Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" ) OR dc_contributor:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Bandusia

(140 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Quelle bei Venusia Quelle bei Venusia, der Heimatstadt des Horatius, der durch B. zur Namensgebung für B. [2] angeregt wurde. Im Zusammenhang mit Bantia (h. Banzi) wird sie im Palazzo San Gervasio (h. Potenza) lokalisiert, und zwar aufgrund der Bulle des Papstes Pasquale II. (1103), die eine ecclesia ss. martyrum Gervasii et Protasii in Bandusino fonte apud Venusium und ein castellum Bandusii anspricht. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Jaffé, 714, 5945. [English version] [2] Quelle in Apulien Fons splendidior vitro (‘eine Quelle, heller als Glas’…

Clitumnus

(157 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Flüßchen in Umbria, Zufluß des Tiberis, h. Timia. Die Quellen des C. (zw. Spoletium und Fulginiae unterhalb von Trebia) hat Plin. epist. 8,8 berühmt gemacht; Caligula und Honorius haben sie besucht; sie waren umgeben von Kapellen für den gleichnamigen Gott und andere Orakel-Gottheiten, die von den Bürgern von Hispellum gepflegt wurden; statio Sacraria der via Flaminia (Itin. Burdig. 613); villae in der Umgebung. In S. Salvatore de Piscina (6. Jh.n.Chr.) sind Spolien und Inschr. verbaut (CIL II 4963). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography H. Holtzinger, Der C.…

Alma

(30 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Etruria im Gebiet von Vetulonia (Itin. Anton. 500,5 f.); fließt vom Monte d'Alma in den Golf von Follònica; h. Fosso Alma. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Ariminum

(219 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Caesar | Christentum | Coloniae | Coloniae | Etrusci, Etruria | Handel | Pilgerschaft | Regio, regiones | Umbri, Umbria | Straßen Stadt der Umbri in der Emilia rechts der Ariminus-Mündung (Hafenkanal), h. Rimini. Arch. Reste aus der Villanova-Kultur und der Kelten, att. Keramik. Seit 268 v. Chr. colonia Latina (6000 Kolonisten; Vell. 1,14,6; Eutr.2,16); strategischer Vorposten in der Gallia Cisalpina (Pol. 3,61,11; Strab. 5,2,9),…

Astura

(139 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Latium (Fest. 418,20f.: Stura; Strab. 5,3,6), h. Torre Astura, der vom mons Albanus durch die Pomptinischen Sümpfe zur Küste zw. Antium und dem Circeius mons fließt und vor der Insel A. mündet (Plin. nat. 3,57; 81). 338 v.Chr. kämpfte hier der Konsul Maenius gegen Latini und Volsci (Liv. 8,13,5; 12). Ciceros villa, in die er sich nach dem Tod seiner Tochter zurückzog; villa des Augustus und Tiberius (Überreste mit großangelegtem Fischteich und Laubengang auf der Insel - damals durch eine Brücke, h. direkt mit dem Festland verbunden). Statio an der via Severiana. U…

Mandela

(64 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Pagus (“Gau”) im Land der Sabini (Hor. epist. 1,18,105) am Zusammenfluß von Digentia und Anio, später Massa Mandelana (CIL XIV 3482), h. Mandela bei Vicovaro. Bei M. chalkolithische Grabkammern, eine röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G. Lugli, La villa sabina di Orazio, in: Monumenti antichi, pubblicati dall' Accademia dei Lincei 31, 1926, 457-598  C.F. Giuliani, in: Tibur 2, 1966, 67-77.

Butunti

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Peucetii an der Kreuzung der Via Gellia mit der Via Traiana zw. Rubi und Barium (Itin. Anton. 117; Itin. Burdig. 609), wo die Kirche San Pietro sopra Minerva einen Minerva-Tempel überdeckt, h. Bitonto. Municipium der regio II: Plin. nat. 3,105; Mart. 2,48,7. Münzprägung im 3.Jh. v.Chr. [1]. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 HN 46 2 V. Acquafredda, Bitonto attraverso i secoli, 1937 3 F.P. Palmieri, Manufatti di età preclassica, in: Studi Bitontini 18-19, 1975-76; 32f., 1980-81 53-82 4 M.R. Depalo, 1984 5 BTCGI 4, 67-80.

Ager Caecubus

(58 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sumpfgebiet in Latium (am Lago di Fondi mit einer schwimmenden Insel) beim ant. Amyclae, berühmt für den Wein, bes. den Falernus und den Setinus (CIL VI 9797). In Rom durch zahlreiche Amphoren mit der Aufschrift Caec(ubum vinum) belegt; schon z.Z. des Plinius war dieser Wein selten geworden (Plin. nat. 14,61). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Nursia

(172 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Naturkatastrophen Nördlichste Stadt der Sabini auf einer Hochebene im oberen Nar-Tal beim Mons Tetrica; praefectura der tribus Quirina (Fest. 262,15 L.), später in der regio IV (Plin. nat. 3,107; Ptol. 3,1,55), h. Norcia, Prov. Perugia. Im 2. Punischen Krieg stellte N. 205 v.Chr. P. Cornelius [I 71] Scipio Soldaten (Liv. 28,45,19). Als Bestrafung für das inschr. Gedenken an die Gefallenen von Mutina wurden in N. durch den nachmaligen Augustus coloni angesiedelt. N. war Heimat des Sertorius (Plut. Sertoriu…

Mons Albanus

(183 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkanmassiv (956 m) in Latium Vetus (Latini) südöstl. von Rom (danach benannt der lapis Albanus, ein in Rom verwendeter vulkanischer Tuffstein, graufarbiger Peperin), h. Monte Cavo. Die zentrale Kultstätte lag urspr. unterhalb von Alba Longa in einem hl. Hain, später im Tempel des Iuppiter Latiaris ( templum Iovis Latiaris, CIL XIV 2227), 20 Meilen von Rom entfernt, wo Latiner und Römer im Frühling an den feriae Latinae einen weißen Stier opferten und im Beisein aller Magistrate Spiele ausrichteten. Auf den Südhängen befand sich der Nemorensische Hain der Diana ( n…

Fidenae

(140 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Latinische Stadt auf einem Hügel links des Tiberis an der via Salaria (Tab. Peut. 5,5), fünf (Dion. Hal. ant. 2,53) oder sechs (Eutr. 1,4,19) Meilen von Rom entfernt. Seit der Eisenzeit besiedelt [1], nahm an den feriae Latinae auf dem mons Albanus teil (Plin. nat. 3,69). Im 5. Jh. mit Veii verbündet (Liv. 4,17ff.). In der Zeit des Horatius (epist. 1,11,8) fast ganz verlassen. 27 n.Chr. forderte der Einsturz des hölzernen Amphitheaters viele, v.a. aus Rom stammende Opfer (…

Rostrata

(37 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Villa in der Nähe von Capena im Gebiet der Falisci, diente als statio an der Via Flaminia zw. Rom und Ocriculum, 24 röm. Meilen von Rom entfernt (Itin. Anton. 124). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Piscinae

(39 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Station der Via Aurelia zw. Vada Volaterrana und Pisae an der tyrrhenischen Küste von Etruria (Tab. Peut. 4,1; Geogr. Rav. 4,32; 5,2). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography M. Sordi, La via Aurelia, in: Athenaeum 59, 1971, 302-312.

