Search

Your search for 'dc_creator:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" )' returned 80 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Adgandestrius

(51 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Namenskompositum ungeklärter Herkunft mit der kelt. Vorsilbe Ad-. Chattenfürst, der sich in einem Brief an den röm. Senat erbot, Arminius zu vergiften (Tac. ann. 2,88). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography Evans, 128-130.  E. Koestermann, Tac. ann. 1, 1963  A. v. Rhoden, s. v. A. RE 1, 359  Schmidt, 112.

Conconnetodumnus

(65 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum ungeklärter Bed. “der tiefe Wunden schlägt”? [1. 74-75; 2. 219]. C. war zusammen mit Cotuatus Führer einer Carnutenschar, die 52 v.Chr. in Cenabum die dort niedergelassenen röm. Geschäftsleute tötete und plünderte, darunter den Ritter C. Fufius Cita (Caes. Gall. 7,3,1). C. ist nicht identisch mit dem in Saintes bezeugten Congonnetodubnus (CIL XIII 1040; 1042-1045) [2. 181]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Schmidt.

Ducarius

(39 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskomp. aus -caro- “lieb”. Reiter einer Einheit von Insubres im Gefolge Hannibals, der bei der Schlacht am Trasimenischen See 217 v.Chr. den consul C. Flaminius tötete (Liv. 22,6,3-5; Sil. 5,644-658). Hannibal Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Cavarinus

(51 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum (s. Cavarillus). Senonenkönig, von Caesar als Nachfolger seines Bruders Moritasgus eingesetzt. 54 v.Chr. mußte er, vom eigenen Stamm zum Tode verurteilt, fliehen. Ein Jahr später führte er aber wieder ein senonisches Reiterkontingent auf der Seite Caesars gegen Ambiorix (Caes. Gall. 5,54,2; 6,5,2). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Mandubracius

(56 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] König der Trinobantes im sö Britannien, der anläßlich der Ermordung seines Vaters durch Cassivellaunus auf das Festland zu Caesar geflohen war. Bei Caesars zweiter Invasion in Britannien 54 v.Chr. konnte M. gegen Gestellung von Geiseln und Getreide zu seinem Stamm zurückkehren (Caes. Gall. 5,20; 22,5; Oros. 6,9,8). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography Evans, 100ff.

Catugnatus

(55 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κατούγνατος). Kelt. Namenskompositum “kampfgeboren, mit Kampf vertraut” [1. 168]. Führer der Allobroges, die 61 v.Chr. die Gallia Narbonensis plünderten. C. konnte sich lange mit Erfolg gegen die Römer behaupten und sich auch retten, als diese die von ihm verteidigte Stadt Solonum einnahmen (Cass. Dio 47,1-48,2; Liv. per. 103). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Casticus

(72 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum aus -ico- [1. 330-331]. Sohn des Sequanerkönigs Catamantaloedes “der den Feind in der Schlacht schlägt” [1. 66-69; 2. 166-167]. C. wurde 59 v.Chr. von Orgetorix überredet, in seinem Stamm die Königsmacht an sich zu reißen, da sein Vater offenbar gestorben war. Der Dreibund zwischen C., Orgetorix und Dumnorix scheiterte am Tode des Orgetorix (Caes. Gall 1,3,4). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Schmidt. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 84-87.

Concolitanus

(40 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κογκολιτάνος). Keltischer Name, “der, dessen Ferse breit ist” [1. 182]. Zusammen mit Aneroëstes König der Gaesati; geriet nach der Niederlage der Kelten bei Telamon (225 v.Chr.) in röm. Gefangenschaft (Pol. 2,22,2; 2,31). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Combutis

(64 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κόμβουτις). Galaterführer im Gefolge des Brennus [2] beim Einfall in Griechenland 279 v.Chr. [1. 178]. C. und Orestorios wurden gemeinsam als Führer eines starken Aufgebots durch Thessalien nach Aitolia gesandt. Dort begingen sie große Grausamkeiten gegen die Bewohner der Stadt Kallion und erlitten beim Rückzug zu den Thermopylen erhebliche Verluste durch die herbeigeeilten Aitoler (Paus. 10,22,2-7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Leonnorios

(209 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Λεωννώριος; Λεωννόριος; lat. Lonorius). Galatischer Stammesfürst mit kelt. Namen. L. befehligte als Führer der Tolistobogioi zusammen mit Lutarios eine ca. 20000 Personen starke Wandergruppe, die sich 279/278 v.Chr. vom Heer des Brennus [2] getrennt hatte, durch Thrakien und die Propontis zog und Byzantion bedrängte. Die Kelten konnten einen großen Teil der Städte der Propontis sowie der thrak. Chersonesos [1] zur Zahlung von Tributen zwingen, wurden dann aber von Nikomedes I. v…

