Search

Your search for 'dc_creator:( "Fusillo, Massimo (L'Aquila)" ) OR dc_contributor:( "Fusillo, Massimo (L'Aquila)" )' returned 55 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lukios

(506 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) | Inwood, Brad (Toronto) | Baltes, Matthias (Münster) | Lakmann, Marie-Luise (Münster) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Et al.
(Λούκιος). [English version] [1] L. Kathegetes Verf. pharmakologischer Texte, 1. Jh. Verf. pharmakologischer Texte, der Mitte bis E. des 1. Jh. n.Ch. wirkte. Galenos (De compositione medicamentum secundum genera 13,295 K.) hält im Rückgriff auf Andromachos [5] d.J. ein Mittel gegen Durchfall von Lucius aus Tarsos fest, einer Stadt mit langer Trad. auf dem Gebiet der Pharmakologie (vgl. auch 13,292 K., wo der Name der Stadt nicht gen. wird). Mit diesem Lucius ist höchstwahrscheinlich der berühmtere L. Kathe…

Euhemeros

(751 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] (Εὐήμερος) aus Messene (um welches Messene es sich dabei handelt, ist unbekannt; einige Testimonien bezeugen andere Geburtsstädte). Von seinem Werk, der Ἱερὰ ἀναγραφή ( Sacra historia), sind die Zusammenfassung in der Histor. Bibliothek des Diodoros [18] Siculus (5,41-46 und 6,1) und verschiedene Testimonien und Fragmente auf uns gekommen. E. gab vor, eine Reihe von Reisen im Auftrag des Königs Kassandros (305-297 v.Chr.) unternommen zu haben. Im besonderen erzählte er von seinem Besuch eines Archipels: Auf der…

Historia Apollonii regis Tyri

(705 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Lat. Roman eines unbekannten Verf., in dem die Wanderungen des Apollonios, des Königs von Tyros, bis zur Wiedervereinigung mit seiner totgeglaubten Frau und seiner Tochter Tarsia und zu seiner Wiedereinsetzung in sein Amt erzählt werden. In der H. finden sich christl. Elemente, in eine eindeutig pagane Umgebung eingebettet, ohne jedoch völlig integriert zu sein. Die Rekonstruktion der Genese des Werks, seine Datierung und die Textkonstitution sind umstritten. Die ältesten Zeugnisse zur H. gehen auf das 6. Jh. n.Chr. zurück (Ven. Fort. carm. 6,8,5f.:…

Roman

(5,526 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Hofmann, Heinz (Tübingen) | Berger, Albrecht (Berlin)
[English version] I. Begriff “R.” ist kein ant., sondern ein ma. Begriff, wo roman urspr. ein in der romanischen Vulgärsprache abgefaßtes Werk bezeichnete. In der Ant. gab es für die Gattung R. keine spezifische Bezeichnung (im Griech. war dráma üblich [1], im Lat. fabula, Apul. met. 1,1, oder argumentum, Macr. Comm. in Somnium Scipionis 1,2,8). Fusillo, Massimo (L'Aquila) II. Griechisch [English version] A. Überblick und Entwicklung der Gattung In der griech. Lit. wird mit “R.” eine Reihe fiktiver Prosatexte bezeichnet, welche durch zwei thematische Grundkonsta…

Iambulos

(263 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] (Ἰαμβοῦλος). In seiner Bibliothek der Weltgesch. (2,55-60) erwähnt Diodoros [18] Siculus einen Händler I., der auf einer Reise in Arabien von Äthiopiern, die damit einen schon mehr als 20 Generationen alten Reinigungsritus vollzogen, auf eine glückselige Insel verschleppt wurde. Die Beschreibung der Insel (hinter der sich vielleicht Ceylon verbirgt) enthält alle Charakteristika der ant. Utopie: ideales Klima, außergewöhnliche Fruchtbarkeit und eine kommunistische Gesellschaftsstr…

Novelle

(1,214 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz) | Schönbeck, Hans-Peter (Halle/Saale)
[English version] I. Griechisch Es gibt keine griech. Bezeichnung, die den mod. Begriff “N.” genau übersetzt, und in der erh. griech. Lit. tritt nichts in Erscheinung, was mit den ma. Novellisten oder den mod. Slg. von Erzählungen vergleichbar wäre (am ehesten erinnern daran vielleicht der Tóxaris des Lukianos [1] und die Historia lausiaca des Palladios, während man Werke wie die dem Plutarchos zugeschriebenen Narrationes amatoriae besser der Mythographie zurechnen sollte). Auch wenn keine ant. Quelle es ausdrücklich bezeugt, ist die opinio communis, einer Hypothese von E. R…

