Search

Your search for 'dc_creator:( "Lohmann, Hans (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Lohmann, Hans (Bochum)" )' returned 405 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Antigonis

(129 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀντιγονίς). Eine der 5 nachkleisthenischen Phylen Attikas, 307/6 v. Chr. mit der Demetrias zu Ehren des Antigonos [1] geschaffen (Plut. Demetrios 10; Diod. 20,45; Poll. 8,110; Steph. Byz. s. v. A.); mit dieser als 1. und 2. Phyle den 10 kleisthenischen vorangestellt; 201/200 v. Chr. wieder abgeschafft. Aus 7 kleisthenischen Phylen übernimmt die A. insgesamt 15 Demoi [1. 26 Tab. 11]. Weder entsteh…

Halimus

(217 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἁλιμοῦς). Att. Asty-Demos der Phyle Leontis, mit drei buleutaí (zur Bevölkerungsgröße [4. 286]), nach Strab. 9,1,21 an der Westküste Attikas zw. Phaleron und Aixone 35 Stadien (= 6,2 km) von der Stadt (Demosth. or. 57,10) entfernt zu lokalisieren. H., das im Osten an Euonymon grenzte, lag beim h. Halimos und Hagios Kosmas, dem ant. Kap Kolias mit dem Heiligtum der Demeter Thesmophoros und der Kore (Paus. 1,31,1; Hesych. s.v. Κωλιάς; [1-3]; prähistor. Siedlung: [5]). F…

Iustinianopolis

(70 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] …

Myrrhinutta

(71 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Μυρρινοῦττα). Kleiner att. Paralia(?)-Demos der Phyle Aigeis, ein buleutḗs; Lage ungewiß, bei Nea Makri [1] oder Vourva [2. 24ff.]. Strab. 9,1,22 ist M. statt Myrrhinús zu lesen [1]. Lohmann, Hans (Bochum)…

Hydrussa

(54 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ὑδροῦσσα; auch Ὑδρόεσσα, Ὑδροῦσα, Ὕδρουσα, Hydróessa, Hydrúsa, Hýdrusa; “die Wasserreiche”). Name mehrerer Inseln, in Attika nach Strab. 9,1,21 Aixone vorgelagert. Die Bezeichnung paßt indes auf keines dieser Felseilande vor der Westküste von Attika. Lohmann, Hans (Bochum) …

Paiania

(175 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Παιανία). Großer att. Mesogeia-Demos der Phyle Pandionis bei Liopesi (h. wieder P.), geteilt in Ober-P. (Π. καθύπερθεν) mit einem buleutḗs und Unter-P. (Π. ὑπένερθεν) mit elf buleutaí (Harpokr. s.v. Παιανιεῖς). Ober-P. wechselte 307/6 v.Chr. in die Antigonis. Das Demendekret IG I3 250 (450/430 v.Chr.; FO: Liopesi) [2. 385 Nr. 83] von Unter-P., das ein Quorum von 100 dēmótai vorsieht [2. 95], bezeugt das Pflugfest der Pr(o)ērosía [2. 196f.] und hieropoioí (“kult. Aufsichtsbeamte”) [2. …

Epikephisia

(76 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)

Akamantis

(119 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀκαμαντίς). Seit der Phylenreform des Kleisthenes fünfte der zehn Phylen Attikas (IG II/III2 1700 ff.); eponymer Heros Akamas. Sie umfaßte im 4. Jh. v. Chr. fünf Asty-, drei Paralia- und fünf Mesogeia-Demen. Drei wechselten 308/7 v. Chr. in die maked. Phylen Antigonis bzw. Demetrias; nach deren Auflösung 201/200 v. Chr. wieder in der A. Prospalta wechselte 224/3 v. Chr. in die Ptolemais, Hagnus 201/0 v. Chr. in die Attalis, Eitea 127/8 n. Chr. in die Hadrianis. Die A. bestand zuletzt aus zehn konstitutionellen Demen, acht davon stehen in der Prytanenliste von 167/68 n. Chr. (IG 2…

Poseidion

(359 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Freitag, Klaus (Münster) | Lohmann, Hans (Bochum)
(Ποσείδιον). [English version] [1] Heiligtum des Poseidon Samios an der Küste von Triphylia Heiligtum des Poseidon Samios mit frequentiertem Hafen an der Küste von Triphylia (wohl schon bei Hom. Od. 3,4 ff. gemeint; Strab. 8,3,13; 3,16 f.; 3,20) im Küstenpaß Klidi am Fuß des Kaiaphagebirges, genaue Lage nicht bekannt. Das P. war einst Zentralheiligtum von Triphylia mit einem eigenen Fest. Die Kultstatue des Poseidon befand sich z.Z. des Pausanias (2. Jh. n. Chr.) in Elis [2] (Paus. 6,25,6). Samikon L…