Hispellum

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater | Umbri, Umbria Stadt in Umbria auf einer Anhöhe des Monte Subasio, h. Spello. Seit dem 7. Jh. v.Chr. besiedelt, an die via Flaminia angebunden, municipium, tribus Lemonia, colonia Iulia (evtl. seit dem Zweiten Triumvirat). Auf dem Territorium von H. lagen die Quellen des Clitumnus (Plin. epist. 8,8,6). Unter Constantinus war die Stadt colonia Flavia Constans mit einem Tempel der gens Flavia und dem Privileg der Feier eines umbr. Jahresfests (ILS 705 von 333/337). Arch.: Reste der …

Lucus Feroniae

(236 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Südetr. Heiligtum im Gebiet von Capena Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Südetr. Heiligtum im Gebiet von Capena (Liv. 1,30) am Tiberis unterhalb des Soracte in einem der Feronia hl. Wald. Der Kult soll auf Initiative des Propertius, des Königs von Veii (Cato fr. 48 P), gegr. worden sein. Nach Liv. 1,30,5 fand hier seit Tullus Hostilius jährlich ein Schaf- und Wollmarkt statt. Hannibal plünderte im J. 211 v.Chr. den Schatz des Heiligtums (Liv. 26,11,8). Noch z.Z. Strabons besucht (Strab. 5,2,9). Caesar gründete hier die colonia Iulia Felix L…

Lacus Albanus

(68 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] See im größten der vulkanischen Krater des mons Albanus, an dem sich Alba Longa und verschiedene Villen befanden, u.a. diejenigen des Pompeius und Domitianus sowie die castra Albana des Septimius Severus. 398 v.Chr. wurde der Wasserstand durch einen Abflußkanal reguliert (Liv. 5,15; Cic. div. 1,100). Berühmte Weine wuchsen an den Hängen (Plin. nat. 14,64; 23,33). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography P. Chiarucci, Albano Laziale, 1988.

Mater Magna

(885 words)

Author(s): Takacs, Sarolta A. (Cambridge, MA) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Kleinasiatische Göttin in Rom Ausführlich Mater Deum Magna Idaea (zum Namen [1]), die Göttin Mḗtēr/Kybele, die 205/4 v.Chr. auf Geheiß der Sibyllini libri und mit Hilfe Attalos' [4] I. von Pergamon nach Rom überführt wurde. Der genaue Herkunftsort ist schon in der Ant. umstritten: Pessinus (Liv. 29,10,5; 11,7), Pergamon (Varro ling. 6,15) oder der Gebirgszug Ida [2] in der Troas (Ov. fast. 4,263f.). An allen drei Orten ist die Verehrung der Mḗtēr/Kybele belegt. Die Forsch. favorisiert Herkunft vom Ida [2. 16-20] oder aus Pessinus [3. 318] - jew…

Farfarus

(46 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Linker Nebenfluß des Tiberis im Gebiet der Sabini (Ov. met. 14,330; Sil. 4,182), latinisiert Fabaris (Verg. Aen. 7,715; Vibius Sequester 148), h. Farfa, fließt an Trebula Mutuesca vorbei. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen Bd. 2, 478 M.P. Muzzioli, s.v. Fabaris, EV 2, 451.

Ad Fines

(36 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Statio an der via Aurelia zw. Vada Volaterrana und Pisae am Flüßchen Fine, das z.Z. der röm. Republik die Nord-Grenze It. bildete (Tab. Peut. 4,1). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 1, 71.

Ampsanctus

(139 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Kratersee im Gebiet der Hirpini (danach Valle d'Ansanto) mit schwefelhaltigen Dämpfen, in der Umgangssprache “Mufite” genannt. Zugang zur Unterwelt (Verg. Aen. 7,563 ff.). In der Nähe (bei Valli) Heiligtum der Göttin Mefitis (bezeugt für das 6. Jh. v. bis 1. Jh. n. Chr.: Cic. div. 1,79; Verg. Aen. 7,563-571; Plin. nat. 2,208; für das 4. Jh. n. Chr.: Claud. rapt. Pros. 2,350). Votivfunde: Münzen, Bronze- und Terrakottaobjekte, Holzstatuetten; eine osk. Widmung an Mefitis Aravina. Inschr.: CIL IX 1023-34. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Bottini et al.,…

Fregellae

(352 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Tribus Ursprünglich Stadt der Opici nahe der Mündung des Trerus in den Liris, h. Rocca d'Arce. Bis 354 v.Chr. Stadt der Volsci, von Samnites zerstört (Liv. 8,23,6). 328 v.Chr. colonia Latina (Liv. 8,22,2; vgl. 9,28,3). F. hielt treu zu Rom gegen Pyrrhos und Hannibal; der Ort war am Ausbruch des 2. Krieges gegen die Samnites beteiligt, wurde 320 von den Samnites zurückerobert (Liv. 9,12,5-8), 313 von den Römern rekolonisiert (Diod. 19,101,3). Im J. 177 erlebte…

Nar

(143 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Durch Sabina und Umbria verlaufender Nebenfluß des Tiberis, h. Nera, streckenweise die Grenze zw. der regio IV und VI (Enn. ann. fr. 260 V2: sulphureas ... Naris ad undas; Verg. Aen. 7,517; nar sabin. für sulphur, “Schwefel”). Er entspringt am Mons Tetrica im Gebiet von Nursia. M'. Curius [4] Dentatus leitete den Velinus (Abfluß des Lacus Velinus und der Flüsse Avens, Himella und Tolerus) in den N. um. Er passiert Interamna [1] Nahars (h. Terni), wo er von der nach Spoletium führenden Via Flaminia gekreuzt wird. E…

Regae, Regisvilla

(99 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥηγισουίλλα). Kleine Anlegestelle ( positio, Itin. Maritimum 499,3 f.) an der Küste von Etruria zw. Graviscae und Cosa, Residenz des Maleos [3], des Königs der pelasgischen Kolonisten, der später nach Athen zurückkehrte (Strab. 5,2,8). R. war in hell.-röm. Zeit Hafen von Volci/Vulci (beim h. Montalto di Castro). Der Ort wird bei Le Murelle di Montalto di Castro lokalisiert; dort findet sich eine röm. villa aus der Zeit vom 1. bis 5. Jh. n. Chr. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography E. Tortorici, Regisvillae, in: Quaderni Ist. Topografia Antica 9, 1981, 151-165  D…

Carsioli, Carseoli

(203 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Coloniae | Tribus Stadt der Aequi am Oberlauf des Turano zw. Arsoli und Carsòli. Colonia latina (302-298 v.Chr.) an der via Valeria, 42 Meilen von Rom entfernt. 168 v.Chr. Exil des thrak. Königssohns Bithys. Seit 89 v.Chr. municipium der tribus Aniensis. Aufenthaltsort des Ovidius (Ov. fast. 4,681ff.). Geringe vorröm. Spuren, regelmäßige Stadtanlage mit Tuffstein-Mauern in opus quadratum und polygonalen Kalkstein-Terrassierungen. Tempelanlage; 3 km östl. Votivlager aus dem 6.-2. Jh.v.…

Aternus

(57 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Samnium (CIL IX 3337-8), von Amiternum bis zur Vereinigung mit dem Tirinus von der Via Claudia Nova und bis Ostia Aterni (Hafen der Vestini, vicus und mansio an der Kreuzung mit der Adria-Küstenstraße, h. Pescara) von der Claudia Valeria (CIL IX 5973) flankiert. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Bibl. Top. 13, 1994, 477-488.

Laterium

(31 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Villa im Gebiet von Arpinum westl. des Liris bei Cereatae (Cic. Att. 4,7,3; 10,1,1; Cic. ad Q. fr. 2,5,4; 3,1,4; 3,1). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 674.

