Search

Your search for 'dc_creator:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" ) OR dc_contributor:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" )' returned 284 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Agasicles

(97 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Ἀγασικλῆς; Agasiklês), Ion. Hegesicles. [German version] [1] Spartan king (1st half of 6th cent. BC) Spartan king, Eurypontid, father of Ariston. During the basileia of A. and of Leon (first half of the 6th cent. BC) the Spartans suffered a defeat against Tegea (Hdt. 1,65; otherwise Paus. 3,7,6, who claims that A. did not wage any wars). Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Son of Scythes (4th cent. BC) Son of Scythes, achieved Attic citizenship through bribery.  Dinarchus directed a speech against him (Dion. Hal. Dein. 10; cf. also Hyp. Eux. 3). Meier, Mischa (Bielefeld)

Anaxandridas

(114 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Sohn des spartanischen Königs Theopomp Nach Hdt. 8,131 Sohn des spartanischen Königs Theopomp, Eurypontide; seine Historizität ist zweifelhaft. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Spartan. König (Mitte 6. Jh. v. Chr.) Spartanischer König um die Mitte des 6. Jhs. v. Chr., Agiade. Unter der Basileia des A. und des Ariston schloß Tegea ein Bündnis mit Sparta. Eine Nachricht, nach der Aischines, Tyrann von Sikyon, von A. und Chilon in dessen Ephorat (556/5) vertrieben wurde, läßt sich nicht verifizi…

Agasikles

(96 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Ἀγασικλῆς), ion. Hegesikles. [English version] [1] Spartanischer König (1. H. 6. Jh. v. Chr.) Spartanischer König, Eurypontide, Vater des Ariston. Während der Basileia des A. und des Leon (1. H. des 6. Jh. v. Chr.) erlitten die Spartaner eine Niederlage gegen Tegea (Hdt. 1,65; anders Paus. 3,7,6, der behauptet, A. habe keine Kriege geführt). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Sohn des Skythes (4. Jh. v. Chr.) Sohn des Skythes, erlangte durch Bestechung das att. Bürgerrecht. Gegen ihn richtete Deinarchos eine Rede (Dion. Hal. Dein. 10; vgl. auch Hyp. Eux. 3). Meier, Misch…

Chersikrates

(47 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Χερσικράτης). Korinther, Nachkomme der Bakchiaden (Timaios FGrH 566 F 80). Nach Strab. 6,2,4 wurde Ch. von Archias, dem Gründer von Syrakus, auf dem Weg nach Sizilien zurückgelassen und besiedelte Kerkyra. Die Glaubwürdigkeit dieser in sich widersprüchlicher Nachrichten muß bezweifelt werden. Meier, Mischa (Bielefeld)

Apopudobalia

(148 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἀποπουδοβαλία). Antike Sportart, wohl eine frühe Vorform des neuzeitlichen Fußballspiels; Einzelheiten sind jedoch nicht bekannt. Bereits in den Gymnastika des Achilleus Taktikos (fr. 3) sind ἄνδρες ἀποπουδοβαλόντες für das frühe 4. Jh. v. Chr. in Korinth belegt. In späthell. Zeit scheint der Sport auch nach Rom gelangt zu sein; jedenfalls werden in der ps.- ciceronianischen Schrift De viris illustribus (3,2) prominente Apopudobalonten aufgezählt. Im 1./2. Jh. n. Chr. wurde die A. durch die röm. Legionen bis nach Britannien getragen, v…

Archinos

(91 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἀρχῖνος). Athener, um 404 v. Chr. zunächst Anhänger der polit. Gruppe um Theramenes (Aristot. Ath. pol. 34,3). 404/3 nahm er mit Thrasybulos von Phyle aus den Kampf gegen die 30 Tyrannen (Triakonta) auf (Demosth. or. 24,135). Nach dem Sieg setzte er sich für die Erhaltung der allg. Amnestie und gegen eine Ausweitung des athen. Bürgerrechtes ein (Aristot. Ath. pol. 40,1 f.). Die Einführung des ion. Alphabetes in Athen 403/2 geht auf seinen Vorschlag zurück (Theop. FGrH 115 F 155; PA, 2526; Traill PAA, 213880. Meier, Mischa (Bielefeld)

