Search

Your search for 'dc_creator:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" ) OR dc_contributor:( "Sonnabend, Holger (Stuttgart)" )' returned 231 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Parentium

(251 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Venetisch | Straßen Stadt an der Westküste von Histria, h. Poreč. Illyrische Besiedlung ist bereits für die späte Brz. nachgewiesen. Im Zuge der röm. Okkupation im 2. Jh. v.Chr. kam es zur Errichtung eines castrum an der Küstenstraße. Später gehörte P. zu den oppida Histriae civium Romanorum (Plin. nat. 3,129). Vom nachmaligen Augustus in den Status eines municipium erhoben, wurde P. unter Tiberius (14-37 n.Chr.) colonia Iulia Parentium, tribus Lemonia. P. entwickelte sich zu einem wichtigen Hand…

Creta et Cyrenae

(139 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Nach Eroberung durch Q. Caecilius Metellus (69-67 v.Chr.; Liv. per. 100; Plut. Pompeius 29) wurde Kreta als Doppelprov. mit der Kyrenaika (seit 74 v.Chr. röm. Prov.) organisiert ( C. et C.). Kurzfristige Trennung aufgrund der Freiheitserklärung des M. Antonius (43 v.Chr.). 27 v.Chr. stellte Augustus den alten Zustand wieder her (senatorische Prov.). Sitz der Administration ist Gortyn. Durch die diokletianische Neuordnung Auflösung der Doppelprov. (Cyrenae zur Libya Pentapolis). Wichtiges Dokument für die rech…

Mal(l)ia

(241 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Linear B Eine der min. Palastanlagen auf Kreta, an der Nordküste ca. 40 km östl. von Heraklion, mit zwei Hafenbuchten. Der relativ geringe Grad ant. Überbauung und späterer Rekonstruktion ermöglicht einen authentischen Einblick in die min. Palastarchitektur. Wie bei den Palästen von Knosos, Phaistos und Zakros gruppieren sich die Gebäude um einen großen Mittelhof. Auch die Gesch. des Palastes mit den einzelnen Bauphasen entspr…

Ager Campanus

(237 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Gebiet der Stadt Capua, das die Römer im 2. Pun. Krieg 211 v. Chr. konfiszierten, weil Capua zu Hannibal übergegangen war (Liv. 23,7). Seitdem ager publicus populi Romani (Liv. 26,16,8) mit einer Ausdehnung von etwa 500 km2 [1. 36-38]. Rom gewann damit eine der fruchtbarsten Landschaften It. (Liv. 26,26,7). 209 v. Chr. Verpachtung durch die Censoren (Liv. 27,11,8). Zur Sanierung der durch Kriege strapazierten röm. Staatskasse 205 und 199 v. Chr. Verkauf von Teilen des A. (von der fossa Graeca bis nach Kyme: Liv. 28,46,4, bzw. die Region am Fuß des östl. vo…

Knosos

(589 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Ägäische Koine | Ägäische Koine | Ägäische Koine | Apollon | Bildung | Bodenschätze | Christentum | Coloniae | Dunkle Jahrhunderte | Getreidehandel, Getreideimport | Kreta | Linear B | Makedonia, Makedones | Mykenische Kultur und Archäologie | Naturkatastrophen | Schrift (Κνωσός; Schreibung Κνωσσός ist spätere Praxis; lat. üblicherweise Gnosos oder Gnosus). Stadt in Mittel-Kreta, etwa 5 km südöstl. von Herakleion am Westufer des Flusses Kairatos; Besiedlung schon in neolithis…

Kamiros

(320 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Dunkle Jahrhunderte | Mykenische Kultur und Archäologie (Κάμιρος, lat. Camirus). Stadt an der Westküste von Rhodos beim h. Kalavarda, gehörte mit Ialysos und Lindos zu den drei alten rhodischen Städten (in dieser Kombination bereits bei Hom. Il. 2,656). K. war nach Ausweis der Grabfunde schon in myk. Zeit bewohnt. Die eigentliche Gründung erfolgte durch dor. Siedler. Mit Ialysos und Lindos sowie Kos, Knidos und Halikarnass…