Anagyrus

(242 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀναγυροῦς). Att. Paralia-Demos der Phyle Erechtheis. 6 (8) Buleutai. Etym. leitet sich A. vom Stinkstrauch (Anagyris foetida L.) ab, der Sand und Wüstungen bevorzugt. Von Strab. 9,1,21 zw. Halai Aixonides und Thorai an der Südwestküste Attikas lokalisiert. Fische aus A. bei Athen. 7,329c; 8,344e. Die Weihinschr. des Archeneos (IG II2 2825) aus A. (IG II2 4906) ist neben der Erwähnung einer Grotte des Pan im Hymettos (= Nymphenhöhle von Vari? [7. 447]) bei Synes. epist. 136 (dazu [2. 57 Anm. 66; 5. 153]) einziger Hinweis auf die Ide…

Kantharos

(514 words)

Author(s): Scheibler, Ingeborg (Krefeld) | Lohmann, Hans (Bochum) | Michel, Raphael (Basel) | Hidber, Thomas (Bern) | Neudecker, Richard (Rom)
(Κάνθαρος). [1] Kelchförmiges Trinkgefäß Kelchförmiges Trinkgefäß mit hochgezogenen Schlaufenhenkeln (Gefäße Abb. D 5). Attribut des Dionysos, bes. mit seinem Kult und dem der Heroen und Toten verbunden. K. als Gigantenname im Siphnierfries von Delphi wird trotz Helmbügelmotiv in Form eines K. neuerdings angezweifelt. Aufkommen der Form in hellad. Zeit, mit hohem Fuß erst gegen 600 v.Chr. Profanierte Varianten im spätklass.-hell. Tafelgeschirr (Daumenplatten-K.). Die sog. Kabiren-Kantharoi gehören zu den Skyphoi. Scheibler, Ingeborg (Krefeld) Bibliography P. Courbin, …

Daidalidai

(88 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Δαιδαλίδαι). Att. Asty-Demos der Phyle Kekropis, von 307/6 bis 201/0 v.Chr. der Phyle Demetrias, ab 126/7 n.Chr. der Hadrianis. Ein Buleut. Mit dem nur in der Poletai-Inschr. [1] erwähnten Daidaleion, wohl dem Heiligtum des eponymen Heros von D., grenzte D. im Süden an den Demos Alopeke. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 J. Young, Greek Inscriptions, in: Hesperia 10, 1941, 14ff., bes. 20f. Nr. 1, Z. 10f. Traill, Attica 10f., 50, 70, 109 Nr. 30, Tab. 7, 12, 15  J.S. Traill, Demos and Trittys, 1986, 14, 135.

Milesia

(744 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
(ἡ Μιλησίη, Strab. 14,1,8; ἡ Μιλησίη χώρα, Hdt. 5,29). [English version] A. Geographie Halbinsel von Miletos [2] zw. dem Latmischen Golf im Norden und dem Golf von Akbük ( basilicus sinus, Mela 1,16-17; Plin. nat. 5,112) im Süden, nicht identisch mit dem gesamten Polis-Territorium von Miletos, das mehrmals Veränderungen erfuhr [2. 13ff.]. Nach einer ersten, von Th. Wiegand initiierten Erforschung der M. [13; 14] wird diese seit 1992 systematisch einschließlich der Landschaftsentwicklung untersucht [1; 4; 5; 6]. Das von Kares besiedelte Bergland im Osten, die M. Hyperákria (Hdt. …

Hybadai

(46 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ὑβάδαι). Att. Mesogeia(?)-Demos der Phyle Leontis, mit zwei (einem) buleutaí . Lage unbekannt. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography E. Meyer, s.v. H., RE Suppl. 10, 327  Traill, Attica, 6, 18, 46, 62, 69, 110 Nr. 57, Tab. 4  Ders., Demos and Trittys, 1986, 131.

