dialogpartner in Platons Láchēs (178ff.), wo er als Prototyp des erfolglosen Sohnes eines ruhmreichen Vaters dargestellt ist. Ein von Demosthenes (20,115; vgl. Plut. Aristeides 27) erwähntes Dekret, das dem nach dem Tode des Vaters mittellosen L. Unterstützung durch den Staat zuerkannt haben soll, ist wohl eine Konstruktion aus dem 4. Jh. Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) Bibliography Davies 1695 III-IV. [English version] [2] General Alexanders, 4. Jh. v.Chr. Gene…

Kallimachos

(3,753 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Neudecker, Richard (Rom) | Lehnus, Luigi (Mailand) | Fornaro, Sotera (Sassari) | Nutton, Vivian (London) | Et al.
(Καλλίμαχος). [English version] [1] Athener, 490 v. Chr. archon und Oberbefehlshaber bei Marathon Athener, árchōn polémarchos ( árchontes ) 490 v.Chr., Oberbefehlshaber bei Marathon (490 v.Chr.). Es ist umstritten, ob K. durch Los zum polémarchos bestellt wurde (Hdt. 6,109). Vorzuziehen ist die Nachricht des Aristoteles (Ath. pol. 22,5), wonach die neun Archonten erstmals 487/6 erlost wurden. Vielleicht wurden seit 509/8 aber die Kompetenzbereiche unter ihnen ausgelost. Zwar hatte K. nur nominell den Oberbefehl, war aber stimmbe…

Archigenes

(323 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] aus Apameia. Arzt, Schüler des Agathinos, lebte unter Trajan (98-117 n. Chr.) und starb im Alter von 63 Jahren (Suda s. v. Archigenes). Er war Eklektiker und stand der hippokratischen Auffassung nahe, Krankheit entstehe durch eine Dyskrasie von Heiß, Kalt, Feucht und Trocken. A. stand bes. unter dem Einfluß der Pneumatiker und schrieb ausführlich über die Pulslehre. Seine Auflistung der 8 verschiedenen Pulsqualitäten kritisiert Galen (8,625-635) als zu subtil. Einige der von A. g…

Dioskurides

(1,368 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Degani, Enzo (Bologna) | Bäbler, Balbina (Göttingen) | Nutton, Vivian (London) | Et al.
(Διοσκουρίδης). [English version] [1] Sohn von Polemaios, Flottenkommandeur 314-313 v. Chr. Sohn von Polemaios, Neffe von Antigonos [1] Monophthalmos. Als Flottenkommandeur 314-13 v.Chr. erzielte er einige Erfolge. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography R.A. Billows, Antigonus the One-Eyed, 1990, 381f. [English version] [2] Polyhistor, 4. und 3. Jh. v. Chr. Polyhistor des 4. und 3. Jh.v.Chr., Schüler des Isokrates (Athen. 1,18,11 A). Von seinen Werken kennen wir folgende Titel (vgl. FGrH 3 B 594): 1. Apomnēmoneúmata (‘Denkwürdigke…

Geisteskrankheiten

(938 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Naher Osten G. werden sowohl in jüd. wie auch in babylon. Texten beschrieben. Teils werden körperliche Symptome genannt wie bei der Epilepsie, teils Verhaltensweisen beschrieben wie in 1 Sam 16,14-16; 21,13-15, doch werden alle G. dem Eingreifen Gottes oder seit 500 v.Chr. einer Vielzahl von Dämonen zugeschrieben [1]. Die Behandlung beschränkt sich dabei auf Arrest (Jer 29,26-8) oder exorzistische Praktiken einschließlich Musik, doch faßten die jüd. “Therapeuten” auch die gesamte…

Alexandros

(7,048 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Günther, Linda-Marie (München) | Ameling, Walter (Jena) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Et al.
Bekannte Persönlichkeiten: Alexander [4] d. Gr. (III.); der Philosoph A. [26] aus Aphrodisias. I. Mythos [English version] [1] anderer Name des Paris s. Paris. Badian, Ernst (Cambridge, MA) II. Angehörige hellenistischer Herrscherfamilien [English version] [2] A. I. Makedon. König (1. H. 5. Jh. v. Chr.) Sohn von Amyntas [1] und sein Unterhändler mit Dareios. Als maked. König unterstützte er Xerxes' Invasion in Griechenland, gab aber vor, ein Freund der Griechen zu sein (später “Philhellen” genannt). Herodot hat seine Zweideutigkeit subtil …

Definitiones medicae

(213 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Die Verwendung von definitiones (“Erörterungen”) war in der medizinischen Lehre - sowohl in der griech. als auch in der röm. - weit verbreitet (Gal. 1,306 K.; 19,346-7 K.). Das umfangreichste erh. Werk dieser Art sind die Galen zugeschriebenen d.m. (19,346-462 K.), deren Echtheit bereits in der Spätant. angezweifelt wurde (Schol. in Oreib. Syn, CMG 6,2,1, 250,29). Wellmann [1. 66] vertrat die Meinung, daß der Verf. gegen Ende des 1. Jh.n.Chr. lebte und der pneumatischen Schule angehörte. Aber auch wenn das Werk pneum…

Akumenos [aus Athen]

(61 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Arzt des späten 5. Jh. v. Chr. Als Vater des Arztes Eryximachos, der mit Sokrates und Phaidros befreundet war, taucht A. kurz als fiktiver Gesprächspartner in Plat. Phaidr. 268a und 269a auf, um die These zu unterstreichen, die ärztliche Kunst umfasse mehr als lediglich das aus Büchern und von Lehrern gewonnene Wissen. Nutton, Vivian (London)

Largius Designatianus

(89 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Medizinschriftsteller, 4. Jh. n.Chr., Verf. einer lat. Paraphrase eines griech. Briefes an einen (nicht näher bestimmten) König Antigonos, der unter dem Namen des Hippokrates [6] überl. ist und einen Diätplan sowie Therapieempfehlungen für Kopf-, Brust-, Bauch- und Nierenkrankheiten enthält. Diese Paraphrase hat sich in der Einleitung zu einer medizinischen Abh. von Marcellus Empiricus erh., wo ihr ein Brief des L. an seine Söhne vorangestellt ist. Es ist wahrscheinlich, daß beid…

Sabinos

(310 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Albiani, Maria Grazia (Bologna)
(Σαβῖνος). [English version] [1] hippokratischer Arzt und Hippokrateskommentator, 1.-2. Jh. Hippokratischer Arzt und Hippokrateskommentator, der im 1. bis 2. Jh. n. Chr. wirkte. Er war der Lehrer des Metrodoros [8] und des Stratonikos, der wiederum Lehrer des Galenos war, welcher in S. einen sorgfältigeren und klareren Ausleger des Hippokrates [6] sah als in seinen Vorläufern (CMG 5,10,2,1, p. 17, 329-330; 5,10,2,2, p. 510). Zu S.' Schwächen zählten ein Mangel an anatomischen Kenntnissen und Sektionserfah…