Polyrrhenia

(266 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Πολυρρηνία). Stadt in NW-Kreta (Ptol. 3,17,10; Strab. 10,4,13; Skyl. 47: Πολύρρηνα; Plin. nat. 4,59: Polyrhenum) südl. der Bucht von Kissamos in exponierter Lage auf steilem Hügel, an der Stelle eines Dorfes, das auch h. noch P. heißt. P. ist eine der ältesten dorischen Siedlungen auf Kreta (der ON ist vorgriech.) mit eigenem Dial. [1]. Anf. des 3. Jh. v. Chr. schloß P. auf Vermittlung Spartas ein Bündnis mit der Nachbarstadt Phalasarna [2. Nr. 1…

Matalon

(76 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μάταλον). Ort an der Südküste von Kreta (Strab. 10,4,11; Stadiasmus maris magni 323), erst Hafen von Phaistos (Pol. 4,55,6), später von Gortyn; h. Matala. Nach einem Mythos ging hier Zeus mit der entführten Europa an Land. Nur wenige ant. Reste aus röm. Zeit. An der Nordseite der Bucht frühchristl. Felsgräber, h. teilweise unter dem Meeresspiegel. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography H. Buhmann, s.v. Matala, in: Lauffer, Griechenland, 410  I.F. Sanders, Roman Crete, 1982, 161.

Naturkatastrophen

(959 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Für die gesamte Ant. liegen zahlreiche Nachrichten über N. vor. Bes. im ostmediterranen Raum, aber auch in It. bewirken die tektonischen Verhältnisse eine außerordentliche Anfälligkeit für sich häufig katastrophal auswirkende seismische Aktivitäten (Erdbeben und in der Folge Flutwellen, Vulkanausbrüche). Nach ant. Auffassung gehörten zu N. auch Phänomene wie Unwetter, Seuchen, Steinregen, Kometen (Cic. nat. deor. 2,14) sowie Sonnen- und Mondfinsternisse (z.B. Plut. Nikias 23; Finsternisse). Erdbeben (vgl. Karte) führten imme…

Halex

(49 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ἅληξ). Fluß im südl. Bruttium, h. Alice. Nach Timaios (FGrH 566 F 43b) und Strabon (6,1,9) Grenzfluß zw. Rhegion und Lokroi (nach Paus. 6,6,4 dagegen Kaikinos). Im Peloponnesischen Krieg (426 v.Chr.) Schauplatz einer athen. Expedition gegen Lokroi (Thuk. 3,99). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 955.

Nedinum

(125 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Stadt in Liburnia (Tab. Peut. 5,4; ILS 1989), h. Nadin/Kroatien, an der Straße von Iader nach Burnum. Die röm. Stadt entstand in augusteischer Zeit auf einer früheren einheimischen Siedlung. Als röm. colonia gehörte N. zur regio X von It. (Plin. nat. 3,130) und als municipium zur tribus Claudia. An Beamten sind bezeugt II viri, aediles und ein officialis Naeditarum (CIL III 2860-2876). Die städtische Elite stammte aus einheimischen Familien. Auffällig ist die Bewahrung tradierter sozialer Strukturen und kultischer Verhältnisse. Aus N. …

Mare Tyrrhenum

(137 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Das Tyrrhenische Meer, der westl. Teil des Mittelmeeres (Mare Nostrum), begrenzt durch die ital. Westküste, die sizilische Nordküste und durch Corsica und Sardinia. Der Name geht zurück auf die griech. Bezeichnung für die Etrusker (Τυρσανοί/ Tyrsanoí; Τυρσηνικὸν πέλαγος bei Thuk. 4,24). Die Römer sprachen vom Tuscum mare (Varro rust. 3,9,17; Cic. orat. 3,19,69; Liv. 5,33,8) oder, im Gegensatz zum mare superum (Adria), vom mare inferum (Cic. Att. 9,5,1). Vor der in den Punischen Kriegen etablierten Herrschaft der Römer war das m.T. häufig Schauplatz von Ausei…

Lato

(294 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Λατώ). Stadt im Osten von Kreta, in ca. 400 m hoher Berglage, abgeschieden, mit gutem Blick auf die Küste, 15 km entfernt vom h. Agios Nikolaos. Bereits in min. Zeit besiedelt, dann aber von den Bewohnern verlassen. Im 8. Jh.v.Chr. dor. Neugründung und danach in archa. und klass. Zeit eine der prominentesten Städte der Insel. Zahlreiche Inschr. dokumentieren das Engagement von L. in der zwischenstaatlichen Politik der hell. Zeit, wo…