Hymettos

(606 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ὑμηττός, Name vorgriech. [17]). Gebirge in Attika, h. Imittos, früher Trelovuni, türk. Deli Dağ (H 1027 m). Der h. weitgehend entwaldete H. besteht aus Triaskalken, Glimmerschiefer, Marmor und anderen Metamorphiten [19]. Er riegelt das Pedion von Athen im SO von der att. Mesogaia ab. Vom Defilée zw. Pentelikon und H. bei Stavro im Norden erstreckt er sich über 22 km bis an den Saron. Golf bei Kap Zoster im Süden [14]. Der Pirnaripaß trennt den nördl. “großen H.” (μέγας Ὑ.) vom s…

Probalinthos

(129 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Προβάλινθος, mit Demotikon Προβαλίσιος). Att. Paralia-Demos der Phyle Pandionis [2], ab 200 v. Chr. der Attalis, mit fünf buleutaí, Name vorgriech., an der Ostküste von Attika beim h. Nea Makri; dort auch bed. neolithische Siedlung [1; 2]. P. bildete mit Marathon, Oinoe [5] und Trikory(n)thos den Kultverband der marathonischen Tetrapolis (Strab. 8,7,1; IG II2 2933). Im 1. Jh. n. Chr. z.Z. des Plinius war P. entvölkert (Plin. nat. 4,24). Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 M. Pantelidou-Gopha, Η νεολιθική Μάκρη, 1991 2 D. R. Theocharis, Nea Makri, in: MDAI…

Elaius

(209 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Lohmann, Hans (Bochum)
(Ἐλαιοῦς). [English version] [1] Stadt im Süden der thrak. Chersonesos Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attischer Seebund | Kolonisation Stadt im Süden der thrak. Chersonesos beim h. Eceabat (Türkei), Gründung der Athener im 6. Jh.v.Chr., bed. Hafenstadt, um die südl. Zufahrt in die Propontis zu kontrollieren. Von Miltiades d.J. als Ausgangspunkt für Expeditionen gegen Lemnos und Lesbos genutzt (Hdt. 6,140). E. diente Xerxes als Ankerplatz (Hdt. 7,22). Das dortige Heiligtum des Protesilaos wurde von …

Hekale

(298 words)

Author(s): Harder, Ruth Elisabeth (Zürich) | Lohmann, Hans (Bochum)
(Ἑκάλη). [English version] [1] Att. Heroine, Gastgeberin des Theseus Heroine des gleichnamigen att. Demos am Pentelikon, die Theseus, der auf dem Weg zum Kampf mit dem marathonischen Stier von einem Sturm überrascht wird, trotz ihrer Armut sehr gastfreundlich aufnimmt. Als er nach seinem Sieg zurückkehrt, findet er sie tot und stiftet ihr und Zeus Hekal(ei)os aus Dankbarkeit einen Kult, zu dem die umliegenden Demen für ein Jahresopfer zusammenkommen. Auf ältere Atthidographen greifen Kallimachos (Hekale …

Krya

(95 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Lykioi, Lykia (Κρύα; Καρύα, Ptol. 5,3,2; Crya fugitivorum, Plin. nat. 5,103; h. Taşyaka). Befestigter Ort der rhodischen Peraia an der SW-Küste Kleinasiens in Lykia am Golf von Telmessos 2,4 km WNW von Fethiye. Quellen: Mela 1,16; Steph. Byz. s.v. Κ. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography G.E. Bean, s.v. Taşyaka, PE, 886  Ders., Kleinasien 4, 1980, 31, 34  Ders., P.M. Fraser, The Rhodian Peraea, 1954, 55f.  GGM 1, 494f. Nr. 258f.  P. Roos, Topographical and Other Notes on South-Eastern Caria, in: OpAth 9, 1969, 59-93  TAM…

Prasia, Prasiai

(202 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Πρασία, Πρασίαι). Att. Paralia-Demos, Phyle Pandionis, drei buleutaí. Mit Steiria lag P. an der Bucht von Porto Raphti (h. Limen Mesogeias), wo der ON als Pras(i)as überlebt hat (Strab. 9,1,22; Thuk. 8,95,1; Liv. 31,45,10; Steph. Byz. s. v. Π.; [4. 67 ff.]). Siedlungsreste finden sich in der Gemarkung Natso [1; 2]. Paus. 1,31,1 bezeugt einen Tempel des Apollon, IG II2 4977 Kult der Herakliden. 286/5 v. Chr. wurden P. und Steiria auf die Halbinsel Koroneia verlegt und befestigt [3; 4], 262 v. Chr. erstürmten die Makedonen die Festung. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliograp…
▲   Back to top   ▲