Search

Your search for 'dc_creator:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" )' returned 171 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aktisanes

(44 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Nach Diod. 1,60 äthiopischer König, der Ägypten von der Herrschaft eines Amasis befreite und Rhinocolura (El-Arisch) als Sträflingskolonie gründete. Weder Historizität noch zeitliche Stellung des A. sind gesichert. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Burton, Diod. Sic., Book I, 1972, 180 f.

Letopolis

(194 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Λητοῦς πόλις). Ort an der SW-Spitze des Nildeltas, äg. ( S) ḫm, h. Ausim (nw von Kairo), Hauptort des 2. unteräg. Gaus. Hauptgott von L. war der falkengestaltige Himmelsgott ( M) ḫntj-jrtj, der mit Anbruch von Tag bzw. Nacht seine Augen (Sonne bzw. Mond) verliert und wiedererlangt und damit den täglichen Kreislauf der Sonne symbolisiert. Später wurde er mit Haroeris gleichgesetzt. Hl. Tiere des Gottes von L. waren v.a. Ichneumon und Spitzmaus (erhalten sind zahlreiche Bronzefiguren, vgl. auch Hdt. 2,141). Dan…

Nilupolis

(104 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Νείλου πόλις). [English version] [1] Ort in Mittelägypten Ort in Mittelägypten, 13 km nördl. von Banī Suwaif, kopt. Tilodj, h. Dalāṣ. Der Ort ist aus altäg. Zeit nicht bekannt; in christl. Zeit war N. Bischofssitz. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Dorf im Fajum Dorf im Fajum nahe Soknopaiu Nesos, h. Tall ar-Ruṣaṣ, mit Kult der Isis. Bekannt durch zahlreiche Papyrusfunde von der späteren ptolem. bis in byz. Zeit. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Calderini, s.v. N., Dizionario dei nomi geografici e topografici dell' Egitto greco-roman…

Ramses

(997 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Name von elf Pharaonen, äg. R-msj-sw (“Re (der Sonnengott) hat ihn geboren”), babylonisch Rīamašeša vokalisiert, griech. durch Ῥαμέσσης u. ä. wiedergegeben. [English version] [1] R. I. Dynastiebegründer (Thronname Mn-pḥtj-R). Der Begründer der 19. Dyn. (ca. 1292-1290 v. Chr.) stammt aus nichtköniglicher Familie (aus dem Ostdelta?) und war hoher Offizier, bevor er von seinem Vorgänger Haremhab zum Wesir und Thronfolger ernannt wurde. Sein Sohn Sethos I. wurde wohl sogleich als Nachfolger bestimmt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] R. II. ägypt. König ( W…

Papremis

(77 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Πάπρεμις). Hauptstadt eines Gaues im westl. Nildelta, nach Hdt. (2,59; 63) mit Kult des Ares (= Horus?), bei dessen Fest rituelle Massenkämpfe stattfanden. Im Gau von P. siedelten Hermotybier (Hdt. 2,165), und das Nilpferd wurde hier verehrt (Hdt. 2,71). Bei P. siegte 460(?) v.Chr. der Libyerfürst Inaros über die Perser. Weder die Etym. von P. noch seine genaue Lokalisierung sind abschließend geklärt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. de Meulenaere, s.v. P., LÄ 4, 666-667.

Akoris

(129 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] [1] Stadt in Mittelägypten Stadt in Mittelägypten, nördl. von Minia auf dem Ostufer des Nils, h. Tehne (el-Gebel). A. ist seit ptolemaiischer Zeit belegt, seit röm. Zeit amtliche Bezeichnung. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] ägyptischer König 3. König der 29. Dynastie (393/2-380 v. Chr., ägypt. Hkr), Verwandtschaft mit Vorgänger und Nachfolger unsicher [2]. Er schließt mit Athen und Euagoras von Salamis antipersische Bündnisse und kann 385-83 v. Chr. mit Hilfe griech. Söldner unter dem Athener Cha…

Momemphis

(110 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Μώμεμφις). Stadt im nw Nildelta, nach Strab. 17,803 in röm. Zeit Gauhauptstadt; Zentrum eines Kultes der Aphrodite (ebd.; Diod. 1,97), d.h. der äg. Hathor (später auch der Isis: POxy XI, 1380, 14f.). Herodot (2,163; 169) zufolge fand bei M. die Entscheidungsschlacht zwischen Amasis [2] und Apries statt (was durch äg. Quellen gestützt wird), nach Diod. (1,68) bei Marea (während er M. als Ort des Sieges Psammetichos' I. über die “Dodekarchen” verzeichnet: Diod. 1,66; möglicherweis…

Katadupa

(45 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Bezeichnung des ersten Nilkatarakts an der Grenze zw. Äg. und Nubien bei Elephantine, zuerst bei Hdt. 2,17 bezeugt. Der Name spielt auf das geräuschvolle Brausen des Wassers an (Cic. rep. 6,19). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. K., RE 10, 2458.

Kerkasoros

(49 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Κερκάσωρος, Κερκέσουρα). Stadt in Unteräg., wo sich nach Hdt. 2,15; 2,17 der Nil in die Arme von Pelusion und Kanobos teilt, nach Strab. 17,806 auf dem Westufer gegenüber von Heliopolis gelegen, vielleicht das äg. Ḥwt-šd-bd. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Hutsched-abed, LÄ 3, 89-90.

Pikrai Limnai

(52 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Πικραὶ λίμναι). Bezeichnung (Strab. 17,1,24) der brackigen “Bitterseen” auf dem Isthmus von Suez, altäg. km-wr, “großer schwarzer (See)”. Im 3. und frühen 2. Jt. waren hier Befestigungsanlagen, später lief der Kanal zum Roten Meer (Ptolemais) durch diese Gewässer. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography K.W. Butzer, s.v. Bitterseen, LÄ 1, 824f.

Saïs

(250 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Σάϊς). Stadt im westl. Delta am Nilarm von Rosette, äg. Zw, Hauptstadt des 5. unteräg. Gaus, das h. (Dorf) Ṣā l-Hạǧar. Als Hauptkultort der Göttin Neith hatte S. schon in der 1. H. des 3. Jt. Bed. Polit. trat es aber erst im 1. Jt. v. Chr. hervor, als die dort residierenden libyschen Herrscher ab ca. 730 versuchten, ihren Machtbereich zu erweitern. Zunächst von den Nubiern zurückgedrängt, gelang es ihren Nachfolgern Necho [1] I. und Psammetichos [1] I. im 7. Jh. v. Chr., die 26. Dyn. zu …

Necho

(273 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Griech. Namensform zweier äg. Könige. [English version] [1] N. I. Lokalherrscher im westl. Nil-Delta ( Nkw). Lokalherrscher im westl. Nil-Delta ca. 672-664 v.Chr., Vater von Psammetichos I., dem Gründer der 26. Dyn. N. wurde von Assurbanipal trotz Teilnahme an einer antiassyrischen Verschwörung als einziger der Deltafürsten begnadigt und wieder als Herrscher in Saïs eingesetzt. Nach Hdt. 2,152,3 wurde N. beim Vorstoß der Nubier nach Norden (wohl 664 unter Tanutamun) getötet. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] N. II. Äg. König der 26. Dyn. Äg. Wḥm-jb-R Nkw,…

Leuke Akte

(69 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Λευκὴ ἀκτή). “Weißes Vorgebirge” an der libyschen Küste Äg. nahe des kleinen Katabathmos, h. Ras al-Abja (am Ras al-Kanais, ca. 60 km östl. von Marsa Matruh), erwähnt u.a. bei Strab. 10,489; 17,799; Ptol. 4,5,3. Nach POxy. XI,1380,45 wurde in L.A. Isis als Aphrodite, Muchis und Eseremphis verehrt. Ebenso gab es ein Orakelheiligtum des Apollon (Horus). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. L.A., RE 12, 2261.

