Search

Your search for 'dc_creator:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" ) OR dc_contributor:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" )' returned 284 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Burebista(s)

(150 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Βυρεβίστας, Βοιρεβίστας). König der Daker, gründete ca. 60 v.Chr. ein zusammenhängendes Reich, das sich zeitweise von der ungarischen Tiefebene bis zu den iulischen Alpen erstreckte. Er unterwarf dabei u.a. Skordisker, Taurisker und Boier; seine Überfälle auf thrakische Gebiete im westl. Pontosgebiet führten auch zu schweren Plünderungen griech. Kolonien (u.a. Apollonias). Pompeius verhandelte mit ihm 48 um mil. Unterstützung (Syll.3 762,22-42). Caesar plante 44 einen Feldzug gegen B. (Strab 7,3,5), doch fast zugleich mit seiner Ermord…

Herostratos

(97 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἡρόστρατος). Unbekannter Herkunft, Brandstifter bei der Zerstörung des Artemis-Tempels von Ephesos 356 v.Chr. Auf der Folter gestand er Ruhmsucht als Motiv, weshalb die Ephesier beschlossen, daß sein Name nie wieder genannt werden dürfe. Nach Valerius Maximus (8,14 ext. 5) hielt nur Theopompos sich nicht daran (auf ihm basieren Ail. nat. 6,40; Solin. 40,2-5; Strab. 14,1,22). Tatsächlich nennen die übrigen Quellen keinen Namen (gesammelt bei [1. 262ff.]). Der Synchronismus des Brandes mit der Geburt Alexanders [4] d.Gr. ist fiktiv. Meier, Mischa (Bielefel…

Maldras

(80 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Sohn des Massilia, wurde nach der Ermordung des Rechiarius durch den Westgotenkönig Theoderich II. 456 n.Chr. zum König der Sueben erhoben, mußte sich aber auch gegen andere Prätendenten zur Wehr setzen [1. 124]. 457 plünderte er Olisipo (Lissabon) und verwüstete Gallaecia, 459 Lusitania und Portumcale Castrum (Oporto). In demselben J. ermordete er seinen Bruder, wurde dann aber selbst 460 getötet (Chron. min. 2,29-31 Mommsen). PLRE 2, 704. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 D. Claude, Gesch. der Westgoten, 1970.

Exarchat

(291 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Bezeichnung der byz. Gebiete in Italien und Nordafrika nach ihrer Reorganisation unter Mauricius (582-602 n.Chr.), die einem Exarchen (ἔξαρχος, patricius et exarchus) unterstanden. Als direkter Vertreter des Kaisers besaß dieser (ähnlich der späteren Themenordnung; Thema) zivile und mil. Gewalt und konnte in die Kirchenpolitik eingreifen (z.B. mit der Bestätigung der Papstwahl). Die ungewöhnliche Konzentration von Kompetenzen war Folge der Abwehrkämpfe gegen Slaven, Avaren und Perser, die Mittel und …

Agesandridas

(74 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Spartiat, Sohn des Agesandros, besiegte 411 v. Chr. mit einer peloponnesischen Flotte die Athener unter Thymochares bei Eretria, was den Abfall Euboias (mit Ausnahme von Oreos) von Athen zur Folge hatte (Thuk. 8,94 ff.). Nach der spartanischen Niederlage bei Kynossema (411) wurde A. mit einem Kontingent zum Hellespont gesandt, wo er erneut Thymochares schlug (Thuk. 8,107; Xen. hell. 1,1,1). 409/08 war er in Thrakien (Xen. hell. 1,3,17). Meier, Mischa (Bielefeld)

Anaxibios

(69 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Spartanischer Nauarch in Byzantion, als 400 v. Chr. die Reste des Heeres des jüngeren Kyros in Bithynien eintrafen. Dort 400/399 abberufen, wurde A. 389 zur Sicherung der spartanischen Position in der nördl. Ägäis gegen Athen als Harmost nach Abydos gesandt, fiel aber 388 in einer Schlacht gegen die Athener unter Iphikrates (Xen. an. 5,1,4; 6,1,16; 7,1.2; Diod. 14,30,4; Xen. hell. 4,8,32 ff.). Meier, Mischa (Bielefeld)

