Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Althia

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Laut Pol. 3,13,5 die mächtigste Stadt der Olkades im oberen Guadianatal, von Hannibal 220 v. Chr. erobert. Liv. 21,5,4 nennt sie Cartala. Ihre Lage bleibt unbekannt. Die von [1. 216] vorgeschlagene Identifizierung mit dem h. Altea (Prov. Alicante) ist wenig wahrscheinlich. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 G. V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72,1968,205-246. Tovar 3, 1989,185.

Consabura

(74 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Reste dieser wohl kelt. Stadt [1. 1105] bei Consuegra südl. von Toledo (CIL II p. 431; [3. 177]). Frontin. strat. 4,5,19 erwähnt C. im Zusammenhang mit dem Sertorius-Krieg zum J. 78 v.Chr. Weitere Zeugnisse: Plin. nat. 3,25; Ptol. 2,6,57; Itin. Anton. 446,6; Geogr. Rav. 313,15; CIL II 2,2166; 4211. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1  E. Hübner, s.v. C., RE 4, 889 3 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 4, 1937. Tovar 3, 222-224.

Olkades

(82 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm im Gebiet des h. Alcoy nördl. von Alicante in SO-Spanien mit Zentrum in Althaia bzw. Cartana (Pol. 3,13f.; 33,9; Liv. 21,5; Lage unbekannt), von Hannibal [4] gleich nach seiner Ernennung zum Strategen 221 v.Chr. unterworfen. Truppen der O. wurden 219 zur Sicherung der libyschen Küste nach Afrika geschickt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Hannibal, 1998, 35  G.V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72, 1967, 205-246, bes. 215f.  Tovar 2, 94f.

Palma

(76 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Straßen Stadt auf Maiorica (h. Mallorca), der größeren Insel der Baliares, nach einem Sieg über die dortigen Bewohner vom Consul Caecilius [I 19], nachmals Baliaricus, 122 v.Chr. gegr., benannt nach der Siegespalme (Strab. 3,5,1; Mela 2,124; Plin. nat. 3,77f.; Ptol. 2,6,78). Sie hat ihren Namen bis h. behalten. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 2,3, 1989, 277  TIR K/J 31 Tarraco, 1997, 117.

Ilici

(177 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt, in der Spätant. Elece, h. Elche. Man nimmt an, daß hier Hamilkar [3] Barkas 228 v.Chr. den Tod fand, doch ist dies zugunsten von Helike (Elche de la Sierra) zu korrigieren [2. 11f.]. In röm. Zeit war I. colonia immunis (Plin. nat. 3,19). In ihrem Hafen wurde 460 n.Chr. die Flotte des Maiorianus von Vandali vernichtet [3. 81f.]. In westgot. Zeit wird I. oft als Bistum gen. [3. 449]. Der ant. Ort lag etwas näher a…

Damania

(108 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Name auf iberischen Mz. [1. Nr. 86]: dmaniu) war ein oppidum stipendiarium des conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24) und rechnete zum Stamm der Sedetani oder der Edetani (Ptol. 2,6,62); Hübner [2] vermutet hier zwei verschiedene Stämme, während Schulten beide identifiziert (vgl. [3. 229]). Trotz Inschr. (CIL II 2960; 3990; 4249) läßt sich die Lage nicht genauer feststellen. Span. Lokalforscher haben sie mit h. Mediana (Prov. Zaragoza), andere mit Domeño (Prov. Valencia) identifiziert [4. 859]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 E. Hübner, Mon…

Iuliobriga

(104 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia (kelt. “Burg des Iulius”; [1. 87]). Wohl eine Gründung des Augustus aus der Zeit des kantabrischen Feldzugs [2. 195]. Überreste beim Dorf Retortillo, 3 km südl. von Reinosa, nicht weit von der Ebroquelle. Belegstellen: Plin. nat. 3,21; 27; 4,111; Ptol. 2,6,50; Not. Dign. occ. 42,30; CIL II Suppl. p. 1148. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 1919 2 A. Schulten, Los Cántabros y Astures, 1943. A.García y Bellido, Excavaciones en Iuliobriga, in: Archivio español de arqueologí…

Aeso

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt der Lacetani, h. Isona, gehörte zum conventus Tarraconensis (Plin. nat. 3,23) und wurde der tribus Quirina zugeschlagen, prägte Mz. mit der iberischen Legende E-S-O [1. II,63; MLI, 32]. Ein episcopus ecclesiae Aesonensis nahm am 6. Konzil von Toledo teil (Conc. 246; Fuentes Históricas Aragonenses 9,294). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives y Escudero, La moneda hispánica, 1926. Tovar 3, 1989, 451.