Iolaos-Roman

(152 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Als I.-R. wird ein Werk bezeichnet, das uns nur aus einem einzigen Papyrusfragment (POxy. 3010, Anf. 2. Jh. n.Chr.) bekannt ist. Darin begibt sich jemand zu einem gewissen Iolaos und hält ihm einen Vortrag in sotadeischen Versen: er sei ein Gallus geworden, d.h. ein entmannter Anhänger der Kybele [1. 57] und wisse alles. Der Papyrus bricht mit einem Euripideszitat (Eur. Or. 1155-7) über den Wert der Freundschaft ab. Die Bedeutung des Fragments liegt in der Verwendung des Prosimet…

Heliodoros

(2,387 words)

Author(s): Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Donohue, Alice A. (Bryn Mawr) | Neudecker, Richard (Rom) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Touwaide, Alain (Madrid) | Et al.
(Ἡλιόδωρος). [English version] [1] Kanzler unter Seleukos IV., 2. Jh. v.Chr. Sohn des Aischylos aus Antiocheia am Orontes, wurde gemeinsam mit Seleukos IV. erzogen und war unter diesem 187-175 v.Chr. Höfling (τῶν περὶ τὴν αὐλήν) und vielgeehrter Kanzler (ὁ ἐπὶ τῶν πραγμάτων τεταγμένος) (IG XI 4,1112-1114, bzw. OGIS 247; App. Syr. 45). Als die Finanznot nach der Niederlage von Seleukos' Vater Antiochos III. gegen die Römer (190/188) in Verbindung mit innerjüdischen Intrigen zu besonderen Abgabenforderungen …

Lollianos

(580 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz) | Bowie, Ewen (Oxford)
(Λολλιανός). [English version] [1] Romanautor der ›Phöniz. Geschichten‹, vor 2. Jh. Verf. eines Romans in mehreren B. mit dem Titel ‘Phönizische Geschichten (Φοινικικά, Phoinikiká), der uns aus den Frg. eines Papyrus-Cod. vom Ende des 2. Jh.n.Chr. bekannt ist (PColoniensis inv. 3328; die Zuweisung ist sicher); es gibt gute Gründe, dem Roman des L. auch die Reste eines Prosatextes zuzuweisen, der nicht später als um die Mitte des 3. Jh.n.Chr. auf die Versoseite von POxy. 1368 (= Pack2 2620) geschrieben wurde. Die erh. Fr. lassen verschiedene Episoden erkennen: eine Tan…

Barlaam und Ioasaph

(726 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] (Βαρλάαμ, Ἰωάσαφ). Griechischer Roman aus byz. Zeit; bezüglich Datierung und Verf. herrscht Ungewißheit (s.u.). Es wird die Gesch. von Ioasaph, einem indischen Prinzen, erzählt; sein Vater, König Abenner, ein Feind des Christentums, war aufgrund von Prophezeiungen, der Sohn werde den neuen Glauben annehmen, in Sorge und befahl ihm, abgeschlossen in einem prunkvollen Palast zu leben, ohne die Leiden der Menschen zu kennen. Trotz der Überwachung gelingt es dem Mönch Barlaam, sich I…

Ninos-Roman

(515 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Die Entdeckung der ersten Fr. des sog. “N.-R.” und ihre Veröffentlichung im J. 1893 durch U. Wilcken bezeichnen einen Wendepunkt im Studium der ant. narrativen Lit. Der N.-R. war der erste von zahlreichen weiteren aus ägypt. Papyri wiedergewonnenen griech. Romanen; seine Frühdatierung (nicht nach dem 1. Jh.n.Chr.) leitete die Widerlegung der damals allg. akzeptierten These von E. Rohde ein, der die Blüte des griech. Romans mit der Zweiten Sophistik (2. Jh.n.Chr.) in Verbindung setzte [1]. Vom N.-R. ist neben den Fr. A und B des PBerolinensis 6926 (ed.…

Parthenope-Roman

(129 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] Der auf Konvention beruhende Titel ‘P.-R. bzw. ‘Roman des Metiochos und der Parthenope wurde einem in Prosa erzählenden griech. Werk verliehen, das uns durch einige Papyrus-Fr. bekannt ist (PBerol. 21179 + 7927 + 9588, dessen Schrift in das 2. Jh.n.Chr. datiert worden ist; diesen Zeugen sind vielleicht PBodl. 2175 und POxy. 435 hinzuzufügen). Die Gesch. der Liebe des Metiochos und der Parthenope und der Irrfahrten der Parthenope (die auch einen Pantomimos inspirierten: Lukian. de…

