Search

Your search for 'dc_creator:( "Drew-Bear, Thomas (Lyon)" ) OR dc_contributor:( "Drew-Bear, Thomas (Lyon)" )' returned 24 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lykos

(1,947 words)

Author(s): Scherf, Johannes (Tübingen) | Bendlin, Andreas (Erfurt) | Touwaide, Alain (Madrid) | Günther, Linda-Marie (München) | Meister, Klaus (Berlin) | Et al.
(Λύκος). Mythologie und Religion: L. [1-9], Historische Personen: L. [10-13], Flüsse: L. [14-19]. [English version] [1] Sohn des Poseidon und der Pleiade Kelaino Sohn des Poseidon und der Pleiade Kelaino [1] (Ps.-Eratosth. katasterismoi 23), nur Apollod. 3,111 erwähnt seine Entrückung auf die Inseln der Seligen, vielleicht, um ihn von L. [6], mit dem er von Hyg. fab. 31, 76 und 157 trotz der Abstammung von Poseidon zusammengebracht wird, zu differenzieren. Scherf, Johannes (Tübingen) [English version] [2] Sohn des Prometheus und der Kelaino Sohn des Prometheus und der Kelaino…

Kabalis

(118 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] (Καβαλίς, lat. Cabalia). Landschaft in Nordlykia, nordwestl. vom Milyas-Bergland, im Süden der Kibyratis, begrenzt vom Tauros (Strab. 13,15,1), wo zw. Lagbe und Tyriaion der See Kabalitis lag (Söğüt Gölü, h. trocken; von dort die das Ethnikon Kabaleús bezeugende Inschr., vgl. [1. 1032]). Hdt. 7,77 nennt die Einwohner Maionier, Strab. 13,17,1 stellt fest, daß K. von den lyd. Kibyraten beherrscht werde. Nach Plin. nat. 5,101,7 und Ptol. 5,3,8 umfaßte die Cabalia bzw. Kabalía die Städte Oinoanda, Balbura und Bubon. Liv. 38,15,2 erwähnt die K. im Zusam…

Kibyra

(202 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
(Κίβυρα). [English version] [1] Stadt in Phrygien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Lykioi, Lykia | Theater Bed. südphryg. Stadt (h. Gölhisar, ehemals Horzum) an der Grenze zu Lykia, Mitglied einer Tetrapolis mit Bubon, Balbura und Oinoanda, in der K. zwei Stimmen, die anderen drei dagegen nur je eine Stimme hatten, bis die Tetrapolis 84 v.Chr. von L. Licinius Murena aufgelöst und K. mit der röm. Prov. Asia vereinigt wurde (Strab. 13,4,17); etwa in den J. 56 bis 49 Teil der Prov. Cilicia. Seit Dioc…

Kadmos

(978 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Genf) | Meister, Klaus (Berlin) | Drew-Bear, Thomas (Lyon)
(Κάδμος, lat. Cadmus). [English version] [1] Sohn des Agenor und der Telephassa Sohn des Agenor [1] (bzw. Phoinix) und der Telephassa (bzw. Argiope oder Tyro), Bruder (bzw. Halbbruder) von Phoinix, Kilix u.a., Onkel (bzw. Bruder) der Europe [2], Gatte der Harmonia, Vater der Agaue, Autonoë, Ino, Semele und des Polydoros (zuerst erwähnt Hom. Od. 5,333; Kadmeíoi Kadmeíōnes schon Hom. Il. 4,385 u.ö.; Hes. theog. 937; 975-978; zumindest seit Bakchyl. 19,46-51 Nachfahre der Io). Auf der Suche nach Europe kommt K. aus Tyros (Hdt. 2,49,3; Eur. Phoen. 639) bzw. Sidon (Eur. fr. 819 N2) nach Gri…

Keramon agora

(48 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Xenophon (Κεράμων ἀγορά). Eine ‘bevölkerte Stadt’ zw. Peltai und Kaystru pedion, ‘die letzte Stadt (in Phrygia) gegen Mysia’, nur von Xen. an. 1,2,11 erwähnt; Lokalisierung unmöglich. Drew-Bear, Thomas (Lyon) Bibliography W. Ruge, s.v. K., RE 11, 254f.

Daskyleion

(515 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Bakır-Akbaşoğlu, Tomris (Izmir)
(Δασκύλειον, Δασκύλιον). [English version] [1] Stadt in Bithynia Stadt in Bithynia, Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes, deren Name in dem ON Eşkel Liman (h. Esence) an der Küste der Propontis westl. von Apameia Myrleia vermutet wird (Plin. nat. 5,143; Steph. Byz. s.v. Brýllion). Drew-Bear, Thomas (Lyon) Bakır-Akbaşoğlu, Tomris (Izmir) [English version] [2] Ortschaft am SO-Ufer des Daskylitis-Sees Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Alexandros | Diadochen und Epigonen | Hellenistische Staatenwelt | Pelo…