Phakusa

(77 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Φάκουσ(σ)α u.ä.). Ort im NO des Nildeltas, das h. Fāqūs. Ein altäg. Name ist nicht bekannt. Ph. ist erst in ptolem. Zeit bezeugt. Strab. 17,1,26 bezeichnet es - wohl zu Unrecht - als Ausgangspunkt des Kanals vom Nil zum Roten Meer (Ptolemais). Nach Ptol. geographia 4,5,24 war Ph. Metropole des Gaues Arabia. In christl. Zeit war Ph. Bischofssitz. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography St. Timm, Das christl.-koptische Äg. in arabischer Zeit, Bd. 2, 1984, 923-926.

Athribis

(70 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (ägypt. Ḥwt-[t]-ṛj-jb, arab. Tall Atrı̄b). Hauptstadt des 10. unterägypt. Gaus, im südl. Zentraldelta. Hauptgott Chentechtai in älterer Zeit als Krokodil, im NR meist als Falke verehrt. A. gewinnt ab dem NR an Bedeutung. Im 9.-7.Jh. v.Chr. bildet es mit Heliopolis ein selbständiges Fürstentum. Ammianus (22,16) zählt es zu den wichtigsten Städten Ägyptens. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography P. Vernus, Athribis, Bibliothèque d'études coptes 74, 1978  LÄ 1, 519-24.

Lepidotonpolis

(71 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Λεπιδότων πόλις). Ort in Oberäg., das h. Nag el-Mescheich gegenüber Girga, äg. wohl Bḥdt-jtt, mit Resten eines Tempels Ramses' II. und dem Felsgrab eines Hohenpriesters. Hauptgott war die Löwin Mḥjt; aber auch der Lepidotosfisch wurde hier verehrt (vgl. Hdt. 2,72; Strab. 17,812; bestätigt durch den Fund eines mit Fischbronzen gefüllten Naos). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Mescheich, LÄ 4, 107  H. Kees, s.v. L., RE 12, 2066f.

Apries

(91 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Vierter König der 26. Dynastie (589-70 v. Chr.), ägypt. Wḥ-jb-R, im AT Hophra, Sohn und Nachfolger Psametichs II. Interveniert zu Beginn seiner Regierung erfolglos in Palästina gegen die Chaldäerherrschaft. Ebenso erfolglos ist später seine Unterstützung der Libyer der Cyrenaika gegen die dortigen Griechen. Nach einer Niederlage erhebt das Heer Amasis zum neuen König. A. wird geschlagen; über die Umstände seines Todes machen die Quellen widersprüchliche Angaben, er wird aber als König in Sais bestattet. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography Th. Schn…

Marea

(186 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Ort westl. von Alexandreia [1], am Südufer des Mareotis-Sees in einem berühmten Weinbaugebiet gelegen (Strab. 17,799); äg. mrt, heute Kaum al-Idrís, in den äg. Tempellisten zum 3. unteräg. Gau zählend, in röm. Zeit aber selbst Hauptstadt der Mareotis. M. ist zuerst bei Hdt. 2,18 bezeugt, demzufolge sich die Bewohner als Libyer fühlten. Von Beginn der 26. Dyn. bis in die Perserzeit lag in M. die Grenzgarnison gegen Libyen. Von hier ging der Aufstand des libyschen Fürsten Inaros gegen Artaxerxes I.…

Memphis

(588 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Ägäische Koine | Ägypten | Ägypten | Alexandros | Caesar | Diadochen und Epigonen | Handel | Pilgerschaft | Zenobia | Straßen Stadt in Äg., auf dem westl. Nilufer ca. 30 km südl. der Deltaspitze gelegen. Der Name M. (griech. Μέμφις; assyr. Mempi) ist aus dem Namen der Pyramidenstadt König Pepis I. (um 2300) entstanden, äg. Mn-nfr-( Pjpj). Der ältere Name “Weiße Mauer” (äg. Jnb-ḥḏ; leúkon teíchos/λευκὸν τεῖχος bei Hdt. 3,91 und Thuk. 1,104), wohl den bes. befestigten Kern der Siedlung beze…

Paraitonion

(66 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Limes (Παραιτόνιον). Hafenstadt ca. 300 km westl. von Alexandreia [1], h. Marsā Maṭrūḥ, als Ausgangspunkt der Straße zur Oase Siwa (Ammoneion) auch ἡ Ἀμμωνία genannt (Strab. 17,799); in ptolem. und röm. Zeit wichtig als Hafen und Grenzsicherung; schon im NR befand sich in der Nähe des h. Umm ar-Raḫam eine Festung. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)

Leontopolis

(293 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] [1] Ägyptische Stadt im östl. Nildelta Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten Stadt im östl. Nildelta, östl. des Nilarms von Damiette, äg. T-rmw, h. Tell Moqdam; einer der größten Ruinenhügel des Deltas. L. ist zwar seit dem MR bezeugt, aber der Großteil der Funde und Erwähnungen stammt aus der Zeit nach dem NR. Von großer Bed. war L. in der 3. Zwischenzeit (1080-714 v.Chr.), als es Residenz eines Lokalkönigs war. In ptolem. Zeit war L. die Hauptstadt des 11. unteräg. Gaus. Zumindest seit der Spätzeit war der Löwengott Miysis ( M-ḥs­) Hauptgott von L. J…

Pelusion

(438 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Ägypten | Alexandros | Diadochen und Epigonen | Handel | Pilgerschaft | Roma | Roma | Syrien | Zenobia | Straßen (Πηλούσιον; lat. Pelusium). Ort an der äußersten NO-Spitze des Nildeltas (sö von Port Said), äg. Sjn, älter Snw, “Festung”, seit ptolem. Zeit auch als P-Pr-jr-Jmn bezeugt, koptisch ΠΕΡΕΜΟΥΝ, das h. Tall Faramā. Der griech. Name P. geht wohl auf eine volksetym. Ableitung von äg. sjn, “Lehm” = griech. pēlós zurück (vgl. Strab. 17,1,21). Aufgrund des Namens gelten auch Peleus (Amm. 22,16,3…

Mnevis

(233 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (äg. mr-wr) ist der Name des hl. Stiers von Heliopolis [1], der in einem Tier verehrt wurde, das nach bestimmten Merkmalen (schwarzes Fell, Haare gegen den Strich, bes. große Hoden) ausgewählt wurde - der bei Ail. nat. 12,11 beschriebene Stier Onuphis (Ὄνουφις; äg. Wnn-nfr, eine Bezeichnung des Osiris) dürfte daher eine Form des M. sein. Theologisch gilt der M. als Seele ( Ba) des Sonnengottes und als sein Herold (ganz entsprechend dem Verhältnis des Apis-Stieres zu Ptah). Als seine Mutter wird die Kuhgöttin Hesat angesehen. Der Name des M.…

