Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Olkades

(82 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm im Gebiet des h. Alcoy nördl. von Alicante in SO-Spanien mit Zentrum in Althaia bzw. Cartana (Pol. 3,13f.; 33,9; Liv. 21,5; Lage unbekannt), von Hannibal [4] gleich nach seiner Ernennung zum Strategen 221 v.Chr. unterworfen. Truppen der O. wurden 219 zur Sicherung der libyschen Küste nach Afrika geschickt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Hannibal, 1998, 35  G.V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72, 1967, 205-246, bes. 215f.  Tovar 2, 94f.

Palma

(76 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Straßen Stadt auf Maiorica (h. Mallorca), der größeren Insel der Baliares, nach einem Sieg über die dortigen Bewohner vom Consul Caecilius [I 19], nachmals Baliaricus, 122 v.Chr. gegr., benannt nach der Siegespalme (Strab. 3,5,1; Mela 2,124; Plin. nat. 3,77f.; Ptol. 2,6,78). Sie hat ihren Namen bis h. behalten. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 2,3, 1989, 277  TIR K/J 31 Tarraco, 1997, 117.

Ilici

(177 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt, in der Spätant. Elece, h. Elche. Man nimmt an, daß hier Hamilkar [3] Barkas 228 v.Chr. den Tod fand, doch ist dies zugunsten von Helike (Elche de la Sierra) zu korrigieren [2. 11f.]. In röm. Zeit war I. colonia immunis (Plin. nat. 3,19). In ihrem Hafen wurde 460 n.Chr. die Flotte des Maiorianus von Vandali vernichtet [3. 81f.]. In westgot. Zeit wird I. oft als Bistum gen. [3. 449]. Der ant. Ort lag etwas näher a…

Damania

(108 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Name auf iberischen Mz. [1. Nr. 86]: dmaniu) war ein oppidum stipendiarium des conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24) und rechnete zum Stamm der Sedetani oder der Edetani (Ptol. 2,6,62); Hübner [2] vermutet hier zwei verschiedene Stämme, während Schulten beide identifiziert (vgl. [3. 229]). Trotz Inschr. (CIL II 2960; 3990; 4249) läßt sich die Lage nicht genauer feststellen. Span. Lokalforscher haben sie mit h. Mediana (Prov. Zaragoza), andere mit Domeño (Prov. Valencia) identifiziert [4. 859]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 E. Hübner, Mon…

Iuliobriga

(104 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia (kelt. “Burg des Iulius”; [1. 87]). Wohl eine Gründung des Augustus aus der Zeit des kantabrischen Feldzugs [2. 195]. Überreste beim Dorf Retortillo, 3 km südl. von Reinosa, nicht weit von der Ebroquelle. Belegstellen: Plin. nat. 3,21; 27; 4,111; Ptol. 2,6,50; Not. Dign. occ. 42,30; CIL II Suppl. p. 1148. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 1919 2 A. Schulten, Los Cántabros y Astures, 1943. A.García y Bellido, Excavaciones en Iuliobriga, in: Archivio español de arqueologí…

Aeso

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt der Lacetani, h. Isona, gehörte zum conventus Tarraconensis (Plin. nat. 3,23) und wurde der tribus Quirina zugeschlagen, prägte Mz. mit der iberischen Legende E-S-O [1. II,63; MLI, 32]. Ein episcopus ecclesiae Aesonensis nahm am 6. Konzil von Toledo teil (Conc. 246; Fuentes Históricas Aragonenses 9,294). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives y Escudero, La moneda hispánica, 1926. Tovar 3, 1989, 451.