Perusia

(234 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Coloniae | Etrusci, Etruria | Etrusci, Etruria | Regio, regiones | Umbri, Umbria Urspr. umbrische Siedlung, dann Mitglied des etr. Zwölfstädtebundes (Liv. 9,37,12), östl. des Lacus Trasumenus auf einer Anhöhe am rechten Ufer des Tiberis, h. Perugia. Municipium der tribus Tromentina, regio VII (Plin. nat. 3,52). 295 v.Chr. von Rom unterworfen (Liv. 10,31,3), lieferte P. 205 v.Chr. Cornelius [I 71] Scipio für die geplante Afrika-Invasion Getreide und Holz (Liv. 28,45,18). P. war Schauplatz des be…

Manates

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Archa. Volk in Latium, evtl. identisch mit den an die Forcti Gabini angrenzenden Sanates Tiburtes, die sich nach Plin. nat. 3,69 als einer der 30 pagi der populi Albenses zu Opferhandlungen auf dem Mons Albanus versammelten. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 555-557  M. Pallottino, Le origini di Roma, in: ArchCl 12, 1960, 27  A. Alföldi, Early Rome and the Latins, 1963, 13.

Amiternum

(150 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Theater Stadt der Sabini (Strab. 5,3,1; Liv. 38,45,19) in fruchtbarer Umgebung auf einer Terrasse, wo der A. den Namen gebende (Varro ling. 5,28) Aternus entspringt; h. Vittorino bei L'Aquila an der via Caecilia zw. Rom und Hadria. Seit 293 v. Chr. röm., praefectura , dann municipium der tribus Quirina mit octoviri . Geburtsort des Sallustius (86 v. Chr.). Augusteisches Theater ( opus reticulatum), das sich an den Berg lehnt; Amphitheater (90 x 68 m) in der Ebene mit angrenzende…

Iulium Carnicum

(95 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Venetisch Venetisches, später kelt. (Carni) Siedlungszentrum, als röm. vicus wohl nach dem Angriff der Iapodes 52 v.Chr. konstituiert. Municipium seit Augustus, colonia seit Claudius. Lage: an der Straße von Aquileia nach Aguntum. Lokaler Belenus-Kult. Nach Zerstörung wohl durch Alaricus [2] zogen die Bewohner auf den Hügel von San Pietro, h. Zuglio. Arch.: Forum mit porticus, capitolium, im Süden eine basilica; Thermen; Aquädukt; frühchristl. Friedhofsbasilica. Uggeri, Giovanni (Florenz) Biblio…

Ostia

(719 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Kockel, Valentin (Augsburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Caesar | Coloniae | Handel | Orakel | Pilgerschaft | Regio, regiones | Theater | Tribus | Wein | Straßen (vgl. Plan Sp. 99-102). Stadt an der Mündung des Tiberis, 16 Meilen von Rom entfernt, tribus Voturia ( tribus Palatina für die Freigelassenen), später regio I (Italia), mit Rom über die Via Ostiensis verbunden. Liv. 1,33,9 zufolge wurde die Kolonie von Ancus Marcius [I 3] gegr., als dieser, nachdem er Veii der silva Mesia beraubt hatte, seine Herrschaft bis zum Mee…

Corfinium

(198 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Caesar | Regio, regiones | Straßen Hauptort der Paeligni am Aternus, h. Corfinio (Prov. L'Aquila). 90 v.Chr. unter dem Namen Italia oder Italica (Diod. 37,2,4; Strab. 5,4,2; Vell. 2,16,3) Hauptstadt der aufständischen Italici; Mz.-Prägung mit der Legende viteliu. Municipium, tribus Sergia; vom Bürgerkrieg in Mitleidenschaft gezogen (Caes. civ. 1,16-23). Regio IV (Plin. nat. 3,106). Knotenpunkt der via Valeria, via Claudia Valeria und via Minucia (Itin. Anton. 310). Arch. Befund: …

Lacus Prelius

(60 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Küstensee in Etruria (Cic. Mil. 74; Prile, Plin. nat. 3,51) zw. Vetulonia und Rusellae (h. noch ein Rest davon im Padule di Raspollino, mit Station ad lacum Aprilem der via Aurelia (Itin. Anton. 229; 500; Tab. Peut. 4,3). Er wurde gespeist von der Bruna, die bei Castiglione della Pescaia mündete (Prov. Grosseto). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Frentani

(213 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Samnit. Volksstamm an der adriatischen Küste (Strab. 5,4,2). Der Name leitet sich aus der Dissimilierung des numismatisch ( Frentrei) und inschr. ( Frentra[ni]) erschlossenen [2] ON [1] * Frentrum ab. Die F. siedelten an den zur Adria abfallenden Hängen der regio VII zw. den Maiella-Bergen und in dem von Ortona, den Tälern des Sagrus (Sangro), des Trinius (Trigno), des Tifernus und des Frento (Fortore) umschlossenen Küstengebiet. Das Stammesgebiet grenzte im Westen an die Paeligni, Caraceni und Pentri, im Norden an die …

Montani

(82 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Lafond, Yves (Bochum)
[English version] [1] Bewohner der pagi auf den Hügeln des röm. Septimontium Nach Varro ling. 6,24,5-7 die Bewohner der pagi auf den Hügeln des röm. Septimontium, im Gegensatz zu den Bewohnern der anderen pagi. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Bewohner der ligurischen Seealpen Bewohner der ligurischen Seealpen (Liv. 28,46,11; 14; 40,41,5; Plin. nat. 3,135), die häufig im röm. Heer dienten (vgl. Tac. hist. 2,14). Lafond, Yves (Bochum) Bibliography G. Barruol, Les peuples préromains du sud-est de la Gaule, 1969, 364.

Dianium

(47 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Kleine Insel im mare Tyrrhenum gegenüber Cosa in Etruria, von den Griechen wegen ihrer halbmondförmigen Gestalt Artemisia gen. (Plin. nat. 3,81), h. Giannutri (Prov. Grosseto). Röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography R.C. Bronson, G. Uggeri, in: Studii etruschi 36, 1970, 201-214  BTCGI 8, 108-114.

Caecina

(954 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
Röm. Gentilname etr. Herkunft ( Ceicna, Schulze, 75, 285, 567; ThlL, Onom. 15f.), dessen Träger zum Stadtadel von Volaterrae gehörten (vgl. Cic. fam. 6,6,9), wo sie in mehreren Zweigen und durch z.T. reich ausgestattete Gräber nachweisbar sind (CIE 18-24; 36-42 u.a.). In Rom ist das Geschlecht seit dem 1.Jh. v.Chr. bekannt, hat jedoch seine Bindung an die Heimat nicht verloren (Cognomen Tuscus bei C. [II 9]); Villa des röm. Stadtpräfekten 414 n.Chr. Caecina Decius Atinatius Albinus (PLRE 1, 50) beim h. Volterra), wo sich der Name auch in Fluß (C. [III 1]) und Ort Cecina erhalten hat. Elvers…

Barpana

(20 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel zw. der etr. Küste und Corsica, evtl. Scoglio d'Affrica (Formica di Montecristo). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Patavium

(341 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Italien, Sprachen | Orakel | Raeti, Raetia | Regio, regiones | Venetisch | Villanova-Kultur | Straßen Stadt der Veneti in der Ebene zw. den montes Euganei und der Laguna Veneta in einer Windung des Meduacus, nordöstl. von Ateste (Liv. 10,2,6), h. Padova (Padua). Nach Verg. Aen. 1,242-249 Gründung des Troianers Antenor [1], der dort alle dreißig J. stattfindende Spiele stiftete; das Territorium von P. hieß pagus Troianus (Liv. 1,1,3). 49 v.Chr. wurde P. municipium der tribus Fabia (CIL V 267), seit…

Fagifulae

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Samnites Pentri ( regio IV) auf einem Hügel rechts des Tifernus. 217 v.Chr. durch Q. Fabius Maximus von den Karthagern zurückgewonnen (Liv. 24,20,5). Municipium, tribus Voltinia (Plin. nat. 3,107; CIL IX p. 237). Lokalisiert bei der Kirche Santa Maria di Faífula (Faífoli) bei Montágano nördl. Campobasso. Inschr. Belege: CIL IX 2551-2561; EEpigr 8, 109. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Degrassi, Quattuorviri, in: Ders., Scritti vari 1, 1962, 150ff. G. De Benedettis, F., in: S. Capini (Hrsg.), Samnium. Archeologia del Molise, 1991, 259f.

