Search

Your search for 'dc_creator:( "Funke, Peter (Münster)" ) OR dc_contributor:( "Funke, Peter (Münster)" )' returned 120 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Erineos

(141 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Ἐρινεός, Ἐρινεόν). Neben Boion, Kytenion und Akyphas/Pindos eine der angeblich von Doros gegr. Städte der mittelgriech. Doris. Belegstellen: Tyrtaios fr. 2 West; Hdt. 8,43; Skyl. 62; Skymn. 592ff.; Diod. 4,67,1; Strab. 9,4,10; 10,4,6; Konon, FGrH 26 F 1,27; Plin. nat. 4,28; Ptol. 3,14,14; Aristeid. 12,40; Steph. Byz. s.v. E.; schol. Pind. P. 1,121; schol. Aristoph. Plut. 385; schol. Lykophr. Alex. 980). Als einziges histor. Ereignis ist ein Überfall der Phoker auf E. 458/7 v.Chr…

Hippotai

(90 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Ἱππόται). Boiot. Siedlung (κώμη) zw. Thisbe und Koroneia, wohl mit den ant. Überresten beim h. Koukoura in einer Hochebene am Osthang des Paliaovouna gen. Südgipfels des Helikon zu identifizieren; Thebai belagerte und zerstörte H. zu unbestimmter Zeit und verteilte das Land an Thisbe und Koroneia. Nennung bei Plut. mor. 775 A-B. Funke, Peter (Münster) Bibliography A.R. Burn, Helikon in History, in: ABSA 44, 1949, 317f., 321  Fossey, 339  Pritchett 5, 156  A. Schachter, Reconstructing Thespiai, in: A. Hurst, A. Schachter (Hrsg.), La montagne des Muses, 1996…

Permessos

(155 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Περμησσός; zu verschiedenen Namensformen [1. 869]). Bereits bei Hes. theog. 5 erwähnter, im Helikon [1] entspringender Fluß; von späteren ant. Autoren unterschiedlich lokalisiert. Während der P. nach Strabon (9,2,19; 9,2,30) in der Nähe von Haliartos in den Kopais-See mündete und daher - im Anschluß an [2. 212f.] - u.a. von [1] mit dem Bach von Zagora (h. Evangelistria) identifiziert wird, verlegt die übrige ant. lit. Überl. (z.B. Nik. Ther. 12; Orph. Arg. 124; Prop. 2,10,26; Ve…

Akraiphia

(556 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Apollon | Bildung | Boiotia, Boiotoi | Makedonia, Makedones (Ἀκραίφια, Ἀκραιφία, Ἀκραιφίαι, Ἀκραίφιον, Ἀκραίφνιον, Ἀκραίφνια. Zum Namen: [5. 125]). Boiot. Stadt am Ostrand des ehemaligen Kopaissees auf dem westl. Ausläufer des Ptoion, nördl. einer tief eingeschnittenen Bucht, die etwa vom 6. Jh. v. Chr. bis zum 1. Jh. n. Chr. durch mehrfach erneuerte Dammbauten gegen den See geschützt und trockengelegt war [3]. Im Norden bildete der Höhenzug des M…

Gargaphia

(69 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Γαργαφία). Quellbrunnen bei Plataiai, aus dem das griech. Heer vor der Schlacht 479 v.Chr. Wasser bezog, bis er von den Persern verschüttet wurde (Hdt. 9,25,2; 49,2-51,1; 52; Paus. 9,4,3; Plin. nat. 4,25); Lokalisierung bei [2. 557; 3. 113-115]; zur Gleichsetzung der G. mit dem Ort, an dem Aktaion die badende Artemis überraschte [1. 757]. Funke, Peter (Münster) Bibliography 1 F. Bölte, s.v. G. 2), RE 7, 757 2 Müller 3 Pritchett, 1.

Oinophyta

(81 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Οἰνόφυτα). Ca. 10 km südöstl. von Tanagra nördl. des Asopos [2] beim h. Inofita (ehemals Staniates) gelegene Örtlichkeit der Schlacht, in der 457 v.Chr. die Athener durch einen Sieg über die Boiotoi (Boiotia) die Vorherrschaft über Mittelgriechenland erlangten (Thuk. 1,108,3 mit schol. 4,95,3; Diod. 11,83,1; Plat. Mx. 242b; Aristot. pol. 1302b 29; Plut. mor. 345d; Aristeid. 1,221; 3,328; 13,28; schol. Aristoph. Lys. 801; SEG 19, 363). Funke, Peter (Münster) Bibliography Fossey, 58-60  E. Kirsten, s.v. O., RE 17, 2257f.

