Search

Your search for 'dc_creator:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" )' returned 80 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Cavarillus

(56 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum aus cavar “mächtig, kräftig” [1. 331-332]. Adliger Haeduer, als Nachfolger von Litaviccus 52 v.Chr. Befehlshaber eines Fußtruppenkontingentes seines Stammes bei Caesar. C. lief zu Vercingetorix über und wurde im Kampf zusammen mit Cotus und Eporedorix gefangengenommen (Caes. Gall. 7,67,7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 87-88.

Boduognatus

(49 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Kelt. Namenskompositum aus boduo und -gnatus “Der von der Schlachtkrähe geborene” [1.461; 2.60; 3.152]. Oberfeldherr der Nervier im Kampf der belgischen Stämme gegen Caesar 57 v.Chr. (Caes. Gall. 2,23,4). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Holder, 1 2 Evans 3 Schmidt. E. Klebs, s.v. B., RE 3, 594  Whatmough, 214.

Divico

(50 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer Name, s. Diviciacus [1]. Feldherr der Helvetii, schlug 107 v.Chr. L. Cassius [I 11] Longinus. 58 v.Chr. war er nach der verlorenen Schlacht an der Sâone Sprecher einer Gesandtschaft, um mit Caesar die Bedingungen zur Beendigung des Krieges auszuhandeln (Caes. Gall. 1,13-14). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Commius

(302 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer Name (“schön gekleidet”?) [1. 335-336]. Der Atrebate C. wurde 56 v. Chr nach der Unterwerfung seines Stammes von Caesar zum König eingesetzt. 55 v.Chr. nach Britannien gesandt, um die dortigen Stämme zum Bündnis mit Rom zu überreden, wurde er zunächst in Fesseln gelegt, bei der Ankunft Caesars aber freigelassen. Er diente Caesar danach in Britannien und in Gallien als Reiterführer und Unterhändler, wofür dieser ihm u.a. die Herrschaft über die Morini gewährte (Caes. Gall. 4,21,6-8; 27,2-3; 35,1; 5,22,3; 6,6,4; 7,76,1). 52 v.Chr. wechselte C. die S…

Orgetorix

(174 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (keltisches Namenskompositum: “König der Totschläger” [1. 108f.]). Einflußreicher und wohlhabender helvetischer Adliger, der laut Caesar aus Gier nach der Königsherrschaft eine Verschwörung des Adels angezettelt und seinen Stamm 61 v.Chr. zum Auszug aus seinem angestammten Gebiet überredet haben soll. Zum Führer dieses Unternehmens bestimmt, habe O. (so Caesar) dann mit Casticus und Dumnorix die Eroberung ganz Galliens geplant. Als er deshalb im Frühj. 60 v.Chr. von seinem Stamm …

Bituitus

(95 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Kelt. Namenskompositum aus bitu- “Welt” [1.149]. König der Arverner, vom Konsul Q. Fabius Maximus 121 v.Chr. im Mündungsgebiet der Isère in die Rhône besiegt, als er den Allobroges zur Hilfe kam. B. wurde danach vom Senat nach Alba verbannt (Liv. per. 61; Eutr. 4,22; Flor. epit. 1,37; Oros. 5,14,1 u.a.; Fasti triumphales, CIL I2 634, p. 49 Betulto). Sein Sohn, Congonnetiacus (Contoniatus), kam zunächst als Geisel nach Rom und wurde später vielleicht als Klientelkönig eingesetzt (Diod. 34,36). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt. Holder, 1, 43…

Camulogenus

(61 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Kelt. Namenskompositum, “Abkömmling des (Gottes) Camulus” [1.60-61; 2.160]. Aulercer, der 52 v.Chr. die Parisii und deren Nachbarstämme gegen T. Labienus führte, aber in einer Schlacht an der Seine fiel (Caes. Gall. 7,57-62). Vielleicht ist ihm eine Goldmünze der Arverni gewidmet [3.419, Fig. 454; 4.726-727]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Schmidt 3 A. Blanchet, Traité monn. gaul., 1905 4 Holder, 1.

Catumerus

(46 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Actumerus). Unterschiedlich tradierter kelt. Name eines Chattenfürsten, Großvater des Italicus (Tac. ann. 11,16,1; 11,17,1). Strabo (7,1,4) nennt ihn Οὐκρόμηρος ( Ukrómēros). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography E. Koestermann, Cornelius Tacitus Annalen, 11-13 und 57-58, 1967  A. Scherer, Die kelt.-german. Namengleichungen, in: Corolla Linguistica 1955, 199-210.

Connacorix

(42 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κοννακόριξ). Galater mit kelt. Namen [1. 182; 2. 155], 73 v.Chr. Befehlshaber des Mithradates in Herakleia (Memnon 29,4; 34,4; 35,1-4; 7; 36=FGrH 3 Nr. 434). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt 2 L. Weisgerber, Galatische Sprachreste, in: Natalicium. FS J. Geffken, 1931.