Abaskantos

(50 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἀβάσκαντος). Athener aus Kephisia, Sohn des Eumolpos, seit 135/6 n. Chr. für 34 Jahre παιδοτρίνης δια βίου (CIA 3,1112; 740 u. ö.), gest. nach 169/70 Traill, PAA, 101125). Sein Sohn A. (traill, PAA, 101135) war 192/3 - 200/1 κοσμητὴς τῳν ἐφήβων (CIA 3, 1159). Meier, Mischa (Bielefeld)

Echestratos

(47 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἐχέστρατος). Legendärer spartanischer König, Sohn des Agis I., Vater des Labotas und damit der dritte König aus dem Haus der Agiaden (Hdt. 7,204). Nach Paus. 3,2,2 sollen unter der Basileia des E. die Kynureer aus der Argolis vertrieben worden sein. Meier, Mischa (Bielefeld)

Gorgidas

(134 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Γοργίδας, bei Diodor auch Γοργίας). Neben Epameinondas und Pelopidas bedeutendster thebanischer Politiker und Feldherr des 4. Jh. v.Chr. (vgl. Diod. 15,39,2), Hipparchos ca. 383. Nach der spartanischen Einnahme der Kadmeia hielt G. die Verbindung zu den thebanischen Flüchtlingen in Athen aufrecht (Plut. mor. 578BC; 576A). Dabei soll er den Widerstand gegen Sparta durch die Konstituierung der “Heiligen Schar” ( hierós lóchos, ἱερὸς λόχος) organisiert haben (Plut. mor. 594AB; Plut. Pelopidas 12; 18f.; Polyain. 2,5,1; bei Athen. 13,602a de…

Hunericus, Hunerich

(165 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Ältester Sohn des Geisericus, als dessen Nachfolger 477-484 n.Chr. König der Vandalen ( rex Vandalorum et Alanorum; Victor Vitensis 2,1). H. war zunächst mit einer Tochter des Westgotenkönigs Theoderich I. vermählt (Iord. Get. 184), seit 456 mit Eudokia [2], der Tochter Valentinians III. (Prok. BV 3,5,6), eine Ehe, die wohl beschlossen wurde, als H. als Geisel bei diesem weilte, um die Einhaltung des Vertrags von 442 zwischen Römern und Vandalen zu sichern (Prok. BV 3,4,13). H. suchte nur zu Beg…

Eutherius

(105 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Armenier, Heide, Eunuch, kam als Sklave an den Hof Constantins I., diente später unter Constans und war unter Iulian praepositus sacri cubiculi (356-360 n.Chr.). In Mailand verteidigte E. 356/7 Iulianus vor Constantius II. gegen die Anschuldigungen des Marcellus (Amm. 16,7,2f.); nach der Erhebung des Iulianus zum Augustus 360 fungierte er als dessen Gesandter zu Constantius (Amm. 20,8,19; 9,1-4; Zos. 3,9,3f.); 361 rief ihn Iulianus erneut an den Hof (Iul. epist. 10 Wright). Später zog er sich nach Rom zurück. Ammianus zollt ihm höchste Anerkennung (16,7,2-10). Me…

Akrotatos

(157 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Älterer Sohn des Kleomenes II. (2.H. 4. Jh. v. Chr.) Älterer Sohn des Kleomenes II., Agiade, verließ 315/14 v. Chr. ohne Einwilligung der Ephoren Sparta, um für die verbannten Syrakusaner und ihre Verbündeten den Krieg gegen Agathokles [2] zu leiten, soll hierbei aber sehr grausam und ausschweifend gewesen sein, ohne größere mil. Erfolge zu erringen; er wurde daher vertrieben und starb bald darauf in Sparta noch vor seinem Vater (Diod. 19,70 f.; Paus. 1,13,5; 3,6,2; Plut. Agis 3). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Spartan. König (seit 265 v. Chr.) Enk…