Ilerda

(172 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt am Sicoris (h. Segre), h. Lérida (Abstoßung der iber. Vorsilbe I). Überreste finden sich hauptsächlich oberhalb der neuen Stadt. Inschr.: CIL II Suppl. p. 1146. Evtl. schon bei Avien. 475 angesprochen. I. spielte in der röm. Kriegsgesch. mehrfach eine Rolle, bes. in den Kämpfen Caesars mit den Legaten des Pompeius. Von Augustus wurde I. zum municipium erhoben (Mz., Plin. nat. 3,24). Noch Ausonius erwähnt I. öfters (z.B. commemoratio professorum B…

Salmantica

(102 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Straßen Stadt der Vaccaei (Pol. 3,14,1; 3,14,3: Ἑλμαντική; Liv. 21,5,6: Hermandica; Polyain. 7,48: Σαλμαντίς; Ptol. 2,5,9: Σαλμάντικα; Itin. Anton. 434,4: Salmatice; CIL II 857; 859; 870: S.), h. Salamanca. Von Hannibal [4] zur Sicherung der Getreideversorgung seines Heeres im J. 220 v. Chr. erobert. Röm. municipium an der Heeresstraße von Augusta [2] Emerita nach Asturica Augusta. Hier steht noch h. eine röm. Brücke über den Tormes. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Aníbal de…

Minius

(111 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Span. Fluß (Strab. 3,3,4: auch Βαῖνις/ Baínis; App. Ib. 301: auch Βαίτις/ Baítis), h. Miño; Name nach [1] vielleicht iber., nach [2] etr., dies ist jedoch unwahrscheinlich [1. 595, 2354ff.; 3. 361]. Die ant. Ableitung von minium (“Zinnober”, Iust. 44,3,4; Isid. orig. 19,17,7) ist unbegründet. Mit seinen Nebenflüssen hatte der M. denselben Verlauf wie h. [4. 276], war aber wasserreicher. Nach Strab. l.c. 800 Stadien (d.h. 160 km) weit schiffbar, ist er es h. nur noch etwa 100 km. An seinem Ufer lag der Mons Medullius. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder…

Massieni

(93 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Mastieni). Iberischer Stamm an der span. SO-Küste (Avien. 422; 425; 450), mit Wohnsitzen vom Flusse Chrysus (h. Guadiaro) bis Carthago Nova [1. 52, 197, 186f.]. Hauptort war Mastia (vgl. Pol. 3,24,2; 4, hier Ταρσήιον/ Tarsḗion gen., gehörte also wohl zum Einflußbereich von Tartessos). Möglicherweise gründete Hasdrubal [2] um 221 v.Chr. Carthago Nova auf dem Boden von Mastia. An die Stelle der M. traten später die Bastetani, die evtl. mit ihnen zu identifizieren sind [2]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 12,…

Salpensa

(70 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Salpesa). Iberische Stadt, in röm. Zeit municipium Flavium Salpensanum, h. Cortijo de la Coria (Utrera, Prov. Sevilla). Eine Inschr. mit dem Stadtgesetz von S. (82/84 n. Chr.) wurde bei Malaca gefunden (ILS 6089; [1. 259 ff.]). Lex Salpensana Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 J. L. López Castro, Hispania Poena, 1995. Tovar 1, 145 f.  A. Caballos, W. Eck, F. Fernández, Das Senatus consultum de Cn. Pisone patre, 1996, 245.

Ercavica

(149 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiber. Siedlung; die Herkunft des Namens ist unsicher ([1. 1485] keltiberisch, [2. 72] baskisch). Trotz mancher Quellenbelege ist die genaue Lage von E. nicht auszumachen ([3]: auf der Cabeza del Griego westl. von Cuenca? Dagegen [2. 331,5]; vgl. auch CIL II p. 419, 425). Sie gehörte zum conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24; CIL II 4203). Die nobilis et potens civitas (‘edle und mächtige Stadt’) ergab sich 179 v.Chr. ohne Widerstand dem propraetor Tib. Gracchus (Liv. 40,50,1). Sie war municipium (Mz.: [4. 109]) und besaß das latin. Bürgerrecht…

Cessetani

(91 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm [2. 1032]. In seinem Gebiet lag die Stadt Cissa, die zum Jahr 218 v.Chr. erwähnt wird (Pol. 3,76,5; Liv. 21,60,7 [1. 57, 60]; Ces(s)e auf vielen iber. Mz. [3. 83f. vgl. 65-78]). Sie dürfte nördl. des Iberus bei Tarraco gelegen haben. Zweifellos heißt nach den C. die regio Cessetania (Plin. nat. 3,21; über die Form Kossetanio: Ptol. 2,6,17); [4. 1995]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 3, 1935 2 Holder 1 3 A. Vives, La Moneda Hispánica 2, 1924 4 E. Hübner, s.v. C., RE 3, 1995. Tovar 3, 35.