Apollonios

(7,226 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Hunter, Richard (Cambridge) | Fantuzzi, Marco (Florenz) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Hidber, Thomas (Bern) | Et al.
(Ἀπολλώνιος). [English version] [1] Dioiket Ptolemaios' II. (259-245 v. Chr.) aus Karien (dann vielleicht 267 v. Chr. dort als ptolemäischer Oikonomos?), Dioiket Ptolemaios' II., April /Mai 259 - Ende 245; begleitete 252 Berenike zur Hochzeit mit Antiochos II. A. war in einer wichtigen Umbruchphase verantwortlich für die Wirtschaft des ptolemäischen Königreiches: es ging um Anpassung des Steuersystems an die monetäre Ökonomie der Lagiden; er hatte daher Kompetenzen im Finanz- und Münzwesen, in Steuer- und…

Kosmas

(774 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Brodersen, Kai (Mannheim) | Savvidis, Kyriakos (Bochum) | Albiani, Maria Grazia (Bologna)
(Κοσμᾶς). [English version] [1] K. und Damianos Ärzteheilige und Heilungspatrone Ärzteheilige und Heilungspatrone. Das griech. Synaxarion (hrsg. von H. Delehaye) überl. drei unterschiedliche Heiligenpaare mit diesen Namen: 1) die in Asia minor geb. und in Pelusion begrabenen Söhne der Theodota, deren Festtag der 1. November ist; 2) die röm., unter der Herrschaft des Carinus (283-285) gesteinigten Märtyrer, deren Festtag der 1. Juli ist; 3) die arab., unter Kaiser Diocletian (284-305) im kilikischen Aigai …

Alkamenes

(370 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Neudecker, Richard (Rom)
[English version] [1] von Abydos griech. Arzt, 5./4. Jh. v. Chr. Griech. Arzt des 5. /4. Jh. v. Chr., führte Aristoteles oder dessen Schüler Menon zufolge Krankheiten auf unverdaute Nahrungsrückstände zurück, die zum Kopfe emporsteigen, dort angereichert und vermutlich als schädliche Substanz im ganzen Körper verteilt werden (Anon. Londiniensis 7,42). A. bezieht gegen die Ansichten des Euryphon von Knidos Position, nach dessen Meinung der Kopf an der Entstehung von Krankheiten weniger beteiligt ist; ob er dessen Schüler war, ist nicht nachweisbar. Anonymus Londiniensis Nutton,…

Empiriker

(696 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Geschichte Die E. sind eine griech. Ärzteschule, gegr. um 250 v.Chr. von Philinos von Kos, einem Schüler des Herophilos (Ps.-Galen Introductio; Gal. 14,683). Nach Celsus (De med. pr. 10) wurde sie hingegen etwas später von Serapion von Alexandria begründet. Nach einigen Doxographen war der Gründer Akron von Akragas (um 430 v.Chr.; fr. 5-7 Deichgräber). In den medizinischen Doxographien wird sie als eine der drei Hauptströmungen in der griech. Medizin noch zur Zeit des Isidorus v…

Fieber

(375 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (πυρετός, febris) bezeichnet eigentlich ein Symptom, eine erhöhte Körpertemperatur, doch wird der Begriff von allen ant. medizinischen Autoren häufig zur Bezeichnung einer Krankheit oder einer Krankheitsklasse verwendet. Im mod. diagnostischen Sprachgebrauch deckt der Begriff eine Reihe von Zuständen ab, so daß die Identifizierung jedes antiken “F.” ohne weitere Untergliederung von F.-Arten oder ohne sonstige Symptombeschreibung zum Scheitern verurteilt ist. Solche Identifizierung…

Glaukon

(381 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Döring, Klaus (Bamberg) | Engels, Johannes (Köln) | Ameling, Walter (Jena) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Et al.
(Γλαύκων). [English version] [1] Athen. strategós um 440 v. Chr. Sohn des Leagoras, athenischer stratēgós bei Samos 441/440 v.Chr. (Androtion FGrH 324 F 38 mit Komm.); 439/8 und 435/4 stratēgós, 433/2 Kommandant der nach Korkyra gesandten Flotte (Thuk. 1,51; Syll.3 72). Auf att. Lieblingsinschriften 480-450 v.Chr. häufig erwähnt. Traill, PAA 277035. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Sohn des Kritias, Vater von Platons Mutter Periktione Sohn des Kritias, Vater des Charmides und von Platons Mutter Periktione (Plat. Prot. 315a; Charm. 154ab; symp. …

Humanismus

(10,174 words)

Author(s): Hinz, Manfred (Passau) RWG | Burmeister, Karl Heinz (Bregenz) RWG | Nutton, Vivian (London) RWG | Kreyszig, Walter (Saskatoon/Wien) RWG
Hinz, Manfred (Passau) RWG I. Renaissance (RWG) [English version] A. Definition (RWG) Unter Humanismus der Ren. (HR) versteht man eine lit. und philol. Bewegung, die sich mit Petrarca zunächst an den Höfen und Stadtoligarchien (in geringerem Maß an den Univ.) It. durchsetzte, die die Imitation und Wiederherstellung des klass. Lat. (im wesentlichen Ciceros für die Prosa und Vergils für metr. Texte) zum Ziel hatte und sowohl von der Produzenten- wie Rezipientenseite auf einer neuentstandenen, nicht-klerikalen…

Phylotimos

(231 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Φυλότιμος) von Kos. Arzt und Jahresbeamter ( mónarchos) von Kos in der ersten H. des 3. Jh. v.Chr.; zusammen mit Herophilos [1] war er Schüler des Praxagoras und wurde eine der klass. Autoritäten der griech. Medizin (vgl. Gal. de examinando medico 5,2), auch wenn seine Schriften h. nur noch in Fr. greifbar sind. Er verfolgte anatomische Interessen, legte den Sitz der Seele in das Herz und hielt das Gehirn für eine bloße und überflüssige Ausdehnung des Rückenmarks (Gal. de usu partium 8…

Glaukias

(325 words)

Author(s): Neudecker, Richard (Rom) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Nutton, Vivian (London)
(Γλαυκίας). [English version] [1] Bronzebildner aus Aigina, Anf. 5. Jh. v. Chr. Bronzebildner aus Aigina. Laut Pausanias schuf er in Olympia Statuen der Faustkämpfer Glaukos, Philon und Theagenes, deren Siege bzw. Ehrungen im 1. Viertel des 5. Jh. v.Chr. erfolgten. Nach der Beschreibung waren sie bewegt, teils beim Schattenboxen wiedergegeben, wovon Kleinbronzen zumindest eine Vorstellung geben. Für Gelon von Syrakus schuf er nach dessen Wagensieg 488 v.Chr. ein Monument, von dem Teile der Basis mit Inschr. erh. sind. Neudecker, Richard (Rom) Bibliography Overbeck, Nr. 429-4…