Psaphis

(32 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Ψαφίς). Nur bei Strab. 9,1,22 erwähnter, zu Oropos gehöriger Ort, in dessen Nähe sich das Hauptheiligtum des Amphiaraos befand. Zur Lokalisierung vgl. [1]. Funke, Peter (Münster) Bibliography 1 Fossey, 38-40.

Herkyna

(79 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Ἕρκυνα). Fluß in Boiotia, dessen starke, zum Teil lauwarme Quellen in Lebadeia am Ausgang einer Felsschlucht (Höhlenheiligtum und Tempel) entspringen und eng mit dem Kult des benachbarten Orakels des Trophonios verbunden waren. Belegstellen: Paus. 9,39,2-8; Plin. nat. 31,15; Plut. mor. 771f; Philostr. Ap. 8,19. Funke, Peter (Münster) Bibliography F. Bölte, s.v. H., RE 8, 690f.  H.G. Lolling, Reisenotizen aus Griechenland (1876 und 1877), 1989, 609-614  N.D. Papachatzis, Παυσανίου Ἑλλάδος Περιήγησις 5, 21981, 244-250  Philippson/Kirsten 1, 445-448.

Kytenion

(199 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Κυτίνιον, Κύτινον, Κυτένιον). Neben Boion, Erineos und Akyphas/Pindos eine der angeblich von Doros gegr. Städte der mittelgriech. Doris (Skyl. 62; Skymn. 592ff.; Diod. 4,67,1; Strab. 9,4,10; 10,4,6; Konon, FGrH 26 F 1,27; Plin. nat. 4,28; Ptol. 3,14,14; Aristeid. 12,40; Steph. Byz. s.v. Κύτινα; schol. Pind. P. 1,121; 126). Aischin. leg. 116 mit schol. hebt die bes. Stellung von K. unter den dor. Städten hervor; zu Hesych. s.v. Λιμοδωριεῖς (“Hungerdorier”) s. Doris [II 1]. K. ist am Südhang des Kallidromon beim h. Paliochori (ant. Siedlungsspuren, In…

Chalia

(55 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Χαλία). Stadt an der boiot. Ostküste, entweder nordwestl. von Chalkis beim h. Drosia (noch bis ins 20.Jh.: τὰ Χαλία) [1. 78] oder nahe Aulis zu lokalisieren [2. 215]. In einen Gebietsstreit mit Chalkis verwickelt: Theopompos, FGrH 115 F 211f.; Datierung unbestimmt. Funke, Peter (Münster) Bibliography 1 Fossey, 77-78. 2 C. Bursian, Geogr. von Griechenland 1, 1862.

Boion

(140 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Βοιόν, Βοῖον). Stadt in der Doris, neben Erineos, Kytenion und Akyphas als eine der angeblich von Doros gegr. Städte der dor. Tetrapolis genannt (Diod. 4,67,1; schol. Pind. P. 121; Plin. nat. 4,28; Ptol. 3,14,14; Skyl. 62; Skymn. 592ff.; Steph. Byz. s.v. B.; Strab. 9,4,10; 10,4,6). B. wird noch im 6.Jh. n.Chr. bei Hierokles, Synekdemos 643,9 erwähnt. Als einziges histor. Ereignis ist ein Überfall der Phoker auf B. 458/7 v.Chr. bezeugt (Thuk. 1,107,2; Diod. 11,79,4). Wohl eher mi…

Kelones

(75 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Κέλωνες). Nur von Diod. 17,110,4 erwähnte Volksgruppe, die während des Xerxeszuges aus Boiotia nach Media verschleppt wurde, wo Alexander d.Gr. sie noch 326 v.Chr. antraf. Wahrscheinlich eine Verwechselung mit den 490 v.Chr. von Datis und Artaphernes verschleppten Bewohnern des euboiischen Eretria [1] (Hdt. 6,119,1f.; Strab. 16,1,25; Anth. Pal. 7,256; 259; vgl. auch die bei Curt. 4,12,11 gen. Gortuae, die aus Euboia den Persern nach Media gefolgt sein sollen). Funke, Peter (Münster)

Oeroe

(53 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Ὠερόη). Am Nordhang des Kithairon bei Plataiai entspringender Fluß (h. Livadostras), der in der Bucht von Kreusis in den Korinth. Golf mündet. Belege: Hdt. 9,51,2; Paus. 9,4,4. Funke, Peter (Münster) Bibliography E. Kirsten, s.v. O., RE 17, 2031-2033  H.G. Lolling, Reisenotizen aus Griechenland: 1876 und 1877, 1989, 556-562  Müller, 528f.