Agesandridas

(76 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀγησανδρίδας; Agēsandrídas) Spartan, son of Agesander, vanquished the Athenians under  Thymochares with a Peloponnesian fleet in 411 BC at Eretria, which caused Euboea (with the exception of Oreos) to secede from Athens (Thuc. 8,94 ff.). After the Spartan defeat at Cynossema (411), A. was sent with a contingent to the Hellespont, where he beat Thymochares again (Thuc. 8,107; Xen. Hell. 1,1,1). In 409/08 he was in Thrace (Xen. Hell. 1,3,17). Meier, Mischa (Bielefeld)

Herminafrid

(117 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] King of the Thuringians c. AD 507/511-531/2. Around 510 he married  Amalaberga, the niece of the king of the Ostrogoths  Theoderic the Great, and thus became involved in his policy of alliances (Anon. Vales. 12,70; Cassiod. Var. 4,1; Iord. Get. 299; Procop. Goth. 5,12,22). H. initially ruled with his brothers Baderic and Berthar. After their murder, he was sole ruler until he was overthrown by the king of the Franks  Theoderic c. 531/2. He died shortly afterwards. His territory became part of Franconia (Greg. Tur. Franc. 3,4-8; Procop. Goth. 5,13,1f.…

Hildericus, Hilderic

(135 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] Son of  Hunericus and Eudocia [2], the daughter of Valentinian III (Theoph. 5964; 6026), king of the Vandals in AD 523-530 who ended the anti-Catholic policies of his predecessors and attempted to come closer to Byzantium (he minted coins with the image of Justin I [1. 94]), while the relationship with the East Goths deteriorated considerably. The Vandal opposition under the leadership of  Gelimer therefore took advantage of a defeat of H.'s troops against Arabs in Byzacena to dep…

Patronomos

(197 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (πατρονόμος, ‘guardian of the ancestral traditions’). Predominantly epigraphically attested title of a Spartan annual official, created in c. 227 BC by Cleomenes [6] III; the institution of this office was probably connected with the temporary abolition of the éphoroi and the limitation of the political influence of the  gerousía (Paus. 2,9,1). In the Roman period, the patronomos, attested from the 1st cent. BC as Sparta's eponymous magistrate, oversaw six sýnarchoi or synpatronómoi (cf. IG V 1,48; SEG XI 503 with [2]). The tasks of a patronomos, which were linked…

Damippus

(106 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Δάμιππος; Dámippos). Spartan in the service of Hieronymus of Syracuse to whom he gave the advice of adherence to the alliance with Rome in 215 BC (Pol. 7,5,3). Later he also served Epicydes; in 212 he was sent as envoy to Philip V of Macedonia, and in the process fell into the hands of the Romans. The negotiations for his release, in the course of which M. Claudius [I 11] Marcellus noticed a tower that was only poorly guarded by the Syracusans, ultimately led to the successful Roman attack on Epipolae (Liv. 25,23,8ff.; Plut. Marcellus 18; Polyaenus, Strat. 8,11). Meier, Mischa…

Hegesidamus

(22 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἡγησίδαμος; Hēgēsídamos). In the Suda s.v. Ἱππίας/ Hippías named as the teacher of  Hippias of Elis. Meier, Mischa (Bielefeld)

Euergetes

(325 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (εὐεργέτης; euergétēs, ‘benefactor’). An honorary title bestowed by Greek communities upon people who rendered particularly outstanding services to them. There is evidence of this term with this meaning from the 5th cent. BC (cf. Hdt. 8,136), but euergesia as an aspect of the ideal of generosity of the Greek aristocracy can be traced back to the Homeric period ( Euergetism). In Athens the work of individual citizens for the polis in the 5th cent. was still primarily regulated by  liturgies and it was expected of on…

Amphidamus

(71 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀμφίδαμος, Ἀμφιδάμας; Amphídamos, Amphidámas) Captain of the Eleans. In 218 BC A. was imprisoned by Philip V, but was released without payment of ransom after he promised to press the Eleans to form an alliance with Philip. His efforts failed, however; suspected of betrayal, A. had to flee Elis and returned to Philip (Pol. 4,75,6; 84-86).  Philippus Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography F. W. Walbank, Philip V of Macedon, 1967, 48 f.