Buto

(186 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Stadt im West-Delta, nördl. von Sais, im 6. unterägypt. Gau, eigentlich eine Doppelstadt, die in den älteren Quellen nur mit den Namen ihrer Teile Pe und Dep erscheint. Der Name B. geht auf ägypt. Prw dyt zurück, “Haus der Wśdy” (“Uto”), der schlangengestaltigen Landes- und Krongöttin Unterägyptens, zusammen mit Horus wichtigste Lokalgottheit. B. war schon in vorgesch. Zeit besiedelt und offenbar ein bedeutendes Zentrum. Arch. Funde und epigraphische Nachrichten über B. finden sich in größerer Zahl aber nur aus dem A…

Omboi

(158 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Ὄμβοι). Zwei Orte in Ägypten, von äg. nbw, “Gold” abgeleitet, urspr. vielleicht Ausgangspunkt für die Goldsuche in den angrenzenden Wüstengebieten. [English version] [1] Ort im 5. oberäg. Gau Äg. Nbwt, Ort im 5. oberäg. Gau, nahe dem h. Ṭūḫ. Kultort des Gottes Seth, von dessen Tempel geringe Reste vorhanden sind. Infolge der Verfemung des Seth verlor die Stadt nach dem NR an Bedeutung. Iuv. 15,33f. erwähnt einen Streit der Bewohner von O. mit ihren Nachbarn aus Dendara anläßlich eines Festes. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Stadt im 1. oberäg. Gau Dieser Ort ist a…

Fajum

(164 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Große Oase ca. 80 km südwestl. von Kairo mit See im Norden. Name von ägypt. p-jm (“das Meer”, ältere Namen ts̄, “Seeland” und š-rsj, “südlicher See”, griech. ἡ λίμνη bzw. Κροκοδιλοπολίτης νομός, ab 256/5 Ἀρσινοίτης νομός). Der Hauptort Šdjt (Arsinoë [III 2]) wird schon früh erwähnt, aber erst in der 12. Dyn. wurde das F. durch Dammbauten erschlossen, v.a. unter Amenemhet III. (ca. 1853-1808), der noch in röm. Zeit als Lokalheros galt. Hauptgott war stets der Krokodilgott Suchos ( Sbk; vgl. Strab. 17,811; Hdt. 2,69; 2,148). Bis zur griech. Eroberung gibt…

Kalasirieis

(104 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Καλασιριεῖς). Neben den Hermotybies eine der beiden Klassen der äg. Kriegerkaste (μάχιμοι), deren Einrichtung nach Diod. 1,94 auf einen König Σεσόωσις/ Sesóōsis (Scheschonk I.?) zurückgeht. Nach Hdt. 2,166 waren es bis zu 250000 Mann, die im äg. Theben und bestimmten Orten des Nildeltas siedelten. Die äg. Bezeichnung krj-š (Bed. unsicher) ist seit der 20. Dyn. belegt, eine entsprechende Gruppe mit mil. und polizeilichen Funktionen von der 26. Dyn. bis zum Beginn der röm. Herrschaft. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. K., RE 10, 1547  A.B. …

Libyci montes

(62 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Plin. nat. 3,3; λιβυκὸν ὄρος, Hdt. 2,8; λιβυκὰ ὄρη, Ptol. 4,5,10, Strab. 17,819). Bezeichnung der das Niltal westl. begrenzenden Berge im Gegensatz zum “arabischen” Bergzug des Ostufers. Nach den alten Geographen bildet das Niltal oft die Grenze zwischen Libyen und Arabien und damit zwischen Afrika und Asien. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. L.m., RE 13, 148.

Obelisk

(270 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (ὀβελίσκος, lat. obeliscus). Schlanker, sich nach oben verjüngender Pfeiler von quadratischem Querschnitt mit einer pyramidenförmigen Spitze; äg. tḫn, in griech.-röm Zeit auch bnbn. In Äg. sind O. seit frühster Zeit mit dem Sonnenkult (Sonnengottheit) verbunden; ihre konkrete Funktion und Bed. ist aber unbekannt. Königliche O. sind aus Tempeln und Sonnenheiligtümern seit der 5. Dyn. (2450-2300 v.Chr.) bezeugt, im NR oft paarweise vor dem Eingangstor des Tempels (Pylon) errichtet. Sie waren teilweise (…

Kalasiris

(79 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(καλάσιρις). [English version] [1] Unterkleid Nach Hdt. 2,81 ein fransenbesetztes leinenes Unterkleid der Ägypter, nach Demokr. (FGrH 267, F.1) auch von Persern und Ioniern getragen, vermutl. mit der äg. Kriegerklasse der Kalasirieis zu verbinden. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Priester, Hauptfigur in Heliodoros' [8] Roman Aithiopiká Der Priester K. ist eine der Hauptfiguren in Heliodoros'[8] Roman Aithiopiká. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. K., RE 10, 1547  A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Bd. 2, 1976, 342.

Nekropolis

(69 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νεκρόπολις). Bei Strab. 17,1,10; 14 Name des ausgedehnten Friedhofsbezirks mit Gärten, Gräbern und Balsamierungsstätten westl. der Stadtmauer von Alexandreia [1], vom 3. Jh.v.Chr. bis zur arab. Eroberung belegt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Adriani, Repertorio d'arte dell' Egitto greco-romano, Serie C 1-2, 1966  P.M. Fraser, Ptolemaic Alexandria, Bd. 1-3, 1972  G. Grimm, Alexandria. Die erste Königsstadt der hell. Welt, 1998  H. Kees, s.v. N., RE 16, 2233f.

Bubastis

(96 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten (ägypt. Pr-Bstt, arab. Tell Basta). Stadt im südöstl. Delta am tanitischen Nilarm. Hauptgottheit ist Bastet, ursprünglich eine Löwengöttin, später bes. als Katze verehrt. Ihr Fest wird bei Hdt. 2,60 beschrieben. Schon seit dem AR sind Tempelanlagen nachweisbar, bedeutend wird B. aber erst mit der 22. Dynastie, als es neben Tanis Residenz der libyschen Könige ist. Spätestens seit ptolem. Zeit (4./3. Jh. v. Chr.) wird B. auch Hauptstadt des 18. unterägypt. Gaus. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography L…

Bokchoris

(87 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] König in Unterägypten (ca. 720-715 v.Chr.), ägypt. Bk-n-rn.f, zweiter und letzter Herrscher der 24. Dynastie. Er wird von dem nubischen König Schabako entthront, der um 715 v.Chr. ganz Ägypten erobert und Manethon zufolge B. lebendig verbrennen läßt. Zeitgenössisch ist die Regierung des B. nur sehr schwach bezeugt. Um so größer ist sein Nachruhm in späterer ägypt. und ant. Tradition, wo er als Weiser und großer Gesetzgeber galt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography Th. Schneider, Lex. der Pharaonen, 1994, 93f.  LÄ 1, 846  RE 3, 66f.

