Search

Your search for 'dc_creator:( "Schwerhoff, Gerd" ) OR dc_contributor:( "Schwerhoff, Gerd" )' returned 25 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "schwerhoff, gerd" ) OR dc_contributor:( "schwerhoff, gerd" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Räuberbanden

(1,243 words)

Author(s): Schwerhoff, Gerd
1. BegriffAls subkulturelle Vergemeinschaftungen zur gewaltsamen Entwendung fremden Eigentums kann man R. nur in einem sehr technischen Sinn begreifen. Vielmehr stehen sie als Synonym für die organisierte Kriminalität der Nz. schlechthin, deren Mitglieder Diebstahl und Raub, Betrug und Erpressung, Totschlag und Mord zum Lebensunterhalt betrieben ( Eigentumsdelikte; Gewalt). Seit dem späten MA sind R. Projektionsflächen für kollektive Ängste vor dem Verbrechen, aber auch für dessen romantische Verklärung.Gerd Schwerhoff2. Historische ForschungAuch die Forschung bl…
Date: 2019-11-19

Inquisition

(5,251 words)

Author(s): Schwerhoff, Gerd | Domínguez Reboiras, Fernando | Bechtloff, Dagmar
1. Middle Ages In the Middle Ages,  inquisition (from Latin  inquisitio, “investigation”) denoted a rather vague institutional context defined more precisely by the presence of two elements: the office of the inquisitor (medieval Latin inquisitor heretice pravitatis, “investigator of heretical depravity”), a specialist in the prosecution of heretics (Heresy) appointed by the papacy and invested with delegated judicial authority, and a specific inquisitorial procedure laid out in the Inquisition’s own regulations and handbooks [17].Where the challenges of heretical…
Date: 2019-10-14

Inquisition

(4,857 words)

Author(s): Schwerhoff, Gerd | Domínguez Reboiras, Fernando | Bechtloff, Dagmar
1. MittelalterIm MA bezeichnete I. (von lat. inquisitio, »Untersuchung«) einen eher locker gefügten institutionellen Zusammenhang, der durch zwei Komponenten näher bestimmt war: zum einen durch das Amt des Inquisitors (mlat. inquisitor heretice pravitatis; »Untersucher häretischer Verworfenheit«) als eines vom Papsttum bestellten und mit delegierter Gerichtskompetenz ausgestatteten Spezialisten zur Ketzerverfolgung ( Häresie), zum anderen durch ein spezielles inquisitorisches (= inquis.) Verfahren, das in eigenen Ordnungen und Handbüchern festgelegt war [17].Wo …
Date: 2019-11-19

Hexe

(5,399 words)

Author(s): Krampl, Ulrike | Behringer, Wolfgang | Schwerhoff, Gerd
1. Begriff und Hauptcharakteristik der neuzeitlichen HexeAls H. bzw. Hexer werden Menschen bezeichnet, denen von ihrer sozialen Umwelt die Fähigkeit zugeschrieben wird, aufgrund ihrer verborgenen ( »magischen«) Kenntnisse und/oder ihrer Verbindung mit übernatürlichen Mächten Schaden an Mensch, Tier und menschlicher Gemeinschaft zu verursachen. H. als Personifikation des Bösen sind im christl. Europa ebenso bekannt wie im vorkolonialen und modernen Afrika und Amerika oder auch im klassischen (China) und gegenwärtigen Asien. Dab…
Date: 2019-11-19

Gewalt

(5,397 words)

Author(s): Schwerhoff, Gerd | Gestrich, Andreas | Bley, Helmut | König, Hans-Joachim
1. BegriffG. lässt sich als die Ausübung von physischem Zwang zur Überwindung eines Widerstandes definieren; oder sie wird – aus der Perspektive des G.-Opfers – als Verletzung oder Beeinträchtigung der körperlichen Integrität eines Menschen gefasst. Die moderne sozial- und kulturwiss. Forschungsdiskussion behandelt somit konkrete G.-Handlungen im Sinne von lat. vis (engl. force). Dagegen werden Ausweitungen des G.-Begriffs, z. B. im Sinne einer »psychischen« oder »strukturellen G.«, zunehmend kritisch gesehen, weil es derartigen Kategorien an an…
Date: 2019-11-19
▲   Back to top   ▲