Athenaios

(2,265 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Bowie, Ewen (Oxford) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Baatz, Dietwulf (Bad Homburg) | Et al.
(Ἀθηναῖος). [English version] [1] Lakedaimonier, 423 v. Chr. am Waffenstillstand mit Athen beteiligt Lakedaimonier, Sohn des Perikleidas, war 423 v.Chr. am Waffenstillstand mit Athen beteiligt (Thuk. 4,119), den er wenig später zusammen mit dem Athener Aristonymos dem Brasidas offiziell verkündete (Thuk. 4,122). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Sohn Attalos' I. von Pergamon, Mitglied des Kronrates A. war als jüngster Sohn Attalos' I. von Pergamon Mitglied des “Kronrates”; auch als Agonothet ist er nachgewiesen (Alt. Perg. 8,3,3; OGIS 3…

Iatromaia

(92 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (“Geburtshelferin”, “Hebamme”). Geburtshilfe wurde gewöhnlich von Frauen geleistet, lag jedoch nicht ausschließlich in ihren Händen. So berichtet eine parische Inschr. von zwei männlichen Geburtshelfern (IG 12,5,199), außerdem richten sich die erh. geburtshilflichen Schriften an ein männliches Publikum. I. als Berufsbezeichnung taucht auf zwei röm. Inschr. aus dem 3. bzw. 4. Jh. n.Chr. auf (CIL 6,9477f.); in ersterer wird Valeria Verecunda die ‘erste i. in ihrer Gegend’ gen., ein Epitheton, das eher auf die Qualität ihrer Arbeit als auf ei…

Kontagion

(286 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (lat. contagio, “Ansteckung”). Krankheitsübertragung von einer Person auf eine andere auf direktem oder indirektem Wege. Mit K. verbindet sich die Vorstellung der Befleckung; im Judentum z.B. gilt, daß Menschen, die an bestimmten Krankheiten (wie Lepra) leiden, oder etwa menstruierende Frauen gemieden werden müssen (Kathartik). Die angeführten Gründe lassen sich entweder in hygienischem oder rel. Sinne verstehen. Ähnliche Empfehlungen sind auch aus dem alten Babylonien und Grieche…

Antonius

(4,132 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Kaster, Robert A. (Princeton) | Eck, Werner (Köln) | Nutton, Vivian (London)
Plebeischer Gentilname, nachweisbar vom 5. Jh. v. Chr. bis zum Ende der Ant. ([II 13] und [II 14] sind wohl gegen die Quellen keine Patrizier). Prominenz erlangte die Familie im 2. Jh. v. Chr. mit dem Redner M. Antonius [I 7] und seinen Nachkommen. Pseudogenealogie sah in Ἄντων, einem Heraklessohn, den Ahnherren (Plut. Ant. 4,2; 36,7; 60,5). I. Republik [English version] [I 1] A., A. Gesandter 168 v. Chr. Gesandter an Perseus nach der Schlacht von Pydna 168 v. Chr. wegen seiner Auslieferung (Liv. 45,4,7). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 2] A., C. Hybrida, cos. 6…

Krankenhaus

(1,832 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Definition K. im Sinne öffentlicher Einrichtungen zur medizinischen Versorgung ausschließlich Kranker finden sich nicht vor dem 4. Jh.n.Chr., und auch dann noch weist die Vielzahl der verwendeten Bezeichnungen (griech. xenṓn, xenodocheíon, ptōcheíon, gerontokomeíon, lat. xenon, xenodochium, ptochium, gerontocomium, valetudinarium; “Fremdenhaus”, “Pilgerhaus”, “Armenhaus”, “Altersheim”, “K.”) auf eine Vielfalt sich z.T. überschneidender Funktionen, Zielgruppen und Dienstleistungen hin. Privathäuser für kranke Angeh…

Metrodoros

(1,240 words)

Author(s): Bodnár, István (Budapest) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Dorandi, Tiziano (Paris) | Günther, Linda-Marie (München) | Hidber, Thomas (Bern) | Et al.
(Μητρόδωρος). [English version] [1] M. von Chios Demokriteer, 5./4. Jh. v. Chr. Demokriteer (Demokritos [1]) des 5./4. Jh.v.Chr., der das Volle und die Leere, das Seiende und das Nicht-Seiende als Prinzipien kennt. Diese Orthodoxie geht aber nicht zwangsläufig über die grundsätzlichen Lehrmeinungen des Atomismus hinaus: M. soll in anderen Dingen seine eigenen Ansichten gehabt haben (70 A 3 DK) M. propagiert in eleatischer Manier (eleatische Schule) die Ungeschaffenheit des Universums (τὸ πᾶν), weil ein ges…

Cassius

(4,901 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Eder, Walter (Bochum) | Eck, Werner (Köln) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Et al.
Name einer plebeischen gens (vgl. Tac. ann. 6,15,1), deren Träger seit der Mitte des 3.Jh. v.Chr. histor. faßbar sind. Wichtigste Familie sind, bes. im 1.Jh. v.Chr., die Cassii Longini. Ein patrizischer C. (um 500 v.Chr., C. I 19) ist singulär. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C., C. Statthalter von Asia 89-88 v. Chr. Praetor 90 v.Chr. (?), 89-88 Statthalter der Prov. Asia, wobei er mit M'. Aquillius [I 4] den Nikomedes von Bithynien zum Angriff auf Mithradates veranlaßte (MRR 2,34). Er mußte sodann vor dem siegreichen Mithradates na…

Mustio

(181 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (auch Muscio). Übersetzer bzw. Übermittler von zwei gynäkologischen Schriften des Soranos von Ephesos ins Lateinische. Bei der einen handelt es sich um ein kurzes Hdb. von Fragen und Antworten, dessen griech. Fassung verlorengegangen ist, bei der anderen um die berühmte Gynaikeía (‘Gynäkologie). Einige Hss. von M.s Kompendium enden mit einem Anhang, in dem Scheidenpessare aufgelistet sind. Wenn M.s Adaptation auch keine getreue Übers. des Soranos darstellt, so hilft sie doch bei der Konstitution des griech. Textes. In …

Kallianax

(100 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Καλλιάναξ). Arzt, Anhänger des Herophilos [1] und Mitglied seines “Hauses”, was womöglich darauf hindeutet, daß er Mitte des 3. Jh.v.Chr. tätig war [1]. Bakcheios [1] erwähnt in seiner Denkschrift über die frühen Herophileer (Galen in Hippocratis Epidemiarum 6 comment. 4,10 = CMG V 10,2,2,203), K. habe Homer und die griech. Trag.-Dichter zit., wenn ihm seine Patienten ihre Angst vor dem Sterben bekannt hätten. Damit habe er ihnen zu verstehen gegeben, daß nur Unsterbliche dem To…