Lykonpolis

(204 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (λύκων πόλις, “Wolfs-Stadt”). Stadt auf dem westl. Nilufer ca. 400 km stromauf von Kairo, das h. Asyūṭ, äg. swtj (“Wächter”), assyr. siāutu, Hauptstadt des 13. oberäg. Gaus. Durch seine Lage an einer Stromenge bildete es die Grenze des eigentlichen Oberäg. und hatte deshalb (und als Ausgangspunkt einer Karawanenstraße in die westl. Oasen) bes. strategische Bedeutung. In der 1. Zwischenzeit (ca. 2190-1990 v.Chr.) war es Hauptbollwerk gegen die Expansion der thebanischen Herrscher nach Norden. Die Gr…

Metelis

(109 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Μέτηλις). Stadt im nw Nildelta östl. von Alexandreia; die genaue Lage von M. und seiner arab. Nachfolgesiedlung Maṣil ist noch unklar, vermutl. bei Fuwwa (Kom el-Aḥmar?). In röm. Zeit war M. Hauptstadt eines neuen Gaues Metelites auf dem Gebiet des alten 7. unteräg. Gaues. Hauptgottheit war Hathor/Isis, die in Falkengestalt (äg. bjk) verehrt wurde; davon abgeleitet ist der ON Bechis (Βῆχις), den Steph. Byz. für M. angibt. In byz. und arab. Zeit (bis ins 11. Jh.) war M. Bischofssitz. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Bernand, Le delta égyptien d'a…

Kanope

(114 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Name der (meist steinernen) Krüge, in denen die Ägypter die Eingeweide beisetzten, oft in einem eigenen Kasten aufbewahrt. Sie unterstehen dem Schutz von vier Göttern (“Horussöhnen”) und vier Göttinnen (Isis, Nephthys, Neith, Selkis) und sind oft mit entsprechenden Sprüchen, die Leichenteile mit den entsprechenden Gottheiten identifizieren, beschriftet. Seit der 1. Zwischenzeit (2190-1990 v.Chr.) sind die Deckel der K. meist menschenköpfig gebildet, seit der 19. Dyn. auch als Köp…

Karanis

(78 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Καρανίς). Bedeutende griech. Siedlung (κώμη) am Nordrand des Fajum, h. Kom Ausīm; in frühptolem. Zeit gegründet, im 5. Jh.n.Chr. wieder aufgegeben. Große Teile des Ortes sind noch gut erhalten und sorgfältig ausgegraben, darunter zwei Tempel. Aus K. stammen ca. 5000 griech. Papyri und Ostraka, meist aus röm. Zeit (2.-3. Jh.n.Chr.). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Calderini, s.v. K., Dizionario dei nomi geografici e topografici 3, 1978, 70-79  R. Alston, Soldier and Society in Roman Egypt, 1995, 117-42.

Daphnai

(94 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation Ägypt. Ort am Rand des Ostdeltas, h. Tall Dafana (ägypt. Ṯbn?). Nach Hdt. 2,30 Grenzfestung Psametichos' I.; arch. Funde aus dem NR, der 26. Dyn. und späterer Zeit, u.a. Befestigungen, Waffen und griech. Keramik. Möglicherweise handelt es sich um eines der bei Hdt. 2,154 erwähnten stratópeda der griech. und karischen Söldner. Die Gleichsetzung mit dem at. Thachpanches ist umstritten. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 137  St. Timm, …

Panopolis

(159 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Πανῶν πόλις). Stadt in Oberäg., auf dem östl. Nilufer, ca. 200 km nördl. von Luxor, äg. Jpw oder Ḫnt-Mnw, danach griech. Χέμμις (Hdt. 2,91) und der heutige Name Aḫmīm. Die Bezeichnung Πανῶν πόλις oder Πανὸς πόλις (“Stadt des Pan”) beruht auf der Gleichsetzung der Hauptgottheit von P., dem ithyphallisch dargestellten Fruchtbarkeitsgott Min, mit dem griech. Pan. Auch Isis und (Min-)Horus wurden in P. verehrt, letzterer ist verm. von Hdt. 2,91 mit Perseus identifiziert worden. Die dort erwähnten We…

Onuphis

(58 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Ὄνουφις). Ort und danach benannter Gau (Ὀνουφίτης) in Unterägypten, zuerst bei Hdt. 2,166 als Siedlungsgebiet der Kalasirieis erwähnt, später bei ant. Geographen (Plin. nat. 4,49; Ptol. 4,5,22 u.a.) und in einer koptischen Bischofsliste genannt; verm. im mittleren Delta beim h. Maḥallat Minūf. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 193-4.

Dendara

(99 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (ägypt. Jwnt[- t-nṯrt], griech. Τεντυρα), Stadt in Oberägypten, auf dem Westufer des Nils gegenüber dem h. Qena gelegen, Hauptstadt des 6. oberägypt. Gaus. D. war seit frühester Zeit ein wichtiges Zentrum, bes. bed. vom AR bis zum frühen MR. Aus ptolem. und röm. Zeit sind zahlreiche Gaustrategen mit ihren Denkmälern überliefert. Wichtigste Gottheit war die Liebesgöttin Hathor. Ihr Heiligtum, seit dem AR nachzuweisen, wurde mehrfach erweitert bzw. erneuert. Die h. erhaltene Anlage …

Kynopolis, Kynopolites

(156 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] [1] Stadt in Oberägypten Der griech. κυνῶν πόλις (“Stadt der Hunde”; Strab. 17,812) genannte Ort war zeitweise Hauptstadt des 17. oberäg. Gaus (κυνοπολίτης) und lag nach Ptol. 4,5,29 auf einer Insel. K. (äg. Ḥr-dj) wird in Texten des NR oft erwähnt und war Kultort des hundeköpfigen Gottes Anubis. Unter Ramses XI. wurde es in einem Bürgerkrieg zerstört. Seine genaue Lage ist unbekannt, vermutlich bei Scheich Fadl, wo auch ein Hundefriedhof gefunden wurde. Über einen rel. bedingten “Krieg” der Bewohner von K. mit …

Sabakon

(165 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Σαβάκων). Erster König der (nubischen) 25. Dyn., äg. Šbk­, Bruder und Nachfolger des Pi(anch)i (Pije). Seine mindestens 15 Regierungsjahre werden nach der traditionellen Chronologie um 716/5-702/1 v. Chr. angesetzt. Da aber sein Nachfolger Sebichos nach einer neupublizierten assyrischen Inschr. schon im J. 706 König war [1], muß S. spätestens 720 den Thron bestiegen haben. S. eroberte in seinem 2. Regierungsjahr Äg. und ließ Manethon [1] zufolge seinen Widersacher Bokchoris lebendig …

Psammuthis

(38 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Ψάμμουθις). Herrscher der 29. Dyn., äg. P-š(rj-n) Mwt, Gegenkönig des Akoris [2] (verm. 393-392 oder 391-390), v. a. in Theben bezeugt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography J. D. Ray, Ps. and Hakoris, in: JEA 72, 1986, 149-156.

Nektanebos

(428 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Name zweier äg. Könige der 30. Dyn. [English version] [1] N. I. äg. König, Begründer der 30. Dyn. (380-363/2). Νεκτανέβις/-νίβις, äg. Nḫt-nb.f; Begründer der 30. Dyn., Sohn eines Generals Tachos ( Ḏd-ḥr) aus Sebennytos, selbst General seines Vorgängers Nepherites II., den er kurz nach der Thronbesteigung stürzte. Äg. hatte damals kaum Verbündete, dennoch konnte 373 v.Chr. ein persischer Invasionsversuch abgewehrt werden, an dem der athenische General Iphikrates auf pers. Seite teilnahm (Diod. 15,29; 38; 41-44). Später wurden im Gefolge des…

Nitriai

(100 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νιτρίαι). Siedlung am Westrand des Nildelta, ca. 15 km südl. von Damanhūr, h. Gabal Barng. Eines der Herkunftsgebiete von Natron, in griech. Quellen (z.B. Strab. 17,803; Steph. Byz. s.v. Ν.; Pall. Laus. 7,1 u.ö.) seit ptolem. Zeit bezeugt. Im 2. Jh.v.Chr. gab es hier eine jüd. Synagoge. Um 315 n.Chr. gründete der koptische Abt Apa Amoun in diesem Gebiet eine christl. Eremitensiedlung, deren Blütezeit im 4.-5. Jh. lag. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Bernand, Le delta égyptien d'après les textes grecs, Bd. 1, 1970, 933-961 2 S. Timm, Das christl…

Pathyris

(77 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Παθῦρις). Stadt in Oberäg. ca. 30 km südl. von Luxor beim h. Ǧabalain, nach einem alten Hathorheiligtum äg. Pr-Ḥwt-Ḥr (“Haus der Hathor”), danach griech. auch Aphroditopolis (Strab. 17,1,47); gehörte in vorptolem. Zeit zum 4. oberäg. Gau, unter den Ptolemäern Hauptort eines neuen Gaues Pathyrites. Zahlreiche griech. und demotische Papyrusfunde einer Militärsiedlung aus dem 2. Jh.v.Chr. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Calderini, s.v. P., Dizionario dei nomi geografici e topografici dell' Egitto greco-romano, Bd. 4/1, 1983, 14-17.