Hyria

(128 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Boiotia, Boiotoi (Ὑρία). Im homer. Schiffskatalog erwähnte boiot. Stadt am Euripos nahe Aulis und Chalia. Heimat des Lykos, Nykteus, Orion, Euphemos und der Antiope. In klass. Zeit von Thebai, seit hell. Zeit von Tanagra abhängig; die Lokalisierung nördl. des h. Paralia Avlidas (früher Dhramesi) oder auf einem Tseloneri (auch Glypha) gen. Hügel an der Westseite der Chalkis gegenüberliegenden Euriposbucht bleibt unsicher. Belegstellen: Hom. …

Mykalessos

(202 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Boiotia, Boiotoi (Μυκαλησσός). Schon bei Hom. Il. 2,498 und Hom. h. Apollon 222-224 genannte Stadt in NO-Boiotia an der Straße von Thebai nach Chalkis [1] südl. des Aniphoritis-Passes beim h. Rhitsona. Belege: Strab. 9,2,11; 26; Stat. Theb. 7,272; 9,281; Nonn. Dion. 13,77f.; Steph. Byz. s.v. Μ. Wenige Mauerreste [1] und eine große, von geom. bis hell. Zeit belegte Nekropole [2] bezeugen eine Blütezeit in archa. und frühklass. Zeit. Als früh…

Leibethrion

(101 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Λειβήθριον, Λιβήθριον). Boiot. Gebirgszug mit Kulthöhle und Quellheiligtum der Musen und der “l(e)ibethridischen” Nymphen ca. 7 km von Koroneia entfernt; entweder der im SW zw. den Bergen Megali Lutsa (1548 m) und Paliovuna (1747 m) gelegener Teil des Helikon oder der sich vom h. Koroneia nach Osten bis zum h. Petra erstreckende Gebirgszug. Quellen: Paus. 9,34,4; Strab. 9,2,25; 10,3,17; Verg. ecl. 7,21 mit Serv. ecl. 7,21. Funke, Peter (Münster) Bibliography C. Bursian, Geogr. von Griechenland 1, 1862, 236  N.D. Papachatzis, Παυσανίου Ελλάδος Περιήγεσις 5, 2…

Harma

(149 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Boiotia, Boiotoi (Ἅρμα). Bereits im homer. Schiffskatalog (Hom. Il. 2,499; Strab. 9,2,26) genannter boiot. Ort an der Straße Thebai - Chalkis [1] zw. Teumessos und Mykalessos; mit dem Verschwinden des Amphiaraos bzw. der Rettung des Adrastos [1] (Strab. 9,2,11; Paus. 1,34,2; 9,19,4) in Verbindung gebracht. Zeitweise bildete H. gemeinsam mit Eleon, Mykalessos und Pharai einen von Tanagra abhängigen Dorfverband; in röm. Zeit war der Ort verla…

Koralios

(75 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster)
[English version] (Κωράλιος, Κουράλιος). Fluß im NO von Koroneia, an dessen Ufern sich das boiot. Zentralheiligtum der Athena Itonia befand (Alk. 3 D.; Alk. 4). Kall. h. 5,64 nennt ihn Kurálios; Strab. (9,2,29; 33; 9,5,14; 17) verwechselt den K. und den gleichnamigen Fluß beim Heiligtum der Athena Itonia in der Achaia Phthiotis mit dem Kuarios, einem Nebenfluß des Peneios in der Thessaliotis. Funke, Peter (Münster) Bibliography P.W. Wallace, Strabo's Description of Boiotia, 1979, 116.

Onchestus

(316 words)

Author(s): Funke, Peter (Münster) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim)
(Ὀγχηστός/ Onchēstós). [German version] [1] Site, mentioned in Homer, of a common Boeotian sanctuary to Poseidon This item can be found on the following maps: Boeotia, Boeotians Site, already mentioned in Homer (Hom. Il. 2,506; H. Hom. ad Apollinem 229-238; H. Hom. ad Mercurium 185-188), of a common Boeotian sanctuary to Poseidon, whose origins may stretch back as far as the Mycenaean period [3]. Initially O. probably belonged to Thebes and from the 5th cent. BC to Haliartus; in the Hellenistic period O. was the political…

Pindus

(412 words)

Author(s): Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Funke, Peter (Münster)
[German version] [1] Mountain range (ὁ/ἡ Πίνδος; ho/hē Píndos). In antiquity, P. denoted only the central part of the huge, almost inaccessible wall of mountains traversing the whole of north and central Greece from north to south in a series of chains, most of which are over 2000 m in elevation, south of the Zygos Pass (Metsovo Pass, el. 1650 m) and west of Thessaly (Thessalians), dividing the river basins of the Peneius in the east and the Achelous [1] in the west. The mountain ranges to the north of …
▲   Back to top   ▲