Search

Your search for 'dc_creator:( "Strauch, Daniel (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Strauch, Daniel (Berlin)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Charadros

(357 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Tomaschitz, Kurt (Wien) | Lohmann, Hans (Bochum)
(Χάραδρος). A. Orte [English version] [1] Stadt in Süd-Epeiros Stadt in Süd-Epeiros, seit 167 v.Chr. unabhängig vom Epirotischen Koinon. Mit Hilfe eines Grenzvertrags (SEG 35, 665; ca. 160 v.Chr.) im NW von Ambrakia bei h. Palaia-Philippias lokalisiert; Pol. 4,63; 21,26. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography BCH 112, 1988, 359-373  V. Karatzeni, Τὸ ἱερὸν ὄρος, in: FS Dakaris, 1995, 289-299. [English version] [2] Hafenplatz und Fluß in Kilikien Hafenplatz und Fluß (FGrH 1 Hekat. fr. 265) in Kilikia Tracheia, h. Yakacık (zuvor Kaledıran), 25 km westl. von Anemu…

Hylloi

(125 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ὕλλοι). Illyr. Stamm, erstmals im 4. Jh. v.Chr. unter den bárbaroi erwähnt (Skyl. 22); andere Schreibweisen Hylleís (Steph. Byz. s.v. Ὑλλεῖς) und Hyllaíoi (Ὑλλαῖοι, Ptol. 2,16,5). Ihr Siedlungsgebiet wird ungefähr zw. den Flüssen Titius (h. Krka) und Nestus (h. Cetina) lokalisiert. Wie andere kleinere illyr. Stämme wurden die H. nach dem 4. Jh. v.Chr. von den Dalmatae absorbiert, so daß in röm. Zeit nur noch die Bezeichnung der Küste südl. von Šibenik als Halbinsel Hyllica/ Hyllis (Plin. nat. 3,141; Skymn. 405) an die H. erinnerte. Eine Verbindung zw…

Kalydon

(501 words)

Author(s): Scherf, Johannes (Tübingen) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Καλυδών). [English version] [1] Heros der gleichnamigen Stadt Eponymer Heros der gleichnamigen aitolischen Stadt K. [3], Sohn des Aitolos und der Pronoe, Bruder des Pleuron, Gatte der Aiolia und von ihr Vater der Epikaste und der Protogeneia (Apollod. 1,58-59). Ein ähnliches, ebenfalls die Namen des Landes und der beiden größten Städte genealogisch verbindendes Konstrukt bei Deimachos (FGrH 65 F 1 = schol. Hom. Il. 217-218 Erbse), wo sich die Abfolge Endymion-Aitolos-Pleuron-K. findet. Steph. Byz. s.v. bietet als Vater des K. den Endymion oder den Aitolos. K. ist auch der Name …

Elimeia

(182 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἐλίμεια). Urspr. zu Epeiros gehörige Landschaft (Strab. 9,5,11) im Osten des Pindos-Gebirges am Oberlauf des Haliakmon südl. der Orestis und Eordaia; seit dem 5. Jh.v.Chr. führt der Volksstamm der Elimiotai in Ober-Makedonia nach der E. seinen Namen (Thuk. 2,99). Die Lage der gleichnamigen Stadt ist unsicher (Kozani, Palaiogratsiano?). Städte der hell. und röm. Zeit sind Aiane und Kaisareia (Bischofssitz: Hierokles Synekdemos 642,11). E. behält trotz Abhängigkeit vom Makedonenkö…

Euenos

(606 words)

Author(s): Bowie, Ewen (Oxford) | Degani, Enzo (Bologna) | Strauch, Daniel (Berlin)
[1] von Paros [English version] A. Zur Person Eratosthenes unterscheidet zwei Elegiker aus Paros namens E. (Harpokr. s.v. Εὔηνος 139,15 Dindorf), andere behaupten, es gäbe nur einen [1]. Platon erwähnt einen E. von Paros, einen Dichter und “Philosophen” (Plat. Phaid. 60d; 61b), der um 400 v.Chr. polit. Rhet. lehrte (Plat. apol. 20a-b) und einige Tropen “entdeckte” (Plat. Phaidr. 267a). Sowohl Sprache als auch Themenwahl einiger Fragmente, z.B. Mäßigung beim Trinken (2 Gentili-Prato/West, evtl. eine Antw…

Molossoi

(414 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Μολοσσοί). Einer der Hauptstämme von Epeiros mit vielen Kleinstämmen. Ihre Ursprünge liegen im nördl. Pindos; seit dem 5. Jh.v.Chr. besiedelten die Stämme der M. das urspr. den Thesprotoi gehörende Becken des h. Ioannina mit dem Heiligtum von Dodona (Strab. 7,7,8; 11). Grenzen im Norden waren der obere Teil des Thyamis (h. Kalamas), im SO der Arachthos. Im frühen 4. Jh. gehörte auch ein Teil des nördl. Ufers des Ambrakischen Golfs zu den M. [2. 130-133]. Der Hauptort Passaron lag nordwestl. von Ioannina bei der Akropolis von Gardaki [3. 71-73]. Die M. sind in Sp…