Glykon

(344 words)

Author(s): Fornaro, Sotera (Sassari) | Bowie, Ewen (Oxford) | Nutton, Vivian (London) | Neudecker, Richard (Rom)
(Γλύκων). [English version] [1] Dichter Von Heph. 10,2 Consbruch als Erfinder des Glykoneus (Metrik) bezeichnet. Seine Existenz ist unbestritten, die drei ihm zugeschriebenen Verse (= 1029 PMG) gelten gemeinhin jedoch als alexandrinisch: Dieser G. kann kaum vor Sappho (Ende 7. Jh. v.Chr.), die dieses Metrum verwendet, gelebt haben. Choiroboskos nennt G. (in seinem Komm. z.St. In Heph. Consbruch) einen komischen Dichter, verwechselt ihn aber vermutlich mit Leukon (PCG V 612). Anth. Pal. 10,124, ein Zw…

Iohannes

(6,414 words)

Author(s): Frey, Jörg (Stuttgart) | Domhardt, Yvonne (Zürich) | Markschies, Christoph (Heidelberg) | Rist, Josef (Würzburg) | Redies, Michael (Berlin) | Et al.
(Ἰωάννης). Bekannte Personen u.a.: I. [1] der Evangelist, I. [4] Chrysostomos, der Bischof von Konstantinopel und Homilet, I. [18] Malalas, der Verf. der Weltchronik, I. [25] von Gaza, der Rhetor und Dichter, I. [33] von Damaskos, der Theologe. [1] I. der Evangelist [English version] A. Tradition und Kritik Der Verf. eines Evangeliums (Jo), dreier Briefe und der Apokalypse im NT heißt nach den Inschr. I. (= J.; der Name steht im Text nur Apk 1,1; 1,4; 1,9; 22,8). Seit Ende des 2. Jh. (Iren. adversus haereses 3,1,1; Polykrates von Ephesos nach…

Agathokles

(1,456 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Meister, Klaus (Berlin) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Ameling, Walter (Jena) | Karttunen, Klaus (Helsinki) | Et al.
(Ἀγαθοκλῆς) [English version] [1] aus Athen Archon 357/56 v. Chr. Archon 357/56 v. Chr. (Demosth. or. 47,44; Diod. 16,9). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Tyrann König von Syrakus (316-288 v. Chr.) später König von Syrakus, geb. 361/0 v. Chr. im sizilianischen Thermai als Sohn des aus Rhegion verbannten Karkinos, der unter Timoleon in Syrakus das Bürgerrecht erhalten hatte und eine keramische Großmanufaktur betrieb. A. verbrachte eine abenteuerliche Jugend, beteiligte sich an mehreren kriegerischen Unternehmung…

Ninyas

(166 words)

Author(s): Frahm, Eckart (Heidelberg) | Nutton, Vivian (London)
(Νινύας). [English version] [1] Sohn Ninos' [1] In der griech.-röm. Überl. Sohn des Assyrerkönigs Ninos [1] und der Semiramis, der er auf dem Thron nachfolgt. Nach dem auf Ktesias basierenden Bericht des Diod. (2,20f.) war er, ähnlich wie Sardanapallos (Assurbanipal), von weichlichem Charakter und nahm nicht an Kriegszügen teil. N., dessen Name auf das Toponym Nini(w)e (Ninive; Ninos [2]) zurückgeht, ist weitgehend eine Sagengestalt; in keilschriftl. Quellen wird er nicht erwähnt. Frahm, Eckart (Heidelberg) Bibliography 1 E.F. Weidner, s.v. N., RE 17, 643f. 2 G. Pettinato, Sem…

Gaius

(1,027 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nutton, Vivian (London) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Fröhlich, Roland (Tübingen)
Weitverbreiteter röm. Vorname (wohl verbunden mit dem lat. Gentilnamem Gavius, nicht verwandt mit gaudere), abgekürzt C., seltener G.; in späten griech. Inschriften auch Γα. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] herophileischer Arzt, 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr.? Herophileischer Arzt, wahrscheinlich 1. Jh. v. oder n.Chr., schrieb über Hydrophobie (Caelius Aurelianus morb. ac. 3,113-4). Er erklärte, bei dieser Krankheit würden sowohl das Gehirn als auch die Hirnhäute in Mitleidenschaft gezogen, weil die für die unwillkürlich…

Herakleitos

(1,563 words)

Author(s): Betegh, Gábor (Budapest) | Robbins, Emmet (Toronto) | Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Bäbler, Balbina (Göttingen) | Fornaro, Sotera (Sassari) | Et al.
(Ἡράκλειτος). [English version] [1] H. von Ephesos ionischer Philosoph, um 500 v. Chr. Sohn des Bloson, herausragende Persönlichkeit der ion. Philosophie. Betegh, Gábor (Budapest) [English version] A. Zur Person H.' Hauptschaffenszeit ist um 500-503 v.Chr. anzusetzen (Diog. Laert. 9,1). Seine Familie hatte im öffentl. Leben von Ephesos eine führende Position. Die doxographische Überl. verzeichnet zahlreiche Anekdoten über H.' Arroganz und Verachtung seiner Mitbürger wie der Menschheit im allg., die meist auf den Fragmenten des H. selbst beruhen. Betegh, Gábor (Budapest) …

Flavius

(3,746 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Eck, Werner (Köln) | Nutton, Vivian (London) | Schmidt, Peter L. (Konstanz)
Röm. plebeischer Gentilname, abgeleitet von dem Individualcognomen Flavus (“der Blonde”) durch Zugehörigkeitssuffix -ius, abgekürzt Fl. Die Träger des bereits in republikanischer Zeit häufigen Namens waren zunächst polit. unbedeutend; erst F. [I 5] gelangte in die röm. Nobilität. In der Kaiserzeit wurde der Name durch die Bürgerrechtsverleihungen der flavischen Kaiser Vespasian, Titus und Domitian (68-96 n.Chr.) im röm. Reich weitverbreitet. In der Spätantike (4.-6. Jh.) war Fl. zunächst gentilicium der Familie Constantinus' I. (sog. 2. Flavische Dynastie). A…

Krateros

(592 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Meister, Klaus (Berlin) | Nutton, Vivian (London)
(Κράτερος, Κρατερός). [English version] [1] Sohn des Alexandros aus Orestis, Offizier Alexandros' d. Gr. Sohn des Alexandros aus Orestis, befehligte unter Alexandros [4] am Granikos eine táxis der pezétairoi (334 v.Chr.) und bei Issos (333) und Gaugamela (331) das ganze Regiment. Gegen die Uxii und Ariobarzanes [2] sowie - nach dem Tod des Dareios [3] - im Krieg in Hyrkania und Areia [1] hielt K. ein führendes Kommando. Bei dem Staatsstreich gegen Philotas, dessen Bespitzelung er 322 eingeleitet hatt…