Epeunaktai

(148 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἐπευνακταί; Epeunaktaí). Literally ‘bedfellows’. According to Theopomp (FGrH 115 F 171 in Ath. 6,271c-d), Helots who during the 1st Messenian War were set free by the Spartans and received citizenship; they were supposed to unite with the widows of those who had fallen (cf. also Just. Epit. 3,5,6, who however dates the events in the second Messenian War). According to this, the E. would have been the fathers of the so-called  Partheniai, who appear in tradition as the founders of …

Aneristus

(100 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Ἀνήριστος; Anḗristos). [German version] [1] Spartan (beginning of 5th cent. BC) Spartan. After the murder of the Persian envoy in Sparta, his son  Sperthias went willingly to atone for this debt to the great king, but was let go there (Hdt. 7,134 ff.). Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Spartan, died 430 BC Spartan, son of Sperthias. According to Hdt. 7,137 A. conquered Halieis. In 430 BC he fell into the hands of the Athenians as a member of a Peloponnesian delegation on the way to the great king and was killed (Hdt. 7,137; Thuc. 2,67). Meier, Mischa (Bielefeld)

Eteonicus

(121 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἐτεόνικος; Eteónikos). Spartan, campaigned under Astyochus against Lesbos in 412 BC (Thuc. 8,23); as  harmost of Thasos he was forced out by an anti-Spartan faction in 410 (Xen. Hell. 1,1,32). After the Spartan defeat at Arginusae in 406, E. took his ship and troops safely to Chios and stationed them there until Lysander's arrival (Xen. Hell.1,6,26; 35-38; 2,1,1-6; 10; Diod. Sic. 13,97,3; 100,5). He held a command at Aigospotamoi (405) (Diod. Sic. 13,106,5; Paus. 10,9,10). E. late…

Kalokagathia

(309 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (καλοκἀγαθία; kalokagathía). ‘Excellence’, a combination of kalós k(aì) (‘and’) agathós, where kalós means ‘beautiful’, and agathós ‘good’. Because since Homeric times Greek aristocrats had been defining themselves with these two adjectives [1. 8f.], kalokagathia was thought to be an expression of aristocratic self-representation in the Homeric tradition (cf. e.g. [2]). However, this has proven to be false [3. vol. 1, 611ff.]: kalokagathia is not recorded as a set expression until the 2nd half of the 5th cent. BC (evidence: [4. 1054ff.; 107…

Archinus

(89 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀρχῖνος; Archînos). Athenian, around 404 BC initially an adherent of the political group around  Theramenes (Aristot. Ath. Pol. 34,3). Together with  Thrasyboulus in 404/3 he launched the struggle against the 30 Tyrants ( Triakonta) from  Phyle (Dem. Or. 24,135). After the victory he was a proponent of preserving the general amnesty and opposed to expanding Athenian citizenship (Aristot. Ath. Pol. 40,1 f.). The Ionian alphabet was introduced in Athens at his suggestion in 403/2 (Theop. FGrH 115 F 155; PA, 2526; Traill PAA, 213880. Meier, Mischa (Bielefeld)

Dorylaus

(227 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Δορύλαος; Dorýlaos). [German version] [1] Great-great-grandfather of Strabo, friend of Mithridates V From Amisus, great-great-grandfather of the geographer Strabo, recruited mercenaries in Thrace, Greece and Crete as anḕr taktikós and friend of Mithridates V of Pontus. In Knossos he was chosen as stratēgós and defeated the Gortynians. After the assassination of Mithridates in 120 BC he remained in Knossos (Str. 10,4,10). Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Son of Philetaerus, participated in the 1st Mithridatic War Son of Philetaerus, nephew of D. [1]. Raise…

Axiochus

(75 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀξίοχος; Axíochos). Uncle of  Alcibiades (Pl. Euthd. 275a), and accused together with him in 415 BC of the profanation of the Mysteries in the house of Charmenides, after which he fled from Athens (And. 1,16); his possessions were auctioned. On his alleged amorous adventures: cf. Ath. 12,534F-535A; 13,574E and [1. 20]. He appears in the pseudo-Platonic dialogue that is named after him. Traill, PAA 139755. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 W. M. Ellis, Alcibiades, 1989.