Kassope

(250 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung (Κασσώπη). Stadt im SW von Epeiros beim h. Kamarina, Hauptort des zu den Thesprotoi zählenden Stammes der Kassopaioi (Κασσωπαῖοι, Strab. 7,7,1; 7,7,5 und Inschr.; Κασσωποί, Skyl. 31), deren ca. 900 km2 großes, im Süden sehr fruchtbares Siedlungsgebiet zw. Ambrakischem Golf, Ion. Meer und dem Acheron lag (Karte: [6. 116]). Innerhalb des Stammesterritoriums befanden sich die sog. elischen Kolonien Buchetion, Elatria, Pandosia, Batiai (Lokalisierungen [2]). Ungef…

Euripos

(248 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] [1] Meerenge zw. Chalkis auf Euboia und Boiotia (Εὔριπος ὁ Χαλκιδικός). Diese 9 km lange Meerenge zw. Chalkis auf Euboia und Boiotia mit drei Engstellen teilt die Wasserstraße zw. Euboia und dem griech. Festland (Anon. bei GGM 1,105 § 29: ἡ τῶν Εὐβοέων θάλατττα) ungefähr mittig. Urspr. durchzogen die nördlichste engste Stelle bei Chalkis zwei Rinnen, eine am westl. Ufer, 0,5 m tief und 15 m breit, seeseits von einem Riff abgeschlossen, und eine schiffbare am östl. Ufer, etwa 5 m tief und…

Chalkis

(672 words)

Author(s): Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Χαλκίς). [English version] [1] Ort auf Euboia am Euripos Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Bildung | Bodenschätze | Boiotia, Boiotoi | Christentum | Dunkle Jahrhunderte | Ionisch | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Marmor | Mykenische Kultur und Archäologie | Naturkatastrophen | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege Auf Euboia am Euripos, durch seine bes. verkehrspolit. Lage der bedeutendste Ort der Insel. Ob sich der Name Ch. von den Erzvorkommen in der Umgebung von Ch. herleitet,…

Bomieis

(42 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Βωμιεῖς). Nordöstl. Gau der aitolischen Ophieis am Oberlauf des Euenos: Thuk. 3,96; Strab. 10,2,5. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography W. Woodhouse, Aetolia, 1897, 70f.  C. Antonetti, Problemi di geografia storica del territorio etolo-acarnano, in: P. Janni (Hrsg.), Γεωγραφία, 1985, 11-24.

Dodona, Dodone

(928 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Höcker, Christoph (Kissing) | Graf, Fritz (Princeton)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Orakel | Perserkriege | Theater (Δωδώνη). [English version] I. Topographie, historische Entwicklung Heiligtum und Siedlung in Epeiros, 22 km südwestl. des h. Ioannina in der 640 m hoch gelegenen Ebene Hellopia unterhalb des Tomaros [1. 85-87, 92]. D. ist die älteste lit. bezeugte Orakelstätte Griechenlands (Gründungssage Hdt. 2,54f. [2. 51-54]), schon den homer. Epen bekannt (Il. 16,233-235; Od. 19,296-301). Der urspr. Kult g…

Aktion

(759 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (τὸ Ἄκτιον, Actium). Flache, sandige Halbinsel (ma. Punta) gegenüber dem h. Preveza an der Einfahrt zum Ambrakischen Golf (Strab. 10,2,7; [9]), in der Ant. zu Anaktorion gehörig, Schauplatz der Entscheidungsschlacht zw. Octavianus (Augustus) und Antonius [9]. Hier befand sich das Heiligtum des Apollon Aktios, von den korinth. Siedlern Anaktorions um 600 v. Chr. gegr.; das hohe Alter wird durch arch. Funde (Kuroi des frühen 6. Jh. v. Chr. [12. 40 f., 85 f., Abb. 154-6, 255-7]) und…

Limnaia

(113 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania (Λιμναία). Hafenort an einer Bucht im SO des Golfs von Ambrakia beim h. Amphilochia, von dem aus eine Talsenke in die Acheloos-Ebene führt (Pol. 5,5,14). Im 5. Jh. ein unbefestigtes Dorf (Thuk. 2,80,2; 3,106,2), im 4. Jh. Ziel der Theorodoken (IG IV2 1,95 Z. 8; SEG 36,331 Z. 31-33), Mitglied im Akarnanischen Bund (IG IX 12,2, 588 Z. 9). Die befestigte Akropolis war durch “lange Mauern” mit dem Hafen verbunden. Für die Identifizierung der Ruinenstadt mit Herakleia [11] gibt es keine Indizien. Str…