Chion

(206 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
[English version] (Χίων). Aus Herakleia, Schüler des Platon, tötete 353/352 v.Chr. Klearchos, den Tyrannen von Herakleia. Unter seinem Namen ist eine Sammlung von 17 Briefen auf uns gekommen; sie reflektieren das Leben des Ch. von dem Zeitpunkt an, da er sich nach Athen begibt, um Platons Schule zu besuchen, und reichen bis zu dem Augenblick, als Ch. die Nachricht von der Machtergreifung des Klearchos erhält und nach Herakleia zurückkehrt, um den Tyrannenmord in die Tat umzusetzen. Obwohl es Verte…

Pseudo-Clementinen

(383 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[English version] Bezeichnung einer Gruppe von Schriften, die traditionell Clemens [1] von Rom (1. Jh. n. Chr.) zugeschrieben werden: die Homilíai (‘Predigten; in der original griech. Fassung überl.) und die Recognitiones (‘Wiedererkennungsszenen; lediglich in der lat. Übers. des Rufinus [6] von Aquileia und einer syr. Übers. erh.); beide Werke wurden verm. in Syrien im 4. Jh. n. Chr. verfaßt. Diesen hinzugefügt wurden (griech.) der Brief des Petrus an Johannes, der Bericht über die Antwort des Johannes und der Brief des Clemens an Johannes, der in den uns bekannten Hss. den Homilí…

Pseudo-Clementine Literature

(419 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
[German version] Term for a group of writings traditionally attributed to Clement of Rome (Clemens [1]) (1st cent. AD): the Homilíai ('Homilies'; transmitted in the original Greek version) and the Recognitiones ('Scenes of recognition'; preserved only in the Latin translation by Rufinus [II 6] of Aquileia and in a Syrian translation); both works were probably written in Syria during the 4th cent. AD. Appended to them (in Greek) were Peter's letter to John, the record of John's reply and Clement's letter to John, which is prefixed to the beginning of the Homilíai in the MSS we know today. T…

Italy

(29,662 words)

Author(s): Chiesa, Paolo (Milan) | Picone, Michelangelo (Zürich RWG) | Tichy, Susanne (Marburg/Lahn RWG) | Bertoni, Clotilde (Rome) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Et al.
Chiesa, Paolo (Milan) I. From Late Antiquity to the 12th Century (CT) [German version] A. Gothic Rule (CT) The fall of the Western Roman Empire in Italy (I.) did not result in any perceptible 'decline' in cultural level as compared to the previous decades. However, there was a decisive change in the public perception of the system of government and the role and function of the state. After a break in continuity during the reign of Odoacer (476-493), the Gothic kingdom of Theoderic followed late-antique tradition,…

Barlaam and Ioasaph

(801 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence)
[German version] (Βαρλάαμ, Ἰωάσαφ; Barláam, Iōásaph). Greek novel from Byzantine times; there is uncertainty regarding date and author, (see below). The story of I., an Indian prince, is told; his father, king Abenner, an enemy of Christianity, was worried because of prophecies that his son would take on the new religion and ordered him to live, locked away in a magnificent palace, without learning about human suffering. Despite surveillance, the monk B. succeeds in approaching I. and initiating him …

Chariton

(957 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila)
(Χαρίτων; Charítōn). [German version] A. Life We have no direct information about the author of the earliest complete surviving novel, beyond that given by him at the beginning of the book; there he presents himself as secretary to the orator Athenagoras, originating from Aphrodisias in Caria. It has been conjectured that all these details, including the name Chariton, were invented in order to establish a symbolic link to the theme of love and to the setting (on the Syracusan Athenagoras cf. Thuc. 6…

Antonius

(5,913 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Savvidis, Kyriakos (Bochum) | Berschin, Walter (Heidelberg) | Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Et al.
[German version] A. Greek (Ἀντώνιος; Antṓnios). [German version] [1] Thallus Epigrammatic poet, 2nd half of the 1st cent. BC Epigrammatic poet from Miletus (according to [2] he had received Roman citizenship, through the patronage of Antonia Minor) lived in the 2nd half of the 1st cent. BC (in Anth. Pal. 6,235 the birth of a Καῖσαρ [ Kaîsar] is celebrated, who is to be equated with either C. Julius Caesar, the grandson of Augustus, or with Germanicus). His five epigrams, which derive from the ‘Garland’ of Philippus, are certainly conventional in their…

Novella

(1,336 words)

Author(s): Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florence) | Schönbeck, Hans-Peter (Halle/Saale)
[German version] I. Greek There is no Greek term that accurately translates the modern concept of ‘novella’ and there is nothing in extant Greek literature comparable to the work of medieval novella-writers or to modern collections of short-stories (coming closest to it are perhaps the  Tóxaris of Lucian [1] and the Historia lausiaca of Palladius, while works like the Narrationes amatoriae attributed to Plutarch might better be classified as mythography). Even if no ancient source explicitly attests it, the opinio communis, subscribing to the hypothesis of E. Rohde [1], tak…
▲   Back to top   ▲