Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 128 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Iuliobriga

(104 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia (kelt. “Burg des Iulius”; [1. 87]). Wohl eine Gründung des Augustus aus der Zeit des kantabrischen Feldzugs [2. 195]. Überreste beim Dorf Retortillo, 3 km südl. von Reinosa, nicht weit von der Ebroquelle. Belegstellen: Plin. nat. 3,21; 27; 4,111; Ptol. 2,6,50; Not. Dign. occ. 42,30; CIL II Suppl. p. 1148. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 1919 2 A. Schulten, Los Cántabros y Astures, 1943. A.García y Bellido, Excavaciones en Iuliobriga, in: Archivio español de arqueologí…

Aeso

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt der Lacetani, h. Isona, gehörte zum conventus Tarraconensis (Plin. nat. 3,23) und wurde der tribus Quirina zugeschlagen, prägte Mz. mit der iberischen Legende E-S-O [1. II,63; MLI, 32]. Ein episcopus ecclesiae Aesonensis nahm am 6. Konzil von Toledo teil (Conc. 246; Fuentes Históricas Aragonenses 9,294). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives y Escudero, La moneda hispánica, 1926. Tovar 3, 1989, 451.

Ilerda

(172 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt am Sicoris (h. Segre), h. Lérida (Abstoßung der iber. Vorsilbe I). Überreste finden sich hauptsächlich oberhalb der neuen Stadt. Inschr.: CIL II Suppl. p. 1146. Evtl. schon bei Avien. 475 angesprochen. I. spielte in der röm. Kriegsgesch. mehrfach eine Rolle, bes. in den Kämpfen Caesars mit den Legaten des Pompeius. Von Augustus wurde I. zum municipium erhoben (Mz., Plin. nat. 3,24). Noch Ausonius erwähnt I. öfters (z.B. commemoratio professorum B…

Salmantica

(102 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Straßen Stadt der Vaccaei (Pol. 3,14,1; 3,14,3: Ἑλμαντική; Liv. 21,5,6: Hermandica; Polyain. 7,48: Σαλμαντίς; Ptol. 2,5,9: Σαλμάντικα; Itin. Anton. 434,4: Salmatice; CIL II 857; 859; 870: S.), h. Salamanca. Von Hannibal [4] zur Sicherung der Getreideversorgung seines Heeres im J. 220 v. Chr. erobert. Röm. municipium an der Heeresstraße von Augusta [2] Emerita nach Asturica Augusta. Hier steht noch h. eine röm. Brücke über den Tormes. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Aníbal de…

Minius

(111 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Span. Fluß (Strab. 3,3,4: auch Βαῖνις/ Baínis; App. Ib. 301: auch Βαίτις/ Baítis), h. Miño; Name nach [1] vielleicht iber., nach [2] etr., dies ist jedoch unwahrscheinlich [1. 595, 2354ff.; 3. 361]. Die ant. Ableitung von minium (“Zinnober”, Iust. 44,3,4; Isid. orig. 19,17,7) ist unbegründet. Mit seinen Nebenflüssen hatte der M. denselben Verlauf wie h. [4. 276], war aber wasserreicher. Nach Strab. l.c. 800 Stadien (d.h. 160 km) weit schiffbar, ist er es h. nur noch etwa 100 km. An seinem Ufer lag der Mons Medullius. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder…

Massieni

(93 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Mastieni). Iberischer Stamm an der span. SO-Küste (Avien. 422; 425; 450), mit Wohnsitzen vom Flusse Chrysus (h. Guadiaro) bis Carthago Nova [1. 52, 197, 186f.]. Hauptort war Mastia (vgl. Pol. 3,24,2; 4, hier Ταρσήιον/ Tarsḗion gen., gehörte also wohl zum Einflußbereich von Tartessos). Möglicherweise gründete Hasdrubal [2] um 221 v.Chr. Carthago Nova auf dem Boden von Mastia. An die Stelle der M. traten später die Bastetani, die evtl. mit ihnen zu identifizieren sind [2]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 12,…

Salpensa

(70 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Salpesa). Iberische Stadt, in röm. Zeit municipium Flavium Salpensanum, h. Cortijo de la Coria (Utrera, Prov. Sevilla). Eine Inschr. mit dem Stadtgesetz von S. (82/84 n. Chr.) wurde bei Malaca gefunden (ILS 6089; [1. 259 ff.]). Lex Salpensana Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 J. L. López Castro, Hispania Poena, 1995. Tovar 1, 145 f.  A. Caballos, W. Eck, F. Fernández, Das Senatus consultum de Cn. Pisone patre, 1996, 245.

