Search

Your search for 'dc_creator:( "Montanari, Franco (Pisa)" ) OR dc_contributor:( "Montanari, Franco (Pisa)" )' returned 124 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Choiroboskos Georgios

(431 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Χοιροβοσκός). Byz. Grammatiker. Die Datierung war lange problematisch, ist nun aber auf das 9.Jh. festgesetzt worden: terminus post quem sind die Zitate (in den Epimerismen) von Autoren der 1. H. des 9.Jh.; terminus ante quem der Gebrauch seiner Werke im Etymologicum genuinum (2. H. des 9. Jh.). Er wird mit dem offiziellen Titel des οἰκουμενικὸς διδάσκαλος ( oikumenikós didáskalos) erwähnt, der für die 1. H. des 9.Jh. belegt ist. So läßt sich seine Figur gut in die kulturelle Atmosphäre der Renaissance des 9.Jh. (die Zeit des Photios u…

Aristarchos

(1,985 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Folkerts, Menso (München) | Montanari, Franco (Pisa)
(Ἀρίσταρχος). [English version] [1] Athenischer Politiker (Ende 5. Jh. v. Chr.) Athenischer Politiker, erbittertster Gegner des Demos unter den 400 Oligarchen 411 v. Chr. in Athen (Thuk. 8,90,1). A. war als Strategos an der Befestigung der Eetioneia beteiligt (Xen. hell. 2,3,46). Nach dem Sturz des Regimes verriet er das Grenzkastell Oinoe an die Boioter (Thuk. 8,98), wofür er 406 (?) hingerichtet wurde (Lykurg. Leokr. 115; PA, 1663; Traill PAA, 164155). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] aus Tegea Tragiker, 5. Jh. v. Chr. Tragiker, Zeitgenosse des Euripides, sol…

Chairis

(176 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Χαῖρις). Griech. Grammatiker aus der Schule des Aristarchos von Samothrake, Vater eines Grammatikers Apollonios [7] (ὁ τοῦ Χαίριδος). Unklar ist, ob er unmittelbar nach Aristarchos lebte. Seine Werke wurden von Tryphon, Didymos und Herodianos benutzt. Besser informiert ist man über seine Homerexegese: etwa 10 Fragmente sind aus den Scholien bekannt, und in Schol. Hom. Od. 7,80 wird der Titel Διορθωτικά (‘Verbesserungen) genannt. Außerdem wird Ch. ca. zehnmal in den Pindarscholie…

Athenokles

(188 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa) | Bäbler, Balbina (Göttingen)
(Ἀθηνοκλῆς). [English version] [1] aus Kyzikos, Grammatiker, 3./2. Jh. v. Chr. aus Kyzikos. Grammatiker. Auf Grund von Didymos in schol. Hom. Od. 14,503, wo in Bezug auf ihn das Wort προηθέτει (‘hat schon vorher athetiert’) benutzt wird (s. auch schol. Hom. Od. 6,144), hält man ihn für älter als Aristarchos [4] von Samothrake oder höchstens für einen seiner Zeitgenossen, so daß er also ins 3./2.Jh. v.Chr. zu setzen ist. Gegen ihn verfaßte Ammonios [3] aus Alexandreia, der Schüler des Aristarchos, eine Schr…

Asklepiades (Ἀσκληπιάδης)

(2,391 words)

Author(s): Degani, Enzo (Bologna) | Döring, Klaus (Bamberg) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Nutton, Vivian (London) | Montanari, Franco (Pisa)
[English version] [1] Von Samos Epigrammatiker, um 300 v. Chr. Epigrammdichter des “Kranzes” des Meleagros, der ihn im Proömium mit dem dunklen Pseudonym Σικελίδης (Anth. Pal. 4,1,46; vgl. Hedylos, GA I 1, 101 6, 4; Theokr. 7,40) anspricht, herausragender Vertreter der ion.-alexandrin. Schule, lebte um die Wende vom 4. zum 3.Jh. v.Chr. Von Theokrit wurde A. hochgelobt (7,39-41), von Kallimachos dagegen angefeindet (schol. Flor. Kallim. fr.1,1). Von diesem unterschied ihn u.a. eine diametral entgegengesetzte Bewertung der Lyde des Antimachos (9,63, vgl. Kall. fr.398). A.…