Rhetra

(758 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(ῥήτρα/ rhḗtra, Ionian ῥήτρη/ rhḗtrē, Elean ράτρα/ wrátra; related to εἴρειν/ eírein ('speak')). [German version] [1] Contract (general) Generally 'ceremonial utterance, something said with a claim to authority', figuratively also 'agreement, contract' (e.g., Hom. Il. 14,393; Syll.3 9, Elis, 6th cent. BC), later 'resolution, law' [1. 17-22; 2. 431; 3. 120283]. The phrase εὐθεῖαι ῥῆτραι/ eutheîai rhêtrai ('legal covenants') attested in Tyrtaeus fr. 1b,6 = °14,6 Gentili/Prato (2nd half of 7th cent. BC) expresses an ideal of a consensus extending to all po…

Maldras

(92 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] Son of Massilia, was elevated to king of the Suebi by the king of the West Goths Theodericus II in AD 456 after the murder of Rechiarius, although he had to defend himself against other pretenders [1. 124]. In 457 he plundered Olisipo (Lisbon) and laid waste to Gallaecia, in 459 to Lusitania and Portumcale Castrum (Oporto). In the same year, he murdered his brother, was then killed himself in 460 (Chron. min. 2,29-31 Mommsen). PLRE 2, 704. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 D. Claude, Geschichte der Westgoten, 1970.

Endius

(106 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἔνδιος; Éndios). Spartan, son of Alcibiades. In 420 BC, E. attempted in vain as a delegate in Athens to prevent a symmachia between the Athenians and Argos, Mantineia and Elis (Thuc. 5,44-47). As ephor he voted in 413/2 on the advice of Alcibiades [3], who was banned from Athens and with whose family he was associated by proxenia, for a rapid shift of the war theatre to the territory of Athens' allies in Asia Minor (Thuc. 8,6; 17). After the Spartan defeat at Cyzicus (410 BC) E. attempted in vain to broker a peace in Athens (Diod. Sic. 13,52f.). Meier, Mischa (Bielefeld)

Eparchia

(164 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (ἐπαρχία). Territoriale Verwaltungseinheit in hell. Staaten. Im Seleukidenreich förderte bes. Antiochos [5] III. die Einrichtung kleinerer Bezirke, um Machtkonzentrationen in Gebieten einzelner Satrapen, wie etwa des Molon (222 v.Chr.) zu verhindern. Polybios bezeichnet ihre Vorsteher, die offenbar mil. und zivile Gewalt besaßen, als éparchos bzw. stratēgós (Pol. 5,46,7; 48,14), doch ist seine Terminologie irreführend, da e. seit der Mitte des 2. Jh.v.Chr. allmählich die Bed. von lat. provincia annimmt (vgl. SIG3 683,55 und 65; Arr. Parth. fr. 1,2: éparcho…

Eklektos

(119 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Ἔκλεκτος, auch Electus, Eiectus). E. aus Ägypten, Freigelassener des Verus, wohnte später im Palast des Marcus Aurelius (SHA Ver. 9,5f.), nach dessen Tod er cubicularius von dessen Neffen M. Ummidius Quadratus wurde. Als dieser 182 n.Chr. hingerichtet wurde, übernahm Commodus den E. (Herodian. 1,16,5; Cass. Dio 72,4,6), mit dem er bei Gladiatorenspielen auftrat (SHA Comm. 15,2; Cass. Dio 72,19,4). 193 betrieb er mit dem Praetorianerpraefekten Aemilius Laetus und Marcia der concubina des Commodus, die Ermordung des Kaisers (Herodian. 1,17,6; 2,1,3;…

Gundericus

(170 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Gunderich). G. wurde nach dem Tod seines Vaters Godigiselus 406 n.Chr. zum König der vandalischen Hasdingen gewählt, vereinigte seine Scharen mit den Alanen unter Respendial (Greg. Tur. Franc. 2,9), besiegte die Franken und überschritt Ende 406 den Rhein. Ohne auf organisierten Widerstand zu treffen, plünderte er Gallien (Oros. 7,40,3; Chron. min. 1,299; 465 Mommsen; Zos. 6,3), zog 409 über die Pyrenäen (Chron. min. 2,17; Soz. 9,12; Greg. Tur. Franc. 2,2) und sicherte sich 411 d…