Ercavica

(149 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiber. Siedlung; die Herkunft des Namens ist unsicher ([1. 1485] keltiberisch, [2. 72] baskisch). Trotz mancher Quellenbelege ist die genaue Lage von E. nicht auszumachen ([3]: auf der Cabeza del Griego westl. von Cuenca? Dagegen [2. 331,5]; vgl. auch CIL II p. 419, 425). Sie gehörte zum conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24; CIL II 4203). Die nobilis et potens civitas (‘edle und mächtige Stadt’) ergab sich 179 v.Chr. ohne Widerstand dem propraetor Tib. Gracchus (Liv. 40,50,1). Sie war municipium (Mz.: [4. 109]) und besaß das latin. Bürgerrecht…

Cessetani

(91 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm [2. 1032]. In seinem Gebiet lag die Stadt Cissa, die zum Jahr 218 v.Chr. erwähnt wird (Pol. 3,76,5; Liv. 21,60,7 [1. 57, 60]; Ces(s)e auf vielen iber. Mz. [3. 83f. vgl. 65-78]). Sie dürfte nördl. des Iberus bei Tarraco gelegen haben. Zweifellos heißt nach den C. die regio Cessetania (Plin. nat. 3,21; über die Form Kossetanio: Ptol. 2,6,17); [4. 1995]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 3, 1935 2 Holder 1 3 A. Vives, La Moneda Hispánica 2, 1924 4 E. Hübner, s.v. C., RE 3, 1995. Tovar 3, 35.

Malaca

(452 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Theater | Straßen (Μαλάκη). Stadt an der span. Ostküste, h. Málaga (Name wohl semit., nicht von hebr. malkah, “Königin”, sondern von phöniz. mlkt, “Stätte der Arbeit” [1. 5742]; bei [2. 574; 4. 76] ist die Möglichkeit semantischen Bezugs zur Fischverarbeitung erwähnt); wohl erst im frühen 6. Jh.v.Chr. als Ersatz für die 200 J. ältere, wegen Verlandung aufgegebene phöniz. Niederla…

Navia

(190 words)

Author(s): Euskirchen, Marion (Bonn) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Nabia). [English version] [1] Göttin im Westen der iberischen Halbinsel, viell. kelt. Göttin unbestimmten Charakters kelt. (?) Provenienz, deren inschr. Votive sich weiträumig gestreut im Westen der iber. Halbinsel in Lusitania und in Gallaecia im h. Portugal bzw. Spanien fanden. N., die keine interpretatio Romana erfahren hat, wird je einmal mit den Epitheta Elaesurraeca und Sesmaca (möglicherweise Orts-, Sippennamen o.ä.) bezeichnet. Ungesichert ist die Deutung der N. als Wassergöttin aufgrund der Herleitung des Namens aus der kelt. Wurzel  nav-, da die Denkmäler nicht…

Norba

(171 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Latini, Latium | Tribus Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci, h. Norma. Evtl. 492 v.Chr. (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. ant. 7,13,5), wahrscheinlicher aber im 4. Jh. gegr.; 327 von den Privernates verheert (Liv. 7,42,8). In den Punischen Kriegen treu bei Rom, 82/1 v.Chr. von Sullanern zerstört (App. civ. 1,94). Arch.: Geländeangepaßte Ringmauer ( opus polygonale) aus dem 4. Jh.v.Chr., 2662 m lang, drei Tore; zwei Akropolen, rechtwinklige Stadtanlage; Tempe…

Corbio

(170 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Archaische Stadt in Latium Archaische Stadt in Latium auf einem Ausläufer nordöstl. des mons Albanus, evtl. h. Roccapriora. Verwickelt in die Kriege der Römer mit den Aequi: von Cincinnatus 458 v.Chr. erobert (Sieg am mons Algidus), von den Aequi zurückerobert, 457 zerstört vom Consul C. Horatius Pulvillus (Liv. 3,30). Bei C. wurden die Aequi 446 von T. Quinctius Capitolinus geschlagen. Arch. Monumente: Einige Überreste, kaiserzeitliche röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Nibby, Analisi storico-topographico-antiquaria della cart…

Castulo

(245 words)

Author(s): Blech, Michael (Madrid) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pyrenäenhalbinsel | Straßen Iberische Siedlung 7 km südl. von Linares (h. evtl. Cazlona, Prov. Jaén) über dem rechten Ufer des Guadalimar. Blei- und Silberminen, Verbindungen zur iberischen Ostküste und zum Atlantik ( via Augusta und Guadalquivir) und ein fruchtbares Umland bestimmen die Geschichte von C. Die erste Siedlung (La Muela) belegt u.a. eine metallurgische Werkstatt (8.Jh. v.Chr.) und ein später darüber angelegtes Heiligtum. Nekropolen, aber auch die weite Ver…