Echestratos

(47 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἐχέστρατος). Legendärer spartanischer König, Sohn des Agis I., Vater des Labotas und damit der dritte König aus dem Haus der Agiaden (Hdt. 7,204). Nach Paus. 3,2,2 sollen unter der Basileia des E. die Kynureer aus der Argolis vertrieben worden sein. Meier, Mischa (Bielefeld)

Gorgidas

(134 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Γοργίδας, bei Diodor auch Γοργίας). Neben Epameinondas und Pelopidas bedeutendster thebanischer Politiker und Feldherr des 4. Jh. v.Chr. (vgl. Diod. 15,39,2), Hipparchos ca. 383. Nach der spartanischen Einnahme der Kadmeia hielt G. die Verbindung zu den thebanischen Flüchtlingen in Athen aufrecht (Plut. mor. 578BC; 576A). Dabei soll er den Widerstand gegen Sparta durch die Konstituierung der “Heiligen Schar” ( hierós lóchos, ἱερὸς λόχος) organisiert haben (Plut. mor. 594AB; Plut. Pelopidas 12; 18f.; Polyain. 2,5,1; bei Athen. 13,602a de…

Hunericus, Hunerich

(165 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Ältester Sohn des Geisericus, als dessen Nachfolger 477-484 n.Chr. König der Vandalen ( rex Vandalorum et Alanorum; Victor Vitensis 2,1). H. war zunächst mit einer Tochter des Westgotenkönigs Theoderich I. vermählt (Iord. Get. 184), seit 456 mit Eudokia [2], der Tochter Valentinians III. (Prok. BV 3,5,6), eine Ehe, die wohl beschlossen wurde, als H. als Geisel bei diesem weilte, um die Einhaltung des Vertrags von 442 zwischen Römern und Vandalen zu sichern (Prok. BV 3,4,13). H. suchte nur zu Beg…

Eutherius

(105 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Armenier, Heide, Eunuch, kam als Sklave an den Hof Constantins I., diente später unter Constans und war unter Iulian praepositus sacri cubiculi (356-360 n.Chr.). In Mailand verteidigte E. 356/7 Iulianus vor Constantius II. gegen die Anschuldigungen des Marcellus (Amm. 16,7,2f.); nach der Erhebung des Iulianus zum Augustus 360 fungierte er als dessen Gesandter zu Constantius (Amm. 20,8,19; 9,1-4; Zos. 3,9,3f.); 361 rief ihn Iulianus erneut an den Hof (Iul. epist. 10 Wright). Später zog er sich nach Rom zurück. Ammianus zollt ihm höchste Anerkennung (16,7,2-10). Me…

Akrotatos

(157 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Älterer Sohn des Kleomenes II. (2.H. 4. Jh. v. Chr.) Älterer Sohn des Kleomenes II., Agiade, verließ 315/14 v. Chr. ohne Einwilligung der Ephoren Sparta, um für die verbannten Syrakusaner und ihre Verbündeten den Krieg gegen Agathokles [2] zu leiten, soll hierbei aber sehr grausam und ausschweifend gewesen sein, ohne größere mil. Erfolge zu erringen; er wurde daher vertrieben und starb bald darauf in Sparta noch vor seinem Vater (Diod. 19,70 f.; Paus. 1,13,5; 3,6,2; Plut. Agis 3). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Spartan. König (seit 265 v. Chr.) Enk…

Anaxandridas

(114 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Sohn des spartanischen Königs Theopomp Nach Hdt. 8,131 Sohn des spartanischen Königs Theopomp, Eurypontide; seine Historizität ist zweifelhaft. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Spartan. König (Mitte 6. Jh. v. Chr.) Spartanischer König um die Mitte des 6. Jhs. v. Chr., Agiade. Unter der Basileia des A. und des Ariston schloß Tegea ein Bündnis mit Sparta. Eine Nachricht, nach der Aischines, Tyrann von Sikyon, von A. und Chilon in dessen Ephorat (556/5) vertrieben wurde, läßt sich nicht verifizi…