Nerthus

(277 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Tacitus beschreibt den Kult der Muttergottheit N., wobei er interpretierend hinzufügt: id est terra mater (Tac. Germ. 40,2). N. werde von sieben Stämmen (den sog. N.-Völkern) verehrt, die er zu den östl. der Elbe lebenden Suebi zählt. Sie waren wohl im westl. Mecklenburg beheimatet und gehören zu den Ingaevones [3. 460]. Auf einer (verm. in der dänischen Ostsee befindlichen) Insel liege ein hl. Hain mit einem durch Decken verhüllten Kultwagen. Nur ein einziger Priester ( sacerdos) dürfe diesen berühren. Der feierliche, mit mehrtägigen Festen verbundene…

Karos

(81 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κάρος, Κάκυρος). Keltiberer aus Segeda, Feldherr mehrerer iber. Stämme und Städte, die am 23. 8. 153 v.Chr. das Heer des Consuls Q. Fulvius [I 17] Nobilior schlugen. Anlaß der Schlacht war das röm. Verbot, eine Mauer um Segeda zu errichten. K. fand bei der Verfolgung der Feinde den Tod (App. Ib. 45; Diod. 31,39; Flor. epit. 1,34 [Megaravicus]). Hispania Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography Holder 1, 669  A. Schulten, Die Keltiberier und ihre Kriege mit Rom, in: Numantia 1, 1914, 332-341.

Belgius

(54 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Βόλγιος). Kelt. Name, vgl. irisch Bolg “Blitz” [1.88], Führer der galatischen Kelten. Fiel Ende 280/Anf. 279 v.Chr. in Makedonien ein und vernichtete das kleine Heer des Königs Ptolemaios Keraunos, der dabei umkam (Iust. 24,4-5; Paus. 10,19,5-7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 H. Rankin, Celts and the Classical World, 1987. Holder, 1, 384.

Catumelus

(35 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Catmelus). Kelt. Namenskompositum “ruhelos im Kampf” [1. 168]. Gallischer Fürst, der 178 v.Chr. auf röm. Seite im Feldzug gegen die Histrier am Timavus-See ein Hilfstruppenlager kommandierte (Liv. 41,1,8). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Dumnacus

(71 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Domnacus). Keltischer Name; Führer der Andes (Evans, 345). D. belagerte mit seinem Heer 51 v.Chr. den Duratius in Lemonum. Als es ihm nicht gelang, das Lager des zur Hilfe herbeigeeilten Legaten C. Caninius Rebilus zu stürmen, versuchte er, vor den anrückenden Streitkräften des C. Fabius über die Loire zu fliehen. Dort wurde er abgefangen und anschließend in einer Schlacht vernichtet (Caes. Gall. 8,26-29). Duratius Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Lutarios

(73 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Λουτάριος; auch Luturios, Λουτούριος). Galatischer Stammesfürst mit kelt. Namen, als Führer der Trokmoi Mitbefehlshaber des Leonnorios. Am Hellespont kam es zur Trennung der beiden Fürsten. Leonnorios zog nach Byzantion zurück und L. setzte mit Hilfe von erbeuteten Schiffen nach Kleinasien über. Das Angebot des Nikomedes I. von Bithynien führte dann zur Wiedervereinigung der beiden Keltengruppen (Liv. 38,16,5-9). Galatia, Galatien Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography K. Strobel, Die Galater, Bd. 1, 1996, 236-257.

Kambaules

(23 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Καμβαύλης). Führer eines Keltenheeres, das 281 v.Chr. in Thrakien einfiel, dort aber umkehren mußte (Paus. 10,19,5-6). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Deiotaros

(624 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Δηιόταρος). Φιλορώμαιος (zum keltisches Namenskomposit vgl. [4. 190; 5. 155]). * Ende des 2. Jh.v.Chr. als Sohn des Sinorix (IG III2 3429), Gatte der Berenike, Tetrarch der Tolistobogii, König der Galater, gest. um 40 v.Chr. D. war ein halb hellenisierter Klientelfürst der Römer, der eine energische und skrupellose Machtpolitik betrieb. Er gehörte zu den drei galatischen Tetrarchen, die 86 v.Chr. den Mordversuchen des Mithradates von Pontus entkamen. Fortan kämpfte er als Bundesgenosse der Römer …

Boiorix

(145 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
Kelt./illyr. Namenskompositum “König über die Boii” [1.497; 2.153]. [English version] [1] Boierfürst um 194 v. Chr. in Italien Funktionsname eines Boierfürsten in It., der 194 v.Chr. mit seinen beiden Brüdern Krieg gegen die Römer führte (Liv. 34,46,4). Spickermann, Wolfgang (Bochum) [English version] [2] König der Cimbri um 105 v. Chr. König der Cimbri, wohl identisch mit dem ferox iuvenis, der 105 v.Chr. den gefangenen Legaten M. Aurelius [I 18] Scaurus tötete. B. fiel zusammen mit seinem Mitkönig Lugius bei Vercellae, nachdem er zuvor mit Marius übe…

Kerethrios

(25 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κερέθριος). Führer eines der drei Teile des galatischen Heeres, plünderte 280 v.Chr. Thrakien (Paus. 10,19,7). Belgius; Brennus [2] Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Cotuatus

(53 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
Keltisches Namenskompositum aus cot- “alt” (Evans, 340-342). [English version] [1] Führer einer Schar von Carnutes 52 v.Chr. Führer einer Schar von Carnutes, der 52 v.Chr. zusammen mit Conconnetodumnus in Cenabum röm. Geschäftsleute überfiel und ermordete. Caesar ließ ihn dafür zur Abschreckung grausam hinrichten (Caes. Gall. 7,3; 8,38). Conconnetodumnus Spickermann, Wolfgang (Bochum)
▲   Back to top   ▲