Ambiorix

(181 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum (“reich an Land”?) [1. 48-49; 2. 124]. Fürst der Eburones, durch Caesar von der Oberherrschaft der Aduatuci befreit und zunächst Verbündeter der Römer. 54 v. Chr. vernichtete er gemeinsam mit Catuvolcus 15 neu ausgehobene röm. Kohorten unter den Legaten Q. Titurius Sabinus und L. Aurunculeius Cotta auf dem Marsch zum Lager des Q. Tullius Cicero, indem er den Sabinus überredete, das sichere Winterlager im Eburonengebiet zu verlassen (Caes. Gall. 5,27,2-…

Caesorix

(23 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisierter Germanenname auf - rix “König” [1.160]. Kimbernfürst (Cimbri), 101 v.Chr. bei Vercellae gefangengenommen (Oros. 5,16,21). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Lugotorix

(31 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Lucotorix). Keltisches Namenskompositum [1. 98f.]. Britannischer Fürst, der 54 v.Chr. bei einem Überfall auf das röm. Schiffslager in Kent gefangengenommen wurde (Caes. Gall. 5,22,1-2). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans.

Adiatunnus

(218 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Adietuanus, Adiatonnus, Adcatuannus, Adsatuannus). Kelt. Namenskompositum aus ad-ia(n)tu- “eifrig (nach der Herrschaft) strebend” [3. 45-47; 5. I 41,42; III 507]. Oberfeldherr des in der Gallia Aquitania beheimateten Stammes der Sotiates, der 56 v. Chr. das oppidum des Stammes, Sot(t)ium, gegen P. Licinius Crassus verteidigte. Nach einem gescheiterten Ausfallversuch mit 600 seiner Gefährten ( soldurii) mußte A. sich den Römern ergeben (Caes. Gall. 3,22,1; 3,22,4). A. ist ebenfalls in einem Fragment des Nicolaos Damaskos erwähnt (…

Romanisation

(237 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] R. ist die deutsche Bezeichnung für den Terminus self-Romanisation der angelsächsischen Forsch., während engl. Romanisation in seiner urspr. Bed. Romanisierung meint. Während letzteres eine aktive und intentionale Politik der Römer gegenüber den von ihnen beherrschten Völkern betont, bezeichnet R. einen dynamischen Prozeß, der auch den Willen gesellschaftlich maßgeblicher Gruppen in den röm. Prov. impliziert, die lat. Sprache, röm. Kultur, Lebensformen und rel. Praxis zu adaptieren [1. 147 ff.…

Dorulatus

(35 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer Name; Fürst der Insubres. D. führte 194 v.Chr. ein Heer über den Po, wurde aber von dem Prokonsul L. Valerius Flaccus bei Mediolanum vernichtend geschlagen (Liv. 34,46,1). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Mallovendus

(38 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer Name (vgl. Mal(l)orix). Fürst der Marsi, der sich den Römern unterworfen hatte und Germanicus [2] 15 n.Chr. das Versteck des Adlers einer der untergegangenen Legionen des Quinctilius Varus verriet (Tac. ann. 2,25). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Critognatus

(105 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Ecritognatus). Keltisches Namenskompositum unterschiedlicher Lesart: “mit Zittern vertraut” oder “zum Angreifer geboren” [1. 78-79; 2. 185]. Arvernischer Adliger, der 52 v.Chr. seine Mitkämpfer im belagerten Alesia zum Ausharren aufforderte, als es durch das Ausbleiben des gallischen Entsatzheeres zu ernsthaften Versorgungsschwierigkeiten kam. Caesar (Gall. 7,77,2-16) gibt die Rede des C. als Beispiel für die Grausamkeit der Gallier im vollen Wortlaut wieder, da er dazu aufforderte, sich notf…

Ambigatus

(80 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Ambicatos). Kelt. Namenskompositum mit ambi- “herum” [5. 122-123, 215; 1. 134-135; 4. 708]. Nach Livius war der Bituriger A. zur Zeit der Regierung des Tarquinius Priscus in Rom König aller Kelten (Liv. 5,34,2). Wegen einer Überbevölkerung habe er, unter Führung seines Neffen Segovesus, die erste kelt. Einwanderung ins Gebiet der Poebene veranlaßt (Liv. 5,34,3-9). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Holder, Bd. 1, 120 3 E. Klebs, s. v. A. RE 1, 1798 4 R. M. Ogilvie, Comm. on Livy, 1965 5 Schmidt.

Cavarillus

(56 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompositum aus cavar “mächtig, kräftig” [1. 331-332]. Adliger Haeduer, als Nachfolger von Litaviccus 52 v.Chr. Befehlshaber eines Fußtruppenkontingentes seines Stammes bei Caesar. C. lief zu Vercingetorix über und wurde im Kampf zusammen mit Cotus und Eporedorix gefangengenommen (Caes. Gall. 7,67,7). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 87-88.
▲   Back to top   ▲