Search

Your search for 'dc_creator:( "Cancik-Lindemaier, Hildegard" ) OR dc_contributor:( "Cancik-Lindemaier, Hildegard" )' returned 9 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Phaedrus

(277 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] Phaedrus, röm. Fabeldichter der 1. Hälfte des 1.Jh. n.Chr., geb. in Makedonien (Buch 3, Prolog), Freigelassener des Augustus, von Sejan verfolgt. Ph. hat die Fabel (griech. λο´γος/lo´gos, μυ˜ϑος/my´thos, lat. fabula, fabella) als eigenständige Gattung geschaffen; er hat seine (Kurz-)Gesch. (nicht nur von Tieren) metrisch gefaßt (iambische Senare) und zu fünf Büchern mit Prolog und – in den Büchern 2–4 – Epilog zusammengestellt. Die Fabelbücher des Ph. – und die wenig späteren griech. des Babrios – sind e…

Sallustius

(157 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] (Salustios). Weder Identität noch Lebenszeit des S. sind direkt bezeugt. Seine Schrift – erst im 17.Jh. betitelt περι` ϑεω˜n̆ και` κο´σμου/perí theō´n kaí kósmou (»Über Götter und Kosmos«) – erweist ihn als Neuplatoniker und Zeitgenossen des Kaisers Julian Apostata (vgl. Julian, Oratio IV und VIII). S. schrieb nicht für Fachphilosophen (Kap. 13), sein Ziel war philos. »Allgemeinbildung«. Deren einfache Grundsätze – die Götter sind ewig, körperlos, nicht vom Raum begrenzt und nicht getrennt von der »ersten Ursache« – sind seit alters in der Rel. der Hellenen ausgedrückt. Die Mythen offenbaren un…

Theoxenia

(465 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] (lectisternium, sellisternium). 1. Der griech. Ritus der Theoxénia (ϑεοξε´n̆ια) – »Gottes/Götter-Bewirtung« – inszeniert ein Mahl: ein mit Speisen besetzter Tisch (τρα´πεζα/trápeza; mensa) wird vor Götterbilder (-statuetten, -puppen, -symbole) gestellt; diese sind, wie die Menschen beim Mahl, bekränzt und auf »Liegen« (κλι´n̆η…

Seneca

(493 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] Seneca, Lucius Annaeus (ca.4 v.Chr. Córdoba – 65…

Totenkult/Totenverehrung

(2,444 words)

Author(s): Neu, Rainer | Podella, Thomas | Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichDer Tod wird in nahezu allen Gesellschaften als ein Übergang von einer Daseinsform in eine andere begriffen. Damit der Verstorbene bzw. seine Seele diesen Transformationsprozeß erfolgreich vollziehen kann, müssen die Hinterbliebenen bestimmte Riten durchführen, die zusammenfassend als Totenkult (T.) bez. werden. Hinweise auf einen T. gehören zu den ältesten Zeugnissen der Kultur- und Religionsgesch. der Menschheit. Seit dem ausgehenden Alt- und dem Mit…

Virgines Vestae

(275 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] . Die Gruppe der sechs »Vestalinnen« versieht den Kult der Vesta: sie versorgen das »ewige« Feuer im Vestaheiligtum, dem öfftl. Herd, auf dem Forum Romanum (Cic., De legibus, 2,8,20 und 2,12,29) und stellen die beim Opfer gebrauchte mola salsa (Dinkelschrot mit Salz) her. Bei großen Zeremonien sind sie anwesend (abgebildet z.B. auf der Innenseite des Altars der Ara Pacis Augustae); sie leiten das nicht-öfftl. nä…

Vorsehung

(3,889 words)

Author(s): Friedli, Richard | Cancik-Lindemaier, Hildegard | Bosman, Hendrik | Söding, Thomas | Plathow, Michael | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichSicherheit gehört zu den Grun…

Symbol/Symbole/Symboltheorien

(7,938 words)

Author(s): Berner, Ulrich | Cancik-Lindemaier, Hildegard | Recki, Birgit | Schlenke, Dorothee | Biehl, Peter | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich Eine religionswiss. relevante Verwendung des griech. Wortes …

Vesta

(268 words)

Author(s): Cancik-Lindemaier, Hildegard
[English Version] Vesta, röm. Göttin; ihr Name wurde als griech. empfunden, ihr Wirkungsbereich – Herde und Altäre, Schutz »der innersten Dinge« – mit dem der griech. ῞Εστι´α/Hestía gleichgesetzt (Cic.n.d. 2,67); die Etym. ist noch um…