Gesalicus

(141 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Gesalech; auch Gesalecus, Gisaleicus). Illegitimer Sohn des Alaricus [3] II., wurde nach dessen Tod bei Vouillé 507 n.Chr. zum Westgotenkönig gewählt, da sein legitimer Halbbruder Amalaricus, ein Enkel des ostgot. Königs Theoderich, noch minderjährig war (Prok. BG 5,12,43). G. wurde bald von Burgunden und Franken zum Rückzug nach Spanien gezwungen (Chron. min. 1,665f. Mommsen); als ihm Theoderich nun die Herrschaft zugunsten des Amalaricus streitig machte (Prok. BG 5,12,46), flo…

Godigisclus

(80 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Godigisel, Godegisel). Burgundenkönig, Sohn des Gundiok, residierte seit ca. 474 n.Chr. in Genf, stets im Schatten seines älteren Bruders Gundobad (Ennod. vita Epiphanii 174). 500 besiegte er gemeinsam mit dem Frankenkönig Chlodovechus Gundobad bei Dijon, wurde von diesem aber 501, als Chlodovechus sich gegen die Westgoten wenden mußte, getötet (Greg. Tur. Franc. 2,32f; Chron. min. 2,234 Mommsen). Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography PLRE 2, 516 (Godigisel 2) Stein, Spätröm. R., 2, 144 mit Anm. 2.

Dagisthaios

(101 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Δαγισθαῖος). D., wahrscheinlich got. Herkunft, belagerte als junger Feldherr der Römer 548/9 n.Chr. erfolglos das persisch besetzte Petra im Gebiet der Lazen (Prok. BP 2,29 bes. 33-43). Später wurde er deshalb bei Iustinian wegen perserfreundlicher Gesinnung verklagt und vom Kaiser arrestiert (Prok. BG 4,9,1-4). Für den Narses-Zug nach It. wurde er aus der Haft entlassen und nahm an der Entscheidungsschlacht gegen Totila bei Busta Gallorum 552 n.Chr. teil (Prok. BG 4,31,3-4). Au…

Cornelius Bocchus

(116 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Vom älteren Plinius als Quelle für Teile seiner Naturalis historia erwähnt (Plin. nat. 16,216; 37,24; 97; 127); auch Solinus stützt sich mehrfach auf einen C.B. als Gewährsmann für chronologische Angaben (vgl. Solin. 1,97; 2,11; 2,18), doch ist dessen Identität mit dem bei Plinius genannten C.B. (vermutet von [1. XIV]) nicht beweisbar [2. 646f.]. Wahrscheinlich beziehen sich auf den Gewährsmann des Plinius aber die Inschr. CIL II 35 und 5184 (=ILS 2920 und 2921) aus Lusitania (1. Jh.n.Chr.), wonach ein Lucius C.B. flamen provinciae und tribunus militum legioni…

Hegesilochos

(138 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Günther, Linda-Marie (München)
(Ἡγεσίλοχος). [English version] [1] Rhodier, Mitte 4. Jh. v.Chr. Rhodier, nutzte 356/5 v.Chr. den Konflikt zwischen Rhodos und Athen (Bundesgenossenkriege [1]) aus, um mit Unterstützung des Maussollos von Karien an der Spitze einer oligarchischen Clique die Macht in Rhodos zu übernehmen. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography R.M. Berthold, Rhodes in the Hellenistic Age, 1984, 31, mit Anm. 41 (Quellen und Lit.). [English version] [2] rhodischer Prytane und Gesandter, 2. Jh. v.Chr. (auch: Ἀγησίλοχος/Hagesilochos). Sohn des Hagesias, Rhodier, gemäßigter Römerfreund,…