Mytilene

(1,097 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Bildung | Byzantion, Byzanz | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege (Μυτιλήνη). [English version] A. Geographie Stadt im SO der Insel Lesbos, in der Ant. durchwegs von großer polit., wirtschaftlicher und kultureller Bed. Die prominente Stellung verdankte M. nicht zuletzt der günstigen top. Situation. Die älteste, um 1200 v.Chr. von Aioleis gegr. Siedlung lag auf dem h. Kastro-Hügel und war durch einen später überbrückten Meere…

Nestoi

(36 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Νέστοι). Wohl thrakischer oder illyrischer Stamm an der nordöstl. Adria mit Territorium zw. dem Nestos und dem Naro (Ps.-Skyl. 23f.; Apoll. Rhod. 4,1215: Νεσταῖοι). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 7.

Aborigines

(259 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] In der röm. Tradition Bezeichnung für die früheste Einwohnerschaft von Latium (Dion. Hal. ant. 1,10; Lyd. mag. 1,10). Die Etym. des Namens ist unsicher: Lykophr. 1253 läßt an eine Ableitung von den Βορείγονοι denken (Weissagung an Aineias [1], er werde sich ἐν τόποις Βορειγόνων niederlassen); andere konstruieren - eine nomadische Lebensweise der A. postulierend -, eine onomastische Entwicklung von Aberrigenes ( aberrare) zu A. (Paul. Fest. 19; Dion. Hal. ant. 1,10; Auctor de origine gentis Romanae 4,2). Strittig ist in ant. Zeugnissen auch die Herkunft …

Lesbos

(879 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Ägäische Koine | Pergamon (Λέσβος, lat. Lesbus; hethit. Lazba). [English version] A. Geographie In der nordöstl. Ägäis gelegene, mit einer Gesamtfläche von 1630 km2 nach Kreta und Euboia drittgrößte griech. Insel. Prägnante top. Merkmale sind zwei tief ins Land eingreifende Buchten: im Süden der Golf von Hiero, im Westen der Golf von Pyrrha. Die höchsten Erhebungen sind im Norden der Lepetymnos (838 m), im NW der Ordymnos (646 m), im SW der Olympos (968 m). Der …

Antium

(225 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Italien, Sprachen | Latini, Latium | Orakel | Regio, regiones | Theater | Tribus | Straßen Hafenstadt im südl. Latium, h. Anzio. Nach dem von Polybios auf 508/507 v. Chr. datierten 1. röm.-karthagischen Vertrag [1] stand die traditionsreiche (Dion. Hal. ant. 1,32) Stadt zu dieser Zeit unter röm. Kontrolle (Pol. 3,22,11). Kurz darauf geriet A. in den Einflußbereich der Volsci und war deshalb in d…

Methymna

(420 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Byzantion, Byzanz | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege (Μήθυμνα). Stadt an der Nordküste der Insel Lesbos, früher Molivos, h. wieder offiziell M., auf einem ins Meer ragenden Hügel. M. war eine der fünf póleis von Lesbos (Hdt. 1,151; Strab. 13,2,2) mit einem nach der Unterwerfung von Arisbe (ca. 600 v.Chr.) beträchtlichen Territorium. Die ant. Gesch. von M. war dauerhaft geprägt von der Rivalität zu Mytilene. M. war beteiligt an der Gründung des kleinasiat.…

Lyktos, Lyttos

(322 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Apollon | Kreta (Λύκτος, Λύττος, lat. Lyctus). Bed. dor. Stadt in Ostkreta mit weitem Territorium, im Landesinnern auf einem Ausläufer des Lassithi-Massivs. Die ältere Namensform ist Lyktos (so bereits um 1380 v.Chr. auf einer äg. ON-Liste), jünger und gebräuchlicher Lyttos. Pol. 4,54,6 bezeichnet L. als die älteste Stadt Kretas. Bei Homer (Hom. Il. 2,647; 17,611) ist L. Teilnehmer am Troianischen Krieg; mit engem Konnex zu Sparta, als dessen Gründung L. galt (Pol. l.c.). Der S…