Agesandridas

(76 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀγησανδρίδας; Agēsandrídas) Spartan, son of Agesander, vanquished the Athenians under  Thymochares with a Peloponnesian fleet in 411 BC at Eretria, which caused Euboea (with the exception of Oreos) to secede from Athens (Thuc. 8,94 ff.). After the Spartan defeat at Cynossema (411), A. was sent with a contingent to the Hellespont, where he beat Thymochares again (Thuc. 8,107; Xen. Hell. 1,1,1). In 409/08 he was in Thrace (Xen. Hell. 1,3,17). Meier, Mischa (Bielefeld)

Herminafrid

(117 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] King of the Thuringians c. AD 507/511-531/2. Around 510 he married  Amalaberga, the niece of the king of the Ostrogoths  Theoderic the Great, and thus became involved in his policy of alliances (Anon. Vales. 12,70; Cassiod. Var. 4,1; Iord. Get. 299; Procop. Goth. 5,12,22). H. initially ruled with his brothers Baderic and Berthar. After their murder, he was sole ruler until he was overthrown by the king of the Franks  Theoderic c. 531/2. He died shortly afterwards. His territory became part of Franconia (Greg. Tur. Franc. 3,4-8; Procop. Goth. 5,13,1f.…

Hildericus, Hilderic

(135 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] Son of  Hunericus and Eudocia [2], the daughter of Valentinian III (Theoph. 5964; 6026), king of the Vandals in AD 523-530 who ended the anti-Catholic policies of his predecessors and attempted to come closer to Byzantium (he minted coins with the image of Justin I [1. 94]), while the relationship with the East Goths deteriorated considerably. The Vandal opposition under the leadership of  Gelimer therefore took advantage of a defeat of H.'s troops against Arabs in Byzacena to dep…

Patronomos

(197 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (πατρονόμος, ‘guardian of the ancestral traditions’). Predominantly epigraphically attested title of a Spartan annual official, created in c. 227 BC by Cleomenes [6] III; the institution of this office was probably connected with the temporary abolition of the éphoroi and the limitation of the political influence of the  gerousía (Paus. 2,9,1). In the Roman period, the patronomos, attested from the 1st cent. BC as Sparta's eponymous magistrate, oversaw six sýnarchoi or synpatronómoi (cf. IG V 1,48; SEG XI 503 with [2]). The tasks of a patronomos, which were linked…

Damippus

(106 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Δάμιππος; Dámippos). Spartan in the service of Hieronymus of Syracuse to whom he gave the advice of adherence to the alliance with Rome in 215 BC (Pol. 7,5,3). Later he also served Epicydes; in 212 he was sent as envoy to Philip V of Macedonia, and in the process fell into the hands of the Romans. The negotiations for his release, in the course of which M. Claudius [I 11] Marcellus noticed a tower that was only poorly guarded by the Syracusans, ultimately led to the successful Roman attack on Epipolae (Liv. 25,23,8ff.; Plut. Marcellus 18; Polyaenus, Strat. 8,11). Meier, Mischa…

Hegesidamus

(22 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἡγησίδαμος; Hēgēsídamos). In the Suda s.v. Ἱππίας/ Hippías named as the teacher of  Hippias of Elis. Meier, Mischa (Bielefeld)

Euergetes

(325 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (εὐεργέτης; euergétēs, ‘benefactor’). An honorary title bestowed by Greek communities upon people who rendered particularly outstanding services to them. There is evidence of this term with this meaning from the 5th cent. BC (cf. Hdt. 8,136), but euergesia as an aspect of the ideal of generosity of the Greek aristocracy can be traced back to the Homeric period ( Euergetism). In Athens the work of individual citizens for the polis in the 5th cent. was still primarily regulated by  liturgies and it was expected of on…

Amphidamus

(71 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀμφίδαμος, Ἀμφιδάμας; Amphídamos, Amphidámas) Captain of the Eleans. In 218 BC A. was imprisoned by Philip V, but was released without payment of ransom after he promised to press the Eleans to form an alliance with Philip. His efforts failed, however; suspected of betrayal, A. had to flee Elis and returned to Philip (Pol. 4,75,6; 84-86).  Philippus Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography F. W. Walbank, Philip V of Macedon, 1967, 48 f.
▲   Back to top   ▲