Duenos-Inschrift

(418 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Eine in archa. Latein verfaßte Ritzinschrift auf dem sog. “Vasculum Dresselianum”, dem von H. Dressel 1880 in Rom südöstl. des Quirinal entdeckten Tongefäß. Das triangelförmige Objekt mit abgerundeten Spitzen und eingezogenen Seiten (Seitenlänge: 10,3-10,5 cm; max. Höhe: 4,5 cm; vgl. [1. 55]) weist an jeder Spitze eine runde Öffnung auf. An der Außenseite befindet sich die Inschr., in linksläufiger Richtung geschrieben und in drei Zeilen zu lesen (s. Abb.; weitere Abb. bei [1; 2. 134f., 140]; Transkription nach [3. 70]). Die Datierung des Textes schwank…

Gesimund

(79 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Sohn Hunimunds d.Ä., erster got. König unter hunnischer Herrschaft. Er verhalf 376 n.Chr. dem Hunnenkönig Balamber zum Sieg über den Amaler Vinitharius (Iord. Get. 248). Vielleicht identisch mit Gensimund, der, obwohl ihm als amalischen Waffensohn die Königswürde angeboten wurde, zugunsten der echten Nachfolger ablehnte (Cassiod. var. 8,9). PLRE 2,510 und [1. 26f.] halten beide für identisch; dagegen [2. 254f.]. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography 1 P. Heather, Goths and Romans 332-489, 1991 2 H. Wolfram, Die Goten, 31990.

Eutharicus, Eutharich

(118 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Enkel des Amalers Berimund, 515 n.Chr. von Theoderich d. Gr. nach It. gerufen und mit Amalasuntha vermählt, um die Nachfolge zu sichern (Iord. Get. 298). Später wurde er von Iustinus als Waffensohn adoptiert, erhielt röm. Bürgerrecht und hieß beim Antritt seines Consulats 519, wofür Cassiodorus eine Rede (MGH AA 12,465ff.) und wohl auch seine Chronik verfaßte, Flavius E. Cillica (CIL VI 32003). Als er 520 bei rel. Unruhen in Rom scharf eingriff, sank seine Popularität; überhaupt …

Ereleuva

(101 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Erelieva, Hereleuva). Concubina des Amalers Thiudimer, Mutter Theoderichs d. Gr. (Iord. Get. 269); zur rechtlichen Stellung der Ehe [1. 262]; zu ihrer Herkunft Anon. Val. 58: Gotin; dagegen aber [1. 263]: vielleicht provinzialröm. Abkunft. E. begleitete ihren Sohn auf seinen Feldzügen (Malchus fr. 18, FHG 4, 130) und wurde von Ennodius dafür geehrt (Ennod. MGH (AA) 7,208). Sie war auf den Namen Eusebia katholisch getauft (Anon. Val. 58) und unterhielt briefliche Kontakte zu Papst …

Fritigern

(161 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Dux ( reiks) der Tervingi, führte mit Erlaubnis des Valens 376 n.Chr. aufgrund der Hunnengefahr seinen Stamm als dediticii (deditio) über die Donau nach Thrakien (Amm. 31,4,8; Iord. Get. 134), wo der Arianer Teile der ansässigen Bevölkerung für sich gewann. Nach Konflikten mit den Römern besiegten die Goten am 9. Sept. 378 in der Schlacht von Adrianopel die Römer (Amm. 31,6,3-5; 11,5; 12,8 [1. 133-139]). F., der wegen der Zersplitterung seiner Truppen den Sieg nicht nutzen konnte, fiel plündernd i…

Anaxidamos

(116 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Günther, Linda-Marie (München)
(Ἀναξίδαμος). [English version] [1] Spartan. König z.Z. des 2. Messenischen Krieges Nach Paus. 3,7,6 und 4,15,3 spartanischer König, Eurypontide, dessen Basileia zusammen mit dem Agiaden Anaxandros in die Zeit des 2. Messenischen Krieges fiel. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Achaiischer Unterfeldherr (207 v. Chr.) Achaier, Unterfeldherr des Philopoimen 207 v. Chr. bei Mantineia gegen Machanidas (Pol. 11,18,1). Günther, Linda-Marie (München) [English version] [3] Achaier (Mitte 2. Jh. v. Chr.) A. aus Megalopolis, achaiischer Gesandter nach Rom 164 u…