Falerii

(738 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Hauptort der (nicht etr.) Falisci in Süd-Etruria Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Italien, Sprachen | Orakel | Umbri, Umbria Hauptort der (nicht etr.) Falisci in Süd-Etruria auf einem Tuffsporn der östl. Monti Cimini zw. zwei rechten Nebenflüssen des Tiberis (Vicano und Fosso Maggiore). Gründung des argiv. Helden Halesus (Ov. fast. 4,73), nach anderen eine chalkidische Gründung (Iust. 20,1,13). Mit eigenem ital. Dialekt (Strab. 5,2,9; [1; 2; 3]). Kult der sabinischen Iuno …

Allifae

(128 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater Stadt im südl. Samnium in einer Schleife des Volturnus am Fuße des mons Tifernus ), h. Alife. Münzprägung 1. H. des 4. Jh. v. Chr. Verwickelt in die samnitischen Kriege (Bau der Mauern am Fuß des Monte Cila). Gründung einer colonia mit triumviri (CIL IX p. 264). Erh. ist der intakte, rechtwinklige Mauergürtel in opus incertum mit 4 Toren, quadratischen und runden Türmen sowie die rechwinklige Anlage; das Theater mit Erweiterung aus antoninischer Zeit; Amphitheater, Mausoleum, villae in der Umgebung. U…

Mons Ciminius

(94 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkanmassiv (1053 m, h. Monte Cimino) in Süd-Etruria im Grenzgebiet zu den Falisci mit der Silva Ciminia. Der M.C. überragt den fischreichen Lacus Ciminius (nach Serv. Aen. 7,697 von Hercules geschaffen; h. Lago di Vico). Östl. des Sees wurde er von der Via Ciminia überquert, einem Zweig der Via Cassia zw. Sutrium und Aquae Passerianae (bei Viterbo). Auf dem am See gelegenen Monte Venere scheint eine ant. Kultstätte gewesen zu sein. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography S. Francocci, D. Rose, L'antica via Ciminia dell'Etruria, in: Journ. of Ancient Top…

Numicus

(143 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (auch Numicius). Kleiner Fluß in Latium Vetus, wo Aineias [1] gelandet sein soll; die Stelle wurde Troia gen. und dem Sol Indiges geweiht. Nach CIL XIV 2065 befand sich der N. in territorio Lavinas (“im Gebiet von Lavinium”). Dort lag ein Heroon des Aeneas (Serv. Aen. 7,150). In der Nähe entsprang die Quelle der Iuturna, deren Wasser man nach Rom führte und für die Vesta-Opfer verwandte (Serv. Aen. 12,139). Anna Perenna wurde als nympha Numici bezeichnet (Ov. fast. 3,653). Die Identifikation des N. ist nicht sicher, evtl. ist es der Fosso di Pratica di…

Nomentum

(136 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Latini, Latium | Tribus (auch Numentum). Von Alba Longa gegr. latin. Stadt (Dion. Hal. ant. 2,53; Verg. Aen. 6,773; 7,706) im sabin. Gebiet links des Tiberis an der Via Nomentana (Tab. Peut. 5,5), 14 Meilen nordöstl. von Rom, h. Mentana. Mitglied im Latin. Bund (Latini, mit Karte). 338 v.Chr. erhielt N. die civitas Romana, unter einem dictator (Liv. 8,14,3). Martial rühmt N., bes. die Vorzüge seiner Weinberge (Mart. 2,38; 10,48; 13,119; Colum. 3,2f.; Plin. nat. 14,23; 48) und Villen. Bistum se…

Lacus Nemorensis

(282 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] See in Latium bei Aricia in einem erloschenen Vulkankrater der Albaner Berge (Plin. nat. 19,141), h. Lago di Nemi. Ein unterirdischer Abfluß (Strab. 5,3,13) wurde um das 4. Jh.v.Chr. gegraben [1]. Die bewaldeten Hänge bildeten das nemus Dianae (Hain der Diana, mit Tempel und Oberpriester, rex Nemorensis, der - stets ein entlaufener Sklave - seinen Vorgänger im Zweikampf zu töten hatte [2; 3; 4] ), nach dem der See l.N. (Prop. 3,22), aber auch speculum Dianae (“Spiegel der Diana”) hieß (Serv. Aen. 7,516). Am See, an dem auch Caesar eine Villa bauen ließ…

Collatia

(129 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Colonia Latina von Alba Longa am linken Ufer des Anio zw. Rom und Tibur. Von den Sabini besetzt, von Rom unter Tarquinius Priscus unterworfen. Bekannt durch die Vergewaltigung der Lucretia durch S. Tarquinius. Nach C. ist ein Tor in Rom (vgl. Paul. Fest. 33,18ff.) und die via Collatina (Frontin. aqu. 5) benannt. Nachdem die Stadt verfallen war (Plin. nat. 3,68), wurde das Gebiet mit herrschaftlichen villae bebaut (arch. Funde). C. wird identifiziert mit der Burg von Lunghezza auf einem Hügel links des Anio, wo architektonische Terrakotta aus d…

Salinae

(152 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
Mehrere Orte bzw. Ortschaften in It. trugen diesen von der dortigen Salzgewinnung (Salz) abgeleiteten Namen. [English version] [1] Stadt an der adriatischen Küstenstraße S. verzeichnet die Tab. Peut. (5,1; vgl. Geogr. Rav. 327; [1]) an der adriatischen Küstenstraße fünf röm. Meilen nördl. von Ostia Aterni (h. Pescara) und 13 röm. Meilen südl. von Hadria am linken Ufer des Salino, der, durch den Zusammenfluß des Tavo mit dem Fino entstanden, die Grenze zw. den Vestini und den Praetuttii markierte, beim h. Montesilvano Marina. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Ort süd…

Firmum Picenum

(204 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Theater Siedlung aus der frühen Eisenzeit; Stadt im Picenum, regio V, auf einer Anhöhe (319 m) am rechten Ufer der Tinna, h. Fermo (Ascoli P.), 8 km von der Küste der Adria entfernt, wo der Hafen lag (Φίρμον Πικηνόν· ἐπίνειον ... Κάστελλον, Strab. 5,4,2 oder castellum Firmanorum, Plin. nat. 3,111). 264 v.Chr. Kolonie mit ius Latii (Vell. 1,14,7), fünf quaestores. Hielt im Krieg gegen Hannibal zu Rom, im Bundesgenossenkrieg röm. Stützpu…

Faventia

(276 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem Stadt der östl. Aemilia an der via Aemilia (Itin. Gaditanum 90; Itin. Anton. 100; 126; 287; Itin. Burdig. 616; Tab. Peut. 4,5) am Übergang über den Anemo (Lamone), h. Faenza. Spätrepublikanische Gründung (Auguralname), municipium, tribus Pollia [5. 93]. 82 vom Bürgerkrieg in Mitleidenschaft gezogen (Liv. epit. 88; Vell. 2,28; App. civ. 1,91). Berühmt für Wein- (Varro rust. 1,2,7) und Leinen-Produktion (Plin. nat. 19,9). Frühchristl. Diözese. Vorgesch. S…

Oglasa

(48 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im Mare Tyrrhenum zw. Corsica und dem ital. Festland (Plin. nat. 3,80), verm. Montecristo (Prov. Livorno), ein Granitfelsen (10,4 km2, 645 m H) im Süden von Ilva; der im 6. Jh.n.Chr. von Mönchen bewohnte Mons Christi (Greg. M. epist. 1,49). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography BTCGI 10, 320-324.