Dertosa

(268 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Straßen Im 6. Jh.v.Chr. lag an der Ebromündung die reiche Handelsstadt Tyrichae (Avien. ora maritima 498-503). Für 215 v.Chr. wird dort wieder eine ‘sehr reiche’ Stadt erwähnt: Hibera (Liv. 23,28,10). Sie ist zweifellos identisch mit der nachmaligen Hibera Iulia Ilercavonia (über den Stamm der Ilercavones s. [4. 1092]) D. (nach [1. 1269] iberisch, nach [2. 63; 3. 4, 233f.] ligurisch). Hibera lag nach Livius auf dem südl. Ufer, was mit der strategischen …

Boletum

(40 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt, nur inschr. (CIL II 5843; 5845) bezeugt, wohl bei Barbastro/Hispania Tarraconensis gelegen. Der ON Boletania überdauerte das MA; arab. Geographen schrieben Bortana, was sich im h. Boltaña erh. hat. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 384f.

Ebora

(220 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Ob der Name E. iberisch, ligurisch oder keltisch ist, bleibt unklar [1. Bd. 1, 1394; Bd. 2, 205; 2. 68; 3. 150]. [English version] [1] Stadt der Carpetani, h. Montalba Stadt der Carpetani, h. Montalba am Tajo. Der bei Livius (40,30; 32f.) gen. Ort Aebura ist wohl ident. mit Libora (Ptol. 2,6,56; Geogr. Rav. 4,44, Lebura; vgl. aber CIL II p. 111 s. Caesarobriga). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] H. Évora in Portugal H. Évora in Portugal (Alentejo); Identität durch Inschr. und arch. Reste (Kastell, Aquädukt, Tempel) gesichert (CIL II p. 13; Nr. 110; 11…

Lancia

(269 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Stadt bei h. Mansilla de las Mulas/Nordspanien Stadt der Astures bei h. Mansilla de las Mulas/Nordspanien, etwa 20 km von León entfernt (zum kelt. ON [1; 2], außerdem [3; 4]). 25 v.Chr. von P. Carisius erobert, aber verschont (Cass. Dio 53,25,8; Flor. epit. 2,33,37f.; Oros. 6,21,10; vgl. auch Plin. nat. 3,28; Ptol. 2,6,28; Itin. Anton. 395,3; [5]). Bedeutende, fast nur röm. Reste; röm. Mz. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder, s.v. L. 2 A. Schulten, Los Cántabros y Astures ..., 1943, 107, 151 3 F.Abbad Rios, F.Jordá Cerdá, Informe sobre las excavac…

Berones

(39 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltischer Stamm am mittleren Iberus in La Rioja. Die wichtigsten Städte der B. waren Tricio, Oliba und Vareia (Liv. fr. 91: validissima urbs). Sertorius besetzte das Stammesgebiet 76 v.Chr. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 77-78.

Ilorci

(74 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Ibererstadt in der Gegend des oberen Baetis mit dem Grabmahl eines der beiden 211 v.Chr. gefallenen Scipiones, wahrscheinlich des Cn. Scipio (Plin. nat. 3,25). Die Gleichsetzung von I. mit h. Lorca (Prov. Murcia) ist nicht unumstritten. CIL II p. 476. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 3, 1935, 91  J.B. Keune, s.v. I., RE Suppl. 3, 1229  G. Alföldy, Röm. Städtewesen auf der neukastilischen Hochebene, 1981, 38.

