Search

Your search for 'dc_creator:( "Lintott, A. W. (Oxford)" ) OR dc_contributor:( "Lintott, A. W. (Oxford)" )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Cliens, clientes

(750 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford)
[English version] Lat. Bezeichnung für freie Abhängige mächtiger röm. Bürger mit höherem sozialen Status. Obwohl eine solche Abhängigkeit in der Ant. ein weit verbreitetes Phänomen war (Dion. Hal. ant. 2,9 erwähnt die pelátai Athens und die penéstai Thessaliens), kann Rom insofern als Sonderfall gelten, als hier Rechte und Pflichten des c. genau definiert und sein Status dem patronus gegenüber im Zwölftafelrecht (8,21) geschützt war. Der c. befand sich in einem Treueverhältnis ( in fide) zu einem patronus, oder anders formuliert, unter dessen Schutz. Es gibt keinen Hinw…

Patronus

(1,107 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford) | Schiemann, Gottfried (Tübingen)
[German version] A. Definition In Roman hierarchical relationships, the term patronus refers to the person of higher rank and correlates thus with the term cliens ; the patronus took the cliens into his fides. Lintott, A. W. (Oxford) [German version] B. Private law The patronus was the holder of a right to control, initially probably as a comprehensive authority over friends (guests) and freedmen, but from about the 2nd cent. BC only as a bundle of rights of the former slave owner in relation to the freedmen manumitted by him. In the 12 Tables (tab. 8,21; Tabulae duodecim), the term patronus

Equites Romani

(1,554 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford)
[German version] A. Definition The term equites Romani ( ER) originally described the mounted contingent of the Roman citizenry; in the course of the history of the Republic it came to denote the second rank ( ordo) after that of the senators; it thus concerned citizens from whom mounted service was no longer required, but who were definitely entitled to serve as officers in the army. This evolutionary process is not clearly described in any of the sources, and is at present the subject of some controversy. Lintott, A. W. (Oxford) [German version] B. Kingdom and early Republic Later Roman au…

Cliens, clientes

(844 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford)
[German version] Lat. name for free dependants of powerful Roman citizens of higher social status. Although this kind of dependancy was a widespread phenomenon in antiquity (Dion. Hal. Ant. Rom. 2,9 mentions the pelátai of Athens and the penéstai of Thessaly), Rome can be regarded as a special case in that here rights and duties of the cliens were precisely defined and his status in respect of his patronus was protected in Twelve Tables law (8.21). The cliens was in a relationship of allegiance ( in fide) to his patronus, or, put another way, under his protection. There is no indica…

Equites Romani

(1,459 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford)
[English version] A. Definition Urspr. bezeichnete der Begriff e.R. das Reiteraufgebot der röm. Bürgerschaft; im Verlauf der Gesch. der Republik wurde er zur Bezeichnung des zweiten Standes ( ordo) nach dem der Senatoren; es handelte sich dabei um Bürger, von denen der Dienst in der Reiterei nicht mehr verlangt wurde, die aber durchaus als Offiziere im Heer dienen konnten. Dieser Entwicklungsprozeß ist in keiner der Quellen klar beschrieben und gegenwärtig noch immer Gegenstand wiss. Kontroversen. Lintott, A. W. (Oxford) [English version] B. Königszeit und frühe Republik In der F…

Patronus

(936 words)

Author(s): Lintott, A. W. (Oxford) | Schiemann, Gottfried (Tübingen)
[English version] A. Definition Der Begriff p. bezeichnet im röm. Abhängigkeitsverhältnis die höherrangige Person und korreliert so mit dem Begriff cliens ; der p. nahm den cliens in seine fides auf. Lintott, A. W. (Oxford) [English version] B. Privatrecht Der p. war der Inhaber eines Herrschaftsrechts, zunächst wohl umfassend als Befugnis über Freunde (Gäste) und Freigelassene, etwa seit dem 2. Jh.v.Chr. aber nur noch als ein Bündel von Rechten des ehemaligen Sklavenhalters gegenüber dem von ihm Freigelassenen. In den 12 Tafeln (tab. 8,21; Tabulae duodecim) erscheint p. Mitte d…