Ilerda

(172 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt am Sicoris (h. Segre), h. Lérida (Abstoßung der iber. Vorsilbe I). Überreste finden sich hauptsächlich oberhalb der neuen Stadt. Inschr.: CIL II Suppl. p. 1146. Evtl. schon bei Avien. 475 angesprochen. I. spielte in der röm. Kriegsgesch. mehrfach eine Rolle, bes. in den Kämpfen Caesars mit den Legaten des Pompeius. Von Augustus wurde I. zum municipium erhoben (Mz., Plin. nat. 3,24). Noch Ausonius erwähnt I. öfters (z.B. commemoratio professorum B…

Salmantica

(102 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Straßen Stadt der Vaccaei (Pol. 3,14,1; 3,14,3: Ἑλμαντική; Liv. 21,5,6: Hermandica; Polyain. 7,48: Σαλμαντίς; Ptol. 2,5,9: Σαλμάντικα; Itin. Anton. 434,4: Salmatice; CIL II 857; 859; 870: S.), h. Salamanca. Von Hannibal [4] zur Sicherung der Getreideversorgung seines Heeres im J. 220 v. Chr. erobert. Röm. municipium an der Heeresstraße von Augusta [2] Emerita nach Asturica Augusta. Hier steht noch h. eine röm. Brücke über den Tormes. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Aníbal de…

Minius

(111 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Span. Fluß (Strab. 3,3,4: auch Βαῖνις/ Baínis; App. Ib. 301: auch Βαίτις/ Baítis), h. Miño; Name nach [1] vielleicht iber., nach [2] etr., dies ist jedoch unwahrscheinlich [1. 595, 2354ff.; 3. 361]. Die ant. Ableitung von minium (“Zinnober”, Iust. 44,3,4; Isid. orig. 19,17,7) ist unbegründet. Mit seinen Nebenflüssen hatte der M. denselben Verlauf wie h. [4. 276], war aber wasserreicher. Nach Strab. l.c. 800 Stadien (d.h. 160 km) weit schiffbar, ist er es h. nur noch etwa 100 km. An seinem Ufer lag der Mons Medullius. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder…

Massieni

(93 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Mastieni). Iberischer Stamm an der span. SO-Küste (Avien. 422; 425; 450), mit Wohnsitzen vom Flusse Chrysus (h. Guadiaro) bis Carthago Nova [1. 52, 197, 186f.]. Hauptort war Mastia (vgl. Pol. 3,24,2; 4, hier Ταρσήιον/ Tarsḗion gen., gehörte also wohl zum Einflußbereich von Tartessos). Möglicherweise gründete Hasdrubal [2] um 221 v.Chr. Carthago Nova auf dem Boden von Mastia. An die Stelle der M. traten später die Bastetani, die evtl. mit ihnen zu identifizieren sind [2]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 12,…

Salpensa

(70 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Salpesa). Iberische Stadt, in röm. Zeit municipium Flavium Salpensanum, h. Cortijo de la Coria (Utrera, Prov. Sevilla). Eine Inschr. mit dem Stadtgesetz von S. (82/84 n. Chr.) wurde bei Malaca gefunden (ILS 6089; [1. 259 ff.]). Lex Salpensana Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 J. L. López Castro, Hispania Poena, 1995. Tovar 1, 145 f.  A. Caballos, W. Eck, F. Fernández, Das Senatus consultum de Cn. Pisone patre, 1996, 245.