Carteia

(109 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Nahe der Mündung des Guadarranque bei Algeciras in Spanien gelegen (bei Cieza, Prov. Murcia), spielte C. aufgrund der phöniz. Akkulturation eine bed. Rolle. Im 2. Pun. Krieg schlugen die Römer 206 v.Chr. bei C. die Flotte des Karthagers Adherbal [3]. Der röm. Feldherr Laelius begann von C. aus die Verhandlungen, die zur Übergabe von Gades führen sollten (Liv. 28,30,3). 171 v.Chr. wurde C. colonia Latina libertorum, die erste außerhalb Italiens. Die Stadt verhielt sich stets treu zu Rom, so etwa im Viriatus-Krieg (147 v.Chr.). Den Fischverarbei…

Contestani(a)

(73 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Landschaft und Stamm zw. Cartagena und dem Júcar in den Prov. Murcia und Valencia; der Name scheint kelt. zu sein [1. 1107]. C. wird im Zusammenhang des Sertorius-Kriegs erwähnt (Liv. fr. B. 91), außerdem Plin. nat. 3,19f.; Ptol. 2,6,14,61; s. auch [2. 131; 3. 222]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1 2 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 1, 21955 3 Ders., Fontes Hispaniae Antiquae 6, 1952. L. Conesa, Contestania ibérica, 1972  Tovar 3, 31.

Emporiae

(553 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Etrusci, Etruria | Hispania, Iberia | Kolonisation | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen | Straßen (Emporion). Seehandelshafen, h. Ampurias am Ostrand der Pyrenäen, Prov. Gerona, an der Costa Brava. Quellen: [1; 2]. Hier fand seit Anf. des 20.Jh. eine in Spanien beispiellose Ausgrabungstätigkeit statt, die ihren Niederschlag in einer umfangreichen Lit. gefunden hat [3. 334ff.; 4. 66ff.; 5. 94; 6; 7; 8. 273ff.]. Die Inschr. haben wenig ergeben; …

Mellaria

(130 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Μελλαρία). Name zweier Städte (nach [3] fraglich, ob iberisch, kelt. oder lat., nach [1; 2. Bd. 8, 352] lat. “Honigstadt”). [English version] [1] Stadt im Westen der Meerenge von Gibraltar Im Westen der Meerenge von Gibraltar zw. Traducta (bei h. Tarifa) und Baelo, bekannt durch die Landung des Sertorius 80 v.Chr. nahe bei M. (Plut. Sertorius 12; [2. Bd. 4, 169]; vgl. Strab. 3,1,8; Mela 2,96; Plin. nat. 3,7; Ptol. 2,4,6; Itin. Anton. 407,2). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] Stadt beim h. Fuente Ovejuna M. (Baeturiae) beim h. Fuente Ovejuna (CIL II 2344-2346). Barceló, Pe…

Bilbilis

(112 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Straßen Keltiberische Siedlung auf dem Cerro de Bámbola nahe Calatayd (Prov. Zaragoza); der Name leitet sich evtl. vom Birbilis (Iust. 44,38), einer anderen Bezeichnung des Salo, oder einem Nebenfluß desselben ab. In röm. Zeit führte die Straße von Augusta [2] Emerita nach Caesaraugusta durch B. Ob B. colonia oder municipium war, ist umstritten. Martialis, der den Reichtum seiner Heimat besungen hat, wurde hier geboren. Die Stadt zerfiel in spätröm. Zeit (Paul. Nol. epist. 2,221-238). Barceló, Pedro (Po…

Laeetani

(115 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm ( laiescon [1. 19]) an der spanischen Ostküste zw. Barcelona und Blanes; zu den verschiedenen Schreibungen und Verschreibungen des Namens ( Laietani, Leetani, Lacetani, Laletani, Lasetani) vgl. [2. Bd. 6, 235; 3; 4]; Plin. nat. 3,21; Strab. 3,4,8; Ptol. 2,6,18; 72; ILS 2714a; CIL II Suppl. 6171. Dort wuchs viel minderwertiger Wein (Plin. nat. 14,71; Mart. 1,26; [2. Bd. 1, 136, Bd. 3, 51, Bd. 6, 235f.; 5. Bd. 8, 184, 195, 292]). Wein, Weinbau Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Hübner ,Monumenta Linguae Ibericae, 1893 2 A. Schulten (Hr…