Cortona

(270 words)

Author(s): Cataudella, Michele (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
(Κρότων, (ἡ) Κυρτώνιος, Κόρτωνα, Γορτυναία; Corythos, etr. curthute). [English version] [1] Etruskische Stadt Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Etrusci, Etruria | Etrusci, Etruria | Tribus | Umbri, Umbria Etr. Stadt auf einem Hügel nördl. des lacus Trasumenus, h. Cortona. Im Zusammenhang mit der Sage von Dardanos, dem Sohn des Korythos, hat C. das bes. Interesse hell. Gelehrter erregt (vgl. Verg. Aen. 3,167ff.; 7,206ff.; Serv. Aen. 1,380; Plin. nat. 3,63). Die pelasgische Herkunft ist bei Hdt. 1,57 überliefert, bei He…

Kalpe

(235 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
[English version] [1] Felsen von Gibraltar Der Felsen von Gibraltar (Pylai Gadeirides). Die Ableitung des Namens von griech. κάλπη ( kálpē) = κάλπις/ kálpis “Krug” (so schon Avien. 348) ist Volksetym., hervorgerufen durch die Höhlung des Felsens im Westen (Mela 2,95), die h. durch Anschüttungen und die Stadt Gibraltar größtenteils ausgefüllt ist [1]. Vielleicht ist der Name - unbekannter Herkunft - von dem bithynischen Kalpe (h. Kirpe) durch die Griechen auf die span. Halbinsel übertragen worden [2]. K. war eine der b…

Baria

(143 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Phönizier, Punier | Pyrenäenhalbinsel Heute Vera nahe Villaricos (Prov. Almeria), Stadt der Bastetani mit starken pun. Einflüssen an der Mündung des río Almanzora. Vielleicht mit den Karthagern verbündet. Seit dem 6.Jh. v.Chr. pun. Hauptstützpunkt für die Erschließung des bed. Minengebietes (Silber, Kupfer, Blei) der Sierra Almagrera. Die über 2000 freigelegten Gräber aus der Zeit vom 6.-1.Jh. v.Chr. sind in Typologie und Grabbeigaben vom karthagisch-pun. Einfluß geprägt. Scipio belagerte und eroberte B…

Ocelum

(169 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien Kelt. ON im Raum von Spanien bis Britannien, so die Station an der Paßstraße Turin - Mont Genèvre (Alpes Cottiae), von [1] bei Chiusa di S. Michele an der Dora Riparia angesetzt (vgl. [2]). Caesar passierte O. im Frühjahr 58 v.Chr. mit fünf Legionen als Grenzpunkt der Gallia Cisalpina (Caes. Gall. 1,10). Zu den angeblichen Kämpfen gegen die Ceutrones [2] vgl. [3. 57]. Walser, Gerold † (Basel) Bibliography 1 TIR Mediolanum, 1966 2 L. Banti, s.v. O., in: RE 17, 1766 3 G. Walser, Bellum Helveticum, 1998. [English version] [2] …

Baliares

(341 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] A. Allgemein Die h. Balearen wurden von den Griechen Gymnḗsiai gen., weil die Bewohner im Sommer nackt gingen. Die beiden Hauptinseln wurden insula maior bzw. insula minor genannt; die Formen Maiorica und Menorica (h. Mallorca und Minorca) finden sich erst seit dem 3.Jh. n.Chr. (Georgios Cyprianus, p. 108, 673 Gelzer). Plin. nat. 3,78 nennt außer diesen beiden noch Capraria, Triquada und parva (sc. insula) Hannibalis, außerdem Menariae. Man kann sie wohl identifizieren mit den Inseln Cabrera, Porrasa, Sech und der Gruppe Las Isletas. Barceló, Pedro (Potsdam) …

Gades

(874 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Wein | Straßen (älteste, phönik. Namensform Gdr, “Mauer”, “Burg”, “Festung”, vgl. Avien. 85, 267, 269, dazu [1. I 119; 3. 101f.], griech. Γάδειρα, lat. Gades, h. Cádiz). Das Gründungsdatum hängt mit der Frage nach der Gründung von Utica und Karthago zusammen und ist nach lit. Quellen um 1100 v.Chr. anzusetzen (Vell. 1,2; Iust. 44,5,2; Mela 3,46; Plin. n…
▲   Back to top   ▲