Search

Your search for 'dc_creator:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" ) OR dc_contributor:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" )' returned 231 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rhytion

(81 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ῥύτιον). Stadt in Süd-Mittelkreta (Plin. nat. 4,59), h. Rhotasi. Siedlungsspuren von spätminoischer bis in venezianische Zeit. Erstmalige lit. Erwähnung bei Hom. Il. 2,648 (Hinweis auf Bevölkerungsreichtum). Überregionale Bed. besaß Rh. als Kultstätte des Zeus Skylios [1. 141]. Polit. war Rh. von Gortyn abhängig (Strab. 10,4,14). …

Eresos

(298 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] …

Amnisos

(135 words)

Marathesion

(67 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μαραθήσιον). Stadt an der West-Küste von Kleinasien (Ruinen am Ambar Tepe [1]); gehörte nach einer Tauschaktion mit Samos zum Territorium von Ephesos (Skyl. 98; Steph. Byz. s.v. Μ.; Plin. nat. 5,114). Seit 478/7 v.Chr. Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes (ATL 1,336f.; 515; 2,80; 3,204; 307).…

Praisos

(333 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Πραισός). Stadt in Ost-Kreta (Skyl. 47) auf der Halbinsel von Sitia nahe dem h. Dorf Nea P. (Vaveli) zw. drei Akropoleis. Der Ort war bereits in neolithischer Zeit besiedelt (Kultstätte in Höhle nordwestl. der Stadt). Zahlreiche Spuren aus minoischer und myk. Zeit sind erh. (Megalithhaus im Süden; Tholosgräber in der Nekropole nördl. der Stadt, in Benutzung zw. dem 15. und dem 2. Jh. v. Chr.). P. und Polichne [2] sollen sich als ein…

Capreae

(174 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Insel vor der Küste von Campania im Süden des Golfs von Neapel (h. Capri). Frühe griech. Besiedlung bei Verg. Aen. 7,735 legendär verknüpft mit Telon und den Teleboai: Serv. Aen. 7,735; Tac. ann. 4,67. Die beiden Siedlungszentren (h. Capri, Anacapri) wurden von den Griechen durch eine z.T. noch begehbare Treppe (Scala Fenicia) verbunden. 29 v.Chr. erwarb Augustus C. von Neapolis im Tausch gegen Aenaria (Pithekusa; Suet. Aug. 92; Cass. Dio 52,43). 26-37 n.Chr. Regierungssitz und R…

Kamiros

(320 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Dunkle Jahrhunderte | Mykenische Kultur und Archäologie (Κάμιρος, lat. Camirus). Stadt an der Westküste von Rhodos beim h. Kalavarda, gehörte mit Ialysos und Lindos zu den drei alten rhodischen Städten (in dieser Kombination bereits bei Hom. Il. 2,656). K. war nach Ausweis der Grabfunde schon in myk. Zeit bewohnt. Die eigentliche Gründung erfolgte durch dor. Siedler. Mit Ialysos und Lindos sowie Kos, Knidos und Halikarnass…

Polyrrhenia

(266 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Πολυρρηνία). Stadt in NW-Kreta (Ptol. 3,17,10; Strab. 10,4,13; Skyl. 47: Πολύρρηνα; Plin. nat. 4,59: Polyrhenum) südl. der Bucht von Kissamos in exponierter Lage auf steilem Hügel, an der Stelle eines Dorfes, das auch h. noch P. heißt. P. ist eine der ältesten dorischen Siedlungen auf Kreta (der ON ist vorgriech.) mit eigenem Dial. [1]. Anf. des 3. Jh. v. Chr. schloß P. auf Vermittlung Spartas ein Bündnis mit der Nachbarstadt Phalasarna [2. Nr. 1…

Matalon

(76 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μάταλον). Ort an der Südküste von Kreta (Strab. 10,4,11; Stadiasmus maris magni 323), erst Hafen von Phaistos (Pol. 4,55,6), später von Gortyn; h. Matala. Nach einem Mythos ging hier Zeus mit der entführten Europa an Land. Nur wenige ant. Reste aus röm. Zeit. An der Nordseite der Bucht frühchristl. Felsgräber, h. teilweise unter dem Meeresspiegel. …