Ocelum

(169 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien, so die Station an der Paßstraße Turin - Mont Genèvre (Alpes Cottiae), von [1] bei Chiusa di S. Michele an der Dora Riparia angesetzt (vgl. [2]). Caesar passierte O. im Frühjahr 58 v.Chr. mit fünf Legionen als Grenzpunkt der Gallia Cisalpina (Caes. Gall. 1,10). Zu den angeblichen Kämpfen gegen die Ceutrones [2] vgl. [3. 57]. Walser, Gerold † (Basel) Bibliography 1 TIR Mediolanum, 1966 2 L. Banti, s.v. O., in: RE 17, 1766 3 G. Walser, Bellum Helveticum, 1998. [English version] [2] …

Calpe

(257 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
[German version] [1] Rock of Gibraltar The rock of Gibraltar ( Pylae Gadeirides). The derivation of the name from the Greek κάλπη ( kálpē) = κάλπις/ kálpis ‘jug’ (already found in Avien. 348) is founded on popular etymology, based on the cavity in the eastern face of the rock (Mela 2,95), which nowadays is largely taken up by fill and the town of Gibraltar itself [1]. Maybe the Greeks transferred this name -- of unknown origin -- from the Bithynian C. (modern Kirpe) to the Spanish peninsula [2]. C. was one of the two ‘P…

Baria

(161 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] This item can be found on the following maps: Phoenicians, Poeni | Pyrenean peninsula Today Vera near Villaricos (province of Almeria), city of the  Bastetani with strong Punic influences, at the mouth of the Almanzora. Possibly allied with the Carthaginians. Since the 6th cent. BC Punic main centre for the development of the important mining area (silver, copper, lead) of the Sierra Almagrera. More than 2,000 graves have been uncovered from the time between the 6th and 1st cent. BC, the typology and grave contents of which are stamped by Carthaginian-Punic influence. Sc…

Norba

(197 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florence) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] [1] Latin colony in the territory of the Volsci This item can be found on the following maps: Tribus | Coloniae | Latini, Latium Latin colony in the territory of the Volsci, modern Norma. Possibly founded in 492 BC (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. Ant. Rom. 7,13,5), but more likely in the 4th cent.; laid waste by the Privernates in 327 (Liv. 7,42,8). Loyal to Rome through the Punic Wars, destroyed by Sullan forces in 82/1 BC (App. B Civ. 1,94). Archaeology: Ring walls, adapted to the topography ( opus polygonale) from the 4th cent. BC, 2,662 m long, three gates; two acropoleis, rectangu…

Gades

(981 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] This item can be found on the following maps: Caesar | Wine | | Commerce | Hispania, Iberia | Colonization | Phoenicians, Poeni | Punic Wars | Punic Wars | Pyrenean peninsula (oldest Phoenician form of the name Gdr, ‘wall’, ‘citadel’, ‘fortress’, cf. Avien. 85, 267, 269, and [1. I 119; 3. 101f.], Greek Γάδειρα ( Gádeira), Latin Gades, modern Cádiz). The date of its foundation is linked to the foundations of Utica and Carthage; according to literary sources, it is estimated for c. 1100 BC (Vell. Pat. 1,2; Iust. 44,5,2; Mela 3,46; Plin. HN 16,216; cf. [3. 5-12;…

Ocelum

(181 words)

Author(s): Walser, Gerold (Basle) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] [1] Celtic place name from Spain to Britain Celtic place name from Spain to Britain, such as the station on the Turin - Mont Genèvre pass (Alpes Cottiae), located by [1] near Chiusa di San Michele on the Dora Riparia (cf. [2]). In the spring of 58 BC, Caesar passed through O., as a border point of Gallia Cisalpina, with five legions (Caes. B. Gall. 1,10). On the alleged battles with the Ceutrones [2] cf. [3. 57]. Walser, Gerold (Basle) Bibliography 1 TIR Mediolanum, 1966 2 L. Banti, s.v. O., in: RE 17, 1766 3 G. Walser, Bellum Helveticum, 1998. [German version] [2] City of th…