Diple

(164 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (διπλῆ). Textkritisches Zeichen der alexandrinischen Philol., einfach (gewöhnlich >, aber auch <) oder von zwei Punkten () begleitet. Die Zeugnisse beziehen sich hauptsächlich auf die Homerphilol.: Die einfache D. (ἀπερίστικτος oder καθαρά) wurde von Aristarchos von Samothrake benutzt, um auf verschiedenartige kritisch-exegetische Beobachtungen zur Interpretation des Textes, zur Sprache, den Realien usw. zu verweisen, die diplḗ periestigménē (διπλῆ περιεστιγμένη) dagegen, um gerade die Stellen zu kennzeichnen, an denen er gegen Zenod…

Arkadios

(67 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Ἀρκάδιος) aus Antiocheia. Griech. Grammatiker spätant. Zeit, sicher nach Herodianos und vor Stephanos von Byzantion. Er schrieb verschiedene Werke zu grammatikalischen Themen (zit. von Stephanos Byzantios und Choiroboskos). In einigen Hss. wird ihm zu Unrecht eine Epitome der Καθολικὴ Προσῳδία des Herodianos zugewiesen. Montanari, Franco (Pisa) Bibliography L. Cohn, in: RE 2. 1, 1153-1156  Hunger, Literatur II,1, 13, 15, 19  Schmid /Stählin II, 2,2, 1077-1078.

Aristophanes

(5,240 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Redies, Michael (Berlin) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Montanari, Franco (Pisa)
(Ἀριστοφάνης). [English version] [1] Athen. Politiker (Anf. 4. Jh. v. Chr.) Sohn des Nikophemos, eines Vertrauten des Konon. Mehrfach Choregos und Trierarch. 393 v. Chr. sollte er im Auftrag Konons Dionysios I. von Syrakus mit Hilfe einer Heiratsallianz mit Euagoras von Salamis für Athen als Verbündeten gewinnen. Als Athen 390/89 dem Euagoras 10 Trieren gegen die Perser schickte, half A. bei der Finanzierung und nahm als Gesandter teil. Von dem erfolglosen Zug zurückgekehrt, wurden A. und sein Vater mittel…

Kleitarchos

(431 words)

Author(s): Cobet, Justus (Essen) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Montanari, Franco (Pisa)
(Κλείταρχος). [English version] [1] Tyrann von Eretria 343/42-341 v. Chr. Tyrann von Eretria. Als Verbannter hatte er wohl schon 349/8 v.Chr. erfolglos versucht, sich u.a. mit Hilfe Philipps II. gegen ein athenisches Heer unter Phokion Eretrias zu bemächtigen (Aischin. Ctes. 86-88 mit schol. [1. 318, Anm. 2]). Philipps Intervention in Euboia 343 und 342 [1. 502f., 545-549] brachte K. an die Macht (Demosth. or. 8,36; 9,57f.; 18,71; 19,87). Phokion vertrieb ihn 341 wieder (Philochoros FGrH 328 F 160; Diod. 16,74,1). Tyrannis Cobet, Justus (Essen) Bibliography 1 N.G.L. Hammond, G…

Kallias

(1,744 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Michel, Raphael (Basel) | Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Will, Wolfgang (Bonn) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Et al.
(Καλλίας, ion. Καλλίης). Verbreiteter att. Name im 6.-4. Jh.v.Chr., bes. in der reichen, mit dem Kult von Eleusis verbundenen Priesterfamilie (mehrere Daduchoi) der Kerykes, wo K. im Wechsel mit Hipponikos erscheint. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [1] myth. Sohn des Herakleiden Temenos Mythischer Sohn des Herakleiden Temenos, des Königs von Argos, und Bruder des Agelaos, Eurypylos und der Hyrnetho. Da der König Hyrnetho und ihren Gatten Deïphontes seinen Söhnen vorzieht, lassen sie Temenos ermorden, werden aber vom Heer zu…