Gallunianum

(64 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Praedium (Landgut) in Etruria, dann Siedlungszentrum mit ecclesia, h. Galognano bei Siena, inschr. erwähnt auf liturgischen Gegenständen aus Silber (6. Jh. n.Chr., h. in der Pinakothek von Siena). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography O. von Hessen, W. Kurze, C.A. Mastrelli, Il tesoro ecclesiastico di Galognano, 1977 M.M. Mango, Silver from Early Byzantium, 1986, 250-254 S.A. Boyd, M.M. Mango, Ecclesiastical Silver Plate, 1992, 134.

Gabii

(414 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Stadt der Latini östl. von Rom am SO-Ufer des Lago di Castiglione (Vulkankrater) links des Anio, 12 Meilen vor Rom, h. Gabi (Roma). Der Legende nach sikulischen Ursprungs oder Gründung von Alba Longa. Romulus und Remus sollen hier Lit., Musik und den Gebrauch griech. Waffen kennengelernt haben (Beziehungen zu Griechenland, kulturell dominierende Stellung unter den latin. Städten). Der Text eines unter Tarquinius Priscus mit Rom geschlossenen foedus wurde auf einem Lederschild im Tempel des Semo Sa…

Fibrenus

(50 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Linker Nebenfluß des Liris in Latium im Gebiet zw. Sora und Arpinum, h. Fibreno. An der Mündung lag Ciceros villa (Cic. leg. 2,6), von der man Reste in der Abtei San Domenico bei Isola del Liri zu erkennen glaubt. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen Bd. 2, 670.

Aesis

(72 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Grenzfluß zw. Picenum und Senones (Liv. 5,35), rechnete später zu Umbria, h. Esino. Entspringt auf dem Territorium von Sentinum, wo er von der via Flaminia an der statio ad Aesim (h. Falconara Marittima) an der Mündung in die Adria überquert wird (mit großer Zisterne: drei parallele Wasserkammern). Das Tal des A. war für vorzügliche Käseherstellung bekannt (Plin. 3,112; 11,241). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Q. Maule, SE 59, 1993, 87-102.

Gallia Cisalpina

(1,470 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] A. Lage Die röm. Prov. im ital. Norden grenzt im Norden und Westen an die Alpes, im Süden an den Apenninus, im Osten an die Adria. Vom Padus durchquert ( Gallia Transpadana im Norden, Gallia Cispadana im Süden des Padus), hat man die G.C. mit der Po-Ebene gleichgesetzt ( latissima pars Italiae, Tac. hist. 1,70,1). Die geomorphologische Gestalt der G.C. war in der Ant. in vieler Hinsicht anders als h., v.a. was das Flußbett des Padus (der weiter südl. verlief) und des Atesis (Etsch), die Lagunen der oberen Adria sowie den adriatischen Küs…

Acerrae

(189 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Brizzi, Giovanni (Bologna) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Stadt am Clanius in Campania Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Etrusci, Etruria | Villa Stadt der Sidicini bzw. Samnites am Clanius in Campania (Strab. 5,4,8; 11; Plin. nat. 3,63). 332 v. Chr. civitas sine suffragio (Liv. 8, 17, 12; Vell. 1, 14, 4), praefectura (Fest. zerstört (Liv. 23, 17, 7; 19, 4), 211 v. Chr. wiederaufgebaut (Liv. 27, 3). Unter Augustus colonia (liber coloniarum 229). Wenige arch. Überreste unter der h. Stadt Acerra. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 754 [English version] [2] Hauptort…

Camerinum

(151 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria Stadt in Umbria ( regio VI) auf dem Appenninus zw. den Flüssen Potenza und Chienti an der Grenze zum Picenum, h. Camerino. Verbündet mit Rom aequo foedere seit 309 v.Chr. (Liv. 9,36), unterstützte Scipio 205 v.Chr. im Kampf gegen Hannibal (Liv. 28,45); zwei Cohorten aus C. erhielten das röm. Bürgerrecht von Marius im Krieg gegen die Cimbri. Municipium der tribus Cornelia. Septimius Severus bestätigte die Rechte der municipes Camertes (CIL XI 5631). Mosaik auf der Piazza Garibaldi, Funde in S. …

Portus

(1,423 words)

Author(s): Sauer, Vera (Stuttgart) | Wiegels, Rainer (Osnabrück) | Uggeri, Giovanni (Florenz) | Todd, Malcolm (Exeter) | Huß, Werner (Bamberg) | Et al.
[English version] [1] Künstl. ausgebaute Hafenanlage bei Ostia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Unter Kaiser Claudius (41-54 n. Chr.) zur Erweiterung des Hafens von Ostia (mit Plan) geschaffene, unter Traianus (98-117 n. Chr.) ausgebaute künstliche Hafenanlage ca. 3 km nordwestl. von Ostia. Das claudische Hafenbecken (ca. 80 ha) war durch eine Molenkonstruktion gegen die See geschützt (aber nicht wirklich sicher; im J. 62 n. Chr. gingen hier nahezu 200 Schiffe im Sturm unter: Tac. ann. 1…

Sagrus

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Samnium, heute Sangro (Strab. 5,4,2: Σάγρος; Ptol. 3,1,19: Σάρος). Er floß durch das Gebiet der Carricini an Aufidena und Trebula vorbei, dann durch das Gebiet der Frentani zw. Iuvanum und Pallanum hindurch und mündete zw. Ortona und Histonium in den Ionios Kolpos. Er konnte unterhalb von Castel di Sangro auf einer Brücke der von Sulmo nach Aesernia führenden röm. Straße überquert werden. Samnites, Samnium Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography L. Mariani, Aufidena, in: Monumenti antichi dei Lincei 10, 1901, 225-638, bes. 253-259.

Decennovium

(182 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Geradliniger, 19 Meilen (vgl. den Namen) langer Abschnitt der via Appia von Forum Appii bis Tarracina, durch die paludes Pontinae aufgestockt auf ein Viadukt, erbaut evtl. unter P. Claudius [I 29] Pulcher ( aedilis curulis 255-253 v.Chr.). Das D. wurde 110 n.Chr. (CIL X 6833-6835; 6839) unter Traian gepflastert. Die auf halber Strecke liegende mutatio hieß Ad Medias, h. Mesa. Das D. wurde begleitet von einem Treidelkanal, der die Sümpfe entwässerte; auf ihm reiste Horaz (vgl. die Beschreibung Hor. sat. 1,5,3-26; Strab. 5,3,6). Unter Th…

Hesperia

(106 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ἑσπερία). Ant. Name von Italia, geprägt aus griech. Sicht als ‘im Westen liegendes Land’ nach der geogr. Lage der Halbinsel (Dion. Hal. ant. 1,35,3). Möglicherweise schon - nach der Tabula Iliaca zu urteilen - bei Stesichoros im 6. Jh. v.Chr. verwendet, findet sich die Bezeichnung H. seither stets im poetischen Sprachgebrauch (vgl. Hor. carm. 3,6,8). Mit Zunahme der geogr. Kenntnisse bezeichnete H. aus demselben Grunde Spanien (Suda s.v. Ἱσπανία), das man manchmal zur besseren Unterscheidung als H. ultima kennzeichnete (vgl. Hor. carm. 36,4; Serv. Aen. 1,530). U…

Mons Argentarius

(59 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vorgebirge an der Küste von Etruria (635 m; Rut. Nam. 1,315) im Süden der Mündung des Albinia (h. Albegna), noch h. Mont' Argentario, von zwei eine Lagune umschließenden Nehrungen ans Festland angebunden. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography R. Bronson, G. Uggeri, Isola del Giglio, Isola di Giannutri, Monte Argentario, Laguna di Orbetello, in: SE 38, 1970, 201-214.

