Search

Your search for 'dc_creator:( "Walde, Christine (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Walde, Christine (Basel)" )' returned 84 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Ironie

(635 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Erler, Michael (Würzburg)
(griech. εἰρωνεία, eirōneía, urspr. “Kleintuerei”, lat. simulatio, dissimulatio, illusio). [English version] I. Rhetorik Die I. wird im rhet. System wie z.B. die Metapher (Vergleich) zu den Tropen (Tropus) gerechnet (Rhet. Her. 4,46 ordnet sie der Allegorie zu). Während die Metapher durch Ähnlichkeit von Gesagtem und Gemeintem operiert, ist I. durch das Verhältnis des Gegensatzes ( contrarium) gekennzeichnet (Anaximen. Ars rhetorica = [Arist.] rhet. Alex. 21,1,1434a, 17f.; Quint. inst. 8,6,54-56; Aquila rhetor 7 p. 24,21f. H). I. ist kontextabhängig…

Iphimedeia

(111 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
(Ἰφιμέδεια). [English version] [1] Geliebte des Poseidon Tochter des Triops, Gattin des Aloeus, Geliebte Poseidons, dem sie die Aloaden, Otos und Ephialtes, gebiert (Hom. Od. 11,304; Pind. P. 4,89; Apollod. 1,53; Hyg. fab. 28). I. und ihre Tochter Pankratis (Pankrato) spielen in der Vorgesch. von Naxos eine Rolle (Diod. 5,50f.; Parthenios 19): Die Aloaden verfolgen die Thraker, die ihre Mutter und Schwester nach Naxos entführt haben, und befreien I., während Pankratis umkommt. Pausanias bezeugt I.s Gra…

Karkinos

(541 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Visser, Edzard (Basel) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Καρκίνος). [English version] [1] verstirnter Krebs Zum Tierkreiszeichen verstirnter Krebs, der Herakles auf Geheiß der Hera in den Fuß beißt, als er mit der Hydra kämpft (Eratosth. Katasterismoi 11). Danach der alexandrinische Monatsname Karkinon (Καρκινών). Walde, Christine (Basel) [English version] [2] Epiker aus Naupaktos, archa. Zeit K. aus Naupaktos, ep. Dichter der archa. Zeit. Bei Paus. 10,38,11 wird mit Verweis auf Charon von Lampsakos K. als Verf. der Ναυπάκτια ἔπη ( Naupáktia épē) genannt, offenbar einer Gesch. dieses am Eingang in den Korinthischen Golf …

Eiche

(785 words)

Author(s): Herzhoff, Bernhard (Trier) | Walde, Christine (Basel)
[English version] In der natürlichen Vegetation der Mittelmeerländer sind E. mit etwa 30 Arten bei weitem die häufigsten Laubgehölze. Als solche wurden sie von den Griechen kollektiv mit dem idg., schon in Linear B belegten Baumwort δρῦς ( drýs) benannt und durch Spezialnamen unterschieden. So schwankt die Bezeichnung für die hl. Orakel-E. des Zeus in Dodona zw. δρῦς und φηγός ( phēgós), während sie im Lat. durchweg quercus heißt. Gemeint ist die “Troian. Eiche”, Quercus trojana [1. 385-391]. Die ausführlichsten und zuverlässigsten Informationen über die E. der ant. We…

Kleio

(148 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] (griech. Κλείω; lat. Clio; zur Etym. von κλεός, “Ruhm” vgl. Diod. 4,19; Plut. symp. 9,14; Cornutus 14). Eine der Musen (Musai; Hes. theog. 77); als Quellnymphe (Plut. de Pyth. or. 17,402c-d) oder Okeanide (Verg. georg. 4,341) ist K. auch eine Gottheit des Wassers, das vielfach mit dichterischer Inspiration in Verbindung gebracht wird [1]. Seit Pindar (z.B. Pind. N. 3, 1-2; Pind. Ep. 3,3; 12,1-29; Pind. O. 2,1-2; vgl. Hor. carm. 1,12,2) und Bakchyl. (3,1-3; 12,1-3; 13,9,229) ist K. d…

Lernos

(75 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
(Λέρνος). [English version] [1] Aitoler Aitoler, Vater des Argonauten Palaimon(ios), als dessen wirklicher Vater Hephaistos galt (Apoll. Rhod. 1,202ff.). Walde, Christine (Basel) [English version] [2] Argeier Argeier, Sohn des Proitos, Vater des Naubolos, Argonaut (Apoll. Rhod. 1,135). Walde, Christine (Basel) [English version] [3] König in der Gegend von Lerna In einer euhemerist. Deutung von Herakles' Hydra-Abenteuer König in der Gegend von Lerna, dessen Kastell “Hydra” der Heros anzündet (Palaiphatos 38). Walde, Christine (Basel)

