Search

Your search for 'dc_creator:( "Ringleben, J." ) OR dc_contributor:( "Ringleben, J." )' returned 5 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "ringleben, J." ) OR dc_contributor:( "ringleben, J." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aseität Gottes

(831 words)

Author(s): Ringleben, J.
[English Version] I. Religionsphilosophisch A. (lat. aseitas) bedeutet Gottes Von-sich-her- bzw. Aus-sich-Sein (esse a se). Als künstlicher Terminus erst in der Barockscholastik geprägt, ist der Sachverhalt in der Gottesspekulation alt. Die erste differenzierte Erörterung des Sachverhalts findet sich bei Anselm von Canterbury mit dem Ergebnis, daß die höchste Wesenheit allein durch sich selbst und aus sich selbst ist, was sie ist (per seipsam et ex seipsa est quidquid est; Monologion 6). Die Logik dieser Bestimmung setzt vo…

Christengemeinschaft

(831 words)

Author(s): Ringleben, J.
[English Version] . Die Ch. ist eine der Anthroposophie eng verbundene, sich als christl. verstehende rel. Gemeinschaft. Ihre Gründung erfolgte 1922 durch den ehemaligen ev. Pfarrer F.Rittelmeyer, der auch der erste »Erzoberlenker« wurde. Veranlassung dazu waren drei rel. Vortragszyklen von Rudolf Steiner (1861–1925), die eine Reihe von Theologen, die von der abstrakten Theol. des frühen K.Barth und der hist.-krit. Exegese enttäuscht waren, zu einer rel., v.a. auf den Kultus bezogenen Erneuerung m…

Leib/Leiblichkeit

(2,840 words)

Author(s): Jewett, R. | Ringleben, J. | Huxel, K.
[English Version] I. Biblisch 1. Altes Testament und Evangelien — 2. Die paulinischen Briefe Das Wort Leib kommt im hebr. AT selten vor, weil der Mensch zumeist als Fleisch und Seele bez. wird (vgl. Fleisch und Geist : I.). In der LXX wird σω˜μα/sō´ma (»Leib«) oft als Übers. von בָּשָׂר/bāśār (»Fleisch«) benutzt. Obwohl der Begriff Leib nicht in Schöpfungspassagen vorkommt, gilt dennoch, daß Menschen als leibliche Kreaturen von Gott erschaffen wurden und daß daher leibliche Existenz ein Segen sein kann. Die Beziehung von Adam und Eva wird zun…

Angst/Furcht

(1,704 words)

Author(s): Michaels, A. | Ringleben, J. | Schulz, H. | Loder, J.E.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich A. bzw. Furcht – im Deutschen bezeichnet »A.« gegenüber »F.« sowohl die intensivere als auch die harmlosere Form des Gefühls; S.Freud differenziert daher kaum zwischen beiden Begriffen – ist eine Empfindungs- und Verhaltensänderung, ausgelöst durch eingetretenen oder erwarteten Schmerz, Verlust oder erwartete Strafe. Bedrohungswahrnehmung und die Auslösung von körperlichen A.reaktionen – Schweißausbruch, Pulssteigerung, Gefühl der Enge: daher der Begrif…

Freiheit

(8,410 words)

Author(s): Kaiser, O. | Vollenweider, S. | Schwartz, D.R. | Graf, F.W. | Figal, G. | Et al.
[English Version] I. Altes Testament 1. Der Begriff der polit. F. begegnet seiner Herkunft aus der griech. Polis (Stadtkult) gemäß erst in der jüd.-hell. Geschichtsschreibung. Der stoische Freiheitsbegriff, der die innere F. dem äußeren Zwang entgegensetzt (Stoa), findet im AT keine Entsprechung. Denn einerseits ist das AT in einer binnenmythischen Kultur und einer organischen Gesellschaft verwurzelt, die zwar den Unterschied zw. Herren und Knechten, aber nicht den zw. innen- oder außenpolit. F. ken…