Leonides

(416 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Nutton, Vivian (London) | Albiani, Maria Grazia (Bologna)
(Λεωνίδης). Vgl. auch Leonidas. [English version] [1] General Ptolemaios' I., um 300 v. Chr. General Ptolemaios' I., 310/309 v.Chr. stratēgós in Kilikia (Diod. 20,19,4). L. weihte wohl 309/308 einen Helm in Delos (IG XI 2, 161 B 77), und wurde 308 von Ptolemaios als Kommandant seines griech. Besitzes eingesetzt. 307/306 fungierte L. als stratēgós in Sikyon und Korinth; nach 301 kommandierte er zusammen mit Philokles (?) ptolem. Söldner in Pamphylien (SEG 17, 639; Aspendos). Es ist unklar, ob er mit Berve, Bd. 2, Nr. 470 zu identifizieren ist. Ameling, Walter (Jena) Bibliography R. Ba…

Epidemische Krankheiten

(954 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] I. Vor- und Frühgeschichte Seit der mittleren Bronzezeit, d.h. seit ca. 2800 v.Chr., sind e.K., worunter man im weitesten Sinne Krankheiten versteht, die eine große Anzahl von Lebewesen gleichzeitig befallen, arch. bezeugt. Ihr Auftreten wird mit einem Bevölkerungswachstum und der dadurch bedingten Erleichterung der Krankheitsübertragung vom Tier auf den Menschen und von Mensch zu Mensch in Zusammenhang gebracht [9. 251]. In Ägypt. dürften Pocken seit etwa 1250 v.Chr. bekannt gewesen…

Anonymus Parisinus

(337 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Paris, BN, suppl. gr. 636, enthält Auszüge eines doxographischen Werkes über akute und chronische Krankheiten. Seine Bedeutung als medizinhistor. Quelle wurde zuerst von C. Daremberg in seiner Oreibasios-Ausgabe von 1851, S. XL erkannt, der später mindestens zwei weitere Mss. kollationierte, ohne daß es zu einer Edition gekommen wäre. Einem Hinweis von G. Costomiris folgend, übernahm R. Fuchs 1894 die editio princeps auf der Grundlage zweier Pariser Mss. [1], stiftete jedoch dabei Verwirrung, als er den doxographischen vom therapeutischen…

Salpe

(68 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Σάλπη). Hebamme aus hell. Zeit, deren medizinische und kosmetische Rezepturen Plinius [1] in seiner Historia naturalis (Plin. nat. 28,38; 28,66; 28,82; 28,262; 32,135; 32,140) zitiert. Athenaios [3] (Athen. 322a) kennt eine S. als Verfasserin von παίγνια/ paígnia, “Spielereien”, doch bereitet die Identifizierung der beiden Probleme [1]. Nutton, Vivian (London) Bibliography 1 D. Bain, Salpe's ΠΑΙΓΝΙΑ; Athenaeus 322a and Plin. H. N. 28,38, in: CQ 48, 1998, 262-268.

Praxagoras

(494 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Πραξαγόρας) von Kos. Arzt, E. des 4. Jh. v. Chr., Lehrer von Herophilos [1], Phylotimos, Pleistonikos und Xenophon. Seine Familie führte ihre Abstammung auf Asklepios zurück, sein gleichnamiger Großvater wie auch sein Vater Nikarchos waren ebenfalls Ärzte. Die Familie gehörte auch noch Generationen nach P. der koischen Prominenz an [1]. Auf einer Statue hat sich ein Gedicht erh., das Krinagoras zu seinen Ehren verfaßte (Anth. Plan. 273). Unter den Werken dieses Arztes findet sich eine Abh. über Therapie in mindestens 4 B., eine Schrift über Kr…

Charmis

(113 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Griech. Arzt aus Massilia, der ca. 55 n.Chr. nach Rom gelangte. Dank seiner Kaltwasserkuren machte er sich dort bald einen Namen und gewann zahlreiche wohlhabende Patienten (Plin. nat. 29,10). Einem aus der Prov. stammenden Patienten stellte er für eine Heilbehandlung HS 200000 in Rechnung (Plin. nat. 29, 22) und verlangte einen vergleichbar exorbitanten Preis von 1000 att. Drachmen für eine einzige Dosis eines Gegengiftes (Gal. 14,114,127). Ch. investierte zu Lebzeiten HS 20 Mio…

Aretaios

(410 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] aus Kappadokien. Griech. Arzt, der als Hippokratiker von pneumatischen Lehren beeinflußt wurde. Von [13] daher in die Mitte des 1. Jh. n. Chr. datiert. Als Autor einer Schrift über Prophylaxe zuerst Ende des 2. Jh. erwähnt von Ps.-Alex. Aphr. De febribus 1, 92, 97, 105 der A.' Namen erwähnt; Galen aber wiederholt in Subfig. emp. 10 = Deichgräber 75-9, die von A. in morb. chron. 4,13,20 geschilderte Gesch. eines Leprosen ohne Quellenangabe. 30 Jahre später behauptete Gal. in Simp.…

Kallimorphos

(78 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Militärarzt, der Lukian (Quomodo historia 16,24 = FGrH II 210) zufolge in einem höchst tragischen und geschraubten Stil unter dem Titel

Gesios

(284 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] oder Gessios aus Petra (Steph. Byz. s.v. Γέα), Arzt und Lehrer, E. 5./Anf. 6. Jh. n.Chr., eng befreundet mit Aineias [3] (epist. 19; 20) und Prokopios von Gaza (epist. 38; 58; 123; 134). Er studierte Medizin in Alexandreia bei dem Juden Domnos (Suda s.v. Γέσιος) wo er als iatrosophistḗs (Lehrer der Medizin) tätig war. Obwohl Gegner des Christentums, ließ er sich auf Veranlassung des Kaisers Zenon taufen, blieb freilich bei einer spöttisch ablehnenden Haltung gegenüber seiner neuen Religion. Er beschützte in…

Markellinos

(501 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Damschen, Gregor (Halle/Saale) | Baumbach, Manuel (Heidelberg)
(Μαρκελλῖνος). [English version] [1] griech. Autor einer Pulslehre, 2. Jh.? Griech. Autor einer Abh. über den Puls. Seine Erwähnung von Anhängern des Archigenes legt eine Abfassung frühestens gegen E. des 1. oder das 2. Jh. n.Chr. nahe. Eine genauere Datier. wäre möglich, wenn er der Autor eines Rezeptes ist, das Galenos (de compositione medicamentorum secundum locos 7,5 = 13,90 K.) von Andromachos [5] d.J. zit., doch di…