Naturkatastrophen

(959 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Für die gesamte Ant. liegen zahlreiche Nachrichten über N. vor. Bes. im ostmediterranen Raum, aber auch in It. bewirken die tektonischen Verhältnisse eine außerordentliche Anfälligkeit für sich häufig katastrophal auswirkende seismische Aktivitäten (Erdbeben und in der Folge Flutwellen, Vulkanausbrüche). Nach ant. Auffassung gehörten zu N. auch Phänomene wie Unwetter, Seuchen, Steinregen, Kometen (Cic. nat. deor. 2,14) sowie Sonnen- und Mondfinsternisse (z.B. Plut. Nikias 23; Finsternisse). Erdbeben (vgl. Karte) führten imme…

Halex

(49 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ἅληξ). Fluß im südl. Bruttium, h. Alice. Nach Timaios (FGrH 566 F 43b) und Strabon (6,1,9) Grenzfluß zw. Rhegion und Lokroi (nach Paus. 6,6,4 dagegen Kaikinos). Im Peloponnesischen Krieg (426 v.Chr.) Schauplatz einer athen. Expedition gegen Lokroi (Thuk. 3,99). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 955.

Lisos, Lissos

(129 words)

Mentores

(55 words)

Ialysos

(334 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Dunkle Jahrhunderte | Mykenische Kultur und Archäologie | Perserkriege (Ἰάλυσος). Stadt an der Nordküste der Insel Rhodos, gehört mit Lindos und Kamiros zu den drei alten Städten von Rhodos. Lage ca. 15 km südwestl. der Stadt Rhodos, auf dem Westabhang des 267 m hohen, als Akropolis von I. fungierenden Berges Filerimos (ant. Name Achaía, Diod. 5,57,6; Athen. 8,360e). Siedlung und Nekropole aus myk. Zeit beim h. Dorf Trianda. Als legendärer Stadtgründer wird der He…

Nareste

(44 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Röm. castellum in Dalmatia an der Straße Salona - Narona (Plin. nat. 3,142: N.; Nerate: andere Hss.-Trad.; Geogr. Rav. 4,16: Netrate; 5,14: Nerente), h. Jesenice östl. von Split/Kroatien. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography A. Mayer, Die Sprache der alten Illyrier, 1957, 240f.

Lebena

(183 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine (Λεβήνα). Stadt an der Südküste von Kreta (Strab. 10,4,12; Plin. nat. 4,59) beim h. Dorf Lendas. Ältere Namensform: Λεβήν. Eine Besiedlung ist bereits für min. Zeit nachgewiesen. Zunächst von Bed. als Hafen von Gortyn, wurde L. seit dem 4. Jh.v.Chr. durch sein bei einer Heilquelle begründetes Asklepios-Heiligtum zu einem rel. Zent…

Keraia

(70 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Κεραία; Κεραῖαι). Stadt auf Kreta, im NW der Insel, in unbestimmter Lage zw. Lappa und Polyrrhenia (Steph. Byz. s.v. Βήνη). Im Lyttischen Krieg (220 v.Chr.) fiel K. zusammen mit anderen kret. Städten von Knosos und Gortyn ab (Pol. 4,53,6). 183 v.Chr. gehörte K. zu den kret. Städten, die ein Bündnis mit Eumenes II. von Pergamon abschlossen [1. 179]. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography 1 M. Guarducci (Hrsg.), Inscriptiones Creticae IV, 1950.

Hierapytna

(178 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Ἱεράπυτνα). Stadt auf Kreta, h. Ierapetra, an der schmalsten Stelle der Insel, zw. Zentral- und Ostkreta (Strab. 10,4,3). In hell. Zeit bedeutender polit. Faktor, wovon zahlreiche Verträge mit anderen kret. Städten (Praisos, Itanos, Gortyn, Lyttos, Lato), vornehmlich aus der 2. H. des 3. Jh. v.Chr., zeu

Metulum

(47 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Hauptort der illyr. Iapodes, h. Cakovac nahe Ogulin (im h. Kroatien). 35 v.Chr. durch den nachmaligen Augustus zerstört (App. Ill. 19-21; Cass. Dio 49,35,2-4). In röm. Zeit hatte M. den Status eines municipium (CIL III 10060). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969.
▲   Back to top   ▲