Psammetichos

(504 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Ψαμμήτιχος). Griech. Namensform mehrerer äg. Herrscher libyscher Herkunft, äg. Psmṯk. [English version] [1] Ps. I. ägypt. König 1. König der 26. Dyn. (664-610 v. Chr.), Sohn des Necho [1] I., zunächst Vasall der Assyrer, zu denen er vor einem nubischen Angriff floh (Hdt. 2,152). Nach der Vertreibung der Nubier durch die Assyrer konnte er sich bis ca. 657 zum Herrscher von ganz Unteräg. machen, wohl mit Hilfe griech. und karischer (Kares) Söldner (Hdt. 2,151 f.). Ps. schloß ein Bündnis mit Gyges [1] von Lydien …

Philai

(220 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Indienhandel (Φιλαί, äg. P-Jrk, wohl ein nubischer Name). Kleine Insel am Südende des 1. Nilkataraktes, auf der ein berühmter Isis-Tempel und eine Anzahl kleinerer Heiligtümer standen. Verbaute Blöcke mit Königsnamen zeigen, daß es spätestens unter Taharka (690-664) hier ein Heiligtum gab, spätestens seit Amasis [2] einen Isistempel. Die frühesten noch sichtbaren Anlagen stammen aber erst von Nektanebos [1] I., und die meisten Bauwer…

Myekphorites

(53 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Μυεκφορίτης). Nur bei Hdt. 2,166 genannter ägyptischer Gau, auf einer “Insel” (von Nilarmen oder Kanälen umgeben) gegenüber von Bubastis gelegen und von Kalasirieis bewohnt. Die Etym. des Namens ist unklar, gemeint ist vielleicht der 20. unteräg. Gau. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Comm. 99-182, 1988, 195.

Amasis

(216 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Griech. Namensform zweier ägypt. Könige. [English version] [1] meist Amosis oder Ahmose Meist Amosis oder Ahmose, ca. 1540/30-1515/05 v. Chr., Begründer der 18. Dynastie und des NR. Er vollendet die Vertreibung der Hyksos, erobert ihre Hauptstadt Auaris und unterwirft Südpalästina sowie Unternubien [1. 45-47; 3]. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] ägypt. König Ägypt. Jḥ-msw, 5. Herrscher der 26. Dynastie (570-26 v. Chr.), stürzt seinen Vorgänger Apries, als der ihn zur Beilegung einer Meuterei aussendet. Zu Beginn seiner Regieru…

Prosopites

(141 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Προσωπῖτις, Προσωπίτης). Gebiet im sw Nildelta, zw. dem Arm von Kanobos und einem anderen Wasserlauf gelegen (nach Hdt. 2,41 eine Insel), verm. das Gebiet des 4. unteräg. Gaues, nach Hdt. 2,165 Siedlungsraum der Hermotybier. Hier gab es neben der Hauptstadt Nikiu noch mehrere Städte, u. a. Atarbechis, wo Aphrodite (= Hathor) verehrt wurde und Sammelbestattungen von Rindern stattfanden (Hdt. 2,41; Strab. 17,1,20). Äg. Bezeichnung und Lage dieser Stadt (bei Kaum Abī Billū?) sind n…

Phiops

(244 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Φίοψ/Φιός). Griech. Form des Namens zweier äg. Könige (äg. Pjpj). [English version] [1] Ph. I. Dritter König der 6. äg. Dynastie Dritter König der 6. Dyn. (ca. 2300-2250 v.Chr.). Unter seiner Regierung sind Expeditionen zum Sinai, nach Byblos [1], Nubien und Punt bezeugt. Eine Inschr. des Ph. wurde im Palast G von Ebla gefunden. Ein Höfling berichtet in seiner Grabinschr. von einer geheimen Untersuchung einer Haremsverschwörung unter Leitung der Königin [1. 98-110]; derselbe Bericht erwähnt fünf Feldzüge gegen asiatische Nomaden. Der Name der Pyramide(nstadt) des Ph. ( Mn-nfr-…

Anysis

(60 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Nach Hdt. 2,137-40 ein blinder König aus einer gleichnamigen Stadt, in dessen Regierungszeit die Äthiopen unter S(ch)abako Ägypten eroberten. Histor. nicht zu identifizieren, handelt es sich wohl um eine Erinnerung an das Weiterbestehen selbständiger Deltadynasten während der Herrschaft der nubischen Könige (25. Dynastie). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 90-92.

Nitetis

(68 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νίτητις). Nach Hdt. 3,1-3 Tochter des äg. Königs Apries, die Amasis [2] dem Kambyses [2] als eigene Tochter zur Ehefrau gab; dieser Betrug diente als Anlaß für Kambyses' Angriff auf Ägypten. Nach äg. Version sei N. aber die Frau des Kyros [1] I. und Mutter des Kambyses gewesen. Der Name N. ist äg. ( Njtt-jj.tj), die Prinzessin ist aber in äg. Quellen nicht belegt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)

Cercasorus

(52 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Κερκάσωρος, Κερκέσουρα; Kerkásōros, Kerkésoura). Town in Lower Egypt where, according to Hdt. 2,15; 2,17, the Nile divides into the branches of Pelusium and Canobus, according to Str. 17,806 situated on the west bank opposite Heliopolis, perhaps the Egyptian Ḥwt-šd-bd. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Hutsched-abed, LÄ 3, 89-90.

Obelisk

(319 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (ὀβελίσκος/ obelískos, Latin obeliscus). Slender column of square cross-section tapering upwards with a pyramid shaped top, Egyptian tḫn, in the Graeco-Roman period also bnbn. In Egypt, obelisks have been connected with the sun cult since the earliest times (Sun god). Their concrete function and significance, however, is unknown. Royal obelisks outside temples and sanctuaries to the sun are attested from the 5th Dynasty (2450-2300 BC). In the New Kingdom they were often erected in pairs in front of the …

Memphis

(717 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Achaemenids | Egypt | Caesar | Zenobia | | Diadochi and Epigoni | Alexander | Commerce | Pilgrimage | Aegean Koine | Egypt City in Egypt, situated on the west bank of the Nile about 30 km south of the apex of the Delta. The name M. (Greek. Μέμφις; assyr. Mempi) derived from the name of the pyramid town of king Pepi I. (around 2300), Egyptian Mn-nfr-( Pjpj). The older name, ‘White Wall’ (Egyptian Jnb-ḥḏ; leúkon teíchos/λευκὸν τεῖχος in Hdt. 3,91 and Thuc. 1,104), probably referring to the particularly well-fortified cen…