Aptara. Aptera

(147 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Kreta (Ἀπτάρα, Ἀπτέρα). Hafenstadt im Nordwesten von Kreta auf 230 m hohem Plateau, h. Aptara, auf Münzen und Inschr. Aptara, lit. Aptera (ant. Erklärung des Namens: Steph. Byz. s. v. A.; Paus. 10,5,10). Siedlungsspuren seit dem 2. Jt. v. Chr. In frühhell. Zeit mehrfach in zwischenstaatliche Politik involviert. 220 v. Chr. löste A. auf Druck von Polyrrhenia das Bündnis mit Knosos (Pol. 4,55,4). Für das 3. Jh. v. Chr. ist eine Symma…

Galaesus

(69 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Auch Eurotas (Pol. 8,35,8) gen. Fluß, 40 Stadien (Pol. l.c.) bzw. 5 Meilen (Liv. 25,11,8) von Tarentum entfernt. 212 v.Chr. errichtete Hannibal am G. ein Lager. Erwähnt bei Vergil (georg. 4,12,6), Horaz (carm. 2,6,10) und Properz (2,34,67). Gepriesen wird das für das Waschen von Wolle bes. geeignete Wasser des G. (Mart. 2,43,3; 4,28,3; 5,37,2; 8,28,3; 12,63,6; Stat. silv. 3,3,93). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 870.

Leuka (ore)

(74 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Λευκὰ ὄρη). Die “weißen Berge” im Westen von Kreta, mit einer H bis zu 2482 m (Strab. 10,4,4). Unkultiviert und unzugänglich, mit bemerkenswertem Bestand an Zypressen (Plin. nat. 16,142; vgl. Theophr. h. plant. 4,1,3), von Plin. nat. 31,43 auch erwähnt im Zusammenhang mit der Suche nach Wasserquellen. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography J. Bowman, Kreta, 1965, 271ff.  P. Faure, Noms de montagnes crétoises, in: L'Association G. Budé. Lettres d'humanités 24, 1965, 426-446.

Antissa

(88 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund (Ἄντισσα). Hafenstadt im Nordwesten von Lesbos, ca. 9 km nordöstl. vom h. A., seit dem 14. Jh. v. Chr. besiedelt. Mitglied des att.-del. Seebundes, beteiligt an der von Mytilene initiierten Abfallbewegung lesbischer Städte (Thuk. 3,18. 28). Mitglied des 2. Att. Seebundes. 167 v. Chr. von den Römern zerstört, Umsiedlung der Bevölkerung nach Methymna (Liv. 45,31,14; Plin. nat. 5,139). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography R. Koldewey, Die ant. Baureste der…

Lisos, Lissos

(129 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Λισος inschr., Λισ(σ)ός lit.; vgl. Λίσσα, Skyl. 47; Ptol. 3,15,3; Tab. Peut. 8,5). Stadt an der SW-Küste von Kreta, westl. vom h. Sougia, in von Bergen geschützter, nur zum Meer hin geöffneter Lage. Seit dem späten 4. Jh.v.Chr. bildete L. mit Elyros, Hyrtakina und Tarrha das koinón der oreíoi (“Bergbewohner”). Von überregionaler Bed. der von klass. bis byz. Zeit besiedelten Stadt war das Asklepieion mit Heilquelle. Erh. sind Reste von öffentlichen (Theater, Thermen, Brunnen, ein…

Mentores

(55 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Volksstamm in der nördl. Adria-Region (Dalmatia), bei Hekat. FGrH 1 F 62 Nachbarn, bei Plin. nat. 1,139 Teil der Liburni (wie die Himani, Enchelaeae, Peucetii). Später standen die M. unter der Herrschaft der Iapodes. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography G. Alföldy, Bevölkerung u. Ges. der röm. Prov. Dalmatia, 1965  J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969.

Ialysos

(334 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Dunkle Jahrhunderte | Mykenische Kultur und Archäologie | Perserkriege (Ἰάλυσος). Stadt an der Nordküste der Insel Rhodos, gehört mit Lindos und Kamiros zu den drei alten Städten von Rhodos. Lage ca. 15 km südwestl. der Stadt Rhodos, auf dem Westabhang des 267 m hohen, als Akropolis von I. fungierenden Berges Filerimos (ant. Name Achaía, Diod. 5,57,6; Athen. 8,360e). Siedlung und Nekropole aus myk. Zeit beim h. Dorf Trianda. Als legendärer Stadtgründer wird der He…

Nareste

(44 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Röm. castellum in Dalmatia an der Straße Salona - Narona (Plin. nat. 3,142: N.; Nerate: andere Hss.-Trad.; Geogr. Rav. 4,16: Netrate; 5,14: Nerente), h. Jesenice östl. von Split/Kroatien. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography A. Mayer, Die Sprache der alten Illyrier, 1957, 240f.