Corbio

(179 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florence) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] [1] Ancient city in Latium Ancient city in Latium on the north-eastern foothills of mons Albanus, perhaps today's Roccapriora. It became involved in the Roman wars with the  Aequi: conquered by Cincinnatus in 458 BC (victory at mons Algidus), taken back by the Aequi, then destroyed by consul C. Horatius Pulvillus in 457 (Liv. 3,30). Near C., T. Quinctius Capitolinus defeated the Aequi in 446. Archaeological monuments: a few remnants, Imperial Roman villa. Uggeri, Giovanni (Florence) Bibliography A. Nibby, Analisi storico-topographico-antiquaria della carta…

Malaca

(524 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[German version] This item can be found on the following maps: Theatre | | Commerce | Hispania, Iberia | Colonization | Phoenicians, Poeni | Punic Wars | Pyrenean peninsula (Μαλάκη; Malákē). City on the Spanish east coast, modern Málaga (name probably Semitic, not from Hebrew malkah, ‘queen but from Phoenician mlkt, ‘place of work [1. 5742]; in [2. 574; 4. 76] the possibility of a semantic reference to fish processing is mentioned); probably a settlement that was not established until the early 6th cent. BC as a substitute for the 200 years older Ph…

Navia

(221 words)

Author(s): Euskirchen, Marion (Bonn) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Nabia). [German version] [1] Goddess in the west of the Iberian Peninsula, poss. Celtic Goddess of indeterminate character and of Celtic (?) provenance. Her votive offerings (inscriptions) have been found widely distributed in the west of the Iberian Peninsula, in Lusitania and Gallaecia in modern Portugal and Spain. N., who was given no interpretatio Romana, is at one occasion given the epithets Elaesurraeca and Sesmaca (possibly place names, clan names or similar). An interpretation of N. as a water goddess on the basis of the derivation of the name from the Celtic root  nav- is unce…

Cortona

(282 words)

Author(s): Cataudella, Michele (Florence) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Κρότων; Krótōn, (ἡ) Κυρτώνιος; (hē) Kyrtṓnios, Κόρτωνα; Kórtōna, Γορτυναία; Gortynaia; Corythos, Etruscan curthute). [German version] [1] Etruscan city This item can be found on the following maps: Tribus | Umbri, Umbria | Etrusci, Etruria | Etrusci, Etruria Etruscan city on a hill north of the lacus Trasumenus, modern Cortona. In connection with the legend of  Dardanus, the son of Corythus, C. aroused particular interest among Hellenistic scholars (cf. Verg. Aen. 3,167ff.; 7,206ff.; Serv. Aen. 1,380; Plin. HN 3,63). Its origin is recorded…

Castulo

(287 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Blech, Michael (Madrid)
[German version] This item can be found on the following maps: | Pyrenean peninsula Iberian settlement 7 km south of Linares (possibly the modern Cazlona, province of Jaén) above the right bank of the Guadalimar. Lead and silver mines, communication links with the Iberian east coast and the Atlantic ( via Augusta and Guadalquivir) and the fertile surrounding countryside governed the history of C. The first settlement (La Muela) is i.a. verified by a metallurgical workshop (8th cent. BC), as well as a sanctuary, which was later built on top. Nec…

Baliares

(399 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[German version] A. General The modern B. were named Gymnḗsiai by the Greeks, because their inhabitants went naked during the summer. The two main islands were referred to respectively as insula maior and insula minor; the names of Maiorica and Menorica (modern Mallorca and Minorca) are only found from the 3rd cent. AD (Georgius Cyprianus, p. 108, 673 Gelzer). Apart from those two islands, Plin. HN 3,78 also lists Capraria, Triquada and parva (sc. insula) Hannibalis, also Menariae. They can undoubtedly be identified with the islands of Cabrera, Porrasa, Sech and the Las …

Malaca

(452 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Theater | Straßen (Μαλάκη). Stadt an der span. Ostküste, h. Málaga (Name wohl semit., nicht von hebr. malkah, “Königin”, sondern von phöniz. mlkt, “Stätte der Arbeit” [1. 5742]; bei [2. 574; 4. 76] ist die Möglichkeit semantischen Bezugs zur Fischverarbeitung erwähnt); wohl erst im frühen 6. Jh.v.Chr. als Ersatz für die 200 J. ältere, wegen Verlandung aufgegebene phöniz. Niederla…

Navia

(190 words)