Antidoros

(136 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] aus Kyme (Ἀντίδωρος ὁ Κυμαῖος). Grammatiker und vielleicht auch Lexikograph, lebte wahrscheinlich im 3. Jh. v. Chr.; er soll sich zunächst γραμματικός genannt haben (schol. Dion. Thrax 3,24; 7,24; 448,6); in den Quellen erscheint er irrtümlicherweise manchmal als Autodoros. Von seinen Werken kennen wir zwei Titel, Περὶ Ὁμήρου καὶ Ἡσιόδου und Λέξις; das erste ist zweifellos ein sýngramma, bei dem zweiten ist es nicht ganz sicher, daß es sich um eine lexikographische Sammlung handelt und nicht um eine Abhandlung zur Stillehre. Er wird au…

Kallistratos

(1,009 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Neudecker, Richard (Rom) | Montanari, Franco (Pisa) | Meister, Klaus (Berlin) | Et al.
(Καλλίστρατος). [English version] [1] Tragiker, 5. Jh. v. Chr. Tragiker (TrGF I 38), belegte an den Lenäen 418 v.Chr. den 2. Rang mit einem ‘Amphilochos und ‘Ixion (DID A 2b, 80), wohl nicht identisch mit dem didáskalos (“Regisseur”) des Aristophanes [3]. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) Bibliography P. Geißler, Chronologie der altatt. Komödie, 1969, 6f.  PCG IV, p. 56. [English version] [2] Bedeutender athen. Politiker,…

Amarantos

(98 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Ἀμαραντός) von Alexandreia. Griech. Grammatiker des 2. Jh. n. Chr. (älterer Zeitgenosse des Galenos, der ihn zit.). Sein Komm. zu Theokritos wurde in spätant. und byz. Zeit viel benutzt und wird im Etym. m. zitiert. Athenaios gibt einige Fragmente eines Werkes Περὶ σκηνής im Zusammenhang mit biographischen Anekdoten über Theaterschauspieler wieder. Biographie; Theokritos Montanari, Franco (Pisa) Bibliography M. Haupt, De A. grammatici commentario in Theocriti idyllia, Opuscula III 2, 1876, 645  H. Maehler, in: Entretiens XL, 98-99  G. Wentzel, s. v. A. (3), RE 1.2, 1728-1729  E. Wüst, in: Munatius (3a), RE Suppl. VIII, 361.

Boëthos

(1,193 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Inwood, Brad (Toronto) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Degani, Enzo (Bologna) | Et al.
(Βόηθος). I. Politische Persönlichkeiten [English version] [1] Ptolemäischer Verwaltungsbeamter um 136/5 v. Chr. Sohn des Nikostratos aus Karien; bereits vor 149 v.Chr. in ptolemäischen Diensten durchlief, er verschiedene Verwaltungsämter, bevor er 136/5 Epistratege der Thebais wurde. Gründete zwei Städte in Unternubien. Ameling, Walter (Jena) Bibliography K. Vandorpe, Der früheste Beleg eines Strategen der Thebais als Epistrategen, in: ZPE 73, 1988, 47-50. II. Philosophen und Schriftsteller [English version] [2] Von Sidon stoischer Philosoph, 2. Jh. v. Chr. Stoischer …

Akusilaos

(271 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Ἀκουσίλαος) aus Argos. Lebte Ende des 6. und 1. H. des 5. Jh. v. Chr., war nach Hekataios von Milet einer der ersten griech. Prosaschriftsteller und schrieb im ion. Dialekt. Er wird traditionell zur Gruppe der sog. Logographen (eine allg. Bezeichnung des Thuk. 1,21,1) gerechnet (Logographos) und beschäftigte sich, soweit wir wissen, hauptsächlich mit Mythographie. Seine Γενεαλογίαι oder Ἱστορίαι umfaßten drei Bücher, die, wie es scheint, der Einteilung in göttliche, heroische un…