Dynasteia

(530 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (δυναστεία; vgl. auch δυνάστης, “Machthaber”). Abgeleitet von δύνασθαι, “vermögen”, “können”; “Einfluß haben”, “vermögend sein” [1. 116]. D. ist zunächst die Herrschaft einer kleinen, einflußreichen Gruppe, innerhalb derer die hohen Ämter vererbt werden. Grundsätzlich sind zwei Bedeutungsebenen der D. zu unterscheiden: In der ersten entspricht ihr Charakter als Bezeichnung einer Gruppe bzw. einzelner Machthaber eher dem urspr. Wortsinn, in der zweiten kommt die Vererbung von führenden Positionen als kontinuitätssti…

Dengizich

(83 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Dintzic, griech. Δεγγιζίχ, Δινζίριχος). Sohn des Hunnenkönigs Attila; nach dessen Tod sammelte D. aus Angehörigen des Hunnenreiches, die noch unter seiner Kontrolle standen, ein Heer gegen die Goten. Er wurde aber von diesen bei Bassianae (Pannonien) geschlagen (wohl nach 456/57 n.Chr., Iord. Get. 272f.). Später führte er mehrere Kriege gegen die Römer, wurde aber 469 vom mag. mil. per Thracias Anagestes getötet (Prisc. fr. 36 [FHG 4,107f.]; Chr. pasch. 323d Dindorf). PLRE 354f. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Gunthamundus

(55 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Sohn des Gentunis, Vandalenkönig 484-496 n.Chr. (Iord. Get. 170; Prok. BV 1,8,6f.), kämpfte erfolgreich gegen die Mauren. 491 scheiterte sein Versuch, Sizilien zurückzuerobern (Ennod. panegyricus 70). Gegenüber den Katholiken zeigte er sich nach anfänglicher Verfolgung tolerant. PLRE 2, 525f. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography H.-J. Diesner, Das Vandalenreich, 1966, 84-88.

Archedemos

(173 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Hülser, Karl-Heinz (Konstanz)
(Ἀρχέδημος). [English version] [1] Athenischer Politiker um 400 v. Chr. Athenischer Politiker um 400 v. Chr. A. stand Sokrates und Kriton nahe (Xen. mem. 2,9). Als Verwalter der Diobelie klagte er nach der Schlacht bei den Arginusen 406 den Strategos Erasinides wegen Unterschlagung von Geldern und Fehlern in der Amtsführung an (Xen. hell. 1,7,2) und eröffnete damit den sog. Arginusenprozeß. Als Demagoge wurde er durch die Komödie verspottet (vgl. Aristoph. Ran. 416 ff. mit schol.; PA, 2326; Traill PAA, 208855. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] von Tarsos Stoiker in…

Ermanarich

(167 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (H)ermanaricus (auch Ermenrichus, Hermenerig). König der Ostgoten, gehört als erster histor. faßbarer Amaler bereits der 10. Generation des Amalerstammbaums an (Iord. Get. 79 aus Cassiodor). Er war der jüngste Sohn des Achiulf, Bruder von Ansila, Ediulf und Vultuulf und galt als Begründer der “jüngeren” Amalerlinie, die sich durch die Ehe des Eutharicus mit Amalasuntha 515 n.Chr. wieder mit der “älteren” Linie, begründet von Vultuulf, verband (Iord. Get. 79-81). E. beherrschte um…

Cannutius

(158 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna) | Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] P. Redner, 1. Jh. v. Chr. wird von Cic. Brut. 205 als Kopist (Hrsg.?) der Reden des P. Sulpicius und als äußerst beredter Redner (positiv Cic. Cluent. 29, 50, 73f.) erwähnt, während ihn Aper bei Tac. dial. 21,1 für zu alt hält. Er war kein Senator, trat aber im Prozeß gegen Oppianicus (Cluent. 58) auf. Aus der pass. Verwendung von admirari im einzigen Zitat bei Prisc. gramm. 2,381,12f. läßt sich schließen, daß C. Analogist war. Histrio Calboli, Gualtiero (Bologna) Bibliography Ed.: ORF4, 371f. Lit.: Münzer, s.v. C. 2, RE 3, 1485  A.E. Douglas, Comm. in Cicero's Brutu…
▲   Back to top   ▲