Author(s): Euskirchen, Marion (Bonn) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Nabia). [English version] [1] Göttin im Westen der iberischen Halbinsel, viell. kelt. Göttin unbestimmten Charakters kelt. (?) Provenienz, deren inschr. Votive sich weiträumig gestreut im Westen der iber. Halbinsel in Lusitania und in Gallaecia im h. Portugal bzw. Spanien fanden. N., die keine interpretatio Romana erfahren hat, wird je einmal mit den Epitheta Elaesurraeca und Sesmaca (möglicherweise Orts-, Sippennamen o.ä.) bezeichnet. Ungesichert ist die Deutung der N. als Wassergöttin aufgrund der Herleitung des Namens aus der kelt. Wurzel  nav-, da die Denkmäler nicht…

Norba

(171 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Latini, Latium | Tribus Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci, h. Norma. Evtl. 492 v.Chr. (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. ant. 7,13,5), wahrscheinlicher aber im 4. Jh. gegr.; 327 von den Privernates verheert (Liv. 7,42,8). In den Punischen Kriegen treu bei Rom, 82/1 v.Chr. von Sullanern zerstört (App. civ. 1,94). Arch.: Geländeangepaßte Ringmauer ( opus polygonale) aus dem 4. Jh.v.Chr., 2662 m lang, drei Tore; zwei Akropolen, rechtwinklige Stadtanlage; Tempe…

Corbio

(170 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Archaische Stadt in Latium Archaische Stadt in Latium auf einem Ausläufer nordöstl. des mons Albanus, evtl. h. Roccapriora. Verwickelt in die Kriege der Römer mit den Aequi: von Cincinnatus 458 v.Chr. erobert (Sieg am mons Algidus), von den Aequi zurückerobert, 457 zerstört vom Consul C. Horatius Pulvillus (Liv. 3,30). Bei C. wurden die Aequi 446 von T. Quinctius Capitolinus geschlagen. Arch. Monumente: Einige Überreste, kaiserzeitliche röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Nibby, Analisi storico-topographico-antiquaria della cart…

Castulo

(245 words)

Author(s): Blech, Michael (Madrid) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pyrenäenhalbinsel | Straßen Iberische Siedlung 7 km südl. von Linares (h. evtl. Cazlona, Prov. Jaén) über dem rechten Ufer des Guadalimar. Blei- und Silberminen, Verbindungen zur iberischen Ostküste und zum Atlantik ( via Augusta und Guadalquivir) und ein fruchtbares Umland bestimmen die Geschichte von C. Die erste Siedlung (La Muela) belegt u.a. eine metallurgische Werkstatt (8.Jh. v.Chr.) und ein später darüber angelegtes Heiligtum. Nekropolen, aber auch die weite Ver…

Cortona

(270 words)

Author(s): Cataudella, Michele (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Κρότων, (ἡ) Κυρτώνιος, Κόρτωνα, Γορτυναία; Corythos, etr. curthute). [English version] [1] Etruskische Stadt Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Etrusci, Etruria | Etrusci, Etruria | Tribus | Umbri, Umbria Etr. Stadt auf einem Hügel nördl. des lacus Trasumenus, h. Cortona. Im Zusammenhang mit der Sage von Dardanos, dem Sohn des Korythos, hat C. das bes. Interesse hell. Gelehrter erregt (vgl. Verg. Aen. 3,167ff.; 7,206ff.; Serv. Aen. 1,380; Plin. nat. 3,63). Die pelasgische Herkunft ist bei Hdt. 1,57 überliefert, bei He…

Kalpe

(235 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] [1] Felsen von Gibraltar Der Felsen von Gibraltar (Pylai Gadeirides). Die Ableitung des Namens von griech. κάλπη ( kálpē) = κάλπις/ kálpis “Krug” (so schon Avien. 348) ist Volksetym., hervorgerufen durch die Höhlung des Felsens im Westen (Mela 2,95), die h. durch Anschüttungen und die Stadt Gibraltar größtenteils ausgefüllt ist [1]. Vielleicht ist der Name - unbekannter Herkunft - von dem bithynischen Kalpe (h. Kirpe) durch die Griechen auf die span. Halbinsel übertragen worden [2]. K. war eine der b…