Dendara

(124 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Egyptian Jwnt[- t-nṯrt], Greek Τεντυρα; Tentura), city in Upper Egypt, located on the west bank of the Nile opposite today's Qena, capital of the 6th Upper Egyptian nome. From earliest times, D. was an important centre, and especially significant from the Old Kingdom to the early Middle Kingdom. Details of a large number of the nome's strategoi from the Ptolemaic and Roman periods have been preserved on their monuments. The most important deity was the goddess of love, Hathor. Her sanctuary, dating from the Old Kingdom, was extended …

Sebritai, Sembritai

(108 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Σε(μ)βρῖται/ Se(m)brîtai). According to Str. 16,4,8 and 17,1,2 the term ('foreigners') for (allegedly 240,000) Egyptian soldiers who under Psammetichus [1] I (664-610 BC) deserted from their garrison in Elephantine (cf. Hdt. 2,30 and Diod. Sic. 1,67) and settled in Sudan. As for the precise location of this settlement the sources conflict (cf. apart from Str. also Plin. HN 6,191 ff.; Ptol. 4,20 ff.). The historicity of Herodotus's account can not be confirmed from Egyptian sources…

Psammetichus

(583 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Ψαμμήτιχος; Psammḗtichos). Greek form of the name of several Egyptian rulers of Libyan origin, Egyptian Psmṯk. [German version] [1] P. I Egyptian king 1st king of the 26th Dynasty (664-610 BC), son of Necho [1] I, initially a vassal of the Assyrians, to whom he fled from a Nubian attack (Hdt. 2,152). After the Assyrians expelled the Nubians, he made himself ruler of the whole of Lower Egypt until c. 657, probably with the help of Greek and Carian (Cares) mercenaries (Hdt. 2,151 f.). P. entered into an alliance with Gyges [1] of Lydia and was soon able to free…

Myecphorites

(60 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Μυεκφορίτης; Myekphorítēs). Egyptian district, mentioned only in Hdt. 2,166, located on an ‘island’ (surrounded by arms of the Nile or canals) across from Bubastis and inhabited by Calasirieis. The etymology of the name is unclear, it may mean the 20th district of lower Egypt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Comm. 99-182, 1988, 195.

Kalasirieis

(126 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Καλασιριεῖς; Kalasirieîs). Along with the hermotybies, the Kalasirieis were one of the two classes in the Egyptian caste of warriors (μάχιμοι), instituted, according to Diod. Sic. 1,94, by a king Σεσόωσις/ Sesóōsis (Sheshonk I ?). According to Hdt. 2,166, they were up to 250,000 men strong and lived in Thebes and in certain towns in the Nile Delta. The Egyptian term krj-š (the meaning is uncertain) is attested from the 20th Dynasty on, a corresponding group with military and police functions is attested from the 26th Dynasty until the beginning of Roman rule. Jansen-Wink…

Tachos

(159 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Ταχώς, in Manethon Τεώς/ Teṓs; Egyptian Ḏd.ḥr). Second king of the Egyptian 30th Dynasty,  c. 362-360 BC (calculations differ by up to two years), son of his predecessor Nectanebus [1] I and his co-regent during the last three years of his reign (from c. 365). T. tried to exploit the collapse of Persian power in western Asia, and in c. 360 BC, he led a campaign to Syria, with a great number of Greek mercenaries under the Spartan king Agesilaus [2] and a fleet under the Athenian Chabrias. During this campaign, T.'s brother Tjahapimu, who …

Athribis

(87 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Egyptian Ḥwt-[t]-ṛj-jb, Arabic Tall Atrı̄b). Capital city of the 10th Lower Egyptian district, in the southern central delta. Main god Chentechtai in older times honoured as a crocodile, in the New Kingdom mostly as a falcon. A. gains additional significance in the New Kingdom. In the 9th-7th cents. BC it forms with  Heliopolis an independent principality. Ammianus Marcellinus (22,16) counts it as one of the most important cities of Egypt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography P. Vernus, Athribis, Bibliothèque d'études coptes 74, 1978 LÄ 1, 519-24.

Buto

(229 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] City in the west delta to the north of Sais in the 6th region of Lower Egypt; actually a twin city which, in older sources, only appears in the names of its parts Pe and Dep. The name B. has its origins in the Egyptian Prw dyt, house of Wśdy (Uto), who, in the form of a snake, is the national and crown goddess of Lower Egypt and who, together with  Horus, is the most important local deity. B. was already settled in prehistoric times and was apparently an important centre. Archaeological finds and epigraphic reports about B., ho…

Pelusium

(506 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Egypt | Syria | Zenobia | | Diadochi and Epigoni | Alexander | Commerce | Pilgrimage | Rome | Rome | Egypt (Πηλούσιον/ Pēloúsion; Latin Pelusium). City at the far northeastern corner of the Nile delta (southeast of Port Said), Egyptian Sjn, earlier Snw, 'fortification', from Ptolemiac times also known as P-Pr-jr-Jmn, Coptic ΠΕΡΕΜΟΥΝ, modern Tall al-Faramā. The Greek name P. probably originated from a popular etymological derivation of the Egyptian sjn, 'clay' = Greek pēlós (cf. Str. 17,1,21). Based on the city's name…

Amasis

(240 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Ἀμασις; Ámasis). Greek form of the name of two Egyptian kings. [German version] [1] Generally Amosis or Ahmose Generally Amosis or Ahmose, c. 1540/30-1515/05 BC, founder of the 18th dynasty and of the New Kingdom. He completes the expulsion of the  Hyksos, conquers their capital city, Auaris, as well as southern Palestine and Lower Nubia [1. 45-47; 3]. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [German version] [2] Egyptian king Egyptian Jḥ-msw, 5th ruler of the 26th dynasty (570-526 BC), overthrows his predecessor  Apries, when the latter sends him out to quell a mutin…

Anysis

(65 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] According to Hdt. 2,137-40, a blind king of a city of the same name, during whose reign the Ethiopians, under S(h)abako, conquered Egypt. Not historically verifiable; this is probably a reminder of the continuing existence of independent rulers in the Delta during the rule of the Nubian kings (25th dynasty). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 90-92.

Rosetta Stone

(137 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Part of a granite tablet discovered in 1799 by French soldiers near the settlement of Rosetta (el-Rashid) on the Egyptian Mediterranean coast (now in the British Museum in London), bearing text in three languages. The inscription is a decree regarding the cult of the ruling monarch in the Egyptian temples, passed by a priestly synod in Memphis on 27 March, 196 BC, on the occasion of the coronation of Ptolemaeus [I 8] V Epiphanes and meant to be displayed in all of the country's te…

Leuke Akte

(78 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Λευκὴ ἀκτή; Leukḕ aktḗ). ‘White cape’ on the Libyan coast of Egypt, near the small Catabathmus, modern Ras al-Abja (on the Ras al-Kanais, c. 60 km east of Marsa Matruh), mentioned in e.g. Str. 10,489; 17,799; Ptol. 4,5,3. According to POxy. XI,1380,45, Isis was venerated at Leuke Akte as Aphrodite, Muchis and Eseremphis. There was also an oracle sanctuary of Apollo ( Horus). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. L.A., RE 12, 2261.

Calasiris

(38 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Καλάσιρις; Kalásiris).The priest C. is one of the main figures in  Heliodorus' [8] novel Aithiopiká. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. Kalasiris, RE 10, 1547  A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, vol. 2, 1976, 342.