Lebena

(183 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine (Λεβήνα). Stadt an der Südküste von Kreta (Strab. 10,4,12; Plin. nat. 4,59) beim h. Dorf Lendas. Ältere Namensform: Λεβήν. Eine Besiedlung ist bereits für min. Zeit nachgewiesen. Zunächst von Bed. als Hafen von Gortyn, wurde L. seit dem 4. Jh.v.Chr. durch sein bei einer Heilquelle begründetes Asklepios-Heiligtum zu einem rel. Zentrum und bis in röm. Zeit (die sichtbaren Reste des Tempels wie Stoa und Nymphaion stammen aus dem…

Keraia

(70 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Κεραία; Κεραῖαι). Stadt auf Kreta, im NW der Insel, in unbestimmter Lage zw. Lappa und Polyrrhenia (Steph. Byz. s.v. Βήνη). Im Lyttischen Krieg (220 v.Chr.) fiel K. zusammen mit anderen kret. Städten von Knosos und Gortyn ab (Pol. 4,53,6). 183 v.Chr. gehörte K. zu den kret. Städten, die ein Bündnis mit Eumenes II. von Pergamon abschlossen [1. 179]. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography 1 M. Guarducci (Hrsg.), Inscriptiones Creticae IV, 1950.

Hierapytna

(178 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Ἱεράπυτνα). Stadt auf Kreta, h. Ierapetra, an der schmalsten Stelle der Insel, zw. Zentral- und Ostkreta (Strab. 10,4,3). In hell. Zeit bedeutender polit. Faktor, wovon zahlreiche Verträge mit anderen kret. Städten (Praisos, Itanos, Gortyn, Lyttos, Lato), vornehmlich aus der 2. H. des 3. Jh. v.Chr., zeugen [1]. Verbindungen bestanden auch mit außerkret. Mächten (Makedonien, Rhodos, Pergamon: StV III 502; 551; Syll.3 627). Eine aggressive Territorialpolitik im O Kretas, v.a. auf Kosten von I…

Mutila

(38 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Ort der Histri, wohl das h. Medulin/Kroatien im Süden von Histria. 177 v.Chr., wie auch Faveria, von den Römern erobert (Liv. 41,11,8). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography V.Vedaldi Iasbez, La Venetia Orientale e l'Histria, 1994, 354f.

Rhaukos

(124 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Ῥαῦκος). Stadt in Mittelkreta, ca. 15 km südwestl. von Herakleion [1], h. Agios Myron (benannt nach einem Bischof des 3. Jh. n. Chr. in Rh.), mit minoischen Überresten in der Umgebung. Die Akropolis war seit spätmyk. Zeit besiedelt. Zu Anf. des 2. Jh. v. Chr. mit Gortyn verbündet (Pol. 22,15,1), war Rh. 166 v. Chr. Objekt einer gemeinsamen kriegerischen Aktion von Gortyn und Knosos (Pol. 31,1) [1. Nr. 44]. Geringe Reste aus röm. Zeit dokumentieren Siedlungskontinuität. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliogr…

Rhytion

(81 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Ῥύτιον). Stadt in Süd-Mittelkreta (Plin. nat. 4,59), h. Rhotasi. Siedlungsspuren von spätminoischer bis in venezianische Zeit. Erstmalige lit. Erwähnung bei Hom. Il. 2,648 (Hinweis auf Bevölkerungsreichtum). Überregionale Bed. besaß Rh. als Kultstätte des Zeus Skylios [1. 141]. Polit. war Rh. von Gortyn abhängig (Strab. 10,4,14). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography 1 H. Verbruggen, Le Zeus crétois, 1981. H. Beister, s. v. Pyrgos, in: Lauffer, Griechenland, 580  M. Guarducci, Inscriptiones Creticae 1, 1935, 303 f.  I. F. Sanders, Roman Crete, 1…

Eresos

(298 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Bildung | Perserkriege (Ἔρεσος). Stadt an der Westküste von Lesbos (Strab. 13,2,4; Plin. nat. 5,139; Ptol. 5,2,29; Mela 2,101), 4 km südl. des h. Ortes E. bei Skala Eresu. Wenige arch. Reste: Mauerring der Akropolis, Hafenanlagen aus dem 5./4. Jh. v.Chr., Relikte der hell. Stadtmauer, röm. Zisternen; frühchristl. Kirchen aus dem 5. Jh., u.a. eine Basilika des Hl. Andreas. An der Stelle der ant. Akrop…