Kentauren

(1,003 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Ley, Anne (Xanten)
(griech. Κένταυρος, Plur. Κένταυροι; Ἱπποκένταυροι; Κενταυρίδες; lat. Centaurus, Pl. Centauri). I. Mythologie [English version] A. Definition K. sind vierbeinige Mischwesen aus Mensch und Pferd, als deren Heimat das griech. Festland, etwa die Bergwälder Thessaliens, insbes. das Pholoe-Gebirge und das Kap Malea angesehen wurde. Sie treten oft als aggressive Gruppe von Frevlern auf, die v.a. durch Frauenraub provoziert. Sie fordern sowohl Heroen (wie z.B. Herakles, Peleus, Atalante) als auch Menschen(-gruppen) he…

Pierides

(91 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
(Πιερίδες; lat. Pierides oder Pieriae). [English version] [1] Beiname der Musen Bezeichnung der Musen nach ihrem Wohnort (Hes. theog. 53). Walde, Christine (Basel) [English version] [2] Die neun Töchter des Pieros Die neun Töchter des Pieros (Paus. 9,29,4) und der Antiope, die die Musen zu einem künstlerischen Wettkampf herausfordern und von diesen besiegt und in Elstern (Ov. met. 5,671ff.) verwandelt werden (Ov. met. 5,294ff.; Antoninus Liberalis 9,1ff.). Ihre Namen werden nach Antoninus Liberalis l.c. wie folgt angegeben: A…

Iphikles

(138 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] (Ἰφικλῆς, auch Ἴφικλος). Sohn Alkmenes von Amphitryon, der Zwillings(halb)bruder des Herakles, für dessen Gottmenschentum er als Folie dient. Er flieht vor den Schlangen in ihrem Kinderbett, die Herakles erwürgt (Pherekydes FGrH 3 F 69). I. ist Teilnehmer an der kalydon. Jagd und am Troiazug des Herakles (Diod. 4,49,3). Von Automedusa, der Tochter des Alkathoos, ist er Vater des Iolaos; nach dem Kampf gegen Erginos bekommt Herakles die ältere Tochter Kreons, Megara, I. die jünger…

Leimone

(11 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] Tochter des Hippomenes [2]. Walde, Christine (Basel)

Kaunos

(682 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Kaletsch, Hans (Regensburg)
(Καῦνος). [English version] [1] Eponym der karischen Stadt Kaunos Eponym der karischen Stadt K. [2], der hauptsächlich Konturen gewinnt im Zusammenhang mit seiner Zwillingsschwester Byblis. Der Mythos kennt verschiedene Konstellationen ihrer inzestuösen Beziehung (Parthenios 11). Walde, Christine (Basel) Bibliography S. Jackson, Apollonius of Rhodes: the Cleite and Byblis Suicides, in: SIFC 14, 1997, 48-54. [English version] [2] Küstenstadt im Grenzgebiet zw. Karia und Lykia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer S…

Imbrios

(45 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] (Ἴμβριος). Sohn des Mentor aus Pedaion, der die Priamos-Tochter Medesikaste zur Frau hat und seit Beginn des troian. Krieges bei seinem Schwiegervater wohnt. Er wird beim Kampf um die Schiffe von Teukros getötet (Hom. Il. 13,170ff.; Paus. 10,25,9). Walde, Christine (Basel)

Rhetorik

(11,320 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
[English version] I. Terminologie Oberbegriff: griech. τέχνη ῥητορική/ téchnē rhētorikḗ; seit Platon als t.t. ῥητορική/ rhētorikḗ [43]; lat. als Technik: ars oratoria, ars dicendi; als Fähigkeit: eloquentia. Ausführende: griech. ῥήτωρ/ rhḗtōr (bei Hom. ῥήτηρ/ rhḗtēr); lat. orator (erst allg. für jeden Redner gebraucht, dann prägnant im Kontext der Rh.), rhetor (t.t. für Redelehrer). Tätigkeit: griech. ἔιρειν/ eírein (“sagen”, in gehobener Sprache) oder allgemeiner λέγειν/ légein (“sprechen”); das lat. Äquivalent wäre orare (“beten”, “feierlich sprechen”), doch hat…

Reiseliteratur

(438 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] Unter den Begriff R. fallen heterogene lit. Produkte, die zu - z. T. ihrerseits nicht klar umrissenen - Kategorien wie Reisebericht, Reisebeschreibung (Reiseführer, Reisehandbücher) bzw. Reiseroman gehören. Vorläufer der mod. Reiseführer und -handbücher sind z. B. die griech. peri(h)ēgḗseis ( periēgḗtēs , vgl. z. B. Pausanias [8], Herakleides [18]), und Meereskarten mit Küstenbeschreibung ( períplus ). Strenggenommen ist ein Reisebericht - ohne Bewertung der ästhetischen Qualität - die Darstellung einer authentischen Reise unter Einbe…

