Search

Your search for 'dc_creator:( "Zaminer, Frieder (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Zaminer, Frieder (Berlin)" )' returned 67 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Alypios

(287 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] [1] Vicarius von Britannien unter Iulianus Stammte evtl. aus Kilikien, absolvierte ein Studium in Antiochia (Lib. epist. 324). Unter dem Caesar Iulianus verwaltete er als vicarius Britannien (Lib. l.c.; Amm. 23,1,2). 363 n. Chr. übertrug Iulian dem gebildeten Heiden (vgl. Iul. epist. 29 und 30) den schließlich gescheiterten Wiederaufbau des Tempels von Jerusalem (Philostorgios hist. eccl. 7,9; Rufin. hist. 10,38; Amm. 23,1,2). 371 wurde A. in einen Giftmordprozeß verwickelt und verbannt (Amm. 29,1,44). Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Falton…

Affektenlehre (musikalisch)

(586 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin) RWG
[English version] Affekte waren Thema in der ant. Philos. und Rhet., beiläufig auch in der musikalischen Ethoslehre, doch gab es keine spezielle musikalische A. Daß Melodien und Rhythmen auf unterschiedliche Seelen unterschiedlich wirken, hatte Boethius (inst. mus. 1,1) im Sinne der Überlieferung (Pythagoras, Platon rep. 3,398-401) dargelegt. Vom 11. Jh. an versuchte man, die Tonartenlehre des gregorianischen Chorals mit der musikalischen Ethoslehre zu verbinden. Um 1300 entstanden im Rahmen der A…

Cassiodorus

(1,184 words)

Author(s): Eder, Walter (Bochum) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] A. Leben Flavius Magnus Aurelius C., Senator, geb. ca. 490 n.Chr., aus einer Familie der senatorischen Aristokratie, die, wohl syr. Ursprungs (der Name deutet auf den syr. Zeus Kasios), seit Generationen in Scylacium (Squillace in Kalabrien) ansässig war, über großen Einfluß in Bruttium und Sizilien verfügte ( primatus: Cassiod. var 1,4,14) und wichtige polit. Aufgaben erfüllte (PLRE 2, 263f., C. 1 und 2). Sein Vater (PLRE 2, 264f.) war als comes sacr. larg. des Odoaker rechtzeitig (490) zu Theoderich umgeschwenkt, hatte ihm kampflos Sizilien überge…

Augustinus, Aurelius

(3,185 words)

Author(s): Pollmann, Karla (St. Andrews) | Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] A. Leben Neben Selbstzeugnissen vgl. bes. die Biographie des Possidius. 13.11.354 Geburt A.' in Thagaste (Nordafrika) als Sohn eines einfachen, nichtchristl. röm. Beamten, Patricius, und einer Christin, Monnica. 370 Beginn der Rhet.-Ausbildung in Karthago. 372 Lektüre von Ciceros Hortensius. 373-382 Anhänger des Manichäismus 374 Rückkehr nach Thagaste; Gramm.- u. Rhet.-Lehrer. 376 Lehrtätigkeit in Karthago. 380/1 (Verlorene) Erstschrift De pulchro et de apto. 383 Lehrtätigkeit in Rom; Interesse an der Neuen Akademie. Ab 383 Auseinanderset…

Aristokleides

(27 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] (Ἀριστοκλείδης). Kitharode aus der Schule Terpanders, hat Phrynis, der als Aulode begann, für die Kitharodie gewonnen (schol. Aristoph. Nub. 971). Zaminer, Frieder (Berlin)

Metrik

(7,864 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin) | Leonhardt, Jürgen (Marburg/Lahn) | Hecker, Karl (Münster) | Quack, Joachim (Berlin) | Podella, Thomas (Lübeck) | Et al.
[English version] I. Vorbemerkung Ursprünglich gesungene Poesie, oft mit Tanz verbunden, unterlag metrische Lit. offenbar anderen Bedingungen der Formbildung als von vornherein zum Sprechvortrag oder zum Lesen bestimmte Dichtung. Derartige Texte lassen Spuren ihrer einstigen Klanggestalt noch erkennen. Der Dichtersänger verband und gliederte die Worte im sinnfälligen, mitbestimmenden musikalischen Medium (Musik). Entsprechend reichte die Formbildung von einfachen “melodischen Klangzeilen”, wie sie für den Alten Orient und Israel vorauszusetzen sind ( parallelismus…

Krexos

(56 words)

Author(s): Zaminer, Frieder (Berlin)
[English version] (Κρέξος). Dithyrambendichter, zusammen mit Timotheos und Philoxenos gen. (Ps.-Plut. De musica 1135c). Er soll die von Archilochos und den Tragikern stammende Art, jambische Maße mit Leierbegleitung teils zu sprechen und teils zu singen (λέγεσθαι/ᾄδεσθαι παρὰ τὴν κροῦσιν), in die Dithyrambenpoesie eingeführt haben (1141b; hierzu auch Philod. De musica 4,5). Zaminer, Frieder (Berlin)
▲   Back to top   ▲