Sacriportus

(80 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ortschaft in Latium (Lucan. 2,134; App. civ. 1,87: Ἱερὸς λιμήν) am Oberlauf des Tolerus (h. Sacco) an der Via Labicana zw. Praeneste und Signia, evtl. in der Nähe von Piombinara. Im Frühjahr 82 v. Chr. schlug Cornelius [I 90] Sulla hier das Heer des Marius [I 2] vernichtend (Plut. Sulla 28,4; App. civ. 1,87; Liv. per. 87; Vell. 2,26; Lucan. 2,134). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 651  G. Tomassetti, La Campagna Romana, Bd. 3, 1910, 459 (Ndr. 1976).

Padusa

(92 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sumpfgebiet am Eridanos, aus einem südl. Arm des Padus (Po) in frühgesch. Zeit entstanden, in röm. Zeit ausgetrocknet. Das fossile Flußbett wurde für den Bau der fossa Augusta genutzt, den schiffbaren Kanal zw. Padus und Classis, dem Hafen von Ravenna (vgl. Plin. nat. 3,119). Mit dem Mythos von Phaëthon und Kyknos [3] verbunden (Diod. 5,23,3). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography L. Gambi, Cosa era la Padusa, 1950  G. Uggeri, La Romanizzazione dell'antico Delta Padano, 1975, 49  Ders., Insediamenti, viabilità e commerci, in: N. Alfieri (Hrsg.), Storia di Fe…

Martis, ad

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
Verschiedene Stationen leiten ihren Namen von einer Kultstätte des Mars ad ( fanum) Martis ab. [English version] [1] Station an der Straße durch die Alpes Cottiae Station an der Straße durch die Alpes Cottiae oberhalb von Segusio an der Mündung des Bardonecchia in die Dora Riparia, h. Oulx. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Station in Etruria Station in Etruria bei Pescia an der via Cassia zw. Pistoriae und Luca. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [3] Station in Umbria Station in Umbria an der via Flaminia 74 Meilen von Rom entfernt, zw. Narnia und Mevania ( vicus …

Castrum

(245 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] [1] C. Inui Ortschaft der Rutuli (Sil. 8,359) im Zentrum von Latium, gegr. von den Königen von Alba Longa (Verg. Aen. 6,775). In archa. Zeit aufgegeben, oft verwechselt mit C. Novum in Etruria (Rut. Nam. 1,227). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Nibby, Analisi storico-topografica-antiquaria della Carta de' Dintorni di Roma 1, 1848, 440  Nissen 2, 579  O. Toti, 1984. [English version] [2] C. Novum Gründung an der Südküste von Etruria Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria Röm. Grü…

Anio

(205 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Linker Nebenfluß des Tiberis, Grenze zw. Sabinum und Latium; entspringt am Südhang der Sim- bru(v)ini colles (Simbru(v)inus) im Gebiet der Aequi, tritt bei den Wasserfällen von Trevi (Treba) mit engen und tiefen Schluchten in die Ebene aus. An den 3 Simbru(v)ini colles staut er sich - bei Sublaqueum, Varia (h. Vicovaro) und Tibur, wo er 100 m tief in die Ebene hinabstürzt. Von hier an schiffbar (Strab. 5,3,11; Plin. nat. 3,54 - Ausfuhr von Travertin = lapis Tiburtinus, Tuff, Rotsandstein). Vor Villa Adriana wird der A. vom pons Lucanus der via Tiburtina überquert, verl…

Lacus Velinus

(216 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Von den Flüssen Avens, Himella und Tolenus gebildeter See im Gebiet der Sabini in der Ebene unterhalb Reate. Er wurde 272 v.Chr. mit Hilfe der Wasserableitung Cascata delle Marmore durch den Consul Curius [4] teilweise trockengelegt, der dem Wasser des Avens eine künstliche Öffnung verschaffte. Der See ergoß sich in den Nar oberhalb von Interamna [1]. Dort befanden sich Villen des Q. Axius (Varro rust. 2,1,8) und des Cicero (Att. 4,15) [1]. Die Trockenlegung des l.V. hatte Streit…

Romulea

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥωμυλία). Samnitische Stadt im Gebiet der Hirpini, auf dem Berg La Toppa (988 m) nahe beim h. Bisaccia (Prov. Avellino) lokalisiert (Steph. Byz. s. v. Ῥ.). R. wurde 296 v. Chr. im 3. Samnitischen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen (Liv. 10,17,6 f.; 11: Romulea). Unterhalb von R. befand sich die statio Subromula an der Via Appia (Itin. Anton. 120,3; Tab. Peut. 6,5; Geogr. Rav. 4,20: Submurula), 16 röm. Meilen von Aec(u)lanum und 11 Meilen von Aquilonia [2] entfernt. Samnites, Samnium Uggeri, Giovanni (Florenz)

Frusino

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (h. Frosinone). Stadt in Latium adiectum an der via Latina, 7 Meilen von Ferentinum entfernt auf einem Hügel (291 m) links der Cosa (h. Acquosa). Veranlaßte 306 v.Chr. einen Aufstand der Hernici (Diod. 20,80), dessen Anführer 303 hingerichtet wurden; 1/3 des Territoriums von F. wurde konfisziert (Liv. 10,1,3), F. zur praefectura herabgestuft. Nach dem Bundesgenossenkrieg municipium, tribus Oufentina; in der Kaiserzeit colonia (CIL X 5662f.; [1. 233]). Frühgesch. Funde, Reste von Stadtmauer und Amphitheater; Aquaedukt (Ponte della Fontana). Uggeri, Giovan…

Rubico

(207 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥουβίκων). Fluß, dessen von der roten Farbe abgeleiteter Name sich wohl in Urgone (dial. Rigone) erh. hat, einem rechten Nebenfluß des Pisciatello; dieser entspringt im Appenninus, mündet 15 km nördl. von Ariminum in die Adria und führt h. wieder den Namen Rubicone. In der Zeit der Gracchen ([2. 396 f.]; 133-121 v. Chr.) oder Sullas ([1. 76]; Cornelius [I 90]) löste der R. den Aesis in der Funktion als Grenzfluß zw. It. und der Prov. Gallia Cisalpina ab (Cic. Phil. 6,5; Strab. 5…

Rufrae, Rufrium

(122 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ortschaft in Samnium (vgl. Rufrani vicani, ILS 80; 5759), von den Römern zu Anf. des 2. Samnitenkrieges im J. 326 v. Chr. erobert (Liv. 8,25,4: Rufrium; Sil. 8,568), nachmals castellum Campaniae (Serv. Aen. 7,739), tribus Teretina (CIL X 4836), an der Via Latina. R. ist am Mittellauf des Volturnus im Gebiet von San Felice a Ruvo westl. von Presenzano (Prov. Caserta) zu lokalisieren, wo Reste eines kleinen röm. Theaters sowie Statuen des Augustus und des Agrippa gefunden wurden. Cato lobt die Ölpressen aus R. (Cato agr. 22,4; 135,2: ad Rufri Maceriam). Samnites, Samnium U…

Lautulae

(77 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Strategisch bed. Engpaß ( saltus) oberhalb von Tarracina (in Latium) zw. dem Gebirge und einem steilen Kap über dem Meer (Liv. 7,39,7; 22,15,11). Die Römer wurden dort 315 v.Chr. von den Samnites geschlagen (Liv. 9,23,4; Diod. 19,72). Seit 312 führte die steile via Appia darüber. Traianus ließ vom Grund der Felsen 128 Fuß der Höhe abschlagen und führte die Straße in der Ebene dem Meer entlang; h. Piscomontano. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 642.