Ercavica

(149 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiber. Siedlung; die Herkunft des Namens ist unsicher ([1. 1485] keltiberisch, [2. 72] baskisch). Trotz mancher Quellenbelege ist die genaue Lage von E. nicht auszumachen ([3]: auf der Cabeza del Griego westl. von Cuenca? Dagegen [2. 331,5]; vgl. auch CIL II p. 419, 425). Sie gehörte zum conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24; CIL II 4203). Die nobilis et potens civitas (‘edle und mächtige Stadt’) ergab sich 179 v.Chr. ohne Widerstand dem propraetor Tib. Gracchus (Liv. 40,50,1). Sie war municipium (Mz.: [4. 109]) und besaß das latin. Bürgerrecht…

Cessetani

(91 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm [2. 1032]. In seinem Gebiet lag die Stadt Cissa, die zum Jahr 218 v.Chr. erwähnt wird (Pol. 3,76,5; Liv. 21,60,7 [1. 57, 60]; Ces(s)e auf vielen iber. Mz. [3. 83f. vgl. 65-78]). Sie dürfte nördl. des Iberus bei Tarraco gelegen haben. Zweifellos heißt nach den C. die regio Cessetania (Plin. nat. 3,21; über die Form Kossetanio: Ptol. 2,6,17); [4. 1995]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 3, 1935 2 Holder 1 3 A. Vives, La Moneda Hispánica 2, 1924 4 E. Hübner, s.v. C., RE 3, 1995. Tovar 3, 35.

Dertosa

(268 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Straßen Im 6. Jh.v.Chr. lag an der Ebromündung die reiche Handelsstadt Tyrichae (Avien. ora maritima 498-503). Für 215 v.Chr. wird dort wieder eine ‘sehr reiche’ Stadt erwähnt: Hibera (Liv. 23,28,10). Sie ist zweifellos identisch mit der nachmaligen Hibera Iulia Ilercavonia (über den Stamm der Ilercavones s. [4. 1092]) D. (nach [1. 1269] iberisch, nach [2. 63; 3. 4, 233f.] ligurisch). Hibera lag nach Livius auf dem südl. Ufer, was mit der strategischen …

Boletum

(40 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt, nur inschr. (CIL II 5843; 5845) bezeugt, wohl bei Barbastro/Hispania Tarraconensis gelegen. Der ON Boletania überdauerte das MA; arab. Geographen schrieben Bortana, was sich im h. Boltaña erh. hat. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 384f.

Ebora

(220 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Ob der Name E. iberisch, ligurisch oder keltisch ist, bleibt unklar [1. Bd. 1, 1394; Bd. 2, 205; 2. 68; 3. 150]. [English version] [1] Stadt der Carpetani, h. Montalba Stadt der Carpetani, h. Montalba am Tajo. Der bei Livius (40,30; 32f.) gen. Ort Aebura ist wohl ident. mit Libora (Ptol. 2,6,56; Geogr. Rav. 4,44, Lebura; vgl. aber CIL II p. 111 s. Caesarobriga). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] H. Évora in Portugal H. Évora in Portugal (Alentejo); Identität durch Inschr. und arch. Reste (Kastell, Aquädukt, Tempel) gesichert (CIL II p. 13; Nr. 110; 11…

Arevaci

(53 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiberer, die in Altkastilien (Prov. Soria) siedelten, anläßlich des Numantinischen Krieges erstmals erwähnt (vgl. Pol. 35,2), leisteten unter Viriatus und Sertorius den Römern hartnäckigen Widerstand. Als Kavallerie-Einheiten dienten sie im röm. Heer der Kaiserzeit (CIL XVI 26 ff.). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography W. Schüle, Die Meseta-Kulturen der iberischen Halbinsel, 1969.

Anas

(53 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Der h. Guadiana, neben dem Guadalquivir (Baetis) der bedeutendste Fluß in Südspanien. Er entspringt in Ruidera (Prov. Ciudad Real), mündete aber in der Ant. mit zwei Mündungsarmen (Avien. or. m. 208; Strab. 3,1,9) bei Ayamonte nahe der spanisch-portugiesischen Grenze in den Atlantik. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 1989, 179.
▲   Back to top   ▲