Lamos

(203 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Hild, Friedrich (Wien) | Tomaschitz, Kurt (Wien)
(Λάμος, lat. Lamus). [English version] [1] Sohn Poseidons, Laistrygonenkönig Sohn Poseidons, alter König der Laistrygonen und Erbauer ihrer Feste Telepylos (Hom. Od. 10,81ff.; Ov. met. 14,233). Hor. carm. 3,17 läßt wegen der Identität von Telepylos und Formiae seinen Freund Aelius Lamia aus Formiae von L. abstammen. Walde, Christine (Basel) [English version] [2] Eponym des thessal. Lamia (auch Lamios). Sohn des Herakles und der Omphale, Eponym der thessal. Stadt Lamia (Diod. 4,31). Er verfolgt seinen Halbbruder Bargasos (Apollonios von Aphrodisias, Karika FGrH 740 F 2). Walde, …

Capito

(126 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Birley, A. R. (Düsseldorf)
Röm. cognomen; s. auch Ateius, Fonteius. [English version] [1] Rhetor augusteischer Zeit Rhetor der augusteischen Zeit, von Seneca d.Ä. dafür gelobt, daß er die Anforderungen von Deklamationen und von Gerichtsreden im Gegensatz zu Cassius [III 2] Severus hinsichtlich Ton und Ausführung genau zu trennen wußte. Nach Senecas Urteil war er mit seinen besten Reden der Tetrade der großen Deklamatoren Latro, Fuscus, Albucius, Gallio keineswegs unterlegen (contr. 10, pr.12, vgl. 7,2,5; 9,2,9). Vielleicht identisch mit Q. Hostius Capito (CIL XIV 4201). Walde, Christine (Basel) …

Castricius

(200 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel) | Hadot, Pierre (Limours)
[English version] [1] C., Ti. Lehrer der lat. Rhet. und Deklamator, 2. Jh. Lehrer der lat. Rhetorik und Deklamator z.Z. der Antoninen, den auch Gellius (13,22) hörte; Fronto in Freundschaft verbunden (ep. ad am. 2,2), geschätzt von Hadrian wegen seiner großen Bildung und moralischen Grundeinstellung. C.' bevorzugte Lektüre republikanischer Autoren (Sallust, Metellus Numidicus, C. Gracchus: Gell. 2,27; 1,6; 11,13) ist mit der Belebung altröm. Tugenden verbunden: Stilistische und moralische Beurteilung gehen im Sinne des Catonischen vir bonus, peritus dicendi Hand in Hand; …

Calpurnius

(4,641 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Eck, Werner (Köln) | Kierdorf, Wilhelm (Köln) | Walde, Christine (Basel) | Fey-Wickert, Beate (Hagen)
Name einer plebeischen Gens wohl etr. Herkunft in Rom (ThlL, Onom. 101-104) [1. 138]; seit dem 3.Jh. v.Chr. bezeugt. Die wichtigste Familie war bis ins 1.Jh. n.Chr. die der Calpurnii Pisones (I 13ff.). Familiäre Verbindungen und die Identifizierung einzelner Angehöriger in republikanischer Zeit sind nicht restlos geklärt. Spätrepublikanische Pseudogenealogie machte Calpus, einen der Söhne des Königs Numa, zum Ahnherrn der Gens (Hor. ars 292; Laus. Pis. 3f.; 14f.; Plut. Numa 21,2 u.a.; Porträt des Numa auf Mz. der Calpurnier: RRC 446; RIC I2 390-394). Elvers, Karl-Ludwig (Bochu…

Mneme

(111 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] (Μνήμη, lat. Memoria). In lit. Quellen ab Anfang der hell. Lit. erwähnte personifizierte Erinnerung, deren Gegenstück Lethe ist (Anth. Pal. 10,67). M. ist weitgehend mit Mnemosyne (Phil. de plantatione 129 Wendland) identisch, entwächst aber selten der Abstraktheit (vgl. Homer-Relief des Archelaos [9] von Priene, auf dem sie neben Physis, Arete, Pistis und Sophia abgebildet ist [1]). In Askra wurde sie vom Kultverein der Aloaden zusammen mit Melete (“Eifer”) und Aoide (“Gesang”) al…

Saenianus

(64 words)

Author(s): Walde, Christine (Basel)
[English version] Röm. Rhetor der frühen Kaiserzeit, dessen Herkunft und Lebensumstände im dunkeln liegen. Seneca d. Ä., dem wir die wenigen Testimonien verdanken (Sen. contr. 5,2; 7,5,10; 9,2,28; Sen. suas. 2,18), brandmarkt ihn mit Verurteilungen wie “verrückt”, “schwachsinnig” und “geschmacklos”. Abgesehen davon, daß hier persönliche Abneigung im Spiel sein dürfte, scheint S. abstruse, nicht sachbezogene Argumentationen bevorzugt zu haben. Walde, Christine (Basel)
▲   Back to top   ▲