Liquentia

(67 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Venetia (Plin. nat. 3,126; vgl. Licenna, Tab. Peut. 4,4; Liquetia, Serv. Aen. 9,679; Liguentia, Geogr. Rav. 4,36; 115 km), h. Livenza. Er entspringt in den Alpes Carnicae, wird von den Viae Postumia und Annia gekreuzt, floß in einer h. nur noch wenig Wasser führenden Mündung in die Adria bei Portus Liquentiae westl. der h. Mündung bei Caorle (ant. Caprulae). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Hostilia

(111 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Straßen Vicus in SO-Venetia am Padus auf dem Territorium von Verona (Tac. hist. 3,9), Flußhafen auf der Strecke Ticinum - Ravenna ( ab H. per Padum, Tab. Peut. 4,5), h. Ostiglia. Beginn des südl. Zweigs der via Claudia Augusta (ILS 208, Padana). Erwähnt im Zusammenhang der Kämpfe von 69 n.Chr. (Tac. hist. 2,100). Eine bes. Technik der Honiggewinnung wurde hier betrieben (Plin. nat. 21,73). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.Paviani Buganza, Storia e topografia di Ostiglia, in: Atti…

Ferentinum

(281 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt der Hernici in Latium adiectum auf einem Berg (404 m) an der via Latina, 24 Meilen vor Anagnia und 7 Meilen vor Frosinone, h. Ferentino (Frosinone) am Trerus (h. Sacco; Itin. Anton. 305; Tab. Peut. 6,2). Von Volsci 413 besetzt, später den Hernici zurückgegeben (Liv. 4,51ff.); 361 vom consul Licinius Calvus erobert (Liv. 7,9). Hielt während des Aufstands der Hernici 306 zu Rom, erlitt 211 schwere Verwüstungen durch Hannibal. Seit 195 v.Chr. im Besitz des ius Latii (Liv. 34,42,5). Während der gracchisc…

Appenninus

(212 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Gebirgskette, das Rückgrat der it. Halbinsel in Fortsetzung der Alpen vom Colle di Cadibona oberhalb von Savona bis zur Meerenge von Messina. Höchste Erhebung ist der Gran Sasso (2912 m) in den Abruzzen. In Liguria gipfeln die Apuanischen Berge im Auginus (h. Cimone, 2165 m), einem Kultort, wie der Monte Guragazza oberhalb von Felsina und der Monte Falterona oberhalb von Arezzo bei den Quellen des Arno; diese Gebirgszüge trennten die regiones VII und VIII. Im Gebiet der Casuentini entspringt auf halber Höhe der Bergkette der Tiberis. Auf dem tiefer…

Atina

(160 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Garozzo, Bruno (Pisa)
[English version] [1] Stadt der Volsci in Latium Stadt der Volsci in Latium an den Quellen des Melpis, an der Via Latina zw. Casinum und Sora, h. A. (Frosinone). Praefectura (Cic. Planc. 8), dann municipium der tribus Teretina. Monumente: Teile der Stadtmauer, Reste eines ant. Gebäudes unterhalb von S. Marco, röm. Mosaik, Aquädukt. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography NSA 1950, 108ff.  E.Beranger, A. Sorrentino, La cinta muraria di Atina, 1979  E. Beranger, Testimoni archeologici dall'agro Atestino, in: Doc. Alb. s.2, II (1980), 75-93  H. Solin, Iscrizioni, in: Epigraphica …

Mucelli

(48 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ligurische Völker des Appenninus im Norden des Arno, benannt nach dem Ort Mukelle (Μουκέλλη, Prok. BG 3,5) im h. Mugello, dem oberen Sieve-Tal, durch das die Straße nach Faventia führte. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography C.A. Mastrelli, Sul nome del Mugello, in: SE 37, 1969, 109-126.

Macrinum

(53 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Station der adriatischen Küstenstraße im Picenum zw. Castrum Novum und Ostia Aterni (Tab. Peut. 6,1). ON wohl verderbt, im Zusammenhang mit der Mündung des bei Strab. 5,4,2 und Ptol. 3,1,17 Matrínos gen. Flusses. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 431  N. Alfieri, I fiumi adriatici, in: Athenaeum 37, 1949, 137f.

Carsulae

(146 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Umbri, Umbria Kaiserzeitliche Stadt (Tac. hist. 3,60; Plin. epist. 1,4) an der Via Flaminia zw. Narnia und Mevania in Umbria, auf einer Hochebene, etwas nördl. von San Gemini. Municipium der tribus Clustumina. Ausgrabungen: Via Flaminia innerhalb der Stadt, Forum (säumt die Via Flaminia im Osten mit zwei kleinen vierseitigen Bögen, trapezförmig, im Süden abgeschlossen durch einen Tempel mit zwei cellae), Theater, Amphitheater (86 × 62 m), Zisternen. Auf dem Grundriß eines röm. Gebäudes im…

Pallia

(50 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (h. Paglia). Rechter Nebenfluß des Tiberis, der bei Volsinii (h. Orvieto) den von Clusium kommenden Clanis aufnimmt und dann unter Bildung eines Hafens (Pagliano) in den Tiberis mündet. An der Via Cassia zw. Volsinii und Clusium lag eine Station P. (Tab. Peut. 4,5). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Nersae

(69 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Vicus der Aequiculi ( regio IV) im oberen Himella-Tal (h. Salto), von Verg. Aen. 7,744 montosae Nersae (“gebirgiges N.”) gen., h. Civitella di Nesce. Zum ON Nursia. Nach 49 v.Chr. kam N. wohl zur res publica Aequiculanorum ( tribus Fabia). Inschr. erwähnen Forum, Theater und Mithraeum. Überreste: Aquaedukt, Felsgräber. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Z. Mari, s.v. N., EV 3, 709f.

Fregenae

(92 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria Stadt an der tyrrhenischen Küste in Süd-Etruria ( regio VII) an der Mündung des Aro, der den lacus Sabatinus entwässert. Auf halbem Weg (9 Meilen von Ostia bzw. von Alsium entfernt) zw. der via Portuensis und der via Aurelia (Itin. Anton. 300), h. Maccarese. 245 v.Chr. colonia röm. Bürger (Liv. per. 19; Vell. 1,14,8). Inschr.: CIL XI p. 549. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Branchini, F. e dintorni, 1991 Nissen 2, 350 Ruggiero 3, 216.

Salebro

(72 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Hafen in Etruria (Itin. maritimum 500,6: Scabris), h. Portiglione di Scarlino im Golf von Follonica gegenüber von Ilva (Elba). Station an der Via Aurelia zw. der Mündung des Umbro und Populonia (Itin. Anton. 292,3: Salebrone; Tab. Peut. 4,3: Saleborna), wo sich Reste des Straßenpflasters erh. haben. Verm. ist Labrone bei Cic. ad Q. fr. 2,5,8 das korrupt überl. Toponym S. (von Wesseling zu Salebrone emendiert). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Aec(u)lanum

(220 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem Stadt der Hirpini in Samnium (Samnites) im mittleren Calore-Tal an der Kreuzung der via Herdonitana (oder Aeclanensis) mit der via Appia , ca. 22 km südöstl. von Beneventum (Itin. Anton. 102,2; Tab. Peut. 6,5), h. Grotte bei Passo di Mirabella Eclano. Osk. Inschr., darunter eine Weihung an Mefitis. Von Sulla 89 v. Chr. eingenommen, municipium der tribus Cornelia, regio II. Im 2. Jh. n. Chr. colonia Aelia Augusta A., dem corrector Apuliae et Calabriae unterstellt; 662 n. Chr. von Constans II…