Amnisos

(135 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Mykenische Kultur und Archäologie (Ἀμνισός). In min. Zeit zu Knosos gehörige Hafensiedlung (Epineion: Strab. 10,4,7) an der Nordküste von Kreta, 8 km östl. von Herakleion am Fluß A. (h. Karteros) mit Resten min. Anlagen (u. a. “Villa der Lilien”), in der Ortsnamenliste Amenophis' III. [1. 67 ff.] und in Tontafelarchiven von Knosos gen., berühmt wegen der Eileithyia-Höhle (bis in christl. Zeit Kultstätte; Hom. Od. 19,188: Landepl…

Ager Falernus

(56 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Vor allem für seinen Wein bekanntes (Plin. nat. 23,24) Gebiet in der nördl. Campania (Plin. nat. 14,62) zw. Mons Masicus und Volturnus. Seit 340 v. Chr. unter röm. Kontrolle (Landverteilung an röm. Siedler: Liv. 8,11,13 f. 12,12). Im Hannibalkrieg von Karthagern geplündert (Liv. 22,13,9). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 689 f.

Marathesion

(67 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] (Μαραθήσιον). Stadt an der West-Küste von Kleinasien (Ruinen am Ambar Tepe [1]); gehörte nach einer Tauschaktion mit Samos zum Territorium von Ephesos (Skyl. 98; Steph. Byz. s.v. Μ.; Plin. nat. 5,114). Seit 478/7 v.Chr. Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes (ATL 1,336f.; 515; 2,80; 3,204; 307). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography R. Meriç u.a. (Hrsg.), IK 17,1, 1981, 111 (mit Inschr. 3112-3114), 100 (Karte). Magie 2, 886.

Praisos

(333 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kreta (Πραισός). Stadt in Ost-Kreta (Skyl. 47) auf der Halbinsel von Sitia nahe dem h. Dorf Nea P. (Vaveli) zw. drei Akropoleis. Der Ort war bereits in neolithischer Zeit besiedelt (Kultstätte in Höhle nordwestl. der Stadt). Zahlreiche Spuren aus minoischer und myk. Zeit sind erh. (Megalithhaus im Süden; Tholosgräber in der Nekropole nördl. der Stadt, in Benutzung zw. dem 15. und dem 2. Jh. v. Chr.). P. und Polichne [2] sollen sich als ein…

Capreae

(174 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] Insel vor der Küste von Campania im Süden des Golfs von Neapel (h. Capri). Frühe griech. Besiedlung bei Verg. Aen. 7,735 legendär verknüpft mit Telon und den Teleboai: Serv. Aen. 7,735; Tac. ann. 4,67. Die beiden Siedlungszentren (h. Capri, Anacapri) wurden von den Griechen durch eine z.T. noch begehbare Treppe (Scala Fenicia) verbunden. 29 v.Chr. erwarb Augustus C. von Neapolis im Tausch gegen Aenaria (Pithekusa; Suet. Aug. 92; Cass. Dio 52,43). 26-37 n.Chr. Regierungssitz und R…

Itanus

(129 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Hellenistic states | Crete | Apollo (Ἴτανος; Ítanos). Port in the extreme north-east of Crete, between two acropoleis, modern Erimupolis. Traces of settlement date as far back as the Minoan period. In the 7th cent. BC, Corobius, a purple fisher from I., allegedly led colonists from  Thera to  Cyrene (Hdt. 4,151). In the Hellenistic period, it served as the Aegean base of the Ptolemies [1]. In 112 BC, rivalries with  Hierapytna were mediated on Roman i…

Knossos

(691 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Achaemenids | Writing | Christianity | Coloniae | Dark Ages | Grain Trade, Grain Import | Crete | Apollo | Linear B | Macedonia, Macedones | Mycenaean culture and archaeology | Natural catastrophes | Aegean Koine | Aegean Koine | Aegean Koine | Education / Culture | Mineral Resources (Κνωσός; Knōsós; in later practice the spelling is Κνωσσός/ Knōssós; Latin usually Gnosos or Gnosus). City in central Crete, about 5 km south-east of Heraklion on the western bank of the river Caeratus; settlement already too…