Elea

(99 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
(Ἐλέα; Eléa). [German version] [1] Coastal town in Epirus Coastal town in Epirus at the mouth of the Acheron near modern Veliani, main settlement of the Eleatis region (wrongly Elaia/Elaiatis in Thuc. 1,46,4) in Thesprotia. Origin of the pólis before 350 BC, first minting between 360 and 335 BC. Of the 10-ha. town mainly the 1.5-km-long walls are preserved. Documents: Scyl. 30; Str. 7,7,5. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Archaeological Reports 41, 1994/5, 26 P. Cabanes, L'Épire, 1976 S. I. Dakaris, Thesprotia, 1972 P. R. Franke, Die ant. Mz. von Epirus, 1961, 300-307. …

Evenus

(688 words)

Author(s): Bowie, Ewen (Oxford) | Degani, Enzo (Bologna) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Εὔηνος, Εύηνός; Eúēnos, Euēnós) [1] of Paros [German version] A. Personal Data Eratosthenes distinguishes between two elegiac poets from Paros, both named E. (Harpocr. s.v. Εὔηνος 139,15 Dindorf), others maintain that there had only been one [1]. Plato mentions an E. of Paros, a poet and ‘philosopher’ (Pl. Phd. 60d; 61b), a teacher of political rhetoric around 400 BC (Pl. Ap. 20a-b), who had ‘discovered’ a number of tropes (Pl. Phdr. 267a). Both his language and the subject matter of some of the extant fra…

Nicopolis

(1,739 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Burian, Jan (Prague) | Strauch, Daniel (Berlin) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Strobel, Karl (Klagenfurt) | Et al.
(Νικόπολις; Nikópolis). [German version] [1] Town on the upper Nestus river This item can be found on the following maps: | Moesi, Moesia Town on the upper Nestus river on the road from Philippopolis to the Aegean coast (Ptol. 3,11,13: Ν. ἡ περὶ Νέσσον; 8,11,7; Hierocles, Synekdemos 636,5), near modern Goce Delčev (Bulgaria), founded in AD 106 by Traianus. From the 2nd to 4th cents. AD, N. reached a high economic and cultural level (minting from Commodus to Caracalla: HN 287; thermal baths, peristyle buildings, sculpt…

Acroceraunia

(106 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[German version] (τὰ Ἀκροκεραύνια; tá Akrokeraúnia). Mountain range on the coast of  Epirus (modern Karaburun in Albania), as a continuation of the Ceraunian Mountains on the territory of the  Chaones, border to Illyria (Str. 7,7,5; Plin. HN 3,97,1; 145,2), also a peninsula with a length of 16 km and a breadth of 3-5 km, and up to 800 m in height, protecting the Gulf of Aulon (Vlores) and the port of  Oricus. Because of its inhospitality and frequent storms metonymous for ‘dangerous places’ (Ov. Rem. am. 739; cf. ThLL 1, 42). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography N.G.L. Hammond, Epirus, 1…

Agrinium

(95 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Aetolians, Aetolia | Acarnanians, Acarnania (Ἀγρίνιον; Agrínion). Originally an Acarnanian town, in 314 BC under Cassander   synoikismos of the  Derieis in A., then, after capture by the  Aetolians (Diod. Sic. 19,67 f.), it became a member of the Aetolian koinon (several strategoi hailed from A.). Remains of the town (walls, stoa, houses) localized near Megali Chora, 3 km north-west of the modern A. (regional museum).  Acarnania;  Strategos Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography C. Antonetti, Les Étoliens, 1990, 23…

Dyrrhachium

(529 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
This item can be found on the following maps: Caesar | Wine | | Coloniae | Commerce | Colonization | Macedonia, Macedones | Natural catastrophes | Peloponnesian War | Persian Wars | Punic Wars | Rome | Delian League | Balkans, languages (Δυρράχιον; Dyrr[h]áchion, Dyrrhachium). [German version] I. Graeco-Roman period Harbour town on the Illyrian coast, the modern Durrës in Albania; founded on a peninsula by Corinth and Corcyra, probably in 626/625 BC, as the colony of Epidamnus (Eus. Chronicon 88f.; Thuc. 1,24-26; Scymn. 435-439). The name D. (c…

Lyncon montes

(64 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[German version] Mountain massif in the Epirote part of the Pindus, up to 2,249 m high, whose northern foothills are directed towards Macedonia and whose southern ones towards Thessaly source area of the Aous (modern Viotsa). According to Liv. 32,13,2f., thickly wooded with wide tablelands and perennial springs. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography N. G. L. Hammond, Epirus, 1967, 280f. Philippson/Kirsten 2, 69-76.
▲   Back to top   ▲