Faiyum

(185 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Large oasis c. 80 km south-west of Cairo with a lake in the north. Name from Egyptian p-jm (‘the sea’, older names ts̄, ‘lake land’ and š-rsj, ‘southern lake’, Greek ἡ λίμνη ( hē límnē) or Κροκοδιλοπολίτης νομός ( Krokodilopolítēs nomós), from 256/5 onwards Ἀρσινοίτης νομός/ Arsionoḯtēs nomós). The capital city Šdjt ( Arsinoe [III 2]) is mentioned early but it was not until the 12th Dynasty that F. was developed through dam construction, especially under Amenemhet III ( c. 1853-1808) who was still considered a local hero in Roman times. The chief god wa…

Sethos

(338 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Σέθως; Séthōs). Name of two pharaohs, Egyptian Stẖj. [German version] [1] S. I Second king of the 19th dynasty, c. 1290-1279 BC, already designated successor during the short reign of his father Ramesses [1] I. One of his epithets ('he who repeats creation') suggests that his reign was supposed to be seen as the beginning of a new era, and indeed it was: most of the defining characteristics of the 19th dynasty, which became particularly distinct in the time of his son Ramses [2] II, began with S. He undertook sev…

Metelis

(135 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Μέτηλις; Métēlis). Town in the north-western Nile delta, east of Alexandria; the precise location of M. and its Arab successor settlement of Maṣil remains unclear, but probably near Fuwwa (Kom el-Aḥmar?). In the Roman period, M. was the capital of a new nome of Metelites on the territory of the former 7th Lower Egyptian district. Its chief deity was Hathor/ Isis, who was honoured in the shape of a falcon (Egyptian bjk); the placename Bechis (Βῆχις; Bêchis), given by Steph. Byz. for M., is derived from this. In the Byzantine and Arab periods (until the 11…

Apries

(100 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Fourth king of the 26th dynasty (589-570 BC), Egyptian Wḥ-jb-R, Hophra in the OT, son and successor to Psametich II. At the beginning of his reign, he intervenes unsuccessfully in Palestine against the rule of the Chaldaeans. His support of the Libyans of Cyrenaica against the Greeks there is just as unsuccessful. After a defeat, the army installs  Amasis as the new king. A. is beaten; the sources give contradictory accounts of his death, but he is buried as a king in Sais. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography Th. Schneider, Lex. der Pharaonen, 1994, 81-83 LÄ 1, 35…

Thmuis

(132 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Education / Culture (Θμοῦις/ Thmoûis; Egyptian T-mw(t), 'new-land'), the modern ( Tall) Timay, town neighbouring Mendes in the northeast of the Nile delta; first mentioned in Jos. BI 4,659, but significantly older (cf. archaeological finds [1]; Hdt. 2,166). In the Roman period T. replaced Mendes as district capital; Amm. Marc. 22,16 cites T. among the most significant cities of Egypt. By 250 AD (until the 10th/11th cent.) T. was a bishopric. In the later…

Marea

(225 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Town west of Alexandria [1], situated on the southern bank of Lake Mareotis in a famous wine-growing area (Str. 17,799); Egyptian mrt, modern Kaum al-Idrís, regarded in the Egyptian temple lists as in the 3rd district of lower Egypt, in Roman times however itself the capital of the Mareotis. M. is first attested in Hdt. 2,18, where it is stated that the inhabitants felt that they were Libyans. From the beginning of the 26th dynasty to the Persian period, the border garrison against Libya was situated …

Papremis

(88 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Πάπρεμις; Pápremis). Capital city of a nome in the western Nile delta, according to Hdt. (2,59; 63) with the cult  of Ares (= Horus?) at whose festival ritual mass battles took place. Hermotybians (Hdt. 2,165) settled in the nome of P., and the hippopotamus was worshipped there (Hdt. 2,71). In 460(?) BC, the Libyan prince Inarus defeated the Persians at P. Neither the etymology of P. nor its exact location have been conclusively established. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. de Meulenaere, s.v. P., LÄ 4, 666-667.

Tementhes

(154 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Τεμένθης/ Teménthēs). Egyptian king, according to Polyaenus, Strat. 7,3 (cf. FGrH 665 F 200) defeated near Memphis by Psammetichos [1] I with the aid of Carian mercenaries. T. is probably a Graecized form of Tanutamani, Egyptian Tnwt-Ymn, throne name B-k-R, the last king of the Twenty-Fifth Dynasty (664-656 BC, not in Manetho [1]) and successor of Taracus (Taharqa). In 664 BC, T. reconquered Egypt as far as the Nile Delta, with Necho [1] I being killed. Shortly afterwards T. was driven out by troops of Assurbanipa…

Actisanes

(47 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] According to Diod. Sic. 1,60, Ethiopian king who freed Egypt from the rule of one Amasis and founded Rhinocoloura (El-Arish) as a penal colony. Neither his historicity nor his chronological position are certain. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Burton, Diod. Sic., Book I, 1972, 180 f.

Somtutefnakht

(58 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Egyptian Zm-twy-ty.f-nḫtt). Head of the Egyptian city of Heracleopolis Magna c. 660-630 BC, naval commander and supervisor of Upper Egypt, related to the royal house, an important ally of Psammetichus [1] I when the latter extended his power to Middle and Upper Egypt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography G. Vittmann, Der demotische Papyrus Rylands 9, 1998, 708-713.

Necropolis

(80 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Νεκρόπολις/ Nekrópolis). In Str. 17,1,10; 14 the name of the extended cemetery district with gardens, tombs and embalming places to the west of the city wall of Alexandria [1], attested from the 3rd cent. BC until the Arab conquest. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Adriani, Repertorio d'arte dell' Egitto greco-romano, Serie C 1-2, 1966  P.M. Fraser, Ptolemaic Alexandria, vols. 1-3, 1972  G. Grimm, Alexandria. Die erste Königsstadt der hellenistischen Welt, 1998  H. Kees, s.v. Nekropolis, RE 16, 2233f.

Sais

(285 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Σάϊς/ Sáïs). City in the western delta of the Rosetta branch of the Nile, Egyptian Zw, capital city of the 5th administrative district of Lower Egypt, the modern (village of) Ṣā l-Hạǧar. As the main cult centre of the goddess Neith, S. was already important in the 1st half of the 3rd millennium. Politically, however, it did not come to the fore until the 1st millennium BC, when the Libyan rulers residing there attempted to expand their area of power beginning c. 730. Initially repelled by the Nubians, their successors Necho [1] I and Psammetichus [1] I in th…

Sebennytus

(164 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Education / Culture (Σεβεννῦτος/ Sebennŷtos). Town in the central Nile Delta, on the Damiette arm of the Nile, Egyptian Ṯb-nṯr, Assyrian Ṣabnūti, modern Samannūd. As a city (its name was also used to denote the 12th district of Lower Egypt) S. is not recorded before the 8th century BC - as the residence of local Libyan princes. In the second half of the 1st millennium BC it became one of the most important towns of the Delta. The kings of the 30th dynasty (380-342)…

Esna

(194 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Old Egytpian Jwnyt, later ( T)- Snj). Place in Upper Egypt, c. 60 km south of Luxor on the western bank of the Nile. Named in Greek λάτων (πόλις) after the latus fish, much venerated in cult practice. Today's city E. stands on the old settlement, therefore only the temple (9 m beneath today's level) is accessible. The first reference to E. comes from the 1st intermediate period; E. did not become significant, however, until the New Kingdom as the departure point for a caravan route to Nubi…