Alexion

(160 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Montanari, Franco (Pisa)
[English version] [1] Arzt und Freund Ciceros, gest. 44 v. Chr. Arzt und Freund Ciceros (Cic. Att. 15,1-3), der im Jahre 44 v. Chr. plötzlich an einer undefinierbaren Krankheit starb. Sein Kummer über den Verlust dieses summus medicus hielt …

Andromachos

(657 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Nutton, Vivian (London)
(Ἀνδρόμαχος). [English version] [1] Inhaber einer doreá in Ägypten (Mitte 3. Jh. v. Chr.) Zwischen 253 und 249 v. Chr. in Ägypten als Inhaber einer δωρεά von 10 000 Arurai bezeugt. “Vater” des Ptolemaios Andromachu (?) [1]. Ameling, Walter (Jena) [English version] [2] Stratege Syriens und Phoinikiens (Ende 3. Jh. v. Chr.) Aspendier, befehligte 217 v. Chr. bei Raphia die Phalanx, anschließend Stratege Syriens und Phoinikiens. PP 2, 2150. Ameling, Walter (Jena) [English version] [3] Ptolemäischer Beamter (1.H. 2. Jh. v. Chr.) Sohn der Eirene, Enkel des Ptolemaios Agesarchu; ca.…

Pneumatiker

(448 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (πνευματικοί, lat. pneumatici). Medizinische Schule innerhalb der griech. Medizin, gegründet von Athenaios [6] von Attaleia unter dem Einfluß des Stoizismus. Galenos (de causis contentivis 2) erklärt Athenaios zum Schüler des Poseidonios [2], was auf eine Lebenszeit in der 2. H. des 1. Jh.v.Chr. hindeutet. Allerdings weiß Cornelius Celsus [7], der Mitte des 1. Jh.n.Chr. in Rom schrieb, offenbar nichts von dieser Schulrichtung, deren berühmteste Vertreter Agathinos, Herodotos [3], A…

Mnesitheos

(112 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Μνησίθεος). Athenischer Arzt, um 350 v.Chr. Sein Grab beschreibt Paus. 1,37,4. Er war wohlhabend genug, um Statuen errichten zu können, und einer der Stifter der schönen Weihinschr. IG II2 1449 an Asklepios. M. wurde oft mit Dieuches [1] in Verbindung gebracht; er schrieb ausführlich über Diätetik einschließlich der Ernährung von Kindern und wird zu den bedeutenderen dogmatischen Ärzten gezählt (Dogmatiker) [1]. Galenos schreibt ihm eine an Platon logisch orientierte Klassifizierung von Krankheiten zu (fr.…

Medizinische Ethik

(1,192 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Einleitung M.E. läßt sich definieren als das Verhalten von Heilkundigen gegenüber denjenigen, die sie heilen wollen. Wie es sich im einzelnen darstellt, variiert je nach Gruppenzugehörigkeit des Heilkundigen bzw. der Ges., in der er tätig ist. Zudem können Heilende und zu Heilende durchaus unterschiedliche Ansichten zur m.E. haben. Ein Verhalten im gen. Sinne läßt sich gesetzlich bzw. standesrechtlich oder außerrechtlich durch die sanktionierende Kraft der öffentlichen Meinung oder der Meinung einzelner Gruppen regeln. Nutton, Vivian (London) …

Aelius Promotus

(90 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Aus Alexandreia stammend, war A. in der 1. Hälfte des 2. Jh. als Arzt und Schriftsteller tätig. Er schrieb über Arzneimittel und sympathetische Heilmittel [1; 2]. Die Mss. zählen zu den Schriften von A. auch eine Abhandlung über Toxikologie [3], deren Kern zur Zeit des A. entstand und die anscheinend eine der Hauptquellen für Aetios [3] von Amida war, auch wenn sie Spuren zwischenzeitlicher Überarbeitungen zeigt. Nutton, Vivian (London) Bibliography 1 E. Rohde, KS Bd.1, 1901, 380-410 2 M. Wellmann, in: SBAW 1908, 772-777 3 S. Ihm, 1995.

Aristoxenos

(794 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin) | Nutton, Vivian (London)
( ̆Αριστόξενος). [English version] [1] von Tarent, Musiker, Musiktheoretiker, Philosoph und Biogra…

Chrysermos von Alexandreia

(116 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (IDélos 1525). Ch. lebte ca. 150-120 v.Chr.; Verwaltungsbeamter, “Verwandter des Königs Ptolemaios”, Exegetes (d.h. Leiter des öffentlichen Dienstes in Alexandria), Direktor des Museums und ἐπὶ τῶν ἰατρῶν, ein Titel, der oftmals so verstanden wurde, als bezeichne er den für alle Ärzte Ägyptens Verantwortlichen, woraus wiederum der Schluß auf eine staatliche Ärzteorganisation gezogen wurde. Kudlien vertritt hingegen die Ansicht, daß sich dieser Titel auf den Bevollmächtigten für d…

Olympos

(2,083 words)

Author(s): Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Meyer, Ernst † (Zürich) | Scherf, Johannes (Tübingen) | Lohmann, Hans (Bochum) | Lafond, Yves (Bochum) | Et al.
(Ὄλυμπος). Geographisch: [1-13], Personen: [14-15]. [English version] [1] Wohnung der ›olympischen‹ Götter, höchster Berg Griechenlands (lat. Olympus) (lat. Olympus). Kramolisch, Herwig (Eppelheim) Meyer, Ernst † (Zürich) [English version] I. Geographisch Der als die Wohnung der “Olympischen” Götter (Zwölfgötter) geltende höchste Berg Griechenlands, der durch seine die gesamte Umgebung überragende Höhe, seine Masse und Geschlossenheit und den bes. nach Osten und Westen kaum durch Vorberge verdeckten mächtigen Anstieg einen g…

Anonymus de herbis

(71 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Verschiedene Dioskurides-Mss. enthalten ein anonymes, 215 hexametrische Verse umfassendes Gedicht über die Eigenschaften von Kräutern, das wahrscheinlich im 3. Jh. in hoch stilisiertem Griech. geschrieben wurde. Es geht auf Nikandros, Dioskurides und Andromachos [4, d. Ä.] zurück. Die Dichtersprache hat nach [1] Verbindungen zu den Orphika (neueste Ausgabe: [1; vgl. 2]). Nutton, Vivian (London) Bibliography 1 E. Heitsch, in: AAWG 1964, 23-38 2 NGAW 1963, 2, 44-49.