Luca

(199 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Caesar | Coloniae | Coloniae | Theater | Umbri, Umbria Stadt an einem fossilen (d.h. heute nahezu kein Wasser mehr führenden) Arm des Auser (h. Serchio), der in ant. Zeit bei Pisa in den Arno mündete, h. Lucca; letzte colonia latin. Rechts, 180 v.Chr. von Rom auf dem Gebiet der Pisani gegr. (Liv. 40,43,1); seit 89 v.Chr. municipium der tribus Fabia. Wichtiger Straßenknotenpunkt (Itin. Anton. 283ff.; Tab. Peut. 4,1); 56 v.Chr. wurde in L. das sog. Triumvira…

Horta

(100 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria ( Hortanum, Plin. nat. 3,52). Etr. Stadt auf einem Vulkanberg rechts des Tiberis, h. Orte; handelspolit. wichtiger Kreuzungspunkt mehrerer Straßen. Besiedelt seit dem 6. Jh. v.Chr. (Nekropole von Le Piane), municipium nach dem Bundesgenossenkrieg [3], tribus Stellatina [1. 85]. Über eine Brücke mit dem vicus des Flußhafens am linken Flußufer verbunden, als Castellum Amerinum auf der Tab. Peut. verzeichnet. Reste von Kais, Magazinen, Thermen. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 W. Kubits…

Compsa, Cossa

(122 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Hirpini in der regio II an der Grenze zu Lucania; h. Conza della Campania (Prov. Avellino). Auf einer Höhe am oberen Aufidus, beim Übergang zum Tal des Sele (Sella di Conza). Involviert in den 2. Pun. Krieg, Hannibals Operationsbasis nach Cannae (216 v.Chr.), zurückerobert von Fabius Maximus (214 v.Chr.). Im Bundesgenossenkrieg auf seiten Roms (Vell. 2,16). Municipium der tribus Galeria. Kult der Mater Deum und des Iupiter Vicilinus in agro Compsano (Liv. 24,44,8). Inschr. Belege: CIL IX, p. 88, 963-993; röm. Sarkophage; Bischofssitz; die M…

Furfo

(77 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vicus der Vestini ( regio IV) am Oberlauf des Aternus (Pescara) auf dem Territorium von Peltuinum (CIL IX 3524) bei der Kirche Santa Maria di Furfona, 15 km südöstl. von L'Aquila; verwaltet von zwei aediles. Kult des Iuppiter Liber (58 v.Chr.; CIL I2, 756). Lage an der später via Claudia Nova benannten Straße zw. Prifernum und Peltuinum. Inschr.: CIL IX p. 333, 3513-3568. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 442 Ruggiero 3, 1922, 353, s.v. F.

Natiso

(76 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Νατίσων). Fluß in Venetia (Ptol. 3,1,26), entspringt in den Alpes Carnicae, verläuft unterhalb von Forum Iulium (h. Cividale), erreicht von rechts den Turrus (Plin. nat. 3,126) und mündet bei Aquileia [1] in die Laguna Veneta. Er deckte die Ostmauern von Aquileia und bildete dort einen Kanalhafen (Strab. 5,1,8). An der Mündung heißt der Fluß h. Natissa (schon bei Iord. Get. 42), im Landesinnern Natisone und Torre. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 229.

Arpinum

(141 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Volsci auf Anhöhe im mittleren Liris-Tal, h. Arpino (Frosinone); seit 305 v.Chr. röm. praefectura (Liv. 9,44,16), seit 90 v.Chr. municipium der tribus Cornelia, regio I, Geburtsort von Marius und Cicero. Einfache volskische Befestigungsanlage bei Civita Falconiera erh., starker, röm. Mauerring (3 km; Polygonalmauerwerk) mit monumentalem Spitzbogentor. Überreste eines Tempels (evtl. des Mercurius Lanarius) unter der Kirche S. Maria; ein anderes Gebäude unter dem Kirchtum von S. Maria di Civita. I…

Opitergium

(119 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Coloniae | Venetisch Ort der Veneti in der Niederung des Piave, seit der Brz. besiedelt, über einen Kanal mit der Adria verbunden (Strab. 5,1,8). O. war municipium der tribus Papiria ( lex Iulia); später der regio X Venetia eingegliedert. Als Knotenpunkt an der Via Postumia war es mit der Stadt Concordia verbunden; h. Oderzo, Prov. di Treviso. O. ergriff Partei für Caesar gegen den Senat und wurde dafür mit Steuerfreiheit belohnt. Arch. Reste: Forum, domus mit polychromen Mosaiken (Jagdszenen un…

Labici

(103 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Stadt in Latium am NO-Hang der Albaner Berge, h. Monte Compatri. Mitglied des Latinischen Bundes (Latinischer Städtebund); in den Kriegen Roms gegen die Aequi mit diesen verbündet und von Q. Servilius Priscus zerstört (Dion. Hal. ant. 5,61; 8,19), röm. Kolonie seit 418 v.Chr. (Liv. 4,47,49; [1. 394]). Municipium (Cic. Planc. 23). Caesar besaß im für seinen Wein berühmten ager Labicanus eine villa (Suet. Iul. 83). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 A. Alföldi, Early Rome and the Latins, 1963. G. Tomass…

Digentia

(43 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Bach im ager Sabinus, nahm die fons Bandusia auf, floß an der Villa des Horatius Flaccus vorbei (Hor. epist. 1,18,104) und mündete von rechts in den Anio zw. Mandela und Varia; h. Licenza. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 616.

Auser

(52 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß im Appenninus (Plin. nat. 3,50) im Gebiet der Apuani, entspringt bei Luca, mündete bei Pisa in den Arnus; h. mit eigener Mündung ins Mare Tyrrhenum, der h. Serchio. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography F. Castagnoli, SE 20, 1948-49, 285-90  G. Ciampoltrini, SE 58, 1992, 53-74; SE 59, 1993, 59-86.

Ad Flexum

(116 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Röm. Straßenstation Röm. Straßenstation ( statio ) zw. Brixia und Beneventum (Itin. Burdig. 558,9). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 981. [English version] [2] Statio, h. San Pietro in Fine Statio , benannt nach der Kurve welche die via Latina zw. Casinum und Venafrum am 96. Meilenstein bei A. machte (CIL X 6901), h. San Pietro in Fine (Caserta). Strategisch bedeutend, beherrscht von Mauern in Polygonalmauerwerk bei San Eustachio und Marena-Falascosa, in opus quadratum und incertum bei Muraglie Abbandonate. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bib…

Caprasia

(47 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Etr. Insel zw. Populonia und Corsica (Capraria, Αἰγίλιον, Plin. nat. 3,81), h. Capraia, Prov. Livorno. Grandiose röm. villa bei Assunta, im 5.Jh. von Mönchen bewohnt (Rut. Nam. 1,439; Oros. 7,36,5; Aug. epist. 48). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Riparbelli, Aegilon, 1973  BTCGI 4, 443-445.

Ilva

(138 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im mare Tyrrhenum vor Populonia (Αἰθάλη, Αἰθαλία: Hekat. FGrH 1 F 59; Ps.-Skyl. 6), h. Elba. Der limḗn Argṓos (λιμὴν Ἀργῷος) soll von den Argonautai gegr. worden sein (Strab. 5,2,6; andere führen den Namen auf die weiße Farbe des Strandes zurück). Besiedelt seit dem Neolithikum. I. war berühmt für die seit etr. Zeit ausgebeuteten Eisenerzminen (Verhüttungsschlacken auf Pithekussai und in Populonia). 453 v.Chr. wurde I. kurzfristig von Syrakusai besetzt (Diod. 11,88,4f.). Befestigungen liegen …
▲   Back to top   ▲