Tutankhamun

(166 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Egyptian king of the Eighteenth Dynasty, c. 1333-1323 BC, Egyptian Twt-nḫ-Jmn ('Living Image of Amun'), throne name Nb-ḫprw-R, who ascended the throne while still a child. T. was the son of a king (presumably Amenophis [4] IV = Amenhotep IV); T. married a daughter of Amenophis IV and Nefertiti). The restoration of the old cults (primarily that of Amun) begun by his predecessor Smenkhkare was continued under T., and the religious policies of Amenophis [4] IV were abandoned completely. During the …

Schoinos

(117 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (σχοῖνος/ schoînos, 'rush, reed'), Egyptian measure of length, which according to Hdt. 2,6 corresponds to 60 stadia (Stadion [1]), but according to Str. 17,1,24 and 4, it varied (depending on geographic location) between 30 and 120 stadia. The Egyptian equivalent jtrw represents the distance over which a towing team was able to tow a boat. With local variations, the average is assumed to be 10.5 km. The name schoinos is based on an etymological misinterpretation: through sound change, the Egyptian jtrw assimilated with the word for (i.a.) 'reed' ( jrw). Jansen-Winke…

Lepidotonpolis

(84 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Λεπιδότων πόλις; Lepidótōn pólis). Town in upper Egypt, modern Nagʿ el-Mescheich opposite Girga, Egyptian probably Bḥdt-jtt, with remains of a temple of Ramesses II and the rock tomb of a high priest. The chief god was the lioness Mḥjt; but the lepidotus fish was also worshipped here (cf. Hdt. 2,72; Str. 17,812; confirmed by the find of a naos filled with fish bronzes). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Mescheich, LÄ 4, 107 H. Kees, s.v. L., RE 12, 2066f.

Onuphis

(71 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Ὄνουφις; Ónouphis). Town in Lower Egypt and the nome named after it (Ὀνουφίτης), first referred to in Hdt. 2,166 as a settlement area of the Calasirieis, later mentioned by ancient geographers (Plin. HN 4,49; Ptol. Geog. 4,5,22 among others) and in a Coptic list of bishops; presumably in the central Delta near modern Maḥallat Minūf. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 193-4.

Tanis

(249 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Τάνις; Tánis). [German version] [1] City in the northeast of the Nile Delta This item can be found on the following maps: Egypt City in the northeast of the Nile Delta, Egyptian Ḏn.t, Biblical Zoan, modern (Tell) San el-Hagar, the largest ruin mound in Egypt (177 ha, 30 m high). T. was founded as a residence in place of the abandoned Pi-Ramesses ( c. 20 km to the south) at the beginning of the 21st Dynasty ( c. 1070 BC). Sculptures and other stone from Pi-Ramesses (some of which had already been re-used there) were used for the construction of T. This older building…

Sabacon

(191 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Σαβάκων/ Sabákōn). First king of the 25th (Nubian) dynasty, Egyptian Šbk­, brother and successor of Pi(anch)i (Pije). In the traditional chronology, his minimally 15-year reign is estimated at c. 716/5 to 702/1 BC. However, since a recently published Assyrian inscription indicates that his successor Sebichus was already king in 706 [1], S. must have ascended the throne in 720 at the latest. In the 2nd year of his reign, S. conquered Egypt and according to Manetho [1] had his adversary Bokchoris burnt ali…

Ombi

(207 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Ὄμβοι; Ómboi). Two towns in Egypt. Their names are derived from Egyptian nbw, 'gold', possibly indicating that they were points of departure for the search for gold in the neighbouring desert regions. [German version] [1] Town in the 5th nome of Upper Egypt Egyptian Nbwt, town in the 5th nome of Upper Egypt, close to modern Ṭūḫ. Cult town of the god Seth, of whose temple little remains. As a result of the vilification of Seth, the town lost its importance after the New Kingdom. Juv. 15,33f. mentions a dispute between the residents of O. …

Letopolis

(223 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Λητοῦς πόλις; Lētoûs pólis). City at the south-western tip of the Nile delta, Egyptian ( S) ḫm, modern Ausim (north-west of Kairo), main city of the 2nd Lower Egyptian district. The main god of L. was the falcon-shaped god of heaven ( M) ḫntj-jrtj, who loses and regains his eyes at sunrise and sunset (sun and moon) and thereby symbolizes the daily cycle of the sun. Later he was identified with Haroeris. The sacred animals of the God of L. were mainly the ichneumon and the shrew-mouse (numerous bronze figures are extant,…

Paraetonium

(80 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Christianity | Limes (Παραιτόνιον; Paraitónion). Port c. 300 km west of Alexandria [1], modern Marsā Maṭrūḥ, the point of departure of the road to the oasis of Siwa (Ammoneion), also called ἡ Ἀμμωνία/ hē Ammōnía (Str. 17,799). P. was important as a port and for border security during the Ptolemaic and Roman periods; during the New Kingdom, there was a fortress close to modern Umm ar-Raḫam. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)

Xois

(172 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Ξοίς; Xoís). Egyptian city in the northwestern Nile Delta, Egyptian ( pr-) Ḫsww, chief town of the Sixth District of Lower Egypt. Parts of the ancient settlement are beneath modern Saḫā; no others are extant. There are no archaeological remains from the 3rd and 2nd millennia BC and few textual references; most of the finds are from the Hellenistic and Roman periods. According to a dubious piece of information in Manetho [1] (FGrH 609 F 2,10), the 14th Dynasty ( c. 1650 BC) is supposed to originate from X. During the troubles at the end of the 19th Dynasty ( c. 1200 BC), th…

Bubastis

(119 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] This item can be found on the following maps: Egypt (Egyptian Pr-Bstt, Arabic Tell Basta). Town in the south-eastern delta of the Tanis arm of the Nile. Its primary deity was Bastet, originally a lion goddess, later particularly worshipped as a cat. Her festival is described in Hdt. 2,60. Temple structures are evident from as early as the Old Kingdom, but B. only gained significance with the 22nd dynasty, when it -- alongside Tanis -- became the residence of the Libyan kings. No later than the…

Bokchoris

(92 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] King in Lower Egypt ( c. 720-715 BC), Egyptian Bk-n-rn.f, second and last ruler of the 24th dynasty. He was dethroned by the Nubian king, Shabako, who conquered the whole of Egypt around 715 BC and, according to  Manetho, had B. burned alive. B.'s reign has very little contemporary attestation. All the greater, then, is his fame in later Egyptian and ancient tradition, which regarded him as a sage and a great legislator. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography Th. Schneider, Lex. der Pharaonen, 1994, 93f. LÄ 1, 846 RE 3, 66f.

Phiops

(288 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Φίοψ/ Phíops or Φιός/ Phiós). Greek form of the name of two Egyptian kings (Egyptian Pjpj). [German version] [1] P. I Third king of the 6th Egyptian dynasty Third king of the 6th dynasty ( c. 2300-2250 BC). Under his reign, expeditions to the Sinai [1], to Byblos [1], Nubia and Punt are attested. An inscription of P. was found in Palace G in Ebla. A courtier reported in his funerary inscription that there was a secret investigation of a harem conspiracy led by the queen [1. 98-110]; the same report mentions five military campaigns against Asian nomads. The name of the pyramid (-town) of P. ( Mn-nf…

Kalasiris

(47 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (καλάσιρις; kalásiris). According to Hdt. 2,81, a fringed linen undergarment worn by the Egyptians; according to Democr. (FGrH 267, F.1) also worn by Persians and Ionians, probably to be connected with the Egyptian warrior class of the Kalasirieis. Cf. Calasiris. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
▲   Back to top   ▲