Magnus

(936 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nutton, Vivian (London) | Groß-Albenhausen, Kirsten (Frankfurt/Main) | Portmann, Werner (Berlin) | Johne, Klaus-Peter (Berlin) | Et al.
Röm. Cognomen, das urspr. entweder körperliche Größe oder die Reihenfolge der Geburt (“der Ältere”) bezeichnete, so in republikan. Zeit bei Sp. Postumius Albinus M. ( cos. 148 v. Chr.) und T. Roscius M. (Cic. S. Rosc. 17) [1. 275; 3. 47]. Als Übernahme des Beinamens Alexandros' [4] “d.Gr.” (ὁ μέγας/ ho mégas, im Sinne von großer histor. Bed.) im 1. Jh. v.Chr. zuerst von Cn. Pompeius ( cos. 70 und 55) angenommen, dann auf seine Söhne Cn. und Sex. Pompeius und deren Nachkommen vererbt. Sex. Pompeius benutzte M. auch als Praenomen bzw. Gentilname [4. 364f.]. …

Numisianos

(203 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Νουμισιανός). Anatom und Lehrer der Medizin im 2. Jh.n.Chr. Als Schüler von Quintus schrieb er zahlreiche griech. Werke zur Anatomie, die jedoch von seinem Sohn Herakleianos gehortet und später bei einem Brand zerstört wurden (Galenos, Administrationes anatomicae 14,1). Auch wenn Galenos lobend erwähnt, daß N. die Anatomie gefördert habe, schreibt er ihm keine einzige Entdeckung zu. Wie andere Ärzte in Alexandreia kommentierte auch N. hippokratische Texte (Galenos, In Hippocrati…

Pleistonikos

(322 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Πλειστόνικος). Arzt, wirkte um 270 v.Chr., Schüler von Praxagoras von Kos (Celsus, De medicina, praef. 20) und einer der “Klassiker” der griech. Medizin in der sog. Dogmatischen Trad. (Dogmatiker [2]; Gal. methodus medendi 2,5; Gal. de examinando medico 5,2). Seine Persönlichkeit auszumachen, fällt schwer, da der Überl. - d.h. im wesentlichen Galenos - zufolge seine Ansichten mit denen des Praxagoras oder anderer Dogmatiker übereinstimmten. Wie sein Lehrer war auch P. ein überze…

Philinos

(563 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Nutton, Vivian (London) | Meister, Klaus (Berlin) | Et al.
(Φιλῖνος). [English version] [1] Athen. Politiker Athener. Ph. schlug vor, alle Theten unter die Hopliten ( hoplítai ) aufzunehmen (Antiph. fr. 61 aus der Rede Katá Philínu). 420/419 v.Chr. wollte er ein gegen ihn eingeleitetes Verfahren wegen Veruntreuung öffentl. Gelder verhindern, indem er unmittelbar vor dem Prozeß einen Philokrates dazu bewog, gegen den Ankläger wegen unabsichtlicher Tötung Klage zu erheben. Bei Annahme der Klage durfte der Ankläger des Ph. keine gehegten Stätten, auch keine Gerichtsstätten ( nómima) mehr betreten (Antiph. 6,12; 21; 35f.). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography …

Galenos aus Pergamon

(3,268 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] A. Leben 129 bis ca. 216 n.Chr., griech. Arzt und Philosoph. Als Sohn eines wohlhabenden Architekten namens Aelius oder Iulius Nikon (nicht Claudius, wie ältere Ausgaben wollen) genoß G. eine breitangelegte Erziehung, v.a. in der Philos. Als er 17 Jahre alt war, erschien Asklepios dem Nikon in einem Traum, der G. für die medizinische Laufbahn bestimmte. Nach einem Studium bei Satyros, Aiphikianos und Stratonikos in Pergamon ging G. ca. 149 nach Smyrna, um Pelops, ein…

Herakleianos

(127 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Arzt und Anatom aus Alexandreia, wirkte um 152 n.Chr. Der Sohn des Anatomen und Lehrers Numisianos stellte einen Auszug von dessen Lehre zusammen (Gal. de musculorum dissectione 18B, 926, 935 K.), in dem er ein beachtliches anatomisches Wissen unter Beweis stellte (Gal. Admin. anat. 16,1). Er unterhielt sich mit Galen bei dessen Ankunft in Alexandreia um 151 n.Chr., seinen anatomischen Vorlesungen folgte Galen mit anfänglichem Wohlwollen (CMG V,9,1, S. 70). Als Galen später die n…

Adamantios

(93 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Arzt und Iatrosophist, der als Jude um ca. 412 n. Chr. aus Alexandreia vertrieben wurde, in Konstantinopel zum Christentum konvertierte und nach Alexandreia zurückkehrte. Autor einer Kurzfassung der Physiognomik des Polemon aus Laodikeia, (Ed. R. Förster 1893). Einige Rezepturen, die ihm zugeschrieben werden, sind von Oreibasios (Syn. ad Eustathium 2,58-59; 3,24-25; 9,57) überliefert worden. Vermutlich ist er nicht der Autor der Abhandlung ›Über die Winde‹, Ed. V. Rose 1864), die…

Dexippos

(685 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Nutton, Vivian (London) | Chase, Michael (Victoria, BC)
(Δέξιππος). [English version] [1] Spartaner, Söldnerführer um 400 v.Chr. Lakedaimonier, 406 v.Chr. Söldnerführer auf Seiten von Akragas im Krieg gegen Karthago, in dem er eine undurchsichtige Rolle spielte. Die Syrakusaner setzten ihn zum Befehlshaber in Gela ein, wo er aber dem Dionysios I. seine Unterstützung versagte, der ihn darauf in die Heimat zurücksandte (Diod. 13,85,3f.; 87,4f.; 88,7f.; 93; 96,1). Vielleicht ist D. identisch mit einem Perioiken, der im Heer des jüngeren Kyros durch seine üblen U…

Eustochios

(47 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] aus Alexandreia. Traf gegen Ende seines Lebens (ca. 269 n.Chr.) Plotin und wurde von ihm zur Philos. bekehrt. Er wirkte auch als dessen Arzt, begleitete ihn auf seiner letzten Reise und war bei seinem Tod zugegen (Porphyrios v. Plot. 7). Nutton, Vivian (London)

Lepra

(367 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] auch “Hansen-Krankheit”. Eine chronische, durch das Mycobacterium leprae hervorgerufene Erkrankung mit Befall der peripheren Nerven, zumeist auch der Haut. Paläopathologische Funde belegen ihr Vorkommen im mediterranen Raum erst für die hell. Zeit [1], doch enthalten Texte aus Babylon, Ägypten und Israel schon seit etwa 800 v.Chr. Beschreibungen entstellender Hautkrankheiten, zu denen man, wenn sich solche Beschreibungen auch eher auf die Psoriasis beziehen, auch die L. zählen könnte. M…