Baria

(143 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Phönizier, Punier | Pyrenäenhalbinsel Heute Vera nahe Villaricos (Prov. Almeria), Stadt der Bastetani mit starken pun. Einflüssen an der Mündung des río Almanzora. Vielleicht mit den Karthagern verbündet. Seit dem 6.Jh. v.Chr. pun. Hauptstützpunkt für die Erschließung des bed. Minengebietes (Silber, Kupfer, Blei) der Sierra Almagrera. Die über 2000 freigelegten Gräber aus der Zeit vom 6.-1.Jh. v.Chr. sind in Typologie und Grabbeigaben vom karthagisch-pun. Einfluß geprägt. Scipio belagerte und eroberte B…

Baliares

(341 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] A. Allgemein Die h. Balearen wurden von den Griechen Gymnḗsiai gen., weil die Bewohner im Sommer nackt gingen. Die beiden Hauptinseln wurden insula maior bzw. insula minor genannt; die Formen Maiorica und Menorica (h. Mallorca und Minorca) finden sich erst seit dem 3.Jh. n.Chr. (Georgios Cyprianus, p. 108, 673 Gelzer). Plin. nat. 3,78 nennt außer diesen beiden noch Capraria, Triquada und parva (sc. insula) Hannibalis, außerdem Menariae. Man kann sie wohl identifizieren mit den Inseln Cabrera, Porrasa, Sech und der Gruppe Las Isletas. Barceló, Pedro (Potsdam) …

Gades

(874 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Wein | Straßen (älteste, phönik. Namensform Gdr, “Mauer”, “Burg”, “Festung”, vgl. Avien. 85, 267, 269, dazu [1. I 119; 3. 101f.], griech. Γάδειρα, lat. Gades, h. Cádiz). Das Gründungsdatum hängt mit der Frage nach der Gründung von Utica und Karthago zusammen und ist nach lit. Quellen um 1100 v.Chr. anzusetzen (Vell. 1,2; Iust. 44,5,2; Mela 3,46; Plin. n…

Germani, Germania

(3,987 words)

Author(s): Wiegels, Rainer (Osnabrück) | Spickermann, Wolfgang (Bochum) | Barceló, Pedro (Potsdam)
G. is a collective noun attested in various regions of Europe and West Asia and was disseminated, at least in part, by the migrations of splinter groups. Linguistically, Germanic belongs to the Indo-European language family ( Germanic languages); the term ‘Germanic’ was attributed from outside. Countering popular, Romantically influenced ideas that assumed a parallelism of language and material culture, as well as a lasting ethnic constancy, and countering an inherently racist concept of the uni…

Pollentia

(385 words)

Author(s): Mennella, Giovanni (Genoa) | Barceló, Pedro (Potsdam) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] [1] Town in the region of the Ligures Bagienni This item can be found on the following maps: Theatre Town (present-day Pollenzo in the province of Cuneo) in the region of the Ligures Bagienni, close to where the Stura flows into the Tanarus on the southern section of the via Fulvia between the Appenninus and the upper course of the river Padus. It was probably founded at the time of the campaigns of Fulvius [I 9] (rather than Fulvius [I 12]) in 125-123 BC. The town was famous for producing wool and ceramics (Plin. HN. 8,191; 35,16…

Mago

(1,896 words)

Author(s): Günther, Linda-Marie (Munich) | Ruffing, Kai (Münster) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(* Mgn = ‘(god's) gift’; Greek Μάγων; Mágōn). [German version] [1] Carthaginian king (?), 2nd half 6th cent. BC Carthaginian, leading figure (king?) in the 2nd half of the 6th cent. BC; successor of Malchus [1], efficient promoter of Carthaginian power (Iust. 18,7,19; 19,1,1; [1. 173f.; 2. 475f.]), to whom a great army reform with the goal of the deployment of mercenaries is erroneously attributed [3. 184-187]. As father (?) of Hamilcar [1] and Hasdrubal (Iust. 19,1,2), M. is considered the ancestor of the Magonid…
▲   Back to top   ▲