Rhithymna

(106 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Crete (Ῥίθυμνα/ Rhíthymna). City on the northwest coast of Crete (Plin. HN 4,59), modern Rethymnon, settled already in the Minoan period (temple and necropolis in the south of the city). Its temporary renaming as Arsinoe (after the wife of Ptolemaeus [7] IV) in the 3rd century BC indicates Ptolemaic influence. No remains from the Classical and Hellenistic periods survive, but one building from the late Roman period does. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography M. Guarducci, Inscriptiones Creticae 2, 268-277  I. F. San…

Aecae

(81 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Coloniae Town in  Apulia on the via Traiana (Tab. Peut. 6,3), modern Troia. In the Second Punic War, it was at times allied with Hannibal, 214 BC recaptured by Rome (Liv. 24,20,5). In the later imperial period colonia Augusta Apula Aecae. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 844 L. Vendola, Su alcune iscrizioni latine di Aecae (Troia), in: Annali della Facoltà di Lettere e Filosofia di Bari 27/28, 1984/85, 23-39.

Tityrus

(53 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] (Τίτυρος; Títyros). Extended headland in the northwest of Crete on the Rodopou peninsula, about 16 km long and 6 km wide, with a sanctuary to Dictynna in the extreme north (Str. 10,4,12). Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography M. Guarducci (ed.), Inscriptiones Creticae vol. 2, 1939, 129 f.  D. Gondicas, Recherches sur la Crète occidentale, 1988, 286.

Natural catastrophes

(1,050 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] For the whole of antiquity there are numerous reports of natural catastrophes (NC). Especially in the eastern Mediterranean, but also in Italy, tectonic conditions resulted in an extraordinary susceptibility for frequently disastrous seismic activity (earthquakes and resulting tsunami, volcanic eruptions). The ancient perception was that phenomena such as storms, epidemics, rains of stones, comets (Cic. Nat. deor. 2,14) and solar and lunar eclipses (e.g. Plut. Nicias 23; Eclipses) were also in the category of NC. Earthquakes (cf. map) …

Meteon

(76 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] (Μετεών; Meteṓn). Town of the Illyrian Labeates in the territory of Labeatis (Pol. 29,3; Liv. 44,23,3; 32,3), near modern Podgorica (Montenegro). M. achieved political significance in 168 BC as the meeting place of Pantauchus, an emissary of the Macedonian king Perseus, and the Illyrian prince Genthius (Pol. loc.cit.; Liv. loc.cit.). Towers of the 3rd-cent. BC town walls are preserved; no systematic excavations. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography J. J. Wilkes, Dalmatia, 1969, 26f., 166.

Cos

(1,257 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
This item can be found on the following maps: Theatre | Natural catastrophes | Pompeius | Delian League | Athenian League (Second) | Aegean Koine | Aegean Koine | Education / Culture (Κῶς; Kôs, Lat. Cos). [German version] I. Geography and settlement Island in the eastern Aegean, off the south-west coast of Asia Minor, the second largest of the Doric islands (298 km2). A fertile plain in the north contrasts with a barren, sparsely populated mountainous area in the south (highest elevation the Oromedon, 850 m; in the south-west the Latra, 425 m). In the Neolithic period (finds in a cav…

Phalasarna

(307 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Crete (τὰ Φαλάσαρνα; tà Phalásarna). Port city in the NW of Crete (Str. 10,4,2; Plin. HN 4,59) with topographically striking, steep acropolis, present-day Koutri. Historical reports start with an alliance treaty concluded with the neighbouring polis Polyrrhenia as a result of mediation by Sparta at the beginning of the 3rd cent. BC [1. no. 1, pp. 179-181]. At the behest of the Romans, P. regained its previously lost autonomy from Cydonia (Pol. 22,1…

Parentium

(291 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Venetic | | Coloniae A city on the western coast of Histria, the modern Poreč. Illyrian settlement is attested as early as the late Bronze Age. In the wake of the Roman occupation in the 2nd cent. BC, a castrum was built on the coastal road. P. later became one of the oppida Histriae civium Romanorum (Plin. HN 3,129). Raised by the future Augustus to the status of a municipium, P. became colonia Iulia Parentium, tribus Lemonia under Tiberius (AD 14-37). P. developed into an important trading centre, and also had fertil…
▲   Back to top   ▲