Agathinos

(202 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] aus Sparta (Ps.-Gal. 19,353). Griech. Arzt des 1. Jh., Schüler des Athenaios von Attaleia, Lehrer des Archigenes und des Pneumatikers Herodotos. Wenn er auch zumeist den Pneumatikern zugeordnet wurde, glaubten doch einige, er habe seine eigene, die episynthetische oder eklektische, Schule begründet. Die überlieferten Fragmente seiner Schriften lassen Verbindungen zu Empirikern und Methodikern erkennen. Er schrieb über Arzneimittel (ein Fragment über Nieswurz findet sich in Cael. …

Epilepsie

(330 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Seit 1050 v.Chr. finden sich in babylon. Texten sorgfältige Beschreibungen der E. in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen [1]. E. wird dort mit Göttern, Geistern oder Dämonen in Verbindung gebracht. Der Glaube an einen rel. Ursprung der E. und folglich auch ihre Behandlung durch rel., magische oder volksmedizinische Maßnahmen läßt sich die ganze Ant. hindurch und über kulturelle Grenzen hinweg verfolgen. Eine rein somatische Deutung im Sinne von Veränderungen im Säftehausha…

Iatrosophistes

(208 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Urspr. Bezeichnung eines Lehrers der Medizin (v.a. in Alexandreia), konnte sich i. in späterer Zeit auf jeden erfahrenen Praktiker beziehen ( medicus sapientissimus, Corpus Glossatorum Latinorum 3,600,32 Goetz), sei es in der Schulmedizin (z.B. Agnellus, In Galeni De sectis commentarium 33) oder in der magischen Heilkunst (Ps.-Kallisthenes, Vita Alexandri 1,3) [1]. Entgegen der Emendierung durch v. Arnim in Dion Chrys. 33,6 dürfte der Begriff nicht vor dem späten 4. Jh. n.Chr. geprägt worden sein (Epi…

Akesias

(46 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Ἀκεσίας). Griech. Arzt des 3. Jh. v. Chr. (?). Einem vorsätzlich zweideutigen Sprichwort zufolge behandelte er nur die, die am schlimmsten (Leiden oder Arzt) litten (Aristoph. Byz., Zenob. 1,52). Möglicherweise schrieb er auch über die Kochkunst (Athen. 12, 516c). Nutton, Vivian (London)

Penis

(170 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (φαλλός/ phallós, lat. mentula; zu Synonyma vgl. [1]). Um 250 v.Chr. hatte man seine Anatomie (Eichel, Hodensack und Hoden) verstanden, doch tat man sich mit der Erklärung seiner Physiologie, v.a. der Erektionsfähigkeit, schwer. Galenos (de usu partium 15,3) nannte ihn ein ‘nervenähnliches Teil’ und diskutierte in De motibus dubiis die mögliche Beteiligung des Vorstellungsvermögens an der Erektion. Wenn auch die circumcisio (Beschneidung) im wesentlichen auf jüdische Kreise beschränkt blieb, wurde die Infibulation (Vers…

Onasandros

(538 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Schneider, Helmuth (Kassel)
(Ονάσανδρος). [English version] [1] Arzt auf Kos, ca. 250 v. Chr. Vom Gemeinwesen von Kos angestellter Arzt, ca. 250 v.Chr. Als Einwohner von Kos ohne Bürgerrechte ging er bei einem Gemeindearzt ( archiatrós ) in Halasarna in die Lehre, wurde dessen Assistent und folgte ihm nach Kos, wo er selbst vom Gemeinwesen als Arzt angestellt wurde. Dort eröffnete er eine eigene Praxis, behandelte aber weiterhin, mitunter ohne Honorar, seine alten Patienten aus Halasarna. Die Inschr., die seine Laufbahn bezeugt, gehö…

Eudemos

(1,423 words)

Author(s): Neudecker, Richard (Rom) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Nutton, Vivian (London) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina)) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Εὔδημος). [English version] [1] Bildhauer in Milet, 1. H. 6. Jh. v. Chr. Bildhauer in Milet. Er signierte eine männliche Sitzstatue aus der 1. H. des 6. Jh. v.Chr., einer der frühesten Branchidai von Didyma. Neudecker, Richard (Rom) Bibliography Fuchs/Floren, 373-375 Loewy, Nr.3 K. Tuchelt, Die archa. Skulpturen von Didyma, 1970, 77-78, 121. [English version] [2] aus Zypern Freund des Aristoteles, 4. Jh. v. Chr. Etwa gleichaltriger Freund des Aristoteles, beteiligte sich als Anhänger Dions [I 1] an dem Sturz von Dionysios II. und fiel in den Kämpfen, die a…

Eryximachos

(81 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Sohn des Akumenos, athenischer Arzt und Asklepiade, 5. Jh. v.Chr. Als Freund des Sophisten Hippias (Plat. Prot. 315A) und des Phaidros (Plat. Phaidr. 268A; symp. 177A) spielt er eine beachtliche Rolle in Platons Symposion, in dem er eine lange Rede zu Ehren des Eros hält (185E-188E). Seine leicht pedantische Art erntet bei den geladenen Gästen nicht mehr als wohlwollendes Gelächter, doch finden sich im Corpus Hippocraticum zeitgenössische Parallelen zu seiner Verknüpfung von Naturphilos. und Medizin. Nutton, Vivian (London)

Kleophantos

(255 words)

Author(s): Beck, Hans (Köln) | Nutton, Vivian (London)
(Κλεόφαντος). [English version] [1] Sohn des Themistokles und der Archippe Sohn des Themistokles und der Archippe (Plut. Themistokles 32; Plat. Men. 93d-e), wurde in Lampsakos mit Ehrenrechten ausgezeichnet (ATL III,111-3). Davies 6669,VI. Beck, Hans (Köln) [English version] [2] griech. Arzt, 3. Jh. v. Chr. Griech. Arzt, wirkte um 270-250 v.Chr., Bruder des Erasistratos, Schüler des Chrysippos [3] aus Knidos und Begründer einer Ärzteschule (Gal., 17A 603 K.). Er verfaßte eine Schrift über die ärztliche Verordnung von Wein, die das Vorbild…

Andreas

(409 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Savvidis, Kyriakos (Bochum)
[English version] [1] Leibarzt des Ptolemaios Philopator, ermordet 215 v. Chr. urspr. aus Karystos. Leibarzt des Ptolemaios Philopator, wurde vor der Schlacht von Raphia im Jahre 215 v. Chr. ermordet (Pol. 5,81). Der Sohn des Chrysareus war ein Herophileer (Herophilos), der über Arzneimittel (dies vor allem in seiner Schrift Narthex), Geburtshilfe, Gifte, Doxographie und Medizingesch. schrieb. Er kommentierte Hippokrates, auch wenn er keinen eigentlichen Komm. geschrieben haben mag. Eratosthenes (Etym. m. s. v. Bibliaigisthos) bezichtigte ihn …
▲   Back to top   ▲