Leogoras

(330 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Montanari, Franco (Pisa)
(Λεωγόρας). [English version] [1] Vater des Redners Andokides [1], 5. Jh. v. Chr. Vater des Redners Andokides [1], Mitglied einer altadeligen athen. Familie, die sich auf Telemachos und Hermes zurückführte und mit den Alkmaionidai in Heiratsverbindungen stand (Hellanikos FGrH 323a F 24a-c; schol. Aristoph. Nub. 109). L. wurde von Aristophanes [3] wegen seines ausschweifenden und bes. verschwenderischen Lebenswandels verspottet. 426/5 v.Chr. leitete er eine Gesandtschaft zum Makedonenkönig Perdikkas II. (IG I…

Daphitas

(214 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (Δαφίτας, daneben auch Δαφίδας). Griech. Grammatiker (für Val. Max. 1,8 ein “Sophist”), wahrscheinlich aus dem 2. Jh.v.Chr., wenn man die Zeitgleichheit mit Attalos III. akzeptiert (s. unten). Die Suda (δ 99 s.v. Δαφίδας) besagt, daß er aus Telmessos in Karien stammte und in einem Werk über Homer behauptete, der Dichter sage Falsches, weil die Athener nicht an der Expedition gegen Troja teilgenommen hätten. Strabon (14,647) erzählt, daß D. auf dem Berg Thorax bei Magnesia am Mäan…

Drakon

(768 words)

Author(s): Hölkeskamp, Karl-Joachim (Köln) | Montanari, Franco (Pisa)
[English version] [1] s. Drachenkampf s. Drachenkampf Hölkeskamp, Karl-Joachim (Köln) [English version] [2] Athenischer Gesetzgeber um 620 v. Chr. Athenischer Gesetzgeber, der im J. 621/20 v.Chr. die ersten schriftlich fixierten “Satzungen” (θεσμοί) erlassen haben soll. Über D.s Person ist ebensowenig Sicheres bekannt wie über seine Stellung als Gesetzgeber: Vielleicht war er einer der Thesmotheten und/oder mit bes. Vollmachten ausgestattet [1. 31]. Seine Gesetze wurden auf numerierten, vertikal aufgehängten und um ihre “Achsen” drehbaren Holzblöcken (ἄξονες, áxones

Apollonides

(309 words)

Author(s): Brodersen, Kai (Mannheim) | Montanari, Franco (Pisa) | Degani, Enzo (Bologna) | Pressler, Frank (Heidelberg)
(Ἀπολλωνίδης). [English version] [1] Geograph, 1. Jh. v. Chr. Griech. Geograph z.Z. Mithradates' VI. (frühes 1. Jh. v. Chr.), Verf. eines Periplus von Europa; die wenigen erh. Fragmente behandeln den Osten der Mittelmeerwelt. Brodersen, Kai (Mannheim) Bibliography FHG 4, 309-310  H. Berger, s. v. A. 28, RE 2, 120. [English version] [2] von Nikaia Grammatiker, 1. Jh. (Ἀπολλονίδης ὁ Νικαεύς). Griech. Grammatiker des 1. Jh. n. Chr. Er widmete Kaiser Tiberius einen Komm. zu den Silloi des Timon von Phleius (Diog. Laert. 9,109). Bekannte Titel weiterer Werke: Περὶ παροιμιῶν…

Asteriskos

(116 words)

Author(s): Montanari, Franco (Pisa)
[English version] (ἀστερίσκος). Textkritisches Zeichen der alexandrinischen Philologie. Unklar ist die Bedeutung, unter der es Aristophanes [4] von Byzanz einführte; für Aristarchos [4] von Samothrake zeigte es Wiederholungsverse an: Er setzte den A. bei solchen, die er für passend hielt; die, die er für interpoliert hielt, bezeichnete er mit einem A. mit Obelos. Im “editorischen” Gebrauch bezeichnete der A. das Ende einer Ode in der Lyrik: In der Alkaios-Edition kennzeichnete Aristophanes den Wec…
▲   Back to top   ▲