Dindymon

(110 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] (Δίνδυμον). Berg an der Grenze zw. Galatia und Phrygia (h. Arayit oder Günüzü Dağı), 1820 m hoch, nahe der Sangarios-Quelle (Claud. in Eutropium 2,262f., vgl. Strab. 12,3,7). Manche ant. Autoren leiteten nach der äußeren Erscheinung des Berges seinen Namen von “doppelt”, “gegabelt” ab (Nonn. Dion. 48,855). Berühmt war der D. durch den Kult der Kybele, deren Tempel in der nahegelegenen Stadt Pessinus stand und die hier wie anderswo den Beinamen Dindyménē trug (Strab. 12,5,3). Attis wurde hier begraben (Paus. 1,4,5, der diesen Berg Ágdistis nennt). Stützpunkt Al…

Dorylaion

(437 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz | Hellenistische Staatenwelt | Pompeius | Regnum Bosporanum | Zenobia | Straßen (Δορύλαιον, Δορύλλειον). Bed. Stadt im Norden von Phrygia (h. Eskişehir) zw. dem Fluß Tembris (Porsuk Çayı) und dessen Nebenfluß Bathys (von Plin. nat. 5,119 Hermos gen.; h. Sarısu). Die ant. Stätte befindet sich auf einem Hügel (Şarhüyük, “Hügel der Stadt”), der schon in hethitischer und phryg. Zeit bewohnt war (derzeit türk. Ausgrabungen); als griech. Stadt neu gegr. durch Dory…

Melissa

(752 words)

Author(s): Kowalzig, Barbara (Oxford) | Frede, Michael (Oxford) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Drew-Bear, Thomas (Lyon)
(Μέλισσα, “Biene”). Beiname von Priesterinnen, Bezeichnung von Nymphen und Eigenname in z.T. aitiolog. Mythen. [English version] [1] Priesterinnen der Demeter Mélissai sind die Priesterinnen der Demeter (Pind. fr. 158; Kall. h. 2,110; [1. Nr. 91]; Apollod. FGrH 244 F 89, auf Paros), in schol. Theokr. 15,94 auch der Persephone. Der Name ergibt sich vermutlich aus der Assoziation der Bienen und ihres als bes. reinlich empfundenen Tuns (Aristot. hist. an. 4,535a 2f.; schol. Pind. P. 4,106a) mit idealer Weiblichkeit (S…

Apameia

(546 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt) | Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Oelsner, Joachim (Leipzig)
(Ἀπάμεια). [English version] [1] Stadt in Bithynia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Pergamon | Theater Stadt in Bithynia, 1 km südöstl. vom h. Mudanya am Marmarameer, gegr. von Kolophon, urspr. Brylleion, kurz nach 330 v. Chr. nur mehr Myrleia. Seit 433/32 v. Chr. im att.-delischen Seebund bezeugt; E. des 4. Jhs. v. Chr. unter Herrschaft Mithradates II. von Kios; im 3. Jh. v. Chr. zeitweise Mitglied des Koinon der Athena Ilias. 202 v. Chr. von Philippos V. erobert und an Prusias I. ausgel…

Midaion

(121 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] (Μίδαιον, Μιδάειον). Stadt, benannt nach ihrem legendären Gründer König Midas (auf Mz. aus M.); gelegen in der Nähe des Tembris (Porsuk Çayı; auf Mz. aus M.) in Phrygia Epiktetos (Strab. 12,8,12) bei Karahöyük an einem großen Hügel, von phryg. bis byz. Zeit besiedelt, östl. von Dorylaion an der Straße nach Pessinus (Tab. Peut. 9,3). Bereits im 5. Jh.v.Chr. von Hellanikos (FGrH 4 F 17) erwähnt. Hier wurde Sextus Pompeius 36 v.Chr. gefangengenommen (Cass. Dio 49,18,4). M. war im conventus von Synnada (Plin. nat. 5,105), prägte Mz. von Augustus bis Philippus…

Hierapolis

(338 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
(Ἱεράπολις). [English version] [1] Bed. Stadt in SW-Phrygia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Naturkatastrophen | Orakel | Pergamon | Theater Bed. Stadt in SW-Phrygia (zu unterscheiden von der gleichnamigen Stadt in der “Pentapolis” in Zentral-Phrygia) am Rand des Lykos-Tals an der Straße im Hermos-Tal von Sardeis nach Apameia, berühmt für die warmen Quellen, deren Wasser beim Verdunsten weiße Kalksinterterassen entstehen läßt; sie haben dem Ort den h. Namen Pamukkale (“Baumwollschloß”) geg…

Kyzikos

(415 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Byzantion, Byzanz | Kleinasien | Kolonisation | Peloponnesischer Krieg | Pergamon | Perserkriege | Roma | Theater | Straßen (Κύζικος, Cyzicus). Stadt in Mysia an der Südküste der Propontis auf dem Isthmos der Halbinsel Arktonnesos (Kapıdağ), h. Balkız, im Osten von Erdek. K. verdankte seinen Wohlstand dem Doppelhafen und dem großen Territorium (vgl. die Beschreibung mit Lage der Stadt bei Strab. 12,8,11). Seit Aufkommen der M…

Ipsos

(152 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Diadochen und Epigonen (Ἴψος). Stadt beim türk. Dorf Çayırbağı (früher Sipsin unter Bewahrung des ant. Namens) nahe Afyon in Zentral-Phrygia. Berühmt als Ort der Schlacht, in der Lysimachos und Seleukos 301 v.Chr. dem Vorhaben des Antigonos [1] und seines Sohnes Demetrios, den durch Alexander d.Gr. geschaffenen Staat zu erhalten, ein Ende setzten (Plut. Demetrios 29f.). I., lokalisiert auf einem Hügel mit phryg. Spuren und byz. Mauern in der…

Metropolis

(1,543 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Ameling, Walter (Jena) | Strauch, Daniel (Berlin) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Meriç, Recep (Izmir) | Et al.
(μητρόπολις, wörtl. “Mutterstadt”). [English version] [1] Mutterstadt von Kolonien in der Zeit der sog. Großen Kolonisation (ca. 750-500 v.Chr.) Seit der sog. Großen Kolonisation (ca. 750-500 v.Chr., Kolonisation IV., vgl. dort die Übersicht) wurden in zahlreichen griech. Gemeinwesen als Ausgangspunkt eines Kolonisationsunternehmens ein oikistḗs (“Gründer”) und weitere ápoikoi (“Siedler”, “Kolonisten”) aus den Bürgern der jeweiligen späteren m. bestimmt und mit der Gründung einer apoikía ( = a.) außerhalb des Gebietes der m. betraut (oder brachen aus eigener Initia…

Berekyntes

(173 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Mythisches Volk in der zu griech.-röm. Zeit von Phryges bewohnten Gegend einschließlich des in hell. Zeit als Galatia geläufigen Gebiets ( Berecyntos ‘ein castellum in Phrygia am Sangarios’: Serv. Aen. 6,784). Von Dichtern der klass. (z.B. Aischyl. Niobe), hell. (Kall. h. 3, 246) und röm. Zeit (z.B. Hor. carm. 1,18; 3,19; Ov. met. 11,106) sowie von den Prosaikern (von Stesimbrotos, Strab. 10,3,20, bis Aug. civ. 2,5,7) gleichbedeutend mit “phryg.” gebraucht. Dagegen Strab. 12,8,21: ‘Man spricht auch von…

Lagbe

(96 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Lykioi, Lykia (Λάγβη). Stadt in NO-Lykia nahe h. Alifahrettin, die die kleine Hochebene nördl. des Sees Cabalitis dominierte (den früheren Söğüt Gölü, h. ausgetrocknet) und zum Territorium von Kibyra gehörte. Teil der röm. Prov. Asia (seit Diocletianus in der Prov. Caria), durch Manlius Vulso während seines Feldzuges 189 v.Chr. geplündert (Liv. 38,15,2). Inschr. belegen den Kult der Artemis Lagbene und die Existenz eines privaten Anwesens. Drew-Bear, Thomas (Lyon) Bibliography Chr. Naour, Tyriaion en Cabali…

Gordion

(310 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Alexandros | Kelten | Kleinasien | Kleinasien | Pergamon | Pompeius | Schrift | Xenophon Vorklass. Stadt bei Yassıhüyük im WSW von Ankara am Ostufer des Sangarios an einer Furt der Straße Pessinus - Ankyra (Reste sichtbar). Sie soll von ihrem Eponym Gordios, dem ersten phryg. König, als Residenz gegr. worden sein. Grabungen förderten reiche Königsgräber in Holzkammern unter tumuli zutage (vgl. Karte), ferner eine Zitadelle, die im 8. und 6. Jh. v.Chr. befestigt und schließlich von den Kimmerioi…

Kelainai

(185 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Alexandros | Diadochen und Epigonen | Xenophon (Κελαιναί). Ehemals Hauptort von Phrygia (Liv. 38,13), später als Apameia [2] von Antiochos [2] I. neugegr. (Strab. 12,8,15); h. Dinar. Hier stand ein Palast des Xerxes (Xen. an. 1,2,9) mit einem parádeisos (“Jagdpark”) des Kyros (Xen. an. 1,2,7), ben. nach Kelainos, einem Sohn des Poseidon, dort verehrt wegen der häufigen Erdbeben (Strab. 12,8,18; Mz. der Stadt stellen aber Zeus und Dionysos Kelaineus dar). De…

Kolossai

(145 words)

Author(s): Drew-Bear, Thomas (Lyon)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Christentum | Theater | Xenophon (Κολοσσαί). Stadt in SW-Phrygia 4 km nordnordwestl. von Honaz, bedeutend schon im 5. Jh. v.Chr. (Xen. an. 1,2,6; vgl. Plin. nat. 5,145), 15 km ostsüdöstl. von Laodikeia, an der Straße durch das Lykos-Tal zw. Sardeis und Kelainai. Mz. sind seit späthell. Zeit nachgewiesen. Die Stadt war berühmt für ihre Wollindustrie (Strab. 12,8,16). Der Brief des Paulus an die Kolosser bezeugt eine frühe